EU-Kommissar Oettinger will Internet westlich von Paris abschaffen

 

Wie Regierungsschreiber Steffen Seibert auf Twitter verkündete,
will Angela Merkel, dass Günther Oettinger neuer Eu-Kommissar
für das Internet wird. Dieser hat bereits Straffungs-Pläne.

Sä uon änd öunly Günta Oettinger, der Mann mit dem breiten
Schwänglisch-Englisch, wird neuer Eu-Internet-Kommissar.

Als erste Amtshandlung will er das Internet westlich von Paris abschaffen ,
weil es dort keine Menschen mehr gibt, nur Kühe oder so.

Im Videoausschnitt erklärt und vergleicht Oettinger dies mit den Bahnhofsstrukturen.

Es gebe schliesslich auch Durchgangsbahnhöfe und Kopfbahnhöfe.

Auch bei der Bahn sei in Paris ende Feuer,
weil es westlich davon keine Menschen mehr gibt.

Anmerkung :

Wir werden von total Bekloppten regiert 😦

Man könnte diesen Typen als besten Komiker
wahrnehmen , wenn es nicht so tödlich ernst wäre.

Und solche Typen sitzen in Regierungspositionen
in der EU oder inzwischen auch in Deutschland.

Wer da meint, es werde in der Zukunft schon besser
werden , sollte sich mal die Basisdaten vornehmen.

2 x Blöd ergibt nicht Klug , sondern es gilt :

Blöd mal Blöd , also Blöd im Quadrat.

Das kommt daher, dass man in der Anfangszeit der EU die ausrangierten
und wirklich Blöden nach Brüssel abgeschoben hat , in der Hoffnung ,
dass sie dort keinen Schaden mehr anrichten können.

Falsch gedacht , jetzt haben wir die Diktatur der Dummen.

Quelle : Swiss Lupe News