ZDF Lanz : Online Petition gegen GEZ Gesinnungsterror

markus-lanz-sahra-wagenknecht

Das ZDF nimmt die Petition gegen den Moderator Markus Lanz ernst. „Kritik unserer
Zuschauer nehmen wir grundsätzlich ernst, ganz gleich, wo sich die Menschen äußern“,
sagte ein ZDF-Sprecher am Mittwochnachmittag in Mainz der dts Nachrichtenagentur auf Anfrage.

„Und natürlich haben wir auch intern darüber diskutiert“.

Einen weiteren Kommentar wollte er nicht abgeben.

Die Petition erzielte am Mittwoch den zweiten Tag in Folge über 25.000
digitale Unterschriften und stand bei insgesamt über 65.000 Unterstützern.

Dabei wird das ZDF dazu aufgefordert, sich von Markus Lanz zu trennen,
unter anderem weil dieser nicht fähig sei, „ohne Entgleisungen zu moderieren“.

Auslöser war ein verbaler Schlagabtausch mit der Linken-Politikerin
Sahra Wagenknecht in seiner Sendung am letzten Donnerstag.

ARD & ZDF bewegen sich mittlerweile jenseits der „Aktuellen Kamera“ und bedienen
nur noch plump politische Vorgaben. Abgesehen von der Tatsache, dass es unerfreulich
ist, dass man solchen Gesinnungs-Terror mit Zwangsgebühren finanzieren muss, kann die
Sendung dennoch als sehr lehrreich bezeichnet werden:

Sie zeigt in aller Deutlichkeit, wie ARD & ZDF mit Mehrheitsmeinungen umgehen und
gemäß den politischen Vorgaben sich zum Büttel der EU-Junta und ihren Schergen machen.

Dass konservative Meinungen nicht mehr zugelassen werden, ist ja schon
bekannt. Dass nun aber auch die Linke abgekanzelt wird, ist neu.

Aktueller Stand der Petition : 130.894 Unterzeichner

Die Petition findet Ihr hier : openpetition.de

Anmerkung :

Uns ist klar , das Petitionen nur Bittstellungen sind.

Allerdings zeigen Sie dem Bürger , gerade bei großer Beteiligung ,
das sein Wille als Souverän einfach ignoriert wird , sollte die
Petion einfach ohne Ergebniss verpuffen.

Hier ein kleines Beispiel aus Leipzig , wie man den Souverän ignoriert :

Stadtrat lehnt Leipziger Bürgerbegehren Privatisierungsbremse ab

Quelle : www.mmnews.de