Eiszeit zwischen den USA und Russland

putin-obama-2

Russland gewährt dem ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden vorläufiges Asyl.
Es ist zunächst auf ein Jahr befristet. Snowden verließ nach Angaben seines Anwalts bereits
den Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo. Dort saß er fünf Wochen fest.
Unklar ist, wo sich der 31-Jährige jetzt aufhält. Der von den USA mit Haftbefehl gesuchte
Snowden hat seit Juni Informationen über die Überwachungsaktionen des amerikanischen
Nachrichtendienstes NSA veröffenlicht.

Was bedeutet das für das russisch-amerikanische Verhältnis?

Eine neue Eiszeit zwischen Washington und Moskau ist durch das russische Asyl für den
Computer-Experten Edward Snowden und durch den außenpolitischen Dilettantismus von
Barack Obama geradezu programmiert. Abgekühlt war das Verhältnis zwischen den USA und
Russland ohnehin. Die Körpersprache der Präsidenten Putin und Obama beim letzten G8-Gipfel
in Irland sprach Bände. Kein NSA-Spionageprogramm war nötig, um zu sehen:

Barack und Wladimir haben sich nichts mehr zu sagen – jedenfalls nichts Konstruktives.

Russland grenzt deutlich näher an die USA als Kuba – und doch trennen mittlerweile das
Weiße Haus und Kreml buchstäblich Welten. Selten seit dem Ende des Kalten Krieges war
das Verhältnis so frostig. Und daran trägt Obamas manischer Versuch, Putin zur Auslieferung
des NSA-Experten und Whistleblowers Snowden zu bewegen, einen erheblichen Anteil.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : www.ndr.de

Gewissheit dank Otto Schily

schily-410

Gefunden bei : proll.wordpress.com

Überwachungsstaat – Was ist das ?

1984_nwo_nsa_prism_tempora

Was ist ein Überwachungsstaat ?

Seit den Enthüllungen von Prism und Tempora, den Überwachungs-Programmen
der USA und Großbritannien, hört man die Warnung vor einem Überwachungsstaat.

Doch, was hat es damit auf sich ?

Diese Animation zeigt die Gefahren von Überwachung auf, und erklärt,
warum der oft gehörte Spruch „Wer nichts zu verbergen hat, hat auch
nichts zu befürchten“ ein großer Irrtum ist.

Wenn du dich gegen Überwachung engagieren willst,
nimm an dieser Petition teil: http://www.stopsurveillance.org/

Du bist Terrorist

Zur Erinnerung !!!

XKeyscore : BND und Verfassungsschutz nutzen NSA-Spähdatenbank

Detailaufnahme Auge mit Barcode EAN, European Article Number

Deutsche Geheimdienste nutzen die Ausspähdatenbanken des Militärnachrichtendiensts
NSA stärker als bisher bekannt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“
in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf geheime Unterlagen der NSA.
Demnach setzen BND und das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) eine NSA-Spähsoftware
mit dem Namen „XKeyscore“ ein.

In dem Programm erfasst die NSA einen Teil der monatlich bis zu 500 Millionen Datensätze aus
Deutschland, auf die sie laut Spiegel Zugriff hat. XKeyscore ist einer als „top secret“
klassifizierten NSA-Präsentation zufolge eine Datenbank mit verschiedenen Spionage-Daten:

Unter anderem werden darin Metadaten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen und
Zeitstempel von Nutzeraktivitäten gespeichert.

Laut Spiegel ließe sich damit rückwirkend sichtbar machen, welche Stichwörter eine Person
in eine Suchmaschine eingegeben hat. Darüber hinaus könne man über XKeyscore auch das
zukünftige Aufnehmen von Kommunikationsinhalten für einen bestimmten Zeitraum veranlassen.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : heise.de

 

Verfassungsschutz und BND im Boot mit der NSA

Detailaufnahme Auge mit Barcode EAN, European Article Number

Angesichts neuer Erkenntnisse über eine enge Zusammenarbeit der deutschen Geheimdienste
mit dem US-Nachrichtendienst NSA werden Forderungen nach Konsequenzen laut.

Linken-Politiker legten den Präsidenten von BND und Verfassungsschutz den Rücktritt nahe,
falls sie die neuesten Berichte über eine Kooperation nicht aufklären könnten.

Unions-Innenpolitiker Hans-Peter Uhl nahm dagegen BND-Präsident Gerhard Schindler in Schutz.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz räumte am Wochenende ein, dass es selbst ein Spähprogramm
des US-Nachrichtendienstes NSA testet, es aber derzeit nicht für seine Arbeit einsetzt.

„Sollte die Software im BfV zum Einsatz kommen, würde das BfV damit keinesfalls mehr Daten
als bisher erheben“, betonte die Behörde in einer Stellungnahme. Zudem halte sich der
Verfassungsschutz bei seiner Zusammenarbeit mit der NSA „strikt an seine gesetzlichen Befugnisse“.

Der Spiegel berichtet in seiner jüngsten Ausgabe unter Berufung auf NSA-Dokumente vom Januar,
der Bundesnachrichtendienst (BND) habe sich für eine laxere Auslegung deutscher Datenschutzgesetze
eingesetzt, um den Austausch zu erleichtern. SPD-Chef Sigmar Gabriel brachte eine Ablösung von
BND-Präsident Gerhard Schindler ins Gespräch. Präsident des Verfassungsschutzes ist Hans-Georg Maaßen.

Den kompletten Artikel findet Iht hier : heise.de

„Die US-Regierung sollte flehen“

edward-snowden-prism-internetueberwachung

Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat offenbar
zu seinem Schutz Informationen an verschiedenen Orten deponiert,
die veröffentlicht werden sollen, falls ihm etwas zustößt.

Er habe Material, das zum Alptraum für die USA werden könnte, sagte
der Journalist Glenn Greenwald vom britischen „Guardian“ der argentinischen
Zeitung „La Nacion“. Snowden könne der Regierung in Washington „in einer
einzigen Minute“ mehr Schaden zufügen als jede Person zuvor.

„Die US-Regierung sollte sich jeden Tag hinknien und flehen, dass Snowden
nichts passiert, denn wenn ihm irgendwas zustoßen sollte, würden alle Informationen
enthüllt“, sagte Greenwald der Zeitung. „Und diese könnten ihr schlimmster Alptraum werden.“

Greenwald hatte Snowdens Spionage-Dokumente veröffentlicht.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : www.n-tv.de

PS :

Die Wahrheit über den 11. September z.b. , dürfte die US Administration zu Fall bringen.

So klingt „Ich liebe euch alle“ auf BRD Deutsch

hans-peter-friedrich-410

Gruß auch an Margot Merkel, die für diesen Scheiß in der
Hauptsache verantwortlich ist und so einen offen lügenden
Bundespudel von Innenminister als Bauernopfer vorschickt.

Gefunden bei proll.wordpress.com

Abhörtechniken der Geheimdienste und Gegenmaßnahmen

1984_nwo_nsa_prism_tempora

Was der Whistleblower Edward Snowden ans Tageslicht befördert hat,
zwingt auch jene zum Umdenken, die bislang nach dem Motto leben:

„Wer nichts zu verbergen hat, muss nichts befürchten.“

Der US-Auslandsgeheimdienst durchleuchtet Kommunikation großflächig
und anlasslos. Ins Visier der NSA geraten mitunter Unschuldige.

Auch deutsche Behörden sind nicht zimperlich. Seit Anfang Juni dieses
Jahres liefert Snowden scheibchenweise Beweise dafür, dass der
US-amerikanische Auslandsgeheimdienst bestrebt ist, möglichst jede digitale
Kommunikation von Bürgern anderer Länder zu belauschen und auszuwerten.

Insbesondere in Deutschland reagierten Politiker und Medien entsetzt.

Dabei ist es – offensichtlich unter dem Radar der breiten Öffentlichkeit –
seit Jahren kein Geheimnis mehr, mit welchen Methoden die NSA und
Geheimdienste anderer westlicher Industrienationen vorgehen, um Massen von
Informationen an sich zu reißen, zu sieben und auszuwerten – schon mit Echelon
wurden die Bestrebungen der US-Geheimdienste allzu deutlich.

Den kompeltten Artikel findet Ihr hier : heise.de