Auch an PEGIDA ist Wladimir Putin schuld

 

Auch an PEGIDA ist Wladimir Putin schuld

Ein Video von Allgemeine Morgenpost Rundschau über PEGIDA
in Dresden und Putins Pläne die ganze Welt zu beherrschen.

Tillich attackiert „Pegida“ und AfD

Pegida2-860x360-1418226317Pegida-Demonstration in Dresden

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat scharfe Kritik an „Pegida“
(„Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“) sowie der
Position der AfD zu deren Demonstrationen geäußert. „Die NPD hat sich diese
Demonstrationen von Anfang an zu eigen gemacht. Nachdem sie nicht mehr im
Parlament auf sich aufmerksam machen kann, nutzt sie diese Demonstrationen“,
sagte Tillich der Welt.

An den Protesten gegen Islamisierung und unkontrollierte Einwanderung beteiligten
sich laut Tillich auch AfD-Mitglieder. „Sie versuchen, aus dem Schicksal der
Flüchtlinge politisches Kapital zu schlagen. Das ist niederträchtig.“

Verfassungsschutz: „Pegida“ kein Beobachtungsobjekt

Das sächsische Landesamt für Verfassungsschutz allerdings bestätigte Tillichs Vorwurf,
wonach sich die NPD die „Pegida“-Demonstrationen „von Anfang an zu eigen gemacht“
habe, nicht. Auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT teilte die Behörde mit: „Rechtsextremisten
beteiligen sich nach Erkenntnissen des Landesamtes für Verfassungsschutz Sachsen bislang
als Einzelpersonen an den Veranstaltungen der ‘Pegida’.

Seit Ende November rufen NPD, JN und auch einzelne neonationalsozialistische
Gruppierungen offen zur Teilnahme an den Veranstaltungen auf.“

Diese verbänden damit die Hoffnung, von der Mobilisierungskraft der „Pegida“ zu profitieren.
„Pegida“ sei zudem kein Beobachtungsobjekt des Verfassungsschutzes, teilte die Behörde weiter
mit. Die erste „Pegida“-Demonstration hatte am schon am 20. Oktober in Dresden stattgefunden.

Scharfe Kritik an Tillichs Äußerungen kam auch von der AfD. In Deutschland demonstrierten
derzeit zehntausende Menschen auf den Straßen und riefen dabei: „Wir sind das Volk“.
„Sie tun das, weil sie unzufrieden sind und nicht für voll genommen werden.

Und sie werden, wie im Herbst 1989, von den Herrschenden beschimpft“,
hieß es in einer Mitteilung der sächsischen AfD-Fraktion.

AfD: Tillich verwendet Wortschatz von SED und Stasi

Tillich gehe aus parteipolitischem Kalkül auf die AfD los, die die demokratischen
Grundrechte auf Versammlungsfreiheit als einzige Partei im Parlament verteidige.

Wenn Tillich das Verhalten der AfD nun als „niederträchtig“ bezeichne, erinnere dies
an das Vokabular von SED und Stasi, die politisch Andersdenkende mit dem gleichen
Wortschatz verunglimpft hätten, kritisierte die Fraktion.

„Niederträchtig ist es, feige aus dem Büro der Staatskanzlei verbal über Bürger
herzufallen,statt sich mit ihnen an einen Tisch zu setzen und ihnen zuzuhören“,
erwiderte der sächsische AfD-Generalsekretär Uwe Wurlitzer.

Quelle : Junge Freiheit

HOGESA/PEGIDA müssen Vollgas geben – Politiker rufen zum Kampf gegen das Volk auf

1033aNach den durchaus erfolgreichen Demonstrationen gegen die Islamisierung Deutschlands
vergangenen Montag in mehreren Städten wie Düsseldorf, Würzburg und Dresden, drehen
unsere Politiker und Medien, zusammen mit der Kirche, jüdischen Gemeinde und den
moslemischen Vertretern nun völlig am Rad.

Die werten Qualitätspolitiker lassen reihenweise, einer nach dem anderen ihre
Masken fallen, wie z.B. Herr Bosbach von der CDU, den man eigentlich immer für
einen Vertreter des Volkes gehalten hatte, spricht sich gegen das Volk in Gänze aus.

In NRW ist der radikal Islamisten und Salafisten Liebhaber Ralf Jäger (SPD) am
Jammern wie ein Blödian, weil es doch tatsächlich zig tausende deutsche Bürger
wagten auf die Straßen zu gehen. Der Justizminister Heiko Maas, ebenfalls SPD Depp,
erdreistet sich wie alle anderen Politiker auch, volltönig zum Krieg gegen die
deutsche Bevölkerung aufzurufen.

Das muss man sich nur mal auf der Zunge zergehen lassen. Die rufen die Bevölkerung
auf, gegen sich selbst zu kämpfen. Mit anderen Worten, die Politiker und Medien
wollen das wir denen gefälligst dabei zu helfen haben, uns selber komplett abzuschaffen,
denn um nichts anderes geht es.

Von den geistig absolut minderbemittelten Antifanten Deppen wissen wir, das die zu dämlich
sind, um geradeaus zu pinkeln. Dies erkennt man z.B. daran, dass diese Pickelgesichter und
dauerzugekifften Ausgeburten der Dummheit ständig brüllen „Nie wieder Deutschland“ usw.

Aber als erste da stehen, wenn sie die Knete von unseren Steuern finanziert einkassieren,
um ihre Joints zu kaufen. Das alleine reicht eigentlich schon aus, um diese Deppen in
eine geschlossene Anstalt zu bringen und nie wieder auf freien Fuß zu lassen.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Netzplanet