Den herrschenden Eliten gefällt es, wie leicht wir uns ablenken und gegeneinander aufhetzen lassen

von Charles Hugh Smith

Kein Wunder, dass es den herrschenden Eliten gefällt, wie leicht wir uns ablenken und gegeneinander aufhetzen lassen: Es ist so einfach, eine Bevölkerung zu dominieren, die abgelenkt und gespalten ist, blind durch Propaganda und negative Emotionen.

 

Angenommen, du bist einer aus der herrschenden Elite, der zum Nutzen der Oligarchie für ein Land tätig ist. Wie lässt sich die Bevölkerung in einem offensichtlich neo-feudalen System am Besten von deiner eigennützigen Vorherrschaft ablenken?

 

1. Liefere moderne Versionen von „Brot und Spiele“, um das gemeine Volk von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken: Das „Goldene Zeitalter des Fernsehens“ und Koma-Glotzen; eine kulturelle Besessenheit, sich selbst mit Selfies via Facebook und Instagram zu verherrlichen; die Empörung und die Beleidigungen auf Twitter; kommerziell-staatlich Medien, die unbedeutende Ereignisse zu sozialen Krisen aufblasen, politische „Führer“, die absichtlich Polarisierung und Konflikte anheizen und so weiter.

 

Kombiniere diesen ganzen Zirkus aus Ablenkungen mit einer andauernden Überlastung des Systems, und was kommt dabei heraus? Eine Bevölkerung, die dermaßen abgelenkt, gestresst und emotional so verwirrt ist, dass sie nicht in der Lage ist, sich mit der räuberischen Ausbeutung der herrschenden Eliten zu befassen, geschweige denn herauszufinden, wie man den neo-feudalen Status Quo verändern kann.

 

2. Spalte die Bevölkerung durch kalkuliert polarisierende kulturelle Fragen und hetze das gemeine Volk gegeneinander auf: Wenn kein Mittelweg und kein gemeinsames Klassenbewusstsein erlaubt ist, dann lässt sich die Bevölkerung leicht in zornige und unzufriedene Stämme aufteilen, die jene „Andere“ verantwortlich machen, die von der Medienpropaganda für das Leid des Landes aufs Korn genommen werden.

 

Der Korrespondent Jonathan Twombly hat kürzlich eine Beschreibung dieser Teile und Herrsche-Strategie der herrschenden Eliten geliefert:

 

„Ich verzichte auf Verschwörungstheorien, weil ich nicht das Gefühl habe, dass Menschen klug genug oder ausreichend geschlossen sind, um sie durchzusetzen. Normalerweise schaffen eigennützige Menschen, die in die gleiche Richtung ziehen, jene Bedingungen, die manche Menschen als Verschwörungen betrachten.

 

Dies vorausgeschickt scheint mir, dass die rechten und linken Eliten (die das gemeinsame Ziel teilen, die Welt für sich arbeiten zu lassen, und die nicht mit den Folgen ihrer Politik leben müssen) Menschen, die nicht der Elite angehören, mit kulturellen und sozialen Fragen vereinnahmt haben, die sie von dem ablenken sollen, was wirtschaftlich vor sich geht.

 

Rechte Eliten nehmen den Nicht-Eliten das Brot aus dem Mund, indem sie die Nicht-Eliten auf der rechten Seite mit dem Zirkus von Religion und Nationalismus vereinnahmen. Gleichzeitig haben die linken Eliten das Gleiche getan, indem sie linke Nicht-Eliten mit den Zirkus der politischen Korrektheit, des Multikulturalismus usw. vereinnahmt haben.
Nichts davon – Religion, Nationalismus, politische Korrektheit, Multikulturalismus, Feminismus, Antirassismus, etc. – ist notwendigerweise an sich schlecht, besonders in Maßen. Um die Menschen jedoch davon abzulenken, dass sie ökonomisch hinters Licht geführt werden, müssen sie angestachelt werden, sich gegenseitig anzubrüllen, was wir in jenen Medien erleben, die – ihr habt es erraten – von den Eliten kontrolliert werden.

Die Alte Linke beschäftigte sich mit Brot- und Butterfragen und wie man den Eliten einen größeren Teils des wirtschaftlichen Kuchens abknöpft. Die Alte Rechte wiederum befasste sich mit der Ordnung und der Stabilität des Systems und war bereit, einen Teil des Kuchens aufzugeben, um die Mistgabeln abzuwehren.

 

Allerdings müssen die staatenlosen Superreichen der Neuen Links-Rechts-Elite-Allianz die Nicht-Eliten (das gemeine Volk) nicht mehr mit Geld bestechen. Sie haben keine Angst vor den Mistgabeln, weil sie sich hinter Leibwächtern (es kommen wieder private Armeen – wie im Mittelalter) oder geschlossenen Wohnanlagen verstecken können, oder sie können das Land umgehend verlassen, wenn es nötig ist. Mit dem größten Teil ihres Vermögens, das dank des internationalen Bankwesens heute entweder offshore oder mobil ist. Sie sind von den Folgen ihrer Politik isoliert.

 

Die Nicht-Eliten sind fuchsteufelswild, wissen aber nicht genau, wohin sie ihren Zorn lenken sollen, denn die sozialen und kulturellen Probleme, die die Eliten zur Vereinnahmung der Nicht-Eliten verwendet haben, sind auch unglaublich effektiv darin, die linken und rechten Nicht-Eliten in einem konstanten Zustand der gegenseitigen Wut zu halten. Die größte Angst der Elite ist, dass linke und rechte Nicht-Eliten erkennen, wer ihre wahren Feinde sind, und dass es ihre Streiterei um kulturelle Themen ist, was die Eliten von ihnen erwarten.“

 

Gut ausgedrückt, Jonathan. Danke für die prägnante Zusammenfassung dieser Kontrollmechanismen.

 

Das Zeitalter, das wir betreten – einen spalterischer Winter – wird von Zwietracht und dem Niedergang der Gemeinsamkeiten geprägt sein. Ich habe das vor zwei Jahren geschrieben: „Ein spalterischer Winter: Der Superzyklus aus Schulden und Anti-Status Quo hat sich gewendet (5. Dezember 2016)

https://www.oftwominds.com/blogdec16/cycles12-16.html

 

Wir können das an der Zunahme der kulturellen, sozialen, finanziellen und politischen Polarisation erkennen:

 

 

Huxley sprach von unserer „Liebe zur Knechtschaft“: Wenn wir zulassen, dass uns die herrschenden Eliten ablenken und spalten, dann wählen wir im Grunde die Liebe zu unserer Knechtschaft.

 

Kein Wunder, dass es den herrschenden Eliten gefällt, wie leicht wir uns ablenken und gegeneinander aufhetzen lassen: Es ist so einfach, eine Bevölkerung zu dominieren, die abgelenkt und gespalten ist, blind durch Propaganda und negative Emotionen

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/c-h-smith-23-01-2019/

Von Verschwörungstheorien, „Verschwörungstheorien“ und der Neuen Weltordnung… Wem nützt das?

Liebe Leser,

ich habe die obige Frage nicht umsonst in den Titel gesetzt! An dieser Stelle möchte ich Sie einladen, die Welt mit mir „aus der Vogelperspektive“ zu betrachten. Nun, was sehen wir? Genau: Wir sehen, dass die Welt seit mindestens 100 Jahren (zumindest waren dies wohl die schlimmsten) immer wieder mit Krieg überzogen wird! Und wir sehen, hauptsächlich durch diese Kriege „erklärte“ riesige Flüchtlingswellen, die auf uns zu strömen und damit an einen regelrechten „Bevölkerungsaustausch“ erinnern! Wobei ich dieses Wort noch nicht einmal präferiere. Was mir viel passender erscheint ist der Begriff: Bevölkerungsvermischung!

Gleichzeitig sehen wir, wie den einzelnen Ländern dieses Planeten immer mehr und mehr „die Macht“ in ihrem eigenen Hoheitsgebiet entrissen wird. Oder um ebenfalls eine andere Beschreibung zu verwenden: Den Verlust der staatlichen/völkischen Autonomie!

Und was damit einhergeht, dürfte jedem noch so Dummen klar sein. Nämlich der Verlust von Identität, Kultur und Charakter der jeweiligen Völker. Verkauft wird uns das Ganze natürlich als etwas „ganz großartiges, super Tolles, das einzig Wahre“ und natürlich, und jetzt passen Sie auf, als notwendig!(?)

Millionen von Jahren hat die Welt in Frieden existiert, mit all ihren verschiedenen Völkern und Bräuchen. Und auf einmal ist es „notwendig“ uns alle miteinander zu vermischen?

Aber kommen wir zurück zu dem, was diese „Notwendigkeit einer Vermischung“ überhaupt hervor gerufen hat: Genau, die vielen Kriege! Kriege, die ganze Völker vernichtet, Kulturen um ihre schönsten Errungenschaften beraubt und ursprünglich zufriedene und „wohlhabende“ Länder zerstört haben! Vorgeblich, um vor allem den östlichen Ländern die „Demokratie“ rein zu bomben (ich meine natürlich um die angeblich „rückständigen und unterjochten“ Völker zu befreien – Ironie off)! An dieser Stelle sei angemerkt, dass gerade „im Osten“ die meisten wertvollen und natürlichen Resourcen zu finden sind – so arm sind die also eigentlich gar nicht!

Und auf einmal ist es nötig die ganze Welt in „Bündnisse“ zu zwängen (USA, Alliierte, Uno, EU, EG, Nato, etc…)! Natürlich nur, um dafür zu sorgen, dass sie „friedlich bleiben und sich in ihrer Primitivität nicht gegenseitig die Köpfe einschlagen“!(??) Hierfür braucht man natürlich eine Art Hauptbüro, von welchem aus man diese ganzen Bündnisse bequem steuern kann. Am Anfang waren das viele verschiedene Büros. Doch so langsam kommt man dazu, auch diese, nach und nach, zusammen zu fassen!

Hierfür sucht man sich überraschenderweise gerne Orte oder Länder, die zuvor komplett zerrüttet und in sich schon kaputt und uneinig waren. Siehe beispielsweise „Brüssel“, denn tatsächlich war Belgien schon lange ein ziemlich zersetztes Land! Warum also gerade dort? Warum wählte man sich hierfür nicht einen besonders „starken Staat“, der aus Erfahrung weiß, wie man Frieden und Ordnung erschafft?

Verkauft wird uns das Ganze dann als „Menschlichkeit, Toleranz, Humanität oder mein Lieblingsbegriff Vielfalt!“ Dabei könnte sich nichts weiter von Vielfalt entfernen, als eine zusammengepresste und vermischte Welt, ohne souveräne und charakterlich unterschiedliche Länder! Darüber hinaus müssen wir betrachten, „wer“ genau denn all diese merkwürdigen Kriege (zu neudeutsch: humanitäre Interventionen) so anfeuert, betreibt und durchführt!? Vielleicht ja die obig aufgeführten Institutionen? Oder irre ich mich da?

Für mich ist das ganze ein Zirkelschluss! Man führt im großen Rahmen Krieg, um Frieden zu schaffen! Oder besser gesagt: Man führt Krieg, um später wieder Frieden schaffen zu können!

Und weil man schon so „gnädig“ ist wieder Frieden zu schaffen, müssen alle, die in den Genuss dieses „Friedens“ kommen wollen, sich natürlich an die eigenen, selbst aufgestellten Bedingungen halten! An dieser Stelle möchte ich gerne anmerken, dass die „Demokratiekämpfe“, also die „heiligen Kreuzzüge für den Frieden“ nicht nur im Osten geführt werden. Es gab einen solchen Kreuzzug auch schon einmal in Europa – so um 1940 rum!

Das hat, bzw. hatte den selben Grund wie auch die heutigen „Demokratie-Kreuzzüge“, nämlich alle souveränen und selbstständigen Länder, die vor allem ein „selbstständiges Geldsystem“ und „eine so bezeichnete Diktatur (also einen einzigen und eigenen Herrscher)“ hatten (und haben), zu unterwerfen! Glauben Sie nicht? Recherchieren sie nach! Einpaar Stichworte: Hussein, Gaddafi, Romanow… Laut unseren „Qualitätsmedien“ alles Teufel!

Frieden kann also nur dort herrschen, wo keine Spaltung stattfindet! Doch was ist Spaltung? Eine bekannte „abgrund tief böse“ Persönlichkeit (mit vermutlich hellseherischen Kräften, da sie auch von heute sprechen könnte), deren Namen in diesem Zusammenhang nicht gerne gehört wird, hat einmal folgendes gesagt (und hören Sie es sich gut an):

 

 

Doch was ist darüber hinaus „auch“ Spaltung? Richtig: „unterschiedliche Leitbilder“! Will heißen „verschiedene (Verschwörungs-)Theorien“. Verstehen Sie mich nicht falsch: Spaltung ist nicht „immer“ schlecht. Bzw. Unterschiedliche Auffassungen müssen nicht immer gleich zur „Spaltung“ führen! Doch durch das Streuen unterschiedlicher Auffassungen verbirgt man recht gut, wer „wirklich“ hinter alldem steckt! Nun und wer ist das denn?

Darüber gibt es ja bald noch mehr Theorien als es Theorien gibt. Sind es vielleicht die Außerirdischen aus Aldebaran? Sind es die Dinosaurier in Menschengestalt? Sind es die Götter auf dem Olymp, die sich gegenseitig bekriegen? Oder ist es nicht vielmehr etwas wesentlich „Irdischeres“? Und dann kann man natürlich auch den, aus Lager 1 kommenden Leuten vorwerfen, sie kämen eigentlich aus Lager 2 und die aus Lager 2 kämen eigentlich aus Lager 4… usw! Sie verstehen was ich meine?

Und während überall und hier und jetzt, die verschiedensten Kriege toben, hat man interessanterweise nichts besseres zu tun, als über eine bestimmte Gruppe zu schimpfen und diese zu bekämpfen, die man insbesondere im „letzten“ Krieg als den Bösewicht schlechthin ansieht, anstatt seinen Blickwinkel auf die „akuten“ Gefahren zu richten. Fragen Sie sich einmal „warum“ das so ist.

Man kann, wenn man mag, dieser einen Gruppe (die sich den Kreuzzügen der „Demokratie“ nicht unterwerfen wollte) vorwerfen die Kriege begonnen zu haben. Doch müsste dann nicht schon seit 70 Jahren Frieden auf der Welt herrschen? Fragen Sie sich einmal, was es damit auf sich haben könnte…

Man kann nur erkennen, wer wirklich „der Böse“ ist, wenn man die Weltgeschichte (insbesondere die der letzten hundert Jahre) sehr genau studiert. Und vor allem, wenn man erst einmal „wertfrei“ an die Sache heran geht und alle Schlüsse für möglich hält! Und wie heißt es so schön? Wenn Du wissen willst, wer Dich wirklich regiert, dann frage danach, wen du nicht kritisieren darfst! Ist da vielleicht etwas dran? Ich weiß nicht. Vielleicht will man dadurch auch nur den „eigentlichen“ Kapitän hinter dessen „1. Offizier“ verbergen. Doch ist der 1. Offizier erkannt, so ist es bis zum Kapitän nicht mehr weit.

Aber hey, eines fehlt noch: Wie bekommt man überhaupt die ganze Welt dazu, diese Gedanken von angeblich notwendigen Kriegen, Unglück, Leid, armen Ländern und bösen Herrschern erst kennen zu lernen und sich den Folgen dieser „Wahrheiten“ aus Angst zu beugen? Was muss man wohl „vor allem“ beherrschen, um das zu können? Vielleicht kann sich einer von Ihnen ja eine Antwort heraus pressen! Ich beende meinen Text mit einem, hoffentlich richtungsweisenden Zitat:

Wahre Macht ist ungeteilt!

Wer also hat die Macht? Was „lernen“ wir daraus? Und wer kann sie und vor allem „wie“ erreichen (oder zurück erlangen)? Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstielzchen heiß…

Viel Spaß beim Denken!

Ein deutsches Mädchen

http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/von-verschwoerungstheorien-verschwoerungstheorien-und-der-neuen-weltordnung-wem-nuetzt-das/

Die „Allmächtigen“ haben entschieden…

Von Deutsches Maedchen

Liebe Leser,

endlich darf ich Ihnen mal eine gute, ja geradezu „phänomenal“ gute Nachricht überbringen:

Union und SPD erklären Flüchtlingskrise für beendet!

So unlängst in einem Artikel der Welt erschienen! Mein Gott, da sind wir doch alle mal froh! Könnte man so nebenbei vielleicht gleich noch die Klimakrise, die Eurokrise und die Kinderarmut beenden? Zumindest besteht kein Zweifel daran, wie hoch diverse Leute ihre Macht einschätzen! Und ganz offensichtlich hat man inzwischen das Gefühl, das Volk erkennt die Macht dieser Gottheiten nun so widerspruchslos an, dass es nicht mehr bemerkt, wie absurd das ist.

Ich kann Ihnen jedenfalls nur empfehlen, sich den Text durchzulesen und insbesondere auch die Kommentare darunter! Man könnte sagen: Die Meute kocht! Und das ist auch gut so. Vielleicht wird sich dann einmal etwas genauer gefragt, „wer“ diese Leute eigentlich sind, wenn sie solche Dinge einfach für „begonnen“ und „beendet“ erklären können. An Arroganz ist das Ganze jedenfalls nicht mehr zu übertreffen.

Wie genau die das jetzt aber gemacht haben, also die Flüchtlingskrise beendet, kann ich Ihnen auch nicht verraten, da ich kaum noch Systemmedien lese. Aber vielleicht findet sich dazu ja noch etwas. Ich möchte an dieser Stelle auf einen etwas älteren Text von mir verweisen: Die Welt der Magie… und auch gleich noch einen Absatz daraus zitieren:

In Wirklichkeit sitzen wir alle in einem riesigen Zirkuszelt und bewundern Gaukler, Jongleure, Clowns und Magier! Der Fernseher ist die Manege und die „Politiker“ sind die Statisten. Den Zirkusdirektor hingegen bekommen wir selten, wenn überhaupt jemals, zu sehen! Und man kann sagen, was man will, doch „die Show“ ist grandios!“

In jedem Fall kommt man nicht umhin sich zu fragen, „wieviel“ Macht hier wirklich im Spiel ist. Man könnte sich direkt davor fürchten! Welche Krisen werden denn in Zukunft für uns geplant?

Hungersnöte? Epidemien? Bürgerkriege?

Und wenn man tatsächlich die Macht hat, solche Dinge einfach so, mir nichts, dir nichts, zu beginnen und zu beenden, warum nutzt man sie dann nicht dafür, etwas „wirklich Gutes“ zu tun? Handlungsbedarf bestünde genug…

Wenn Sie jetzt noch irgendeinen Zweifel daran haben, wie man in diesem Land (und nicht nur in diesem) „Krisen“ inszeniert, um dadurch bestimmte Dinge durchzusetzen bzw. herbei zu führen und welche Rolle „die Presse“ dabei spielt, dann…

Und zum Thema „Verschwörungstheorie“: In der Welt (Qulitätszeitung(!)) können Sie es selber lesen: Die Herrschenden geben es doch ganz offen zu, wie groß ihre Macht ist!

Das Deutsche Mädchen erklärt diesen Text für beendet!

http://www.journalalternativemedien.info/medien-propaganda/die-allmaechtigen-haben-entschieden/

Die Macht der Wahrheit

Ja, die Wahrheit zu sagen, ist doch schwerer als sich das der idealistische Geist je vorgestellt hat. Irgendwie dachten wir immer, dass die Wahrheit selbstverständlich ist. Und so selbstverständlich wie sie ist, so selbstverständlich ist es auch, sie auszusprechen! Das Problem zeigt sich, an dem Punkt, an dem klar wird, dass es genau das nicht ist!

  • Es ist NICHT selbstverständlich, die Wahrheit auszusprechen!
  • Es ist NICHT selbstverständlich, zu ihr zu stehen!
  • Es ist NICHT selbstverständlich, für sie zu kämpfen!

Ach „wie leicht“ dachten wir doch alle, sei der Kampf der „Helden“, also derjenigen, die sich gegen jegliche Meinungsdiktatur auflehnten! Ein bisschen Folter, ein bisschen Krieg und ein Hauch Gefängnis! Ja, genau zu malerisch war unsere Vorstellung über das Leid der Freiheitskämpfer! Als wäre ihnen die Ehre einfach so, auf einem goldenen Tablett entgegen geschwebt! Nein, ganz so ist es nicht! Wenn ein Großteil der Weltbevölkerung denkt, er hätte sich niemals von „den Falschen“ bestechen lassen, dann weil ihm nicht klar ist, mit welchen Mitteln die Falschen in Wirklichkeit arbeiten! Der „rechtschaffene Gut(e)-Mensch“ heutzutage glaubt in gutgläubiger Manier, dass jegliches Unrecht offensichtlich sein müsste! Doch das ist es nicht!

Die Kunst des Feindes besteht eben genau darin, alles zu verdrehen und ad absurdum zu führen!

Er brüstet sich mit „Menschlichkeit“, während er die unmenschlichsten Verbrechen begeht!

Er rühmt sich mit „Mitgefühl und Toleranz“, während er alles, was nicht seiner Gesinnung entspricht, in den sozialen Niedergang hetzt, verfolgt, verleumdet und sogar bestraft!

Er argumentiert nicht, er verurteilt einfach zu Haftstrafen!

Und was macht der systemgläubige Gutmensch? Er hinterfragt nicht, sondern er agiert! Und das ist alles! Es ist halt bequemer, sein eigenes Gehirn zu schonen und stumpf dem Befehl eines Führers zu folgen! Gerade wenn dieser Führer sich ganz freundlich „Demokratie“ nennt! Dass das BRD-Regime alle Säulen aufweist, die eigentlich zu einer „Diktatur“ gehören, wie Meinungsverfolgung, gleichgeschaltete Medien und die Ablehnung von direkten Volksabstimmungen, spielt keine Rolle.

Genausowenig ist es von Bedeutung, ob sich hinter der verniedlichten Bezeichnung „Humanitäre Intervention“ ein waschechter Krieg verbirgt oder hinter dem goldigen Wort „Flüchtling“ ein knallharter Asylbetrüger! Das alles ist dem Gutmenschen egal, weil es doch alles so süß und lieblich klingt. Nun es heißt wohl nicht umsonst:

„Etiketten kleben auf Flaschen“

Die „Wahrheit“ interessiert den systemgefixten „Friedenskämpfer“ dabei überhaupt nicht! Ihn interessiert nur Ehre, Lob, Lohn und die Zustimmung desjenigen, der gerade an der Macht ist! Auch wenn es der Teufel persönlich ist. Solange er sich „Engelchen-Flieg“ nennt ist für den Gutmenschen alles in Butter!

Und weil es niemals so leicht gewesen ist, sich das Bundesverdienstkreuz für „Zivilcourage“ zu verdienen, indem man einfach nur nachplappert, was in der Bildzeitung steht, ist ein Großteil der vom „Neusprech“ benebelten Menschen natürlich scharf darauf!

Der andere Teil, also jener, der sich mit der „Wirklichkeit“ beschäftigt, würde niemals ausgezeichnet werden für seine Ansichten, denn sie widersprechen der „politischen Korrektheit“ und inzwischen (Heiko Maas sei Dank) sogar „dem Gesetz“!

Der Großteil der verrücktgewordenen Menschheit hat sich auch noch nie ernsthaft damit beschäftigt „warum“ und „von wem“ Jesus gekreuzigt wurde. Ja, ich beziehe mich gerne auf Jesus, er ist nun mal der Erste, der wegen Volksverhetzung angeklagt wurde.

„Volksverhetzung“ ist übrigens ein Verbrechen! Deshalb ist es umso erstaunlicher, dass den wenigsten Christen auffällt, dass sie heute die „Hinrichtungen“ derer beklatschen, die dasselbe machen wie der Messias vor 2000 Jahren!? Und das sogar noch aus dem exakt selben Grund … Ich wiederhole:

Jesus sträubte sich gegen diverse Gesetze und bezahlte diese Weltanschauung sogar mit seinem Leben!

Und zum „Sträuben gegen die Obrigkeit“ gehört etwas, was uns beinahe gänzlich abtrainiert wurde: Nämlich Mut!

Und zu Mut gehört Kraft! Aber woher sollte ein von alliierter Propaganda verdorbenes Volk schon jenen Mut und jene Kraft hernehmen, die notwendig sind, um seine eigene Existenz am Leben zu erhalten?

Ja, heutzutage ist es ein Akt des „Mutes“ zu sich selbst und seinem Blut zu stehen! Dies ist geradezu eine Löwenaufgabe, wenn dem Volk von der „eigenen“ (hüstel) Regierung permanent eingeredet wird, wie abgrundtief schlecht es doch ist!

Und in welchem Land sperrt „die eigene Regierung“ sogar ihre alten Kriegsveteranen hinter Gitter, weil sie einst die von der Regierung gegebenen Befehle ausführte!? In Russland? – Nö! In England? – Nö! In Amerika? – Lach!

Dass die Deutschen eigentlich nur dann kämpfen, wenn es keinen anderen Weg gibt und jegliche Vernunft nicht zum gewünschten Ergebnis führt, wurde inzwischen aus den Geschichtsbüchern ausradiert!

Uns wird nachgesagt (und das hauptsächlich von der BRD-Regierung selbst) wir würden nur den Krieg wollen, dabei waren wir eines der wenigen Völker, die immer verzweifelt nach anderen Lösungen suchten, um zu einer Einigung zu kommen. Nach Lösungen, die ohne Blutvergießen auskommen! Doch solche Lösungen sind von ganz weit oben überhaupt nicht gewünscht!

Die Hochfinanz lebt vom Hass! Denn Hass führt zu Krieg – und Krieg kostet Geld – und Geld leiht man sich von der Bank, denn die kann es einfach so drucken und es „unter ihren Bedingungen“ verleihen!

Wenn das Volk sich von der Hochfinanz, die in Wirklichkeit in diesem (und nicht nur in diesem) Land die Gesetze macht, abwenden würde (d.h. ihre sinnlosen, brutalen und volksfeindlichen Anordnungen nicht mehr ausführen würde – hier dürfen sich vor allem Justiz, Polizei und Bundeswehr angesprochen fühlen), dann würden wir ihr doch direkt die Existenzgrundlage entziehen!

Doch die Wahrheit darüber, dass die Hochfinanz im Grunde genommen das Volk intern gegeneinander ausspielt, darf unter gar keinen Umständen an die Öffentlichkeit gelangen!

Aus diesem Grund werden auch wichtige Reden von Adolf Hitler in Deutschland unterdrückt, die ein anderes Bild auf die allgemeine Geschichtsversion werfen könnten! (Hitler hatte nämlich ganz doll Ärger mit der Hochfinanz, weil er die Frechheit besaß sein eigenes Geld zu drucken und dadurch ein „Wirtschaftswunder“ zu bewirken!)

Wer jedoch die Presse von heute durchschaut hat, sollte auch die Vergangenheit durchschauen können! Alle Kriege, alle Uneinigkeiten, alle Ungerechtigkeiten beruhen auf Lügen! Nicht mehr und nicht weniger! Von alleine wären die gewöhnlichen Menschen doch niemals auf so einen Unsinn gekommen! Was hätten sie denn davon?

Oder würden Sie zu Ihrem Nachbarn spazieren und ihm mit der Axt den Schädel einschlagen, nur weil „ich“ Ihnen das sage? Wohl kaum! Da müsste ich mir schon etwas Besseres einfallen lassen, oder?

Dinge wie: „Ich habe letztens beobachtet, wie Ihr Nachbar um Ihr Haus herum spaziert ist. Außerdem hat er sich heimlich Ihren Rasenmäher geliehen. Und letztens, am Stammtisch, hat er gesagt, dass er Ihnen am liebsten den Schädel einschlagen würde, etc…“

Der Rest ergibt sich dann von alleine. Vor allem wenn ich Ihrem Nachbarn über Sie den selben Bockmist erzählen würde!

Ja, es ist unvorstellbar, dass eine einzelne, im Grunde ihres Herzens völlig psychopathisch eiskalte Gruppe, Interesse daran haben könnte, an die Macht zu gelangen, indem sie alle anderen Individuen gegeneinander aufhetzt! Doch wie viele Beweise braucht der heutige „Dorfttrottel“ noch?

Es wäre gesünder für die Welt, er würde diese eine grausame Wahrheit (nämlich jene, dass er permanent belogen wird) ertragen, anstatt sie zu leugnen und damit grenzenlosem und nie enden wollendem Leid den Weg zu ebnen!

Doch dieser Widerstand erfordert „Mut“!

Einen Mut, den jeder Einzelne in sich selbst finden muss! Diese ganze Geschichte ist eigentlich nichts weiter als eine Frage von Gott (oder dem Leben selbst) an uns, die Menschen!

Wie entscheiden wir uns, wenn es hart auf hart kommt? Knicken wir verzweifelt ein und verkaufen unsere Seele dem Höchstbietenden oder sind wir mehr als das und bieten dem wahren Unrecht unsere Stirn, allen Widerständen zum Trotz?

Wer sind wir?

Wo wollen wir hin?

Und wie soll in naher Zukunft die Welt sein?

Wir müssen uns jetzt entscheiden, was wir wirklich wollen!

Wenn wir endlich wieder damit anfangen an uns selbst, an unsere eigene Kraft und unsere eigene Liebe zu einer Welt, die so viel schöner sein könnte als heute, zu glauben, dann werden wir einen Sieg erringen, der in die Geschichte eingehen wird!

Wenn wir uns jedoch knechten lassen von den ungeprüften Erzählungen anderer und schweigend mit unserer Wahrheit sterben, dann wird die Wahrnehmung der Menschen sich niemals verändern und die ganze Wahrheit auch niemals ans Licht kommen! Wir verwehren damit allen Menschen, auch unseren Kindern und Enkeln, die Chance auf Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit!

Der einzige Boden auf dem diese Dinge wachsen können ist nämlich die Wahrheit!

Und „unser Wort“ ist der einzige Weg, sie ans Licht zu bringen!

Man kann die Feder führen wie das Schwert! Und in einem Krieg muss es nicht immer Blut sein, das vergossen wird. Manchmal und ganz besonders in dem Krieg, in dem wir uns jetzt befinden, ist es Tinte, die fließen muss! Viiiiiiiiieeeeel Tinte!!!

Wir sind also gar nicht so hilflos wie wir glauben. Ein sehr schönes Zitat besagt:

„Wenn du denkst, dass wir die Welt nicht verändern können, bedeutet das einfach nur, dass du nicht derjenige sein wirst, der sie verändert!“ (Jacque Fresco)

Man sollte sich niemals davor fürchten das Richtige zu tun, auch wenn man im ersten Moment auf Ablehnung stößt, verleumdet, angegriffen oder gar belächelt wird. Wenn wir, was wir zu sagen haben, selbst auf dem Sterbebett guten Gewissens aussprechen und unsere Augen danach für immer in Frieden schließen könnten, dann sollten wir es auch tun!

Diese Welt hat schon viele Schreckensregime überwunden: Die Hexenverbrennungen, die Folterkammern, die Scheiterhaufen, u.v.m…! Deshalb wird sie die BRD und die EU auch überwinden!

Und all dies geschah nur weil sich einige Menschen trauten „das Richtige zu tun“!

Vorausetzung dafür ist lediglich, dass wir die Brille der Knechtschaft abnehmen und die Welt mit den Augen der Freiheit betrachten! Eine Freiheit, die nur eine Hand breit von uns entfernt ist. Manchmal sogar nur ein Wort!

Wenn mir jeder Deutsche einen Euro geben würde, dann wäre ich Millionär!

Rechnen Sie sich nun bitte aus, was geschehen würde, wenn jeder Deutsche, der die Wahrheit kennt, sie aussprechen würde und wenn jeder Deutsche, der in der entsprechenden Position ist, sich weigern würde seinem eigenen Volk, auf Geheiß der BRD, Unrecht zu tun!

Ein deutsches Mädchen

http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/wahrheit-2/

Horst Mahler und der Zusammenhang aller Dinge

Von Deutsches Maedchen

Sie sind gegen Tierquälerei und Umweltverschmutzung?

Sie wählen vermutlich die Grünen!

Sie sind für eine gute Fürsorge für alte Menschen und die Bewahrung deutscher Werte?

Sie wählen vermutlich CDU!

Sie sind gegen Rassismus und eine gerechte Gesellschaft?

Sie wählen vermutlich SPD!

Sie sind für die Wahrung der Meinungsfreiheit?

Sie wählen vermutlich AFD!

Doch was ist das Resultat, welches wir Tag für Tag, zu sehen bekommen?

Die Zerstörung der Umwelt durch Chemtrails und Tierquälerei in Form von lebensunwürdiger Massentierhaltung!

Altersarmut, die dazu führt, dass Menschen die Jahrzehnte lang gearbeitet haben, nun in Mülltonnen nach Pfandflaschen wühlen müssen, um sich in ihrer Rente über Wasser halten zu können!

Rassenhass aufgrund illegaler Masseneinwanderung und der Vertuschung von Verbrechen durch Volksfremde!

Sie lesen täglich in der Zeitung wie Leute, die ein anderes Geschichtsverständnis haben, aufgrund einer völlig gewaltlosen Meinung quasi unangehört in den Bau wandern!

Merken Sie etwas?

Es ist völlig egal, wen Sie wählen und aus welchem Grund, denn das System ist ein und dasselbe! Sie brauchen sich nur einmal anzusehen, wer heutzutage als „Nazi“ abgestempelt wird. Die Apothekenrundschau dürfte dem ganzen wohl die Krone aufgesetzt haben, nachdem man ihr „eine rechte Gesinnung“ vorgeworfen hatte, weil sie die Frechheit besaß ein Bild von weißen Mädchen mit blonden Zöpfen zu drucken! Wenn dies schon als „Nazi“ gilt, dann muss man sich doch ernsthaft mit der Frage beschäftigen, was ein „Nazi“ in Wirklichkeit ist!?

Sie leben in einem Land, in dem man durchaus Zeit hat 90 Jährige Greise zu jagen, die zu NS-Zeiten welche Dienste auch immer taten, und sie für „angebliche“ und noch nicht einmal genau definierte Verbrechen für Jahre hinter Gitter zu sperren. Gleichzeitig sehen Sie täglich mit eigenen Augen, wie Massen ungebildeter Asylbetrüger für eindeutig nachgewiesene Vergewaltigungen und Morde lächerliche Bewährungsstrafen bekommen!

Sie leben in einem Land, in dem es kein Geld gibt um die zu versorgen, die ihr Leben lang gearbeitet haben – nicht einmal für eine anständige medizinische Versorgung -, während es für den Neuzugang gar nicht genug Zuschüsse geben kann. Angefangen von kostenlosen Taxifahrten, Wohngeld, i-Phones, bis hin zu medizinischen Untersuchungen und Psychotherapien!

Sie leben in einem Land, in dem es als „Volksverhetzung“ gilt den Holocaust zu leugnen und dies durch gewaltlose Fakten zu begründen und in dem Anti-Hatespeech-Gesetze auf den Weg gebracht werden, um jeden verknacken zu können der Ausländer kritisiert, während gleichzeitig Demonstrationen mit Parolen wie „Bomber Harris – do it again“ völlig straffrei erlaubt werden!

Sie nicken vielleicht sogar zustimmend mit dem Kopf, wenn man mal wieder einen „Reichsbürger“ aufgegriffen oder einen „Nazi“ inhaftiert hat und es ist Ihnen völlig egal, was diese Person eigentlich konkret getan hat, Sie wissen es vermutlich noch nicht einmal! Doch Sie bedauern gleichzeitig den Umstand, dass Ihnen auf irgendeiner Ebene etwas weg genommen wird und niemanden interessiert es!

Sie messen mit dem gleichen Maßstab, über den Sie sich beschweren, weil Sie selbst nicht damit gemessen werden möchten und es mag eine Ironie des Schicksals sein, dass ich jetzt ausgerechnet den Talmud zitiere. Doch vielleicht sind diverse Leute am besten mit ihren eigenen Waffen zu schlagen:

„Wer einen Menschen rettet, der rettet die ganze Welt!“

Im Reden halten sind die Meisten von uns sehr groß, so lange die Anzahl der Zuhörer einen gewissen Prozentsatz nicht übersteigt und wir uns in Sicherheit wiegen dürfen, ohne ernsthafte Konsequenzen fürchten zu müssen! Doch wie sagte der, von vor allem den Gutmenschen so gerne angebetete Jesus so schön?

„Wahrlich, ich sage dir: In dieser Nacht, bevor der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen!“

Ich bin sehr gespannt, ob Sie immer noch der Meinung sind, Sie hätten anders gehandelt als die, die ihn dann auch wirklich verleugneten, wenn ich Ihnen folgendes mitteile:

Der BRD wurde eine Frist gesetzt Horst Mahler innerhalb von zehn Tagen aus Ungarn zu holen und in Deutschland ins Gefängnis zu werfen! Diese Frist endet am 13.06.17!

Ich wiederhole mich gerne, wenn ich Ihnen sage: Horst Mahlers Verbrechen war „ein Meinungsverbrechen“! Es klebt kein Blut an seinen Händen und es spricht kein Hass aus seinen Reden! Horst Mahler ist schwerkrank und eine weitere Haftstrafe würde er nicht überleben!

Ich weiß, ein gewöhnlicher Mensch kann im ersten Moment nicht besonders viel dagegen tun! Doch ein jeder kann dazu beitragen, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Und ein jeder kann, wie ich, darauf hoffen, dass sie die richtigen Menschen erreicht. Nämlich jene, die damit beauftragt sind, seinen Fall zu bearbeiten oder ihn eigenhändig aus Ungarn zu holen und damit seinen sicheren Tod herbei zu führen!

Wenn es Menschen unter Ihnen gibt, die diesen Text lesen und sich darin wiedererkennen oder vielleicht aufgrund ihres Berufsstandes angesprochen fühlen, dann möchte ich Ihnen dringend etwas nahe legen:

Sie sind freie Menschen und Sie haben das Gottgegebene Recht selbst entscheiden, was sie tun und was nicht!

Sie müssen Ihre Seele nicht dem Teufel verkaufen um einem System zu gefallen, welches alles tut um Sie selbst und Ihres Gleichen (damit sind durchaus auch Ihre Kinder und Enkel gemeint) zu vernichten. Doch wenn Sie dieses System unterstützen, in welcher Form auch immer, dann stimmen Sie auch alldem zu, was Sie eigentlich und „angeblich“ ablehnen.

Das Problem vieler Menschen besteht darin, dass sie den Zusammenhang nicht erkennen. Sie erkennen nicht, dass der Tierschänder gleichzeitig der Inquisitor ist. Sie erkennen nicht, dass der Umweltverschmutzer gleichzeitig der Vergewaltiger ist. Sie erkennen nicht, dass der Abzocker auch der Jäger ist!

Es gibt nur ein System und egal, wie viele Gesichter (Parteien) es auch zu haben scheint, es trägt in Wahrheit nur ein einziges! Ob sie nun lieber die Vergewaltigung in Kauf nehmen oder die Tierschändung, ob nun die Altersarmut oder die Vergewaltigung, ob die Meinungsbeschneidung oder die Sklavenarbeit!

Sie wählen immer den selben Gott, so lange Sie nicht erkennen, dass es es ein und derselbe ist! Nicht das individuelle Argument, sondern das ganze System ist das Problem! Ich möchte an dieser Stelle die Anwältin Silvia Stolz zitieren:

„Jeder, der etwas Heilendes oder etwas Helfendes tut, muss unweigerlich damit rechnen, irgendwann als Nazi betitelt zu werden!“

Denken Sie einmal über diesen Satz nach und legen Sie ihn wie eine Schablone auf alles, was Sie in den Medien hören. Er gibt im Grunde genau das wieder, was ich in einem ellenlangen Text zu sagen versucht habe:

Der in den Medien als so bösartig dargestellte Nazi, oder nach neuerlicher Definition „Reichsbürger“, ist vielleicht gar nicht so bösartig, sondern einfach nur ein Mensch wie Sie auch, der versucht, das Unheil, welches über diese Welt gekommen ist, in irgendeiner Weise aufzuhalten! Und der, genau wie Sie, eine bessere und schönere Vorstellung vom Leben auf dieser Welt hat, in der es keine Sklaverei, Meinungsverfolgung, Diktatur, Mord und Machtsucht gibt!

Ein deutsches Mädchen

http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/14358/

Trump dankt Merkel für ihre Belehrungen

Von Rainer Bonhorst

Ich habe aus dritter Hand einige Hinweise auf die künftige Politik des neuen amerikanischen Präsidenten erhalten. Sie sind ohne Gewähr, aber es sieht so aus, als wolle Donald Trump in Ermangelung einer eigenen Ethik eine hochkarätig besetzte Ethik-Kommission bilden, die er überwiegend mit deutschen Persönlichkeiten besetzen möchte. Den Vorsitz, so wird gemunkelt, soll Angela Merkel übernehmen.

In der Umgebung Trumps ist zu hören, man sei geradezu entzückt gewesen, dass die deutsche Kanzlerin den künftigen amerikanischen Präsidenten so dringend aufgefordert hat, die Menschenrechte unter besonderer Berücksichtigung der Schwulenrechte einzuhalten. Er wisse, dass Amerika in Fragen der Menschenrechte nun mal nicht so sattelfest sei und freue sich, wenn Deutschland, das seit jeher eine Oase der Menschenrechte sei, den transatlantischen Partner in der notwendigen Strenge an dieses wichtige Thema erinnert. Die deutsche Regierung habe in diesem Bereich nun mal eine Vorbildfunktion. So zeige ganz aktuell die deutsche Türkei-Politik eindrucksvoll, welch hohen Stellenwert man in Berlin der Ethik und den Menschenrechten einräumt.

Ob Angela Merkel Politiker aus den Reihen des Koalitionspartners in Trumps Ethik-Kommission einladen darf, ist noch offen. Wie zu erfahren ist, soll Donald Trump Tränen der Enttäuschung vergossen haben, als er hörte, dass ein gewisser Frank-Walter Steinbrenner, ihm nicht zum Wahlsieg gratulieren wollte. Außerdem soll Herr Steinsteiger den künftigen Präsidenten als Hassprediger bezeichnet haben. Man wisse zwar nicht genau, wer Mister Steinhuber sei, fand aber dessen Hasspredigt nicht sehr nett.

Ideal wären natürlich Führungskräfte deutscher Vorbild-Unternehmen wie Volkswagen

Auch dieser Gabriel soll gegenüber Trump kein Engel gewesen sein. Seine Einschätzung, der künftige amerikanische Präsident sei Vorreiter einer autoritären und chauvinistischen Internationale, zeuge zwar von einer vornehmen und ethisch anspruchsvollen Gesinnung, sei aber in Washington als eine Spur zu unbeugsam angekommen. Da in so einer Kommission auch die Chemie stimmen müsse, zögere man noch, die Herren Steinbeißer und Gabelmann endgültig zu berufen.

Muss also Angela Merkel in der Trumpschen Administration ganz allein die schöne, aber schwierige Aufgabe einer deutschen Ethik- und Menschenrechtslehrerin übernehmen? Es könnte darauf hinauslaufen. Denn auch Überlegungen, Spitzenpersönlichkeiten aus der deutschen Wirtschaft in die Ethik-Kommission des Präsidenten zu berufen, haben sich zerschlagen. Ideal wären natürlich Führungskräfte deutscher Vorbild-Unternehmen wie Volkswagen und Deutsche Bank. Leider hätten die in Amerika gerade ihre Pole Position im Ethikwesen aufgegeben. Und man wolle nun mal wirkliche Spitzen-Ethiker haben.

Immerhin: Man sei außerordentlich dankbar, von deutschen Führungspersönlichkeiten in Fragen der Ethik und der Menschenrechte beraten zu werden. Denn wenn es um das Belehren anderer gehe, seien die Deutschen nun mal unschlagbar.

Quelle: Achgut

http://www.journalalternativemedien.info/gesellschaft/trump-dankt-merkel-fuer-ihre-belehrungen/

Der grosse Betrug – Brot und Spiele

fit-400x320Manche Menschen in diesem Land fragen sich immer noch, warum Angela Merkel
tut, was sie tut. Ratzinger gab auf diese Frage schon im Jahre 2011 die
richtige Antwort und musste wohl hauptsächlich deshalb seinen Platz räumen.

Es dürfte meinen kritischen Lesern inzwischen nicht mehr entgehen, dass
die Nazi-, Reichsbürger- oder Rechts-Keule ausschließlich dazu dient,
andere Sichtweisen als die politisch Gewünschten, schon im Keim verbal
niederzuknüppeln und zu ersticken.

Nicht alles was derzeit als rechts oder Nazi bezeichnet wird, ist auch dort
zu verorten. Um umfassend zu erklären, warum Angela Merkel so handelt, muss
man auf eine angebliche „Verschwörungstheorie“ zurückgreifen, die man in den
lizensierten Leidmedien der Alliierten in Deutschland gerne unter der rechten
Schublade „Reichsbürger“ verortet.

Dabei machen es sich die Befürworter der offensichtlich durch Merkel auf Wharp
Geschwindigkeit beschleunigten Umvolkung allerdings deutlich zu einfach. Klar
gibt es diese ewig Gestrigen, die aus den 12 dunklen Jahren unseres Landes
nichts gelernt haben. Klar gibt es auch einige „Verwirrte“, die die wahren
Hintergründe bis heute nicht wirklich verstehen.

Aber es gibt auch sehr viele Menschen, die inzwischen kapiert haben, wohin
der Hase wirklich läuft. Was wir heute als BRD sehen, ist nur die Spitze
eines Eisberges, eines Skandals der uns Deutsche, aber auch einige andere
europäische Völker zu Versuchskaninchen von geisteskranken Gottspielern macht.

Gottspieler, die im Verborgenen Monopoly mit uns spielen und die Menschen
dieser Welt zu simplen, jederzeit ersetzbaren Spielfiguren degradieren.

Um zu verstehen was läuft, muss man allerdings viele Jahre zurück gehen. Die
Mechanismen, die heute greifen, wurden teilweise schon vor etlichen Jahrhunderten
entwickelt. Die Hintergründe zu dieser Entwicklung sind also sehr alt.

Teilweise reichen diese bis ins römische Recht zurück. Viele für uns völlig
unverständliche Dinge geschehen, weil wir die Sprache des Rechts nicht einmal
im Ansatz verstehen. Auch ich verstehe längst nicht alles, was da wirklich
gespielt wird. Allerdings reicht es, um die Zusammenhänge zu durchblicken,
den eigenen Status zu beurteilen und mir einen Weg aus dem Dickicht zu suchen.

Die Lage ist mehr als ernst, denn das Recht spielt eine entscheidende Rolle
bei der heutigen Machtverteilung, von der wir alle viel zu wenig wissen.

Unsere angebliche Freiheit in diesem freiesten Deutschland aller zeiten ist in
Wahrheit pure Sklaverei. Die glücklichsten Sklaven sind bekanntlich diejenigen,
die gar nicht wissen, dass sie Sklaven sind.

Und in Deutschland wissen vermutlich nicht mal 1% der 82 Millionen Sklaven um
ihren wirklichen Status. Ausnahmslos alles, was um uns herum passiert, ist eine
Inszenierung, ein Schauspiel, das für uns aufgeführt wird. Wir sind die Statisten
in diesem Schauspiel, das man seit Jahrtausenden Brot und Spiele nennt.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Untertan oder Verfügungsmasse – Wer sind wir ?

 

Der Begriff Untertan steht zwar in Verfassungen, doch wurde dieser Begriff
schon 1850 nicht mehr gebraucht, stattdessen sind wir heute in eine Situation
geraten, wo der Begriff Verfügungsmasse besser angebracht wäre.