Klimawandel: Antarktische Brise bringt Schnee und Kälte in Teile Australiens – Schweigen der Medien (Videos)

Australiens „Grand Solar Minimum“ – Sommer, der Rekordkälte / Hitze, Dürre / Überschwemmungen, Brände und Staubstürme mit sich brachte, hatte einen letzten Stich im Kartenspiel: einen weiteren Wirbel seltenen Sommerschnees.

Während der Sommer in Down Under am Samstag, dem 29. Februar, offiziell endete, begann am Mittwoch, dem 26. Februar, eine weitere Explosion von schwerem, unerwartetem Schnee, Teile von Tasmanien zu begraben.

Berggebiete des isolierten Inselstaates meldeten große Ansammlungen von Schnee zum Wochenende. Lokale Meteorologen warnten, dass sich in den kommenden Tagen noch mehr Schnee über 1.000 m (3.280 ft) niederlassen könnte – einschließlich Mount Field und Wellington.

Während es möglich ist, dass das ganze Jahr über Schnee auf den Bergen Tasmaniens fällt – aufgrund von Wetterereignissen in der Antarktis -, sagten Prognostiker, dass dies in den Sommermonaten wirklich ziemlich selten ist (Laien-Klimaforscher: Eisbrecher Forschungsschiff Polarstern steckt im Eis fest – kein Kipppunkt beim arktischen Meereis).

Ich denke, wir können dies zu der wachsenden Liste australischer Wetterereignisse hinzufügen, die die warmherzigen Mainstream-Medien nicht mit einem langen Skistock berühren – eine Liste mit dem seltenen Schneefall, der Anfang Februar gemeldet wurde:

 

 

04. Februar 2020:

In den letzten Tagen ist auf mehreren australischen Gebieten seltener Sommerschnee gefallen, da ein Großteil des Kontinents von anomaler Kälte erfasst wird.

Das Bureau of Meteorology hat bestätigt, dass sich am Wochenende auf Cradle Mountain im Norden Tasmaniens Schnee niedergelassen hat. Einer der Wissenschaftler Luke Johnston sagte, es habe gezeigt, wie volatil das Wetter in Tasmanien sein könnte, angesichts des in der vergangenen Woche beobachteten 40-Grad-Hochs (Der Klimaschwindel fällt in sich zusammen, indem neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass menschliches Handeln praktisch keinen Einfluss auf die globalen Temperaturen hat).

“Es ist sicherlich ein extremes Beispiel dafür, wie sich das Wetter in Tasmanien ziemlich schnell ändern kann”, sagte er.

Schnee wurde auch im Süden und Westen des isolierten Inselstaates beobachtet, einschließlich der seltenen Sommerfälle am Mount Wellington in Tasmaniens südöstlicher Küstenregion. Wie von 9news.com.au berichtet, brachte der Montag „starken Schneefall und Temperaturen von -1 ° C“ auf den Bergen.

“Wir waren sprachlos”, sagte Herr Van Beek, der mit seiner Familie im nahe gelegenen Hobart Urlaub macht.

„Als wir vorfuhren, sahen wir, dass bereits Schnee auf den Bäumen und im Gras lag, und dann kam diese Wolke über uns und wir konnten nichts sehen, sie war völlig weiß und 10 Minuten später schneite es“, sagte er (Jüngste Klima-Warnung von NASA und NOAA beruhen auf absichtlich gefälschten Daten).

(Es war das erste Mal, dass Herr Van Beeks Sohn Schnee sah)

Sowie die Rekordkälte, die den Kontinent im Januar 2020 erfasste:

Teile von Südaustralien haben gerade einige ihrer kältesten Januar-Tage aller Zeiten erlebt – Adelaide hat es verpasst, seinen Rekord von 1970 um nur 0,7 ° C zu übertreffen.

Die Temperatur an der Wetterstation West Terrace in Adelaide erreichte am Sonntag nur 16,6 ° C – etwa 13 ° Cunter dem Durchschnitt der Jahreszeit und unter der niedrigsten Tiefsttemperatur im Januar, der 17,1 ° C von 1970.

Aufgrund der umstrittenen Art und Weise, wie jetzt die Höchsttemperaturen in Australien “als höchsten Wert während der 24 Stunden bis 9 Uhr jeden Tag” misst, ist eine Beobachtung von 17,8 ° C am Standort West Terrace in Adelaide kurz vor 9 Uhr am Montag als offizieller Wert gesunken, max. für den Zeitraum von 24 Stunden.

Adelaide hat es vielleicht knapp verpasst, aber mehr als 25 Standorte in ganz Südaustralien haben gerade ihre kältesten Januar-Tage verzeichnet, wie von http://www.adelaidenow.com.au berichtet (Schwache Sonne: Klimaschock – Kleine Eiszeit für 2020 bis 2053 vorausgesagt).

Es gibt weitaus größere Faktoren, die zur Intensität von Waldbränden beitragen als die Temperatur – Passatwinde sind eine davon, obwohl das Hauptproblem diesmal wahrscheinlich die schlimme Misswirtschaft der Wälder ist. Eine Vielzahl von kontrollierten Verbrennungen wurde in den letzten Monaten reduziert oder sogar ganz aufgehoben.

Fakten wie diese spielen jedoch in der emotionalen Debatte um den Klimawandel keine Rolle. Alles, was ich oben geschrieben habe, hat wenig Hoffnung, gegen ein Foto eines brennenden Koalabären anzutreten. Unabhängig von der Drehung bleibt jedoch die Tatsache bestehen, dass Australien derzeit ungewöhnlich kalt ist.

Dort kann es keine Debatte geben. In einer Apokalypse, die wir als hitzeinduziertes Klima speisen, sind viele Orte in Down Under derzeit die kältesten, die sie jemals für die Jahreszeit gewesen sind.

Vorhersehbarerweise schweigen 99 Prozent der alternativen und Mainstreammedien (Klimasturz: Saudi-Arabien mit Kälterekord und Schneefall in der Wüste – Auswirkungen des solaren Minimums auf die Temperatur (Videos)).

Stattdessen werden ihre Titelseiten von dieser Horde egozentrischer, schlecht informierter Puppen dominiert, die über die Golden Globes weinen.

Video:

 

 

Dies ist der Stand der modernen Klimawissenschaft.

Der Mainstream, welcher von Hitze und Waldbränden besessen ist, hat sich selbst blind gemacht für die wirkliche Bedrohung – die immer weiter allgegenwärtige Kälte, die durch historisch niedrige Sonnenaktivität, wolkenkeimbildende kosmische Strahlen und einen meridionalen Jetstream-Fluss hervorgerufen wird.

Der Jetstream verändert sich

Zunehmende extreme Schwankungen sind für uns alle weltweit in der Wettervorhersage enthalten, da die historisch niedrige Sonnenaktivität den Jetstream weiterhin schwächt und seinen üblichen engen zonalen Fluss auf einen eher welligen meridionalen zurückführt:

Und je nachdem, auf welcher Seite des Jetstreams Sie sich befinden, können Sie entweder die polare Kälte oder die anomale tropische Hitze spüren.

In jüngster Zeit leidet beispielsweise auf der Nordhalbkugel die Mehrheit Nordamerikas unter weit unterdurchschnittlichen Temperaturen, während in weiten Teilen Europas ungewöhnlich milde Bedingungen herrschen. Und auf der südlichen Hemisphäre ist Australien an der Reihe, anomale Kälte zu erleiden, während Südafrika glüht.

Das vollständige Bild wird von dem Mainstream nie enthüllt. Ihre Agenda-gesteuerte Berichterstattung lässt nur eine Seite der Geschichte zu – Hitze und Dürre. Unabhängig davon, auf welcher Seite des Jetstreams Sie sich befinden, können sich beide Einstellungen negativ auf die Pflanzenproduktion auswirken (HAARP: Das US-Militär hat in einem Bericht angedeutet, dass es in Kriegen die Wettermaschine einsetzen wird).

Und wir erleben bereits dramatische Einbußen bei Ertrag und Qualität in den Brotkörben der Welt – der Weizenpreis zum Beispiel liegt jetzt auf einem viereinhalbjährigen Hoch und steigt schnell an.

Eine Intensivierung dieses meridionalen Jetstream-Flusses ist in all unseren Zukunftsaussichten zu beobachten, und das Phänomen wird nicht durch die Erhöhung und durchaus vorteilhaften atmosphärischen CO2-Werte verursacht.

Nein, nicht Sie oder ich verursachen diesen Klimawandel, sondern die Sonne – wie immer! (Die NASA gibt zu, daß der Klimawandel natürlich ist und von der Sonne verursacht wird).

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Quellen: PublicDomain/electroverse.net am 03.03.2020

https://www.pravda-tv.com/2020/03/klimawandel-antarktische-brise-bringt-schnee-und-kaelte-in-teile-australiens-schweigen-der-medien-videos/

Warum brennt Australien? Von wegen Klimawandel!

 

TEAM HEIMAT

Am 12.01.2020 veröffentlicht

Nicht der Klimawandel ist schuld an den verheerenden Bränden in Australien, sondern die Minengesellschaften die, die natürlichen Wasserverläufe umgeleitet haben und ca. vorwiegend junge Brandstifter.
#Australien, #Buschfeuer, #Brandstifter
Quelle thecrowhouse übersetzt von Gerhard Wisnewski:
https://www.youtube.com/watch?v=PBsFV…
▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich. Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben. Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!
Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST:
carstenjahn@hotmail.de
Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…
Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Australien2020…When the World is burning

 

Volksentscheid MF

Am 12.01.2020 veröffentlicht

Volksentscheid MF ist ein alternatives Nachrichtenmedium was
von der Geopolitik über das Finanzsystem, der neuen Weltordnung bis hin zu gesellschaftlichen Themen in den verschiedensten Lebensbereichen alternativ zu den Massenmedien informiert.
Wie ihr wisst, werden Wir in allen relevanten Bereichen des Lebens belogen, betrogen und verraten, sonst würdet Ihr nicht Teil der Bewegung sein, sondern den schönen Dingen des Lebens folgen.
Um so wichtiger sind die Alternativen die sich dadurch bilden.
Wer die Deutungshoheit besitzt hat die Macht die Geschehnisse zu beeinflussen, negativ wie positiv, dass hat Uns schon die Geschichte gelehrt und die so genannte Elite eindrucksvoll in der Vergangenheit und Gegenwart bewiesen.
Die Vergangenheit lässt sich nicht mehr ändern, aber Wir haben die Möglichkeit unsere Gegenwart zu beeinflussen um unser aller Zukunft zu gestalten und genau da müssen Wir ansetzen.

#WE #ARE #THE #NEWS #NOW

Wir Menschen sind von nun an die Nachrichten! Die Medien, Politik und Geheimdienste konspirieren und überschütten uns mit Korruption, inszenierten Terror aller Art, Lügen-Propaganda, verdrehen von Tatsachen, Migration und Vergiftung von Körper und Geist.

Es ist Zeit, dass wir uns zu einem Zentralen Punkt zusammenschließen, die Menschen Informieren und kontinuierlich Lösungsvorschläge anbieten.

Wir haben nur diese eine Chance und diese eine Chance müssen wir nutzen.

#MTWGA

#MAKE #THE #WORLD #GREAT #AGAIN

*Mach die Welt wieder großartig.

https://www.facebook.com/pg/QanonFuch…

https://t.me/VolksentscheidMF

https://vk.com/id576557928

In diesem Sinne, gebt Obacht und acht auf Euch selbst.

Euer Team Volksentscheid MF

Buschfeuer Australien 3 ►$100.000 Strafe weil er überlebte

 

Akademie Raddy

Am 09.01.2020 veröffentlicht

Quelle und Fotos:
Sehr bekannte englische Zeitung:
https://www.dailymail.co.uk/news/arti…

In dem Bericht erzählt auch der bekannte Schauspieler Russell Crowe, dass er durch so einen Brandsperre sein Haus gerettet hat. Umweltschützer und Tierschützer hetzten aber gegen die Errichtung von Brandsperren, weil Bäume „wichtig“ sind. Nun haben sie überhaupt keine Bäume mehr.

Ein anderer Landbesitzer wurde zu einer Strafe von 1 Million Dollar verurteilt, weil er seine eigenen Bäume aus Brandschutzgründen gefällt hatte.

Schöne neue Windkraft-Welt: Ein Blick in den zukünftigen Abgrund

von https://sciencefiles.org

Australien hat schon früh die eigene Energieversorgung umgebaut. Erneuerbare Energien, so hat auch in Australien der Schlachtruf gelautet. Windparks schossen aus dem Boden, Kohlekraftwerke wurden vom Netz genommen, stillgelegt und gesprengt. Mittlerweile kommen rund 48% der Energieversorgung in Australien aus erneuerbarer Energie aus Wind- und Solarenergie.

Rund die Hälfte der Energieversorgung auf angeblich erneuerbare Stromquellen zu bauen, ist ein teueres Spiel, weil Windkraft und Solarenergie nur mit staatlichen Subventionen überleben können, und es ist ein riskantes Spiel, weil die Gegenleistung für die hohen Subventionen darin besteht, Strom mit großer Unzuverlässigkeit zu liefern.

Die australische Situation, die den Hintergrund zu Ian Plimers neuem Buch “The Climate Change Delusion and the Great Electricity Ripoff” bildet, ist der Situation, auf die die deutsche Entwicklung sich zubewegt, sehr gut vergleichbar. Betrachtet man die Situation in Australien, dann sieht man, was der deutschen Gesellschaft als Ergebnis der “collective climate madness” droht.


 


Aus dem folgenden Interview, das Benny Peiser mit Ian Plimer geführt hat, haben wir die Kosten, die durch den Energiewende-Wahnsinn produziert werden, zusammengestellt, Kosten, die sich heute bereits benennen lassen, die in Australien alle nachgewiesen werden können und die in Deutschland in Teilen ebenfalls bereits vorhanden sind:

  • Die Strompreise explodieren;
  • Die Stromversorgung wird erratisch;
  • Unternehmen wandern ab;
  • Strom-Armut wird zum Massenphänomen;
  • Strom-Blackouts werden zur Normalität;
  • Dieselgeneratoren müssen von Stromversorgern und Privatpersonen gekauft werden, um als Backup für die unzuverlässige Wind- und Solarenergie zu dienen;
  • Der Flächenverbrauch für die erneuerbare Manie ist riesig;
  • Zur Herstellung von einem Windrad wird mehr CO2 emittiert als durch das Windrad über seine gesamte Lebenszeit eingespart werden kann;

Um diesen Wahnsinn durchzusetzen, hat sich die Erneuerbare Energien Mafia bekanntlich die Erzählung einfallen lassen, dass CO2 den Planeten erwärmt, dies obwohl Eisbohrkerne eindeutig zeigen, dass die Erwärmung der Erde der Erhöhung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre immer vorausgegangen ist.

In Zeiten, in denen Kinder und Hysteriker Politik machen, kommt man selbst mit den offenkundigsten und unglaublichsten Lügen durch, jedenfalls bei denen, die immer froh sind, wenn sie eine vermeintliche Mehrheitsmeinung finden, an die sie sich anhängen können.

Nun viel Spaß mit Ian Pilmer. Das Interview gibt es hier auf YouTube, über die Settings (Rädchen) können Untertitel in deutscher Übersetzung eingestellt werden.

 

 

https://sciencefiles.org/2019/11/30/schone-neue-windkraft-welt-ein-blick-in-den-zukunftigen-abgrund/

Grüne Heuchler errichten Windstromanlagen gerne bei anderen, aber nie in eigener Nähe

von https://www.journalistenwatch.com

Windkraft (Foto: Von Pla2na/Shutterstock)
Windkraft (Foto: Von Pla2na/Shutterstock)Grüne sind immer bereit, Hunderte von riesigen 240-Meter-Industriewindstromanlagen bei Ihnen, liebe Leser, in der Nähe zu errichten – aber werden verrückt, wenn der „Gefallen“ in der Nähe ihres eigenes Grundstücks erwidert werden könnte. Die Zerstörung Ihres Paradieses ist ein Opfer, zu dem die unwilligen Anwohner immer aufgerufen werden, denn schließlich geht es um die Rettung des Planeten. Baugenehmigungen werden bevorzugt erteilt. – Einleitung durch den Übersetzer

Als der frühere Vorsitzende der Grünen Partei, Dr. Bob Brown erfuhr, dass einige dieser Dinger im Nordwesten seines Heimatstaates Tasmanien gepflanzt werden sollten, war sein Aufschrei über die monströsen Windturbinen weit und breit zu hören. Aber bei den Olympischen Spielen grüner Heuchler ist Dr. Bob weit davon entfernt, allein zu sein.

Es gibt eine fast unheimliche, [reziprok, proportionale] Beziehung zwischen den Wohnorten der lautesten Befürworter dieser Dinge und der Wahrscheinlichkeit, dass sie jemals selbst gezwungen sein werden, in den flackernden Schatten von Rotorflügeln zu leben.

Aber es ist nicht nur Ignoranz gegenüber der Notlage der Landbewohner, die dort ihre Häuser haben und sauer gemacht werden, von dem bei schönen aber windigen Tagen praktisch unaufhörlichen Getöse und Mahlen des Cocktails aus niederfrequentem Lärm und Infraschall. Es ist eine Art institutionalisierter Bosheit im Spiel. Besonders von denen, die gewählt wurden, um ihre Mitbürger zu schützen. Es ist ein Punkt, den Maurice Newman in diesem von The Australian veröffentlichten Kommentar aufgegriffen hat.

Während es fast zwei Wochen dauerte, bis die Australian Broadcasting Corporationes ABC endlich darüber berichtete, kämpft der frühere Grünen-Führer Bob Brown gegen den geplanten Mega-Windpark Robbins Island, der im Nordwesten Tasmaniens gebaut werden soll. Er sagt, es würde die Aussicht verderben und Vögel töten.

Na sowas, wer hätte das gedacht?

Brown glaubt, dass der Plan visuell einen Schritt zu weit geht: „Die Seefahrer werden diese Haarbürste aus hohen Türmen aus 50 km Entfernung vom Meer aus sehen und die in den Höhenlagen wohnenden Landratten werden es aus noch größerer Entfernung sehen.“

Er argumentiert, dass die Öffentlichkeit nicht angemessen über die privaten Deals, die öffentlichen Auswirkungen oder die Kosten-Nutzen-Analysen eines der größten Windparkprojekte der Welt informiert worden sei. Dabei gibt es nichts Neues. Dies ist die Welt, die Brown und seine sich global erwärmenden Gefolgsleute seit Jahrzehnten erbarmungslos anderen zugefügt haben.

Die Zeit wird zeigen, ob seine Kampagne gegen die Pläne bezüglich Robbins Islands erfolgreich ist. Wenn er scheitert, werden diese „Seefahrer“ und „erhöht wohnenden Landratten“ mit dem gleichen entweihten Land und den gleichen Seestücken konfrontiert sein, mit denen Tausende von Australier auf dem Lande täglich leben müssen.

Die letzteren leben hauptsächlich in dichter besiedelten Gebieten als Robbins Island. Auch sie lehnten Windparks ab, nur um Vorträge von ideologisch motivierten Bürokraten zu erhalten. Sie sollten die Entwicklungen „zum Wohle der Allgemeinheit“ und „Wenn wir genug Wind haben, brauchen wir keine Kohle“ akzeptieren. Die nachhaltige Zerstörung ihrer Umwelt war einfach „Kollateralschaden“.

Als einige Menschen klagten, dass ihnen die Ruhe und der Schlaf durch hörbare und unhörbare Turbinengeräusche entzogen wurde, sagten Minister und Beamte, ihre Symptome seien „eingebildet“. Dann wanden sie sich an die Ärzteschaft, jedoch gaben sowohl die Australian Medical Association als auch der National Health and Medical Research Council an, sie hätten keine „beständigen Beweise“ für einen Zusammenhang gefunden. Die Opfer argumentierten, die Forschung sei von schlechter Qualität und voreingenommen.

Infolgedessen bleiben viele betroffene Bewohner in unverkäuflichen Häusern gefangen und suchen vorübergehend Zuflucht bei ruhiger wohnenden Freunden und Verwandten. Einige haben ihre Farmen aufgegeben. Wieder andere haben sich gar das Leben genommen.

Dr. CD Hanning und Alun Evans schrieben 2012 u.a. im British Medical Journal: „Die Verantwortung für den Nachweis der Sicherheit liegt bei denjenigen, die neue Formen der Umweltbelastung einführen, einschließlich der Lärmbelastung, und nicht bei denjenigen, die den Belastungen ausgesetzt sind. Ein wichtiges Prinzip der öffentlichen Gesundheitsmedizin ist die Prävention. In Australien gilt dieses Prinzip nicht. Sogar die Weltgesundheitsorganisation berücksichtigt jetzt den Lärm von Windkraftanlagen als Quelle potenzieller gesundheitlicher Auswirkungen.

Der australische Umweltredakteur Graham Lloyd führt mehrere Beispiele für die doppelten Umweltstandards der Windindustrie auf. Er berichtet, wie Berater der Windindustrie den Landwirten geraten haben, Feuchtgebiete illegal zu entwässern, „damit die Brolgas nicht ins Nest zurückkehren“ [Australischer Kranich], sowie die Auswirkungen auf die Vogelwelt stark zurückhaltend geschildert haben und wie Grüne „die Zerstörung von Feuchtgebieten, einheimischer Vegetation und einheimischen Arten stillschweigend dulden , nur damit Windparks gebaut werden können“. Verglichen mit ihrer unendlichen Kampagne, den Schwarzkehlfink vor der geplanten Adani-Kohlenmine zu retten, ist dies sicherlich eine neue Spitze der Heuchelei.

Clive Hambler, ein angesehener britischer Ökologe, sieht das Verhalten von Big Wind als globales Problem. Er sagt, die Windindustrie „verwüstet Populationen seltener Vögel und Fledermäuse auf der ganzen Welt und treibt einige bis zum Aussterben“. Er ist sich sicher: „die Öffentlichkeit ist sich dieses Gemetzels nicht bewusst, weil die Windindustrie (mit der beschämenden Komplizenschaft einiger ornithologischer Organisationen)sich große Mühe gibt, es zu vertuschen – bis hin zum Begraben der Leichen von Opfern“.

Hambler hätte mitschuldige Regierungen auf seiner Liste hinzufügen sollen. John Madigan, Senator der Democratic Labour Party, erklärte 2013 gegenüber dem Parlament: „Die große Windenergiebranche darf in Australien tun, was sie will, wo sie will. Windenergie sollte eine Geschichte positiver Maßnahmen und Veränderungen sein. Die wahre Geschichte ist vielmehr ein Versagen der Vorschriften, eine Schädigung der Anwohner, Umweltschäden, falsch ausgestellte Zertifikate für erneuerbare Energien und ein diskreditiertes RET-System. “ [RET …~ Zielmarge EE Anteile]

Das ist wahr. „Big Wind Industrie“ ist der ultimative Zufluchtsort für die Anlage suchenden der Welt geworden. Es hat enge Beziehungen zu Aktivisten der globalen Erwärmung geknüpft. Aufgrund der Verbindungen der Regierung konnten fehlerhafte und widersprüchliche Umweltverträglichkeitsprüfungen problemlos durchgeführt werden. Es verspricht Beschäftigung und liefert wenig. Nicht konforme Windparkbetreiber kassieren seit Jahren Verbrauchersubventionen und Steuersubventionen.

Nach dem Stromausfall von 850.000 Häusern und Unternehmen in Südaustralien haben die Behörden schließlich gegen eine Reihe von Windenergieerzeugern Klage erhoben, weil sie mutmaßlich nicht sichergestellt haben, dass ihre Kraftwerke die grundlegenden Leistungsanforderungen erfüllen.

Allgemein hat die Regierungs-Wind-Koalition einen zweifelhaften Ruf. Sie wurde von Skandalen erschüttert, wie den 110 Millionen Euro, die an spanische Regierungsbeamte gezahlt wurden.

[Spanische Steuerbehörde deckt 2015 Rückzahlungsplan für Windparks auf
Enormer Windpark-Korruptionsskandal in Spanien
Nur ein Teil der spanischen Presse berichtet über die Geschichte, und die Fernsehsender ignorieren sie bisher. Das Windgeschäft ist in diesem Land, in dem Greenpeace und andere windverrückte NGOs ein großes Publikum haben, tabu….]

Ähnliche Korruptionsfälle wurden in Frankreich und den USA festgestellt. Es hat vertuschte lebensbedrohliche Turbinenunfälle, Umweltschäden und gelöschte gesundheitsschädliche Daten umfasst. Trotz aller Bemühungen scheinen diese Koalitionen die Kontrolle über die Agenda zu verlieren. Das Wachstum der weltweiten Windkapazität ist im vergangenen Jahr ins Stocken geraten.

Einer der Gründe ist das rechtliche Vorgehen von Natur- und Waldschützern, die wie neuerdings Brown gegen neue Windparks kämpfen. Sie können die Auswirkungen auf gefährdete Vogelarten, Fledermäuse und sogar Insekten nicht länger ignorieren. Ihre Intervention fiel mit einer wachsenden politischen Gegenreaktion zusammen, da die wirtschaftlichen Kosten, die schlechte Zuverlässigkeit und die aufkommenden Gesundheitsprobleme im Zusammenhang mit Windstrom die Aufmerksamkeit der Wähler auf sich ziehen.

Plötzlich sind bisher tabuisierte Fragen zu hören. Werden zum Beispiel die Emissionen, die beim Bau und der Installation von Turbinen entstehen, jemals wirklich ausgeglichen? Sollte die Ausbreitung von Freileitungen angesichts der großen Auswirkungen auf die Vogelsterblichkeit und möglicher Zusammenhänge mit Leukämie bei Kindern begrenzt werden? Und wer zahlt bei geschätzten 43 Millionen Tonnen nicht wiederverwertbaren Rotorflügeln bis 2050 die Kosten für die Stilllegung?

Brown und seine Mitreisenden fangen an zu lernen, dass „Trauer immer noch auf den Fersen des Vergnügens ist„.

The Australian

Gefunden auf Stopthesethings vom 25.08.2019

Übersetzt durch Andreas Demmig

‘Green’ Hypocrites Want Industrial Wind Turbines in YOUR Backyard, But Never in Theirs

Der Artikel erschien zuerst hier

https://www.journalistenwatch.com/2019/09/05/gruene-heuchler-windstromanlagen/

Leyline Untersberg Uluru – ein geomantischer Vergleich zweier heiliger Berge

von http://www.untersberg.org

Der Untersberg besitzt nicht nur äußerlich eine Ähnlichkeit mit dem Ayers Rock.
Der Name der Aborigines für den Ayers Rock – der sich jetzt auch wieder durchsetzt – weil er eben der ältere Name jenes heiligen Berges ist, heißt Uluru.

U – wie Untersberg
U – wie Uluru

Der Untersberg ist auf der oberen Erdhalbkugel.
Der Uluru auf der unteren Erdhalbkugel („down under“ ).Untersberg Uluru Leyline_bearbeitet-1 klein

Der Untersberg ist ein Herz-chakra der Erde.
Der Uluru ist ein Solar-plexus-chakra der Erde.
Der Uluru ist aber zugleich auch das Herz Australiens.
Beide Berge besitzen in ihrer Herzform eine Analogie.

Der Untersberg besitzt den Endzeitmythos vom Kaiser Karl und seiner letzten Schlacht.
Der Uluru besitzt den Schöpfungsmythos von der Regenbogenschlange, die den australischen Kontinent erschaffen hat.
Rainbow-Serpent-1
Der Untersberg ist ein heiliger Berg des Berchtesgadener und Salzburger Landes.
Der Uluru ist DER heilige Berg der Aborigines.

Der Untersberg hat auf seiner Oberfläche eine markante Einkerbung – die Mittagsscharte, von der aus zentrale Mythen und seine Zeitanomalien wirken.
Der Uluru besitzt eine ähnliche Einkerbung, über deren mythologische und geomantische Bedeutung ich noch nichts weiss – allerdings hat am Uluru jede Besonderheit in seiner Struktur eine sakrale Bedeutung für die Natives. 608690-Don-t-Climb-Uluru-0

Am Untersberg gibt es Zeitanomalien, die in der Neuzeit wie in der Frühgeschichte wirkungsvoll waren und sind
zugleich verteilen sich netzförmig die Kraftlinien der 12 Untersbergkirchen aus der Lazarus-Sage.
Am Uluru beginnt die Traumzeit – die Songlines verteilen sich dort wiederum netzförmig.

Auf der Verbindungslinie (Leyline) der beiden Berge liegt in der Mitte ein weiterer heiliger Berg:
der Adams Peak in Sri Lanka.

Bei beiden Bergen spielt die Unterwelt als Ahnenwelt eine große Rolle.

http://www.untersberg.org/html/leyline_untersberg_uluru.html

Am Tag des Anschlags fand wieder eine Übung statt

von Freeman

Am 19. März hat die Nachrichtenseite stuff.co.nz einen Artikel veröffentlicht, der enthüllt, dass am selben Tag, an dem der „Terroranschlag“ in Christchurch stattfand, eine grossangelegte Polizeiübung genau in dieser Stadt durchgeführt wurde. Während der Übung waren „Spezialisten“ der neuseeländischen Streitkräfte und anderer Nationen anwesend.

Die Teilnehmer an der Übung im Stadtzentrum trugen bereits ihre Ausrüstung, als der erste 111 Anruf um 13:41 Uhr (Lokalzeit) am Freitag am 15. März erfolgte„, steht im Artikel.

Am Einsatz beteiligten sich Beamte der polizeilichen Spezialtaktik- gruppe (STG), der NZDF, der australischen Polizei und der Polizei in Hongkong, sagte ein Sprecher der neuseeländischen Polizei.

Weiter hier

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/03/am-tag-des-anschlags-fand-wieder-eine.html

Erneut katholischer Priester in Australien wegen Kindesmissbrauchs festgenommen

Epoch Times

Einzug beim Hauptgottesdienst beim Katholikentag unter dem Motto „Suche Frieden“ in Münster. Symbolbild.Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

 

Eine Woche nach der Verurteilung des Kardinals George Pell zu sechs Jahren Haft hat die australische Polizei einen weiteren katholischen Priester wegen Kindesmissbrauchs festgenommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wird der 61-Jährige verdächtigt, im Jahr 1993 einen 15-jährigen Jungen an einer Schule in einem Vorort von Sydney missbraucht zu haben.

Am Mittwoch wurde er formell beschuldigt und bis zu einer Gerichtsanhörung im Mai gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß gesetzt. Nach Angaben der Polizei hat die Kirche den Priester suspendiert.

Der australische Kurienkardinal und frühere Vatikan-Finanzchef Pell war vor einer Woche wegen Kindesmissbrauchs zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Melbourne verkündete am Mittwoch das Strafmaß gegen den 77-Jährigen, der im Dezember des sexuellen Missbrauchs von zwei Chorknaben schuldig gesprochen worden war.

https://www.epochtimes.de/politik/welt/erneut-katholischer-priester-in-australien-wegen-kindesmissbrauchs-festgenommen-a2829739.html