Julia Klöckner im Nestlé-Shitstorm

 

Julia Klöckner macht ein absurdes Werbevideo für
Nestlé – den sympathischen Konzern, der weltweit
Wasserrechte kauft und den Menschen dann ihr
eigenes Grundwasser in Flaschen zurückvertickt.

Das große Geschäft mit der Gesundheitsillusion

super-foods-400x400Neulich hörte ich in einem Bio-Supermarkt folgenden Satz: „Diese Schokolade
macht nicht dick, weil sie ist bio.“ Das schlimme dabei: Die Person meinte
das tatsächlich ernst.

Zucker aus biologischem Anbau ist für die Zähne und das Körpergewicht genauso schädlich,
wie Zucker aus normaler Landwirtschaft. Trotzdem hat es die Werbung suggestiv geschafft,
dass manche Menschen BIO für gesünder halten.

Wahrscheinlich hat kein Hersteller von BIO-Schokolade behauptet, seine Schokolade
wäre gesund. Trotzdem denken wohl einige, dass es so wäre. Inzwischen gibt es zahlreiche
Gesundheitsillusionen im Supermarkt. Beliebt ist auch die Aufschrift „jetzt mit weniger
Zucker“. In der Regel hat das Lebensmittel dann einfach mehr Fett (und umgekehrt).

Besonders dreiste Gesundheitsillusionen sind sogenannte „frei von“-Lebensmittel. Es wird
suggeriert, man müsse nur einen bestimmten Stoff weglassen und schon wäre die Welt in
Ordnung. So werden wertvolle Proteine wie z.B. Gluten, durch industrielle Chemie ersetzt.

Ökotest hat erst neulich 22 Fleischersatz-Produkte auf Schadstoffe untersucht. Gefunden
wurde Mineralöl, Gen-Mais, Unmengen an Salz sowie Geschmacksverstärker. Damit die Pampe
wie Fleisch schmeckt, nutzen die Hersteller die volle Vielfalt des Chemiebaukastens. Auf
der Verpackung stehen dann so tolle Dinge wie  „vegan, glutenfrei, laktosefrei…“, aber
gesund ist das alleine deshalb noch nicht.

Bio hört sich gut und sauber an. Auch regional soll es sein. Immer wieder findet man Produkte
von Alnatura. Die Packungen zeigen eine idyllische Landwirtschaft und schon der Name verspricht
Natur pur. Was viele dabei übersehen: Alnatura ist ein Großkonzern, der nach eigenen Angaben
in 2015 zirka 760 Mio. EUR Umsatz gemacht hat. Von den 100 Filialen hat nur eine einzige einen
Betriebsrat (lt. TAZ). Zudem ist das Unternehmen nicht tarifgebunden. Produkte von Alnatura sind
sicher nicht schlecht, aber mit Bioware vom „Bauern nebenan“ hat sie nur wenig zu tun.

Die meisten Gesundheitsillusionen entlarven sich von selbst. Hier die bitteren Wahrheiten:

Soja ist Viehfutter. Ingwer macht nicht unsterblich. BIO muss nicht automatisch gesünder sein.
Chia Samen sind so gut wie jedes andere Müsli auch. Fleisch ist natürlicher als Fleischersatz.
BIO ist nicht automatisch regional. Laktose und Gluten sind keine Zusatzstoffe. „frei von“ soll
oft davon ablenken, was wirklich drin ist. Zuckerreduziert muss nicht kalorienreduziert heißen.
Omega-3 ist Fett und macht daher auch fett. In Reiswaffeln wurden krebserregende Stoffe gefunden.
BIO-Süßigkeiten haben die gleichen schlechten Nährwerte, wie andere Naschereien auch.

Quelle : Jennys Blog

6 bittere Fakten über Cola und Co.

 

Klar, Cola ist nicht gesund – das wird uns schon als Kind beigebracht.

Aber stark zuckerhaltige Getränke können zu weit
ernsteren Krankheiten führen als häufig angenommen.

Mehr Infos und Quellen: http://www.cola-fakten.de

10 Gemüse, die Sie aus Abfällen wieder heranziehen können

Man kann verschiedene Gemüse sogar aus Resten nachwachsen lassen, die man sonst weggeworfen hätte. Auf diese Weise können Sie für ihre Familie eine stetige Versorgung mit Gemüsen zum Nulltarif garantieren.
Kopfsalat aus Blattresten nachwachsen lassen

Kopfsalat aus Blattresten nachwachsen lassen

Foto: JOEL SAGET/AFP/Getty Images

Grundnahrungsmittel wie Gemüse und das Einkaufen in Lebensmittelgeschäften ist im Allgemeinen recht teuer geworden. Die meisten Menschen verbrauchen eine Menge Geld für den Einkauf im Lebensmittelgeschäft, was sich immer mehr zu einem der höchsten Kostenfaktoren für fast jede Familie entpuppt.

Allerdings können Sie die Rechnung im Lebensmittelgeschäft für ihre Familie verringern, indem Sie einige der wichtigen Lebensmittel auf eigene Faust anbauen. Die gute Nachricht ist, dass man sie sogar aus Resten nachwachsen lassen kann, die man sonst weggeworfen hätte. Auf diese Weise kann für ihre Familie eine stetige Versorgung mit Gemüsen und Lebensmitteln zum Nulltarif garantiert werden.

Es gibt eine Reihe von Obst und Gemüsen, die Sie in ihren Gemüsegarten zurückpflanzen und anbauen können. Damit haben Sie eine Vielzahl von Obst und Gemüsen zur Verfügung haben, wenn Sie sie benötigen und die Lebensmittelkosten verringern sich außerdem. Wenn Sie gerne ein paar Münzen im Lebensmittelgeschäft sparen wollen, lesen Sie weiter und entdecken Sie 10 Gemüse, die Sie in ihrem Gemüsegarten wachsen lassen können, indem Sie ihre Gemüsereste verwenden.

1. Salat

Einige Sorten sehr schönen Kopfsalates lassen sich gut entweder zum Abendessen oder Mittagessen verwenden und man kann tatsächlich frischen Salat aus jenen Blättern nachwachsen lassen, die Sie in der Regel wegwerfen würden. Um zu Hause ein reichhaltiges Angebot an frischem Salat aus dem Gemüsegarten zu haben, nehmen Sie die übrig gebliebenen Salatblätter und stecken Sie sie in eine Schüssel mit wenig Wasser, dann zuhause bei gutem Sonnenlicht aufstellen. Lassen Sie die Salatblätter in der Schüssel für etwa vier Tage; sobald die Wurzeln zu wachsen beginnen, nehmen und ins Gartenbeet pflanzen.

2. Sellerie

Eines der einfachsten Gemüse, das aus Küchenabfällen wächst, ist Sellerie. Alles, was Sie brauchen, ist der Strunk einer Sellerie Pflanze. Nehmen Sie eine Schüssel und giessen Sie etwas warmes Wasser ein, dann legen Sie den Strunk hinein. Stellen Sie sicher, dass die Schüssel an einen Ort gestellt wird, wo sie direkte Sonneneinstrahlung bekommt. Es dauert nur etwa eine Woche, bis die Blätter an der Basis austreiben und diese sind es, welche Sie in ihren Gemüsegarten pflanzen und wachsen lassen können.

3. Tomaten

Alles was Sie brauchen, um Tomaten in ihrem Gemüsegarten wachsen zu lassen, sind die Samen. Puhlen Sie einige der Tomatensamen aus und legen Sie sie zum Trocknen auf ein Papiertuch. Sie können dann die Samen in Blumenerde legen und auf der Fensterbank wachsen lassen, bis sie einige Zentimeter gewachsen sind. Verpflanzen Sie sie ins Beet.

4. Kartoffeln

Wussten Sie, dass neue Kartoffeln aus den Schalen anderer Kartoffeln nachgezogen werden können? Es ist wahr, aber Sie brauchen Schalen, mit Augen darauf. Schneiden Sie 5 Zentimeter-Stücke und stellen Sie sicher, dass es 2-3 Augen auf jedem Stück gibt; über Nacht trocknen lassen, dann einfach neu in den Boden einpflanzen, etwa 10 Zentimeter tief, stellen Sie sicher, dass die Augen nach oben gerichtet sind. Es wird 2-3 Wochen dauern, bis Sie neue Pflanzen sehen.

5. Süßkartoffeln

Süßkartoffeln wachsen nahezu gleich wie normale Kartoffeln. Nehmen Sie eine Hälfte einer Süßkartoffel und hängen Sie sie mit Zahnstochern bespießt über einen Behälter mit flachem Wasser. In wenigen Tagen werden Sie feststellen, dass Wurzeln zusammen mit Sprossen aus der Spitze der Süßkartoffel zu wachsen beginnen; sobald sie auf etwa 10 Zentimeter kommen, brechen Sie sie ab und tauchen sie in etwas Wasser. Wenn die Wurzeln etwa 2,5 Zentimeter Länge erreichen, in den Boden pflanzen.

6. Ingwer

Ingwerwurzel ist auch sehr einfach anzubauen; wenn Sie es in Gang bringen, haben Sie einen endlosen Vorrat. Pflanzen Sie ein Reststück in Blumenerde, achten Sie darauf sicherzustellen, dass die Knospen nach oben schauen. Sie werden neue Triebe und neue Wurzeln in etwa einer Woche feststellen, und sobald dies geschieht, können Sie es nach oben ziehen und es wieder verwenden. Nehmen Sie ein Stück des Wurzelstocks für die Neubepflanzung.

7. Rüben

Rüben sind dafür bekannt, gut aus Bruchstücken und Verschnitt zu wachsen. Alles, was Sie tun müssen, ist die Rübenoberseiten/ Blattansatz aufzuheben und sie in ein Gefäß mit Wasser zu stellen. In wenigen Tagen werden die neuen grünen Spitzen zu wachsen beginnen. Lassen Sie die Wurzeln wachsen, bis es für die Neubepflanzung gut ist; lassen Sie die Wurzeln mindestens 3 Zentimeter wachsen.

8. Avocado

Waschen Sie den Stein dieses Supernahrungsmittels und stechen sie ihn dann mit Zahnstochern als Aufhängung über eine kleine Schüssel oder Glas. Füllen Sie Wasser ein, so dass es den Boden des Samens 2 Zentimeter abdeckt. Halten Sie den Samen an einem warmen Ort, aber nicht in direktem Sonnenlicht, täglich den Wasserstand überprüfen, besser mehr als nötig. Es kann sechs Wochen dauern, bis ein Stengel und Wurzeln erscheinen; sobald der Stengel etwa 15 Zentimeter erreicht, schneiden Sie ihn auf 7,5 Zentimeter zurück. Wenn Blätter beginnen zu erscheinen in den Boden pflanzen, etwa die Hälfte davon aus dem Boden ragen lassen.

9. Zwiebeln

Sie können im Haus oder außen gut angebaut werden. Schneiden Sie die Wurzel der Zwiebel aus, aber stellen Sie sicher, dass Sie einen starken Zentimeter der Zwiebel mit abschneiden. Bedecken Sie sie leicht mit Blumenerde und in direktes Sonnenlicht stellen. Für Zwiebelgrün legen Sie die weiße Basis der Zwiebel mit Wurzeln in einen mit Wasser gefüllten Behälter, im Sonnenlicht aufstellen. Wechseln Sie das Wasser alle paar Tage und das Grün wird weiter wachsen. Schneiden Sie weg, was Sie brauchen und es wird wachsen, so lange Sie wollen.

10. Rote Paprika

Roter Paprika ist nicht schwer anzubauen. Alles, was Sie tun müssen, ist den Samen zu nehmen und ihn in Anzuchterde zu säen. Stellen Sie das Ganze an einen Ort, wo die heranwachsende Pflanze viel Sonnenlicht bekommen kann. Sie brauchen nicht viel Pflege und nur wenig Zeit zu wachsen; wenn es draußen warm ist, säen Sie die Samen direkt in den Boden.
Diese Gemüse sind aus Resten leicht anzubauen. So machen Sie mehr aus Ihrem Gemüsegarten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die gute Qualität der Mutterpflanze des Gemüserestes viel hilft, die Qualität des Nachbaus zu wahren.

Quelle und Dank an: http://www.epochtimes.de und (NaturalNews/mh)

http://horizont-13.blogspot.de/2016/04/10-gemuse-die-sie-aus-abfallen-wieder.html

Dokumentation : Die Angst vor Weizen, Milch & Co.

 

Laktose, Gluten oder Eiweiß: Nichts scheint ungesünder zu sein als das Essen.
Die Klagen über Allergien gegen Lebensmittel-Inhaltsstoffe nehmen immer mehr
zu. Für alles hat die Industrie schnell einen Ersatz.

Die meisten Verbraucher fragen aber gar nicht, was im Brot drin ist, wenn
es kein Weizen mehr sein darf oder was in Ei-Ersatz und veganer Wurst steckt.

Die Angaben der Inhaltsstoffe lesen sich teilweise wie frisch aus dem Chemielabor.

Vegan, laktosefrei, glutenfrei – Glaubensfrage Ernährung

 

Vegan, vegetarisch, zuckerfrei, glutenfrei, lactosefrei :

Gesunde Lebensmittel auszuwählen ist inzwischen eine Wissenschaft für
sich. Wer sich bewusst ernähren möchte, hat die Qual der Wahl. Manch
eine Verpackung liest sich schon fast wie ein Rezeptbuch.

Die Lebensmittelindustrie lockt mit Versprechungen wie „verbessert
das Immunsystem“ oder „verringert die Müdigkeit“. Es gibt kaum noch
ein Produkt ohne Zusätze wie Vitamine, Antioxidantien, Eisen und sogar
Gummibärchen mit Kollagen.

Tragen diese Nahrungsmittel wirklich zu einer gesünderen Ernährung bei?

Information oder Desinformation , Milch contra Soja

 

Glaubenskriege gibt es nicht nur zum Thema: macht Milch erwachsene krank,
oder ist Soja daran schuld? Leider sorgen festgefahrene Meinungen und
Ansichten dafür, daß viele Menschen weiterhin schlecht informiert sind.

Wenn Ärzte auf deiner Seite wären ..

 

Tatsächlich funktionieren Ärzte immer mehr als Büttel der Pharmaindustrie
und scheren sich ausschließlich um ihren Geldbeutel, der sich umso schneller
füllt, je mehr sie Dir eine „chronische Krankheit“ einreden und Dich
entsprechend medikamentieren können.

1795767_10203785178930413_8000007133334418939_n

Patent jetzt auf Lebensmittel – Monsanto kauft unsere Natur !

 

Der Saatgut-Konzern Monsanto schaffte es, ein Patent auf
eine natürliche Pflanze zu bekommen! Brokkoli. Das könnte
gravierende Folgen für Landwirte und Verbraucher haben.