DHL : Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz wird nicht geahndet ?

Es geht um eine Ausschreibung der Agentur für Arbeit bei DHL,
in der ausdrücklich erwähnt wird, ich zitiere wörtlich:

„Achtung: Nur für ANERKANNTE FLÜCHTLINGE,
keine EU-Bürger oder Drittstaatler oder Deutsche.“

Nur Flüchtlinge dürfen sich auf diese
Stelle bei der Deutsche Post DHL bewerben.

Andere werden nicht berücksichtigt.

Das ist Rassismus pur.

Es sollen andere Ethnien ausgeschlossen werden.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz wird mit Füßen getreten.

Kein FAKE !

Stellenauschreibung : Arbeitsagentur

Gesichert  : PDF Stellenangebot

Servicewüste Deutschland : Hoffentlich nicht Allianz-versichert ..

Angeblich ist es weitaus teurer, einen neuen Kunden zu gewinnen als einen bestehenden zu halten.
Immer mehr Firmen aus Deutschland unternehmen allerdings große Anstrengungen,
um ihre Kunden zu verärgern. Kennen Sie das ?

Am 6. November 2012 habe ich mit der Deutschen Post ein Paket nach Schweinfurt verschickt.
Es ist dort bis heute nicht angekommen. Am 28. November 2012 habe ich bei der Deutschen Post
einen Nachforschungsauftrag eingereicht und auch die Sendungsverfolgungsnummer angegeben:
JJD140121475673. Drei Mal habe ich inzwischen schriftlich nachgefragt, wo die Sendung geblieben ist.
Keine Antwort. Warum auch. Ich bin doch nur ein nervender Kunde. Hauptsache, die Post hat mein Geld.
Inzwischen gibt mir die Sendungsverfolgung folgende Antwort:

»Hinweis: Ihre Suche ergab leider keine Treffer. Bitte überprüfen Sie die eingegebene(n) Sendungsnummer(n)
oder Sendungsreferenz(en). Es sind ausschließlich Sendungen aus den letzten drei Monaten verfügbar.«
Nach drei Monaten Wartezeit für eine Reklamation erledigt sich aus Sicht der Post der Fall.
Soll der nervende Kunde doch klagen, damit er die der Post anvertraute Ware oder den Gegenwert zurückbekommt.

Es ist kein Geheimnis, dass Deutschland ganz sicher nicht zu den führenden Servicenationen zählt.
Wir bedienen nun einmal lieber Maschinen als Menschen. Eine interessante Erklärung dafür lieferte der frühere
Wirtschaftsminister Rexroth:

»Wenn Deutsche Maschinen bedienen sollen, dann bekommen sie glänzende Augen. Wenn sie Menschen bedienen sollen,
dann bekommen sie Angst.« Für andere da sein zu wollen, die Grundlage der Service-Einstellung, wird als Aufgabe
der eigenen Freiheit verstanden. Service wird von vielen mit Unterwürfigkeit gleichgesetzt.

Service bedeutet, dem anderen das Leben leichter zu machen.

Im deutschsprachigen Raum tun wir allerdings genau das Gegenteil.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : info.kopp-verlag.de

Ausbeutung : Undercover als Paketzusteller

Ein Mausklick genügt und die bestellte Ware ist unterwegs.
Wie geht es aber denen, die die Pakete ausliefern ?

Ein Insiderbericht aus der Welt der Paket-Dienstleister.

Beim Shoppen im virtuellen Geschäft müssen die Kunden weder Schlangestehen noch mit Parkplatznot kämpfen.
Das Paket mit der bestellten Ware kommt zu Hause an und geht bei Nichtgefallen oft kostenlos wieder zurück.
Die Paketzustellung ist eine Branche mit Wachstumspotenzial.

Aber wie sind die Arbeitsbedingungen derer, die die Pakete nach der Bestellung per Mausklick ausliefern ?