Syrien-Einsatz der Bundeswehr – Mitgegangen, mitgehangen

by Maria Lourdes

Im Eiltempo peitschte die Bundesregierung das Mandat für den Syrien-Einsatz der Bundeswehr durch das Parlament. Die Mehrheit der Deutschen unterstützt angeblich den Plan der Bundesregierung, die Bundeswehr an dem internationalen Militäreinsatz gegen die Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS) zu beteiligen. Das ergab die ARD-Umfrage Deutschlandtrend.

Glauben Sie nicht alles

Den militärischen Beistand im Kampf gegen den IS halten
58 Prozent der Deutschen für richtig.

Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken, gezielt manipulieren.
Vom Journalisten zum Propagandisten ist es nicht weit.
 Man muss sich nur einmal der Folter unterziehen und sämtliche Hauptnachrichten im Fernsehen auf den verschiedenen Kanälen hintereinander anschauen. Obwohl unterschiedliche Redaktionen daran arbeiten, gleichen sich diese Sendungen sowohl im Stil als auch im Inhalt auf unfassbare Weise.

Welcher Sender welcher politischen Partei gehört und welche Journalisten wie beeinflusst werden, deckte Udo Ulfkotte in “Gekaufte Journalisten” schonungslos auf. Sie müssen auch unsere Zeitungen mit ganz anderen Augen sehen und auch wissen, was Sie dem Radio noch glauben können: fast nichts! So verhält es sich auch mit dieser Umfrage, die nur zur Manipulation und Hirnwäsche des “Deutsch-Michels” dient. Die große Mehrheit der Deutschen ist nämlich gegen einen Krieg, da bin ich mir sicher! 

Erstmal sollen bis zu 1.200 Soldaten nach Syrien entsendet werden. Die Bundeswehr soll mit Kampfjets des Typs Tornado Aufklärungsflüge über Syrien fliegen und die internationale Koalition gegen den IS mit Informationen unterstützen. Auch ein Tankflugzeug und ein Kriegsschiff zum Schutz eines französischen Flugzeugträger sollen bereit gestellt werden. Die Dauer des Einsatzes soll zunächst etwa ein Jahr sein.

Bundesjustizminister Heiko Maas hat rechtliche Bedenken gegen den geplanten Syrien-Einsatz der Bundeswehr zurückgewiesen.
“Die Deutschen können sicher sein: Der Syrien-Einsatz der Bundeswehr verstößt weder gegen das Völkerrecht noch gegen das Grundgesetz. Es gibt drei Resolutionen des UN-Sicherheitsrates gegen den IS, die das vorliegende Mandat abdecken. Nach dem EU-Grundlagenvertrag kann sich Frankreich zudem mit vollem Recht auf die Beistandsverpflichtung seiner EU-Partner berufen”, sagte der SPD-Politiker dem “Tagesspiegel”.

Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, hat den geplanten Einsatz der Bundeswehr in Syrien als
Akt der Solidarität mit Frankreich” verteidigt. 

Deutsche Soldaten ziehen also, als Zeichen der Solidarität für Frankreich in den Krieg! Nicht nur in Syrien, auch nach Mali werden
650 Soldaten geschickt. Wir Deutschen werden nicht gefragt!
 Wieder wird gegen die im Besatzer-Grundgesetz festgeschriebene Verteidigungsbindung verstoßen. Die BRD beteiligt sich also an einem Angriffskrieg gegen Syrien unter falschem Vorwand.
Später wird es heißen: Mitgegangen, mitgehangen! 

Es sollte schon jedem klar sein, dass Frankreich seit Jahren immer wieder völkerrechtswidrige Kriege führt, etwa in Libyen oder Syrien und auch die Probleme in Mali unmittelbare Folge davon sind, weil Chaos herrscht und die Anhänger des alten Gadaffi-Regimes nach Süden, also nach Mali abgedrängt wurden.

Wenig bekannt ist auch, dass Frankreichs Kolonialismus nur pro forma zu Ende gegangen ist und es 14 ehemalige Kolonien mit Knebelverträgen bis heute wirtschaftlich ausblutet und ausbeutet, darunter auch Mali, in dem es Frankreich vor allem um Uran für seine Atommeiler geht. Seit 1961 befinden sich fast alle Vermögenswerte von Äquatorialguinea, Benin, Burkina Faso, Gabun, Guinea-Bissau, Elfenbeinküste, Kamerun, Kongo, Mali, Niger, Senegal, Togo, Tschad und der Zentralafrikanischen Republik in den Händen französischer Konzerne.

85 Prozent ihrer Währungsreserven müssen diese “freien”Länder in der französischen Zentralbank lagern, wo sie direkt vom Finanzministerium kontrolliert werden.

Und… “Freund” Deutschland soll nun den Franzosen mit der Bundeswehr helfen, dass dies auch alles so bleibt! Ich denke, Herr Hollande verwechselt die hochgepriesene Freundschaft mit Komplizenschaft und Nibelungentreue, für die es keinen Grund gibt.

Es ist zu befürchten, dass es läuft wie in Afghanistan, wo es nach 14 Jahren Krieg schlimmer ist als zuvor. Sie erinnern sich vielleicht noch an die Debatten zum Afghanistan-Einsatz unserer “Brunnenbauer-Soldaten”. Der “Brunnenbauer-Einsatz” hat dann 55 Menschenleben gefordert, 35 davon fielen in Gefechten! Der damalige Bundeskanzler und heutige Rothschildberater, Gerhard Schröder, prophezeite im Dezember 2001, “…die Friedensmission am Hindukusch könne nach 6 Monaten beendet sein…” – gedauert hat das Trauerspiel Afghanistan 13 Jahre! Hätte man im Dezember 2001 gewusst, auf was man sich mit dem Afghanistan-Einsatz einlässt, hätte man dann dieselbe Entscheidung getroffen?

Fakt ist – das weiß man heute:
Gekämpft und verteidigt wurde am Hindukusch nicht die deutsche Sicherheit – sondern
Mohnfelder wurden bewacht – und auch die Sicherheitslage für das afghanische Volk ist verheerend. Ich erinnere auch an Kundus und das Tanklaster-Desaster.

Gesteuerte Opposition:
Wie falsche Oppositionelle den “aufgewachten” Menschen verkauft werden.

“In Wahrheit seien es doch die USA, die das “Monster” IS geschaffen hätten. Krieg macht alles nur noch schlimmer!”, ruft Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht ins Plenum und hält eine leidenschaftliche Anti-Kriegsrede vor der Abstimmung zum Bundeswehr-Einsatz in Syrien. Sie fragt, ob sich der Westen wirklich in einen Wettstreit mit dem IS begeben wolle, wer mehr Menschen tötet. Denn die Bomben träfen vor allem Zivilisten.

Alles nur Gefasel, sagt Maria Lourdes! Schlußendlich wird der tatsächliche Unmut der Bürger nur ein weiteres Mal kanalisiert und in Bahnen gelenkt, welche dem System nicht wirklich gefährlich werden. Dies deshalb, weil das System BRiD an sich überhaupt nicht hinterfragt wird. Es wird keine Lösung von Problemen innerhalb des Systems geben. Das System ist das Problem. Wie man die gesteuerte Opposition in die Öffentlichkeit bringt, zeigt folgender kurzer Beitrag zu den Bilderbergern.

Denjenigen, die alle genannten Fakten als Spinnerei, Internet-Verschwörungstheorie, braune Propaganda etc. verharmlosen, verunglimpfen bzw. diffamieren, kann nur gesagt werden:

“…Passen Sie auf, dass eines Tages nicht die ganze Welt um Sie herum eine Verschwörungstheorie wird…”
Noam chomsky

http://lupocattivoblog.com/2015/12/05/syrien-einsatz-der-bundeswehr-mitgegangen-mitgehangen/

Hochverrat und Täuschung für das Stimmvieh ..

Zur Wahl stehen nur Besatzervertreter!

Dokumentation des Status Quo in der besetzten Bundesrepublik in Deutschland Verwaltung.

Keine zugelassene Partei in der Besatzungskolonie BRiD will/kann
den Besatzungsstatus beenden und Friedensverträge schließen.

Alle Parteien arbeiten für den Besatzer und sind nicht wählbar!

Gernot Hassknecht über Wahlversprechen und Lügen der Parteien

Gernot Hassknecht stellt klar, dass alle etablierten Parteien kurz vor der Wahl
immer das Blaue vom Himmel versprechen und nach der Wahl alles vergessen wird.

Bundestagswahl 2013 – Mach Dein Kreuz

 

Unsere Jugend ist scheinbar doch noch nicht total verblödet.

Also bitte ignoriert den Musikstil , die Aussage zählt !!! 😉

Anders: „Wer die Wahl hat, hat den Scheiss…..“

Carl: „Stell Dir vor, es ist Wahl, und Keiner geht hin“

Anders: „vor der Wahl is nach der Wahl“

Carl: „genau“

Anders: „mach Dein Kreuz !“

Carl: „genau

@ Danke an 

Zensierte #störaktion bei „Mutti“

Was der Seehofer kann, das kann „Mutti“ schon lange! Der Störsender soll raus!

Die #störaktion #fotobombing, siehe Episode10 von stoersender.tv, wurde von der
bayerischen Polizei verhindert. In der Nähe der Kanzlerin darf kein Transparent
zu sehen sein. Im Bierzelt darf man auch keine Straßenzeitungen verkaufen.

BISS-Verkäufer gehen nach Meinung der CSU am besten gleich #rausausbayern.

Bei einem Auftritt von Seehofer durfte er auch nicht ins Zelt.

Gebt in der Suchmaschine ein: „Kein Einlass für den „Biss“-Verkäufer“

Ein Kommentar zu „MenschTV – Bundestagswahl 2013“

Es scheint so, als ob für die Parteien Balzrituale, Rang- und Revierkämpfe zum
Zwecke der Machtausübung und des Machterhalts und manchmal, bei religiösen und/oder
fundamentalistischen Parteien, auch die eigenen Agenden wichtiger sind, als das
Wachstum und Wohlergehen des Volkes und der gesamten terrestrischen Bevölkerung.

Der Demokratieverkörperungsgrad ist – allein schon systemimmanent – recht gering.

Durch den Entitätscharakter der Parteien und die damit verbundenen Gesamtagenden
hat man als Wähler nicht die Möglichkeit, wirkliche Repräsentanten der eigenen
Meinung zu finden. Man kann also nicht behaupten, dass das traditionelle Parteiensystem
ein erfolgreicher Ausdruck der Bemühung um Demokratie ist.

Ganz im Gegenteil drängt sich manchmal, etwa bei Verflechtungen mit der Finanzwelt
oder der Lobby, der Eindruck auf, dass sich im politischen System schleichend und
fließend eine neue Art der Aristokratie etabliert, die das System zum eigenen
Vorteil zweckentfremdet und gestaltet.

Auswirkungen von Gruppen-Egoismus bzw. Revier-Bewusstsein mit dem
Vertuschen von Fehlern durch Herrschende in unseren Gesellschaftsformen :

Der Staat will die Bürger arm machen. Diese Erkenntnis basiert auf der juristischen
Überprüfung von hunderten Rechtsfällen. Er betreibt es mit Hilfe aller Parteien,
Behörden, Gerichten, Banken, Versicherungen … und hat es schon an hunderttausenden
Bürgern betrieben. Die gesamte Presse und das Fernsehen in Deutschland veröffentlichen,
obwohl ihr bekannt, den gesellschaftlichen Zustand, den permanenten Rechtsbruch und
die dramatische Verarmung in der deutschen Bevölkerung aus für uns noch ungeklärten
Gründen nicht richtig.

Eher wird versucht, es zu verschleiern. ( unschuldige.homepage.t-online.de/flugblat.htm ) .

Kritiker des Machtmissbrauchs werden geächtet, weggesperrt bzw. mit Geldstrafen belegt.

Aktuelle Fälle sind z.B. der Fall Gustl Mollath, Edward Snowden, Bradley Manning

http://www.zeit.de/2013/32/edward-snowden-prozess

weitere siehe z.B.

http://www.jurablogs.com/de/ble-nachrede-geldstrafe-fuer-rolf-bossi

http://wikimannia.org/Claus_Plantiko

http://bloegi.wordpress.com/2010/09/26/3-jahre-4-monate-gefangnis-fur-beamten-beleidigung/

http://www.regensburg-digital.de/statt-sechs-monate-haft-psychiatrie-auf-dauer/16122012/

@ Danke an Menschenrechtsaktivist für den Beitrag !

Hier findet Ihr den Beitrag : MenschTV – Bundestagswahl 2013