ERNST THÄLMANN wäre für die heutigen Linken,Grünen,Bürgerlichen ein Völkischer Rechtsradikaler Rassist

ernst-thaelmannIch bin kein weltflüchtiger Mensch, ich bin ein Deutscher mit großen nationalen,
aber auch internationalen Erfahrungen. Mein Volk, dem ich angehöre und das ich
liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre,
ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation.

Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter
und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer
Führer geworden.

Mein Leben und Wirken kannte und kennt nur eines: Für das schaffende
deutsche Volk meinen Geist und mein Wissen, meine Erfahrungen und Tatkraft,
ja mein Ganzes, die Persönlichkeit zum Bestehen der deutschen Zukunft
für den siegreichen sozialistischen Freiheitskampf im neuen Völkerfrühling
der deutschen Nation einzusetzen!

Thälmann, Ernst: Zwischen Erinnerung und Erwartung, Autobiographische
Aufzeichnungen, Frankfurt am Main 1977, S. 56 – 58

Herausgegeben von „Kuratorium Gedenkstätte Ernst Thälmann“ e.V.

Von Ernst Thälmann DDR

Österreicher platzt der Kragen zu „Flüchtlingen“ Hier wird die Hölle entstehen! Danke Angela Merkel!

von: Trutzgauer-Bote.info

 Ein Österreicher in Spielfeld spricht Klartext :

Das, was jetzt gerade passiert, ist die Vernichtung Europas.

Ist euch das überhaupt nicht bewusst ?

Ist denen in Berlin das überhaupt bewusst ? Die wandern durch vier
bis fünf Drittstaaten, wo sie schon längst Asyl beantragen hätten
und wandern hier ein und bevölkern uns.

Hier wird in Wochen/Monaten die Hölle entstehen, dank Angela Merkel.

Und nicht nur in Österreich, auch in Deutschland.

Ein Beitrag von Kurzer


Der Kamerad ist schon ganz gut drauf. Wenn ihm auch ein paar KLEINE EINZELHEITEN entgangen sind:

Zitat: “… Wir reden hier nicht vom Zweiten Weltkrieg …”

Doch: Der bis heute nicht beendete Zweite Weltkrieg, das Finale

Zitat: “… Die Deutschen sind nichts Anderes, nichts Besseres, nichts Schlechteres wie die Österreicher …”

DIE ÖSTERREICHER SIND DEUTSCHE.

Francesco Cossiga – Die österreichische Nation gibt es nicht.

“… 2005 ließ Cossiga mit seiner umstrittenen Meinung zur österreichischen Identität aufhorchen: Für ihn gebe es keine österreichische Nation. Die Südtiroler seien daher “Deutsche”. Cossiga damals in einem Interview mit dem Magazin “FF”: “In diesem Punkt hatte Hitler Recht. Die österreichische Nation gibt es nicht. Oder gibt es etwa eine österreichische Musik, eine österreichische Literatur?” Österreich gebe es als Staat, nicht aber als Nation. Die österreichische Nation sei “eine Erfindung der Austrofaschisten von (Engelbert) Dollfuß. Karl Renner, der große Sozialist und später erster österreichischer Bundespräsident (der Zweiten Republik, Anm.), hatte für den Anschluss gestimmt” …”

Quelle: Kleinezeitung.at

Die DEUTSCHE OSTMARK

Zu dem Rufer aus dem Hintergrund, welcher sich Strache herbeiwünscht:

“… Die Israel-Connection innerhalb der europäischen, sogenannten „Rechtsparteien“. Eine blinde Israel- und Zionisten-Hörigkeit, die es ihnen gestattet, zum Zwecke des Wählerfangs gegen den Islam zu schimpfen, gleichsam Israel zu verherrlichen. Als die EU in Erwägung zog, den Palästinenser-Staat anzuerkennen, stemmte sich die FPÖ gemeinsam mit den Grünen dagegen. Und als die Anschläge von Paris noch nicht aufgeklärt waren, versammelten sich Wiener FPÖ-Abgeordnete mit Kerzen in den Händen und Betroffenheitsmienen in der Innenstadt und bekundeten sie wären „Charlie Hebdo“ („Je suis Charlie“). Wann sah man diese Heuchler jemals zuvor, die Solidarität hochhaltend, für ein Opfer der österreichischen Gesinnungsjustiz auf die Straße gehen? Und dazu passend spricht die FPÖ, ganz im Sinne der Vorgabe, vom „11. September für Europa“, der es nun erlaube, endlich die totale Überwachung gegen Terroristen (und natürlich so nebenbei auch gegen alle anderen Bürger) durchzusetzen …”

Die ewige Israel-Connection

Merkels Zivilokkupanten: