DEMO FAZIT : 40 GRUPPEN, 40 STÄDTE

Liebe Unterstützer,

ob Ost oder West, Kleinstadt oder Metropole, Regen oder Sonnenschein.

Die bundesweite Banneraktion unserer Bürgerinitiative und Vernetzungsplattform
„Ein Prozent für unser Land“ war ein voller Erfolg.

In über 40 deutschen Städten haben aktive Bürgergruppen den vergangenen Samstag
(16.04.16) genutzt, um die mediale Mauer zwischen Demonstranten und der restlichen
Bevölkerung zu durchbrechen. Tausende Flugblätter wurden vor Einkaufszentren,
Sehenswürdigkeiten oder politischen Gebäuden unter die Leute gebracht.

celle1Das Banner von „Ein Prozent“ wurde dabei stets mitgeführt und dienten als
Wegmarke des zivilen Widerstandes. Die Gorch Fock in Stralsund wurde hierbei
ebenso zum Schauplatz wie das Büro von Frau Merkel in Grimme, Semperoper und
Goldener Reiter in Dresden oder der Dom in Erfurt.

Banner und Bürgergruppen von „Ein Prozent“ waren am Ende des Tages in exakt
56 Städten präsent und haben vor Ort gezeigt, daß Widerstand gegen das
skrupellose „Durchregieren“ der Regierung Merkel überall entstehen kann.

Einen detaillierten Bericht, strategische Hintergründe
sowie zahlreiche Bilder finden Sie auf unserem Weblog.

Berlin hat den EU-Rekord : Bis zu 250.000 Menschen demonstrieren gegen TTIP

 

„Unter dem Motto „TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel“ haben heute
etwa 250.000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP)
sowie Kanada (CETA) protestiert.

Nie zuvor sind in Europa mehr Menschen zu diesem Thema auf die Straße gegangen.“,
heißt es auf der Webseite der Demo-Veranstaltung „ttip-demo.de“. Die Polizei spricht
allerdings nur von 150.000 Demonstrationsteilnehmern. Ein breites Bündnis von mehr
als 170 Organisationen hatte zur Demonstration aufgerufen. Im Resümee sprechen die
Veranstalter von einem „großen Tag für die Demokratie“.