Hetze gegen Alternative erreicht neue Eskalationsstufe-CDU-Bürgermeister: Wölfe und die AfD gehören beseitigt

von http://www.pi-news.net

Sögels Bürgermeister Günter Wigbers (CDU): „Wölfe und die AfD haben bei uns nichts verloren und gehören beseitigt.“

Groß war die Aufregung, als vor längerer Zeit Alexander Gauland sagte, man solle die damalige Integrationsministerin Aydan Özuguz nach Anatolien „entsorgen“. Die Formulierung, die vorher als unbedenklich durchging, zum Beispiel beim SPD-Politiker Johannes Kahrs (der Merkel entsorgen wollte), wurde plötzlich zum Skandal aufgebauscht, unter anderem von Kahrs selbst.

Dies nur zur Erinnerung für diejenigen, die das gleich wieder vortragen werden: „entsorgen“ war keine Erfindung der AfD.

Es geht aber auch noch heftiger. Während die CDU sich gemeinsam mit der SPD beim letztgenannten Wort vor Empörung überschlug, hat ein CDU-Mann jetzt eine neue Variante ins Spiel gebracht. Günter Wigbers, Bürgermeister der Samtgemeinde Sögel im Emsland und lange Jahre Pressesprecher, also mit ausgesuchten Formulierungen bestens vertraut, hat zwei Gemeinsamkeiten für Wölfe und die AfD in seinem Einzugsgebiet ausgemacht:

„Beide haben bei uns nichts verloren und gehören beseitigt.“

Wer in Geschichte aufgepasst hat, der weiß, dass ähnliche Formulierungen auch schon bezogen auf Ratten und eine andere deutsche Bevölkerungsgruppe vorgenommen wurden. Und dass die Nazis ernst machten mit der „Beseitigung“ derer, die sie vorher über Jahre hinweg in ihrer Propaganda als Ungeziefer und Bedrohung für die übrige Bevölkerung aufgebaut hatten, ist auch bekannt. Diese Propaganda läuft auch im jetzigen System Merkel wieder auf Hochtouren. Beinahe täglich berichtet PI-NEWS über die entsprechenden Hetz-Artikel der Systempresse.

Vermutlich ist Wigbers ein Versuchsballon der CDU, der austesten soll, wie weit man in Bezug auf die AfD schon gehen kann und ob es Widerstand oder negative Begleiterscheinungen bei gesteigerter Drangsalierung der Partei geben wird. Der von der AfD geforderte Rücktritt würde eine wehrhafte Demokratie mit überzeugten Demokraten anzeigen. Der wohl eher zu erwartende johlende Beifall vom linken Mob für Wigbers Beseitigungspläne lässt Schlimmes für die Zukunft befürchten. Hetzjagden auf die AfD gibt es schon. Bald werden die Ersten Umerziehungslager fordern.

Kontakt:

Samtgemeinde Sögel
Günter Wigbers
Ludmillenhof
49751 Sögel
Tel.: 05952-206-111
wigbers@soegel.de

http://www.pi-news.net/2019/10/cdu-buergermeister-woelfe-und-die-afd-gehoeren-beseitigt/

„Betrug am Wähler – Wer CDU wählt, bekommt die Grünen“: COMPACT 10/2019 & Analyse Österreich-Wahl

 

Oliver Janich

Am 01.10.2019 veröffentlicht

Hier geht’s zum COMPACT-Abo: http://www.compact-abo.de

Hier kann man das Magazin digital lesen: https://www.compact-online.de/digital…

🆕 Hier geht’s zum neuen Telegram-Premium-Kanal:

Mit Deinem Abonnement ermöglichst Du meine Arbeit und bekommst Zugang zu einem exklusiven Premium-Kanal und einer geschlossenen Gruppe nur für Unterstützer.

Einfach diesen Link anklicken und die gewünschte Mitgliedschaft auswählen: https://t.me/JanichSupport_Bot

💬 Täglich aktuelle Meldungen und Kommentare auf Telegram:
https://t.me/oliverjanich

📚 Alle meine Bücher:
https://www.amazon.de/Oliver-Janich/e…

📈 CryptoSpace: Magazin für Investments des 21. Jahrhunderts:
https://cryptospace.ll.land/?ref=337

🌴 Auswandern auf die Philippinen: https://escapetablas.de/

📹 Alle meine Videos werden auf Bitchute gespiegelt:
https://www.bitchute.com/channel/oliv…

🖥 Meine Webseite mit Spendenbutton:
https://www.oliverjanich.de/

🗞 Affiliate-Link zur ExpressZeitung:
https://www.expresszeitung.com/?atid=58

💰Ihr könnt auch auf mein Bitcoin-Konto überweisen:
1J8jJHUvWsegE59QahVewW7YmcH2GDTTsT

🛍 Affiliate-Link für Amazon (keine Kosten für euch):
https://www.amazon.de/?_encoding=UTF8…

„Die #CSU lässt die Katze aus dem Sack: Die völlige Selbstaufgabe.

von https://t.me/wim4u

 

photo_2019-09-23_11-29-02 - Kopie

„Die #CSU lässt die Katze aus dem Sack: Die völlige Selbstaufgabe.

Ausgerechnet die ideologischen Grünen, Befürworter einer Öko-radikalen Ersatzreligion unter dem Deckmäntelchen des angeblichen Umweltschutzes, sollen dazu beitragen, gesellschaftliche Konflikte zu lösen.

Die Wahrheit ist: Wer eine grüne Haltungsdiktatur einführen will, die sich gegen all jene Diesel- und SUV-Fahrer, gegen ‚Fleischesser‘ stellt, diese stigmatisiert, ausgrenzt, alles vernünftig konservative pauschal als ‚Rechts‘ bekämpft und mit Rechtsradikalen gleichsetzt, der spaltet aufs tiefste!

Gott sei Dank muss der ehrwürdige Franz Josef Strauß nicht mehr eine solche Wertekapitulation erleben.“

Quelle: Enzo Dionisio

W.I.M. 📈🏛📣

Fall um Marcus Hempel: AfD fordert Rücktritt von Justizministerin Keding

von https://www.journalistenwatch.com

Anne-Marie Keding, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt – ©MJ LSA

Sachsen-Anhalt – Die AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt fordert den Rücktritt der Justizministerin Anne-Marie Keding (CDU) wegen der schleppenden gerichtlichen Aufarbeitung des Todes von Marcus Hempel im September 2017 in Wittenberg.

Die AfD fordert, dass Keding „die politische Konsequenz aus den Verzögerungen der Anklage und der Eröffnung der Hauptverhandlung gegen Sabri H. sowie der offensichtlichen fachlichen Fehlbewertung der Tötung von Marcus Hempel durch die damals zuständige Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau“ ziehen soll.

Die AfD kritisiert laut der MZ insbesondere, dass zwischen dem Tod des Wittenbergers und der Anklageerhebung gegen den mutmaßlichen Täter Sabri H. 411 Tage verstrichen sind. Außerdem soll die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau in einer Pressemitteilung den Inhalt von Überwachungsvideos ignoriert oder wissentlich falsch dargestellt haben, heißt es weiter von Seiten der AfD Sachsen-Anhalt.

Das CDU-geführte Justizministerium antwortete auf eine Anfrage der Zeitung und behauptet, dass die AfD-Forderung „unter der Überschrift politischer Klamauk“ laufe. Wenn die Ministerien danach gehen würde, müsste jeden Tag ein Justizminister in Deutschland zurücktreten.

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Totprügler von Marcus Hempel, Sabri H., war Anfang Juli vorerst geplatzt. Wie jouwatch berichtet, stellt der Vater des getöteten Marcus sechs Anträge zur Altersfeststellung des mutmaßlichen migrantischen Totschlägers. Wenige Monate vor Prozessbeginn kamen dem Gericht plötzlich Zweifel, ob Sabri H. zur Tatzeit nicht doch älter als 17 Jahre war. Die längst überfällige Altersfeststellung verzögerte den Prozess abermals.

Mittlerweile liegt der tödliche Angriff auf Marcus fast zwei Jahre zurück. Am 29. September 2017 kam es in Wittenberg zu einer Auseinandersetzung, bei der Marcus mutmaßlich von dem Syrer Sabri H. zu Boden geschlagen wurde und seinen schweren Verletzungen erlag. Seitdem kämpft sein Vater Karsten unermüdlich für Gerechtigkeit und gegen die Mühlen des Unrechts.

Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ hat ihn bei seiner Odyssee begleitet. In einer Dokumentation wurde seine Leidensgeschichte  nachgezeichnet und die unvorstellbaren Zumutungen vonseiten der Staatsanwaltschaft dargestellt:

 

Sabri H., der mutmaßliche Totprügler, zeigt indessen keine Reue. Seine Reaktion zu der Attacke: „Das ist passiert, das ist das Leben.“ Anfang August verlangte Sabri H. die Sperrung des YouTube-Videos, das seine Tat zeigt. Der Migrant, der den Namen seines Opfers bereits vergessen hat, gibt aktuell den gut Integrierten, absolviert eine Ausbildung und kickt in einem Magdeburger Fußballverein. (SB)

https://www.journalistenwatch.com/2019/09/18/fall-marcus-hempel/

Allmähliche Annäherung von unten: Immer mehr CDUler balzen um AfD-Partner

von https://www.journalistenwatch.com

Foto: Von OPOLJA/Shutterstock

Potsdam / Prenzlau – Die Anpassung an veränderte politische Gegebenheiten, neue Kräfteverhältnisse und Realitäten kommt auf leisen Sohlen, doch unaufhaltsam: Nachdem Mitte der Woche über die Bildung der ersten funktionalen AfD-/CDU-Koalition im rheinland-pfälzischen Frankenstein berichtet worden war, sorgte gestern ein erneuter Vorstoß auf Kommunalebene für Furore: Wolfgang Banditt, CDU-Kreistagschef in der Uckermark, sprach sich für eine Zusammenarbeit mit der AfD aus.

Es ist ein neuerlicher Vorstoß, das von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer zum Dogma erhobene politische „Kontaktverbot“ der Union mit der AfD auf allen Verwaltungsebenen zu Fall zu bringen – und er stammt, was nicht einer gewissen Ironie entbehrt, ausgerechnet von einem Unionsvertreter aus der Heimatregion von Kanzlerin Merkel. Banditt begründet seine Forderung, solchen Bündnissen zumindest nicht kategorisch eine Absage zu erteilen, natürlich nicht mit politischen Sympathie, sondern rein mit „sachlichen und fachlichen“ Erwägungen. Auch er hat große Bauchschmerzen bei der AfD, doch die AfD-Abgeordneten seien nun einmal – „so wenig mir das auch gefällt“ – demokratisch gewählt und säßen nun „mit am Tisch“, wie das Nachrichtenportal „MOZ“ schreibt. Im uckermärkischen Kreistag war die AfD als Fraktion mit acht Sitzen eingezogen; zudem waren im Zuge des gewaltigen Stimmenzuwachses bei den brandenburgischen Landtagswahlen immerhin zwei AfD-Direktmandate in uckermärkischen Wahlkreisen erzielt worden.

Banditts Einlassung zeugt von einer grundverschiedenen Stimmungslage an der Basis, vor allem auf den unteren politischen Ebenen, wo pragmatische und konkrete Sachthemen eher als die großen nationalen Streitthemen und Politikentwürfe die Arbeitsgrundlage politischer Partnerschaften binden. Schon deshalb wäre ein duchgängiges Koalitionsverbot weltfremd und kontraproduktiv. Es bleibt daher abzuwarten, wie lange die CDU-Bundesführung ihre trotzige Anti-AfD-Haltung noch durchhalten kann. (DM)

https://www.journalistenwatch.com/2019/09/07/allmaehliche-annaeherung-immer/

CDU-AfD-Fraktion „Fortschritt Frankenstein“ seit Donnerstag offiziell – Ehepaar Schirdewahn lässt sich nicht trennen

Epoch Times

Monika Schirdewahn (CDU) und ihr Ehemann Horst Franz Schirdewahn (AfD) bilden seit Donnerstag im Gemeinderat Frankenstein eine gemeinsame Fraktion – trotz Verbot aus Berlin.

 

Unbeirrt des politischen Drucks aus Berlin und auch vom CDU-Kreisverband Kaiserslautern-Land gibt es seit Donnerstag im Gemeinderat von Frankenstein eine Fraktion aus CDU und AfD. Die Fraktion unter dem Namen „Fortschritt Frankenstein“ wurde in der Gemeinderatssitzung offiziell verkündet.

Den mutigen Schritt zur Überbrückung von Ausgrenzung und Spaltung, der nicht nur die politische Landschaft  beherrscht, sondern auch quer durch die Bevölkerung geht, wagte das Ehepaar Schirdewahn, Monika (CDU) und Horst Franz (AfD) in der 950-Einwohner-Gemeind in der Pfalz.

Bundesweit hatte der Schritt nicht nur für Schlagzeilen, sondern auch für politische Debatten gesorgt. Laut dem Ehepaar Schirdewahn handele es sich jedoch bei der Fraktionsbildung um einen normalen demokratischen Vorgang.

Offenbar sieht das die CDU anders. Der Kreisverband aberkannte Monika Schirdewahn sogleich den CDU-Vorsitz im Ort und machte sich an die Arbeit, beim zuständigen Parteigericht des Bezirksverbands Rheinhessen-Pfalz in Neustadt einen Parteiausschluss zu beantragen, wegen Verstoßes gegen die Beschlusslage der Bundes-CDU in Berlin – den mächtigen Kooperationsbann gegen die AfD von Angela Merkel-Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer. Die Entscheidung wird für Mitte September erwartet.

Nach Angaben des Senders „SWR“ gaben die Schirdewahns als Grund für den parteiübergreifenden Zusammenschluss unter anderem an, dass es in Frankenstein eine politische Kontroverse um Trinkwasser gebe. Von dem Fall sind die Schirdewahns selbst auch betroffen, wie auch weitere Anwohner. Laut Gemeinde seien die Häuser im betroffenen Schliertal als Wochenendhäuser gebaut worden und nicht als dauerhafte Wohnhäuser. Deshalb hätten die Bewohner auch keinen Anspruch auf einen Wasseranschluss. Diese sehen das jedoch anders. (sm)

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/cdu-afd-fraktion-fortschritt-frankenstein-seit-donnerstag-offiziell-ehepaar-schirdewahn-laesst-sich-nicht-trennen-a2993406.html

Kretsches Sachsen – TEILE UND HERRSCHE (DIVIDE ET IMPERA)!

 

Carsten Jahn

Am 03.09.2019 veröffentlicht

Vor der Wahl so, nach der Wahl so, teile und herrsche in Perfektion in Sachsen.

#Sachsen, #Kretschmer, #CDU, #DieGrünen, #SPD

▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich.
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben.
Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!

Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST: carstenjahn@hotmail.de

Falls YouTube diesen Kanal sperren sollte hier,
das Prometheus Netzwerk:
https://pro-de.tv

Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…

Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Twitter (TEAM HEIMAT):
https://twitter.com/JahnTeam

Social Media VK:
https://vk.com/public169982895

Facebook:
https://www.facebook.com/Carsten-Jahn…

Die SELBSTZERSTÖRUNG der CDU

 

Neverforgetniki

Am 28.08.2019 veröffentlicht

Dieses Video wird der CDU kurz vor den Landtagswahlen nicht gefallen. Wer aber den Grünen nachläuft, Konservative in der eigenen Partei bekämpft und seine Werte vergisst, der muss mit Kritik rechnen!

Ich freue mich sehr auf das Feedback von euch. TEILT dieses Video so oft ihr könnt, damit noch mehr Menschen aufgeklärt werden!

Abonniert JETZT den Kanal für kritische Analysen, politische Kommentare und freies Denken!

Ihr wollt meine journalistische Arbeit unterstützen und es möglich machen, dass ich weiter frei und unabhängig arbeiten und Videos produzieren kann? Hier könnt ihr das gerne tun:

https://www.paypal.me/Neverforgetniki

Bankverbindung:
IBAN: DE21610500000049098011
BIC: GOPSDE6GXXX
Kontoinhaber: Niklas Lotz

Jede Unterstützung hilft mir wirklich sehr, danke!

Folgt mir auch auf meinen ANDEREN Social-Media-Kanälen:

Facebook: https://de-de.facebook.com/neverforge…
Instagram: https://www.instagram.com/neverforget…
Twitter: https://twitter.com/nikitheblogger
Telegram: https://t.me/neverforgetnikiblog

Michael Kretschmer: Er ist Sachsens Totengräber

von https://www.einprozent.de

Michael Kretschmer ist ein Heuchler. Ständig benutzt er Worte wie Heimat und Sicherheit. Doch seinen Worten folgen keine Taten. Kretschmer blinkt rechts und biegt links ab. Als Ministerpräsident hat er versagt und Sachsen mit Hunderttausenden Migranten geflutet.

Sachsen-CDU: Machterhalt statt Bürgerwohl

Tatenlosigkeit, fehlende Zukunftskonzepte und Multikulti-Wahnsinn – auch in Sachsen hat die CDU nichts zu bieten. Stattdessen führt sie – allen voran Ministerpräsident Kretschmer – die Bürger in die Irre und verhindert damit eine echte patriotische Wende.

Die Sponsoring-Affäre zeigte, wes Geistes Kind Kretschmer und seine CDU-Genossen sind. Gegen teures Geld wurden Wahlkampfveranstaltungen zu Werbeplattformen für private Unternehmen. Anstatt sich um das Wohl der Bürger und die Zukunft Sachsens zu kümmern, geht es der Union um reinen Machterhalt.

 

 

Der Versuch Kretschmers, die berechtigte Wut der Sachsen für seine Zwecke zu missbrauchen, ist schamlos und zum Scheitern verurteilt. Denn die Sachsen wissen, wie es sich anfühlt, von den abgehobenen Eliten belogen zu werden.

Kretschmer trägt Merkel

Und tatsächlich trägt Michael Kretschmer, der nicht eine Wahl für sich entschied, die offensive Multikulti-Politik der Merkel-Regierung mit. Auch wenn er sich gerne als konservativ inszeniert, ist Kretschmer nicht besser als der Rest seiner Parteigenossen. Erst kürzlich lud er den radikalen NGO-Kapitän Claus-Peter Reisch zu Gesprächen über das Geschehen im Mittelmeer ein.

Indessen ignoriert er die Folgen der hemmungslosen Masseneinwanderung nach Deutschland, steigende Kriminalität, den drohenden Verlust des öffentlichen Raumes durch Migrantenbanden und die steigende Gefahr linksextremer Netzwerke.

Nur dem Fleiß und der Disziplin der Sachsen ist es zu verdanken, dass der Freistaat trotz der miserablen CDU-Regierung heute wirtschaftlich stabil ist. Damit das auch in Zukunft so bleibt, braucht es eine patriotische Wende 2019, denn Kretschmer und die CDU sind die Totengräber Sachsens!

https://www.einprozent.de/blog/aktiv/michael-kretschmer-er-ist-sachsens-totengraeber/2521