Folgen unerlaubter Einreise im Vergleich

 

Offiziell soll es in der Bananenrepublik ja Gesetze geben :

Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er

1. einen erforderlichen Pass oder Passersatz nicht besitzt,
gemäß Passpflicht für Ausländer, § 3)

2. den erforderlichen Aufenthaltstitel nicht besitzt (nach § 4, dazu
gehören diverse Formen des Visums, Aufenthaltserlaubnis, Blaue Karte EU,
Niederlassungserlaubnis, Erlaubnis zum Daueraufenthalt – EU),des Visums,
Aufenthaltserlaubnis, Blaue Karte EU, Niederlassungserlaubnis, Erlaubnis
zum Daueraufenthalt – EU),

2a. zwar ein erforderliches Visum bei Einreise besitzt, dieses aber durch
Drohung, Bestechung oder Kollusion erwirkt oder durch unrichtige oder
unvollständige Angaben erschlichen wurde und deshalb mit Wirkung für die
Vergangenheit zurückgenommen oder annulliert wird, oder

3. nicht einreisen darf, es sei denn, er besitzt eine Betretenserlaubnis
(nach den in § 11 geregelten Einreise- und Aufenthaltsverboten)

Die unerlaubte Einreise entgegen Nr. 1 oder 2 ist eine Straftat, die mit
Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft wird (§ 95 Abs. 1 Nr. 3).

Reist allerdings ein Flüchtling ohne ein ggf. erforderliches Visum ein, gilt,
dass er hierfür laut dem in Artikel 31 der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK)
festgelegten Grundsatz nicht bestraft werden darf, sofern er unmittelbar aus
einem Gebiet kommt, in dem sein Leben oder seine Freiheit bedroht waren,
und sich umgehend bei den Behörden meldet.

Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Illegaler_Grenz%C3%BCbertrittWikipedia

Die Realität sieht aber so aus :

Jugendlicher in Bonn zu Tode geprügelt : Wir trauern um Niklas !

Beschreibungen der Tatverdächtigen

niklas-p-flugblatt-100~_v-gseapremiumxl

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei laufen weiter auf Hochtouren. Mit einer großangelegten
Flugblattaktion im Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg, dem ehemaligen Diplomatenstadtteil,
sucht die Mordkommission nach Zeugen. Die Staatsanwaltschaft hat zur Ergreifung der Schläger
eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt. So liegen inzwischen auch Beschreibungen der drei
Tatverdächtigen vor. Möglicherweise haben die Schläger einen Migrationshintergrund, denn
mehrere Zeugen sind sich sicher, dass zwei der Verdächtigen einen braunen Hauttyp haben.
Allerdings sprachen alle drei, so steht es in dem Fahndungsplakat der Polizei, akzentfreies
Deutsch. Dennoch ist das Fahndungsplakat auch in arabischer Sprache verfasst worden.

z8KEhZWIWiY

Aggressive und kriminelle Asylanten in der Schweiz und in der Bananenrepublik BRD drehen die Politiker durch

Anmerkung :

Und in der Bananenrepublik BRiD drehen die Politiker jetzt völlig durch.

Zitat :

„Unter Einschränkung des Grundrechts auf Eigentum“ könnten Flüchtlinge
beispielsweise in Mietwohnungen eingewiesen werden, die schon länger
leerstehen, sagt Klingebiel – das wäre eine faktische Enteignung der
Wohnungsbesitzer, auch wenn diese dann eine Kostenerstattung bekämen.

Raum für Flüchtlinge : CDU-OB droht mit Enteignung von Wohnungsbesitzern

Na , für was war der Zensus 2011 wohl da !?