Bill Gates vom kriminellen Milliardär-Klub/”Klub der Guten” warnt Europa: “Stopp Zustrom schwarzer Afrikaner”. Plötzlicher Globalisten-Rassismus/”Hassrede”!

Bill Gates ist für seine Impfungs-Manie – die ihn oft in ernsthafte Schwierigkeiten gebracht hat -z.B. ist er aufgrund seiner Ausprobieren von Impfstoffen an 3. Welt Einwohnern  vor Indiens Obersten Gerichtshof geladen worden – sowie seine Investitionen in Monsanto’s giftige / Roundup GVO in Indien und Afrika sowie seine Arbeit für die Entvölkerung bekannt.

Finanznachrichten.de 2.Juli 2017 und  Russia Today 5 July 2017 und The Daily Mail 4 July 2017: Microsoft-Gründer Bill Gates hat Europa aufgefordert, aufzuhören, Großzügigkeit gegenüber Asylsuchenden zu demonstrieren, um einen überwältigenden Migrationszufluss zu vermeiden. Er rät auch den europäischen Staaten, den Afrikanern kräftig zu erschweren,  im Kontinent anzugelangen.

Während eines Interviews mit Deutschlands Die Welt am Sonntag warnte Gates, einer der reichsten Menschen auf dem Planeten, vor den gravierenden Konsequenzen,  der ausufernden Großzügigkeit gegenüber Flüchtlingen, die nach Europa kommen, und deren Zahl nur steigen werde, wenn nicht etwas getan werde.
“Auf der einen Seite will man Großzügigkeit demonstrieren und Flüchtlinge aufnehmen, aber je großzügiger man ist, desto mehr spricht es sich herum – was wiederum mehr Menschen motiviert , Afrika zu verlassen”, sagte Gates.

Während Deutschland einer der Pioniere der offenen Türpolitik ist, kann es nicht “die riesige, riesige Anzahl von Menschen, die ihren Weg nach Europa machen wollen, aufnehmen“. Somit hat Gates den europäischen Nationen empfohlen, Maßnahmen zu ergreifen, um es den “Afrikanern zu erschweren, den Kontinent über die gängigen Transitwege zu erreichen.”

WENN NUN PLÖTZLICH EIN MITGLIED DES KRIMINELLEN GLOBALISTEN-BILLIONÄR-KLUBS der “PHILANTHROPEN” DAS MASSEN-EINWANDERUNGS-  UND RASSENMISCHUNGS-PROGRAMM DER RABBINER UND  DES  EU-VATERS, COUDENHOVE KALERGI,  AUFGIBT, MUSS MAN FRAGEN: WARUM – WELCHER SCHMUTZIGER  TRICK STECKT  HINTER DIESER PLÖTZLICHEN ÄNDERUNG DER IDEOLOGIE?

Gates will drastische Minderung der Menschheit,  ihre Zahl sieht er  als “Alptraum”, wie es aus den obigen Links hervorgeht – und vor allem aus dem Treffen im “Klub der Guten” mit David Rockefeller, George Soros und mehr dieser Art – berichtet in der London Times und dem  WND am 24 May 2009
Ist Gates rassistisch geworden – sieht er ein, dass unterschiedliche Rassen, Intelligenz-Niveaus und Kulturen nicht ohne katastrophale Ergebnisse gemischt werden können? Kaum – denn es ist  das Ziel von seinem Schlag, die alte Weltordnung im Chaos zu ertränken, um ihren Illuminaten/Freimaurer-NWO/Weltregierung zu bauen.

 

 

Am 17. August 2014 brachte ich den folgenden Artikel, der den Milliardärklub/”Klub der Guten” als Schwerkriminelle enthüllte:

US-Senats-Bericht: Illuminaten-Milliardärklub kaufte Umwelt-Schützer und Obama-Regierung für grünen Kommunismus

Der Klima-Betrug ist nur ein verlogener  korporativer Versuch,  Eine-Welt Regierungsgewalt der Illuminaten – die Agenda 21 zu ergreifen.

Eine explosive 92-seitige Studie wurde von US-republikanischen Senatoren unter dem Titel “Die Kette des Umwelt-Kommandos: Wie der Club der Milliardäre und ihre Stiftungen die  Umweltbewegung und Obamas EPA (US Environmental Protection Agency) beherrschen” letzte Woche veröffentlicht,

david-rockefellerDieser  “Milliardär-Klub” hat Mitglieder wie David Rockefeller (links), Bill Gates (untern rechts), Operah Winfrey, Ted Turner, Michael Bloomberg, Warren Buffett, George Soros usw.

 The London Times on 24 May 2009   hatte einen Bericht von einem Treffen dieses “Guten Clubs” der “Philanthropen”: “Ein Konsens kam heraus, dass sie eine Strategie unterstützen wollten, dieBevölkerungswachstum als
potenziell katastrophale ökologische, soziale und Industrie-Bedrohung angehen sollte. “Dies ist so ein Alptraum, dass alle in dieser Gruppe sich einig sind, dass es groß-Hirn-Antworten bedarf”, sagte ein Gast. “Sie müssenunabhängig von Regierungsbehörden  sein, die nicht in der Lage sind, die Katastrophe, die wir alle drohen sehen, abzuwenden.”
Sie wollten Reiche zu Reichen reden, ... als Alternative Weltregierung “, sagte er.” Diese Leute sind an der Spitze der Neuen Weltordnung.

The New American 6 Aug. 2014 fasst die kriminellen Aktivitäten des sogenannten “Milliardärklubslubs” zusammen: Das Schattennetz giesst Mittel auf die Umweltschützer der so genannten “grünen Bewegung”.
Top-Insider wie David Rockefeller und Bill Gates sind tief verstrickt, u.a. über die in Kalifornien ansässige linksgerichtete Sea  Change Foundationund  hier, die zig Millionen Dollar an große, aber diskrete Stiftungen und prominente Umweltaktivisten kanalisieren, die anstreben, sowohl Zweige der Politik als auch die übergeordnete Politik zu steuern“, so der Bericht.

sorosRechts: George Soros, Milliardär-Klub

Der Report  der Senatoren wurde durch die zunehmend diskreditierten, etablierten Medien  praktisch ignoriert – von denen viele bereitwillig als Propagandasprachrohre der im Senatsbericht Enthüllten dienen. Allerdings hat die Untersuchung   in den alternativen Medien Aufsehen verursacht, und Kritiker fordern nun formale Untersuchungen und Rechenschaft. Gesetzgeber sind auch verärgert.

Hier folgt eine Übersicht über die kriminellen/ tief unmoralischen Handlungen des “Milliardärklubs” der Illuminaten:
1) Dieses Netzwerk mag in seinen umstrittenen Bemühungen, seine Agenten zu wählen, die Kontrolle über die Bundesrechtsrahmen zu ergreifen und seine radikale Agenda darauf, Amerika zu drücken, Bundesgesetze verletzen.
2) Der Milliardärklub hat sich so viel Macht in der Bürokratie gekauft, und sein Netzwerk hat so viel Einfluss in der Regierung ergriffen, dass seine Agenten
3) die Steuerzahler schinden, um seine eigenen Ziele durch die Gewährung von noch mehr Geld an ihre Frontgruppen zu fördern, so die Senats-Ermittler.
Die weltweite globale Erwärmungs-Alarmismus-Industrie, beispielsweise, bringt mehr als 360 Milliarden Dollar Steuergeld pro Jahr ein.
Unter dem falschen Deckmantel der “Philanthropie” ist der Klub  seitens der IRS (US-Steuerbehörde) wenig Kontrolle ausgesetzt.

warren-buffettLinks: Warren Buffett, Milliardär-Klub

4) Das Netzwerk gibt sich grosse Mühe, um seine Aktivitäten, inkl. Schäden an der US-Wirtschaft und dem durchschnittlichen Amerikaner, zu vertuschen. Die knallharte Studie ergab auch, dass der Klub
5),  gesetzlos und im Geheimen, aber
6) in Abstimmung mit den Medienarbeitet und  einen Schwarm von AstroTurfGruppen hat, die buchstäblich die “Umwelt”-Politik in den Vereinigten Staaten dominieren, und zwar durch ihre
7)  Kontrolle über die Umweltschutzbehörde (EPA). “Es gibt eine unglaubliche Menge an Geld hinter der Umweltbewegung und viel zu viel Absprachen zwischen ganz linken Umweltgruppen und der Obama-EPA,  so Sen. David Vitter (R-La.), Der einflussreichste Republikaner in dem Senatsausschuss, der die Untersuchung leitete. Vitter sagte die Operationen des Milliardär-Klubs würden eindeutig entwickelt, um im Schatten zu bleiben.
Mittlerweile finanzieren EPA und andere Bürokratien Legionen von AstroTurf “grünen” Lobbyisten, um mit öffentlichen Geldern für mehr Macht und Steuerzahler-Gelder für die Agenturen selbst zu werben.
Neben der Bereitstellung von Insider-Zugang zu wichtigen politischen Entscheidungen, scheint es, dass Aktivisten der EPA auch durch Zuschüsse an ihre ehemaligen Arbeitgeber und Kollegen Regierungs-Gelder kanalisieren. “oprah winfrey

Rechts: Oprah Winfrey, Milliardärklub

8) Das Netzwerk basiert auf einem “unglaublich anspruchsvollen” System der Frontgruppen und der Ausbeutung der Lücken der Steuerordnung.
9) Die Ränken des Milliardärklubs beziehen auch einengmaschiges Netzwerk von gleichgesinnten Geldgebern, Umweltaktivisten und Regierungsbürokraten mit ein und beinhalten auch
10) Förderung der falschen Propaganda als Wissenschaft getarnt“, so der Bericht. In einigen Fällen fördern die Netzwerk-Fonds pseudo-wissenschaftliche Forschung.

BloombergLinks: Der ehemalige Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, Milliardär-Klub.

11) Die Ergebnisse werden dann von ganz linken “Medien”-Kanälen, die auch Empfänger von Milliardär-Klub-Geldern sind,veröffentlicht.
12) Die super-reichen Finanziers des AstroTurf -Netzwerks sind auch Experten darin,falsche steuerlich absetzbare “wohltätige” Beiträge in politische Ergebnisse umzusetzen, fand der Bericht.
13) Dem Klub wird auch nachgesagt, potenziell mit US-Gesetz in Konflikt zu sein, indem er schwarzes Geld reinwasche, und zwar durch seine Front-Unternehmen und “erzieherischen” Non-Profit  Gruppen, um die Wahlen zu beeinflussen.
14) “Seine Stiftungen scheinen, mit fast jeder Abteilung der Obama-Regierung gemeinsame Sache zu machen. Die Bundesregierung hat keine verfassungsrechtliche Befugnis, eine solche Politik überhaupt  zu verhängen.

mighty g.o.d.Entscheidende mächtige Komponenten der falschen Graswurzel-Netzwerke, die in der Finanzierung der Täuschung und des Extremismus beteiligt sind, umfassen:  denRockefeller Brothers Fund (“Wir bestechen durch den Klimawandel die Welt in die Weltregierung”), die Schmidt Family Foundation, erstellt von Google-Chef Eric Schmidt, und die Heinz-Familienstiftung, die weitgehend von Außenminister John Kerrys Frau gesteuert wird.

Kommentar
Ted-turnerRechts: Ted Turner vom Milliardärklub steht unter demVerdacht, Robert Christian zu sein, der die Georgia Guidestones errichtet hat.

georgia-guidestine-text

Bill Gates kritisiert den Wahnsinn massenweise Zudringlinge aus Afrika aufzunehmen: „Je mehr aufgenommen werden desto mehr kommen“

Österreichs Regierung, die offensichtlich fremden Herre dient, laberte sich diese Woche einen runter daß Österreich mit Militär den Brenner sperren werde gegen die neue Eindringlingsflut der Afrikaner, die sich geradezu obszön vermehren. Italien kritisierte daraufhin Österreichs Vorhaben der Brennersperrung und was tat Kamerad Schnürschuh Ösiland: Zurückrudern. Österreich zog den Schwanz ein.

Dabei ist es so klar wie nur irgendetwas: Pacta sunt servanda, Verträge müssen gehalten werden. Österreich darf wegen der EU seine Grenzen nicht kontrollieren weil die EU versprochen hat den Schutz der Außengrenzen zu übernehmen. Da die EU ganz offenkundig dabei scheitert – und zwar vorsätzlich scheitert, denn die EU will mit der Migrationswaffe Europas organisch gewachsene Kultur und Völker zerstören – die Außengrenzen Europas zu sichern und im Gegenteil übers Mittelmeer massenweise illegale Eindringlinge nach Europa holt erfüllt die EU ihren Teil des Abkommens nicht. Infolgedessen ist kein Staat an das Abkommen mit der EU gebunden – da die EU selbst es ist die das Abkommen bricht. Folglich hat jeder Staat das natürliche Recht seine eigenen Grenzen zu schützen. Aber Österreich versagt hierbei. Damit gibt Österreich sich selbst auf. Ein Staat ohne Grenzen ist kein Staat mehr.

Wer diesem Blog nicht glauben will wird vielleicht Bill Gates Glauben schenken.

Zero Hedge:

 Bill Gates drängt darauf die Großzügigkeit zu stoppen, er fürchtet daß afrikanische Zudringlinge Europa zerstören

Bill Gates Urges End To Generosity, Fears African Refugees Will Decimate Europe

„Einerseits will man Großzügigkeit zeigen und Zudringlinge aufnehmen aber je großzügiger man ist desto mehr spricht sich das herum – was noch mehr Eindringlinge dazu anreizt Afrika zu verlassen …“

„On the one hand you want to demonstrate generosity and take in refugees, but the more generous you are, the more word gets around about this – which in turn motivates more people to leave Africa…“

Überlasst den Negerkontinent den Negern. Afrika geht uns nichts an. Illegale haben hier nichts zu suchen. Sperrt das Mittelmeer.

Express:

Unterstützung für Bill Gates als er von Führern der EU fordert die Flut der Zudringlingsboote zu stoppen

Backing for Bill Gates as he calls on EU leaders to stem flow of migrant boat

Der Gründer von Microsoft, Bill Gates, gewann gestern begeisterten Beifall als er Europa vor seiner „großzügigen“ Haltung gegenüber Eindringlingen aus Afrika warnte

MICROSOFT founder Bill Gates won glowing praise yesterday for warning Europe over its “generous” attitude to migrants from Africa.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/07/06/bill-gates-kritisiert-den-wagnsinn-massenweise-zudringlinge-aus-afrika-aufzunehmen-je-mehr-aufgenommen-werden-desto-mehr-kommen/

Bill Gates will Entwicklungshilfegelder anzapfen

Des Teufels General

“Wenn man die Bevölkerung eindämmen will, ist es extrem wichtig, dass dies nicht durch die verdammten Yankees getan wird, sondern von der UN. Die Sache ist nämlich die, dass es dann nicht als Genozid angesehen wird…..Wenn man ein bunte UN-Truppe hinschickt, hat man einen viel besseren Wirkungsgrad.”

 Dr. Alan Guttmacher, und ehemaliger Vizepräsident der American Eugenics Society, 1970.

Wenn Bill Gates, der Sohn des Eugenikers William Gates (ebenfalls ehemaliger Präsident von Planned Parenthood) die BRD besucht, um einen Deal anzubieten, kann das nichts Gutes bedeuten.  Die qualitätsbefreite “Welt” lobhudelt im vorauseilenden Global-Untertanenbewusstsein:

“Sein Name ist noch wertvoller als sein Geld”

“Natürlich ist es kein Zufall, dass Gates gerade jetzt hierzulande große Interviews gibt. Deutschland hat gewählt. Das Land mit dem größten Etat für Entwicklungshilfe in Europa ist gerade dabei, eine neue Regierung zu bilden. Da möchte der Amerikaner mit seiner Stiftung Einfluss nehmen. Auch als Philanthrop bleibt er ein großer Stratege. Sein Kapital ist nicht nur sein Geld, sondern auch sein Name. Und den setzt er ein für seine Sache – genau kalkuliert.” http://www.welt.de/wirtschaft/article121870171/Bill-Gates-bietet-Deutschland-einen-Deal-an.html#disqus_thread

Der impftollwütige Philanthrop ist über seine berüchtigte Bill & Melinda Gates Stiftung an Monsanto beteiligt und damit auch an  Academi ( ehemals Blackwater bzw. Xe Services), der größten Söldnerarmee der Welt , seit Academi an Monsanto verkauft wurde. Nach SouthWeb entspricht der Verkauf von Academi dem Eintritt der Bill und Melinda Gates-Stiftung ins Kapital von Monsanto. Von Bill Gates und dem Spekulanten Warren Buffet aufgebaut (die beiden größten Vermögen der USA), ist sie die wichtigste “philanthropische” Stiftung der Welt. Sie lancierte zusammen mit der Rockefeller-Stiftung die Allianz für eine grüne Revolution in Afrika (AGRA), welche die Nutzung von Monsanto-Saatgut auf dem schwarzen Kontinent fördern soll.

“Academi wurde 1997 von Erik Prince unter dem Namen Blackwater Worldwide gegründet. Das Unternehmen, von dem einige Spitzen-Manager mit evangelischen Kirchen verbunden sind, die vom Pentagon finanziert werden, spielte in Afghanistan und im Irak die gleiche Rolle wie der Malteser Orden während des Krieges in Nicaragua. Es steht unter dem Vorsitz von Milliardär Billy Joe McCombs, John Ashcroft (ehemaliger Generalbundesanwalt der USA) und Admiral Bobby R. Inman (ehemaliger Direktor der National Security Agency und stellvertretender Direktor der CIA). Academi, das vor allem für die US-Regierung arbeitet, nahm an der Schlacht von Tripolis (Libyen) teil und heuert jetzt Kämpfer für den Dschihad in Syrien an.” http://www.voltairenet.org/article179611.html

Selbstverständlich hat Gates für seine globalistische Wühlarbeit eine “Wohltätigkeitsorganisation” in Form einer Stiftung gewählt. Wie der Name schon sagt, geht man nach guter Globalistenmanier damit vor der Steuer stiften, welche Microsoft sonst in Form von Steuern an die Nationalstaaten zahlen müsste.  Mit eben diesen “gesparten” Geld geht Gates daran, die Entwicklungshilfegelder – im vorliegenden Falle der besetzten Bananenrepublik BRD – in seinem Sinne und im Sinne der Internationalen Finanzmafia zu mißbrauchen. Nein, da hat die “Welt” schon Recht, der Besuch von Gates ist wahrlich kein Zufall.

Des Pudels Kern?

“Erst im Januar dieses Jahres verkündete Gates gemeinsam mit dem bisherigen Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) einen anderen so genannten “Matching-Deal”. Je 20 Millionen Euro aus der Bundeskasse für die Bekämpfung von Hunger in der Welt und Kinderlähmung in Nigeria verdoppelt die Stiftung. Das sichert Gates Einfluss auf die staatliche Entwicklungshilfe, die über das eigene Budget hinaus geht.

Im Gespräch mit der “Welt” macht Gates der neuen Regierung denn auch Hoffnung auf weitere Millionen. “Die Gates-Foundation ist in der glücklichen Lage, dass unsere Investitionen gut laufen”, sagt der Stiftungs-Chef und verspricht: “Wir werden das, was wir geben, weiter steigern.”

Raum für neue Partnerschaften sieht er zum Beispiel in der Landwirtschaft. Dort sei Hilfe derzeit besonders effektiv. Seine Stiftung habe Spezialwissen und in gemeinsamen Projekten mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gute Erfahrungen gemacht.”

Ach ja. Da muß Gates aber aufpassen, dass er eines Tages auf seinem Impf-und Gentechnik-Feldzug nicht erschossen wird. Im Januar 2013 erzählte Bill Gates der Welt in einem Interview, dass er glaube, sein globales Impfprogramm sei Gottes Werk. Diese Worte sprach er, nachdem im Januar 2013 mehrere Impf-Gehilfen in Pakistan erschossen wurden, die Polio-Impfungen durchführen wollten.

Obwohl Gates sein Gotteswerk weitertreiben will, scheinen die Menschen in der Dritten Welt ihre Gefühle überdeutlich zum Ausdruck zu bringen. Scheinbar wollen sie von seinen Impfungen und seiner Nächstenliebe nichts wissen, denn es sind weitere Erschießungen aus Nigeria gemeldet worden.

Am 8. Februar 2013 berichtete Zeit-Online, dass in Nigeria neun Gesundheitsbedienstete scheinbar von islamischen Militanten erschossen wurden, welche Polio-Impfungen durchführen wollten.

Quellen:

http://www.welt.de/wirtschaft/article121870171/Bill-Gates-bietet-Deutschland-einen-Deal-an.html#disqus_thread

http://www.politaia.org/monsanto/monsanto-blackwater-bill-gates-krieg-gegen-die-menschheit/

http://www.voltairenet.org/article179611.html

http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/gentechnik/padophilie-und-genozid-die-grunen-pro-familia-und-die-eugeniker/

http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/weitere-impf-helfer-von-bill-gates-erschossen/

http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/gentechnik/das-trojanische-pferd-der-internationalen-mafia-besucht-restdeutschland/