Project Veritas: Geleakte Facebook-Dokumente

von https://qlobal-change.blogspot.com

Facebook bestreitet die „Authentizität“ eines durchgesickerten H-1B-Memos, das koreanische und chinesische Arbeiter gegenüber Amerikanern bevorzugt

Die H-1B-Politik des Social-Media-Giganten unter Verschluss, während ein Memo vom März 2020 zirkulierte, stieg die Arbeitslosigkeit in den USA in die Höhe

Unternehmen ignoriert Bedenken der Mitarbeiter, Insider: „Ich habe mich falsch entschieden.“

Mamaroneck, Bundesstaat New York – 18. Juni 2020
Project Veritas veröffentlichte heute einen Bericht eines Facebook-Insiders über ein Personalmemorandum, in dem ausländische Staatsangehörige zur Reduzierung der Zahl amerikanischer Mitarbeiter vorrangig behandelt werden.

Im vertraulichen Facebook-Memorandum heißt es ausdrücklich: „H-1B-Bewerbern aus China und Korea kann Vorrang eingeräumt werden, um größere Gemeinschaften unterschiedlicher Arbeitnehmer bei Facebook zu fördern“. Als Facebook jedoch um einen Kommentar gebeten wurde, lehnte es die Authentizität hartnäckig ab und weigerte sich dann, weitere Fragen zu beantworten.

HIER DAS GESAMTE ZUGESPIELTE FACEBOOK-MEMO #8744 LESEN:
https://assets.ctfassets.net/syq3snmxclc9/6hs40WxW81b8GKbvrkONbX/1181a4a7552e5e514e8a3b61f09d7fe1/FB_New_Memo.pdf

Andy Stone, der Direktor für politische Kommunikation bei Facebook, sagte in einem Telefonat zu James O’Keefe, dem Gründer und CEO (Hauptgeschäftsführer) von Project Veritas, dass das Dokument nicht echt sei, aber weiter ging er nicht darauf ein.

O’Keefe sagte, dass Facebook lediglich posiert, anstatt die Probleme in dem zugespielten Memo anzusprechen.

„Der Social-Media-Riese nimmt eindeutig eine defensive Haltung ein, was Fragen über das Dokument aufwirft. Ihre Unternehmenshaltung ist bezeichnend dafür, dass, während eine Rekordzahl von Amerikanern nach Arbeit sucht, einem der führenden Unternehmen Amerikas ein Memo zugesprochen wird, das auf die Anwerbung ausländischer Arbeitnehmer nach Nationalität abzielt und dann sechs Mitarbeiter suspendiert, von denen sie vermuten
es zu enthüllen. Das passt nicht zusammen“, sagte O’Keefe.

Unmittelbar nach Stones Bemerkungen sprach O’Keefe über Skype mit dem Insider, der zeitgleich den Zugang zu seinen Benutzerkonten am Arbeitsplatz verlor.

„Ich bin mir nicht sicher, warum dies geschieht oder was hier vor sich geht. Ich erhalte von niemandem eine Antwort. Ich wende mich an mehrere Personen, und ich habe noch keine Antwort von irgendjemandem erhalten“, sagte der Insider.

In einem früheren Interview mit O’Keefe sagte der Insider, dass das Memo zur H-1B-Politik angefordert wurde, nachdem es bei der „normalen Arbeit“ auf seinem Schreibtisch aufgetaucht war. Der Insider sorgte sich, nachdem er das im Memo beschriebene Diversity-Initiativ-Board gelesen hatte, das eine interne Dynamik für Vielfalt schaffen und gleichzeitig Folgendes hervorhebte:
„…H-1B-Bewerbern aus China und Korea kann Vorrang eingeräumt werden, um größere Gemeinschaften vielfältiger Arbeitnehmer bei Facebook zu fördern“.

Das H-1B-Visaprogramm wurde 1990 in Kraft gesetzt, um dem Pentagon und amerikanischen Unternehmen bei der Besetzung von Positionen mit hohen Qualifikationen zu helfen, so die Website des USCIS:

Diese Visumkategorie gilt für Personen, die Dienstleistungen in einem Spezialberuf, Dienstleistungen von aussergewöhnlichem Verdienst und Fähigkeiten im Zusammenhang mit einem kooperativen Forschungs- und Entwicklungsprojekt des Verteidigungsministeriums oder Dienstleistungen als modisches Modell von herausragendem Verdienst oder Fähigkeiten erbringen möchten.

Mr. X, der Facebook-Insider, sagte O’Keefe in seinem ersten Interview, dass er motiviert sei, die wahren Missstände aufzuzeigen.

Mr. X: „Bei meiner normalen Arbeit ist es zufällig auf meinen Schreibtisch gelandet. Und ich habe es entdeckt und es durchgelesen und bin dadurch darauf aufmerksam geworden“

James O’Keefe:
Was stört Sie an diesem Dokument am meisten?
Facebook-Insider:
Die Tatsache, dass es so viel gibt, das geheim gehalten werden soll, beunruhigt mich zutiefst. Ich denke, wenn es Fachkräfte gibt, die Entscheidungen treffen, haben die Menschen ein Recht darauf, davon zu erfahren, ob sie von diesen Entscheidungen betroffen sind.

Als Project Veritas vor Ablauf der Frist telefonisch und per E-Mail nachfragte, weigerte sich das Unternehmen, sich zur Existenz des „Diversity Initiative Board (DIB), seiner H-1B-Visapolitik und dazu zu äußern, warum chinesischen und koreanischen Staatsbürgern Vorrang vor Amerikanern eingeräumt werden kann“.

Ein weiterer beunruhigender Trend in der High-Tech-Firma ist die Einstellung amerikanischer Arbeitskräfte, nur um sie ausbilden zu lassen und ausländische Arbeitskräfte für ihre Arbeit einzuarbeiten – bevor sie entlassen werden, so dass die ausländischen Arbeiter weiterarbeiten können.

„Ich kenne mehrere Leute, die aufgefordert wurden, zu arbeiten. Sie hatten 60 Tage Zeit, und die ersten 30 Tage wurden sie von jemandem beaufsichtigt, und die nächsten 30 Tage wurden sie von jemandem geschult, und dann wurden sie entlassen.“

„Ich habe gesehen, welche Folgen und Schäden diese Problematik des H-1B-Visums für das Leben in der Bay Area [San Francisco] verursacht hat“, sagte der Insider.

„Es gibt einen sehr großen Anteil an Obdachlosen, und unter diesen Obdachlosen gibt es einen sehr großen Anteil an arbeitenden Obdachlosen. Es handelt sich um Amerikaner mit Abschlüssen und Arbeitsplätzen, die diese Arbeitsplätze nicht mehr haben, die durch H-1b-Visa-Arbeiter ersetzt wurden.“, sagte er.

Steve R. Klein, ein Verfassungsrechtler, sagte O’Keefe, dass die in dem vertraulichen Facebook-Dokument dargelegten Beschäftigungspraktiken sowohl auf Bundes- als auch auf kalifornischer Ebene eine rechtliche Gefahr für das Unternehmen darstellen könnten.

„…dieses Dokument, das nicht nur die Amerikaner diskriminiert oder eine Politik vorschlägt, die dies tut, sondern auch innerhalb des H-1B-Prozesses, indem es besagt, dass Bewerber aus China und Korea vorrangig behandelt werden, um größere Gemeinschaften von unterschiedlichen Arbeitnehmern zu fördern und Facebook…“, sagte Klein.

Klein sagte gegenüber O’Keefe: „Das kalifornische Arbeitsrecht weist in vielen wichtigen Punkten Parallelen zum Federal Civil Rights Act (amerikanisches Bürgerrechtsgesetz) auf, und wenn dies eine Richtlinie ist, die bei Facebook umgesetzt wird, dann sollte dies bei den Personen, die sich bei Facebook bewerben, Bedenken auslösen.“

„Nach Bundesrecht können Strafen für geschädigte Bewerber oder Angestellte Lohnnachzahlungen, Kosten, zivilrechtliche Bußgelder, Unterlassungsansprüche wie Wiedereinstellung oder Beförderung, Anwaltskosten und Schmerzensgeld bis zu 300.000 US-Dollar umfassen.“, sagte Klein.

Am Ende des Interviews, das O’Keefe mit Mr. X führte, fragte er ihn nach seiner Meinung über Project Veritas.

„Mr. X, ich möchte Ihnen diese Frage stellen. Wenn andere Insider Sie fragen würden, ob sie sich an Project Veritas wenden sollen, was würden Sie ihnen sagen?“

„Ich würde ihnen sagen: Ja. Ich glaube, sie haben die Ressourcen, um Ihnen zu helfen, und sie nehmen die Vertraulichkeit sehr ernst, und sie werden Ihnen zuhören, wenn es sonst niemand tut, egal mit wem Sie es zu tun haben, egal, um welches große Unternehmen es sich handelt.“
Quelle: https://www.projectveritas.com/news/facebook-insider-company-suspended-my-account-in-h-1b-policy-doc-leak-probe/

*Freie Übersetzung: AnonMaid

https://qlobal-change.blogspot.com/2020/06/project-veritas-geleakte-facebook.html

X22 Report 08.05.2020 – Ziele anvisiert – Anweisungen an den Tarnkappenbomber gegeben – Trockenlegen

 

 

⚠️ Unser Telegram Kanal: https://t.me/QlobalChange ZENSURFREI
⚠️ DOWNLOAD & REUPLOAD aller unserer Videos ausdrücklich ERWÜNSCHT! Unsere kostenlose Arbeit sollte überall kostenlos erreichbar sein. Dieser Kanal ist nicht monetarisiert und es werden weder Anzeigen geschaltet noch Spenden angenommen. Wir verdienen nicht daran. Dieser Kanal ist ein Werkzeug zum Erwachen [rote Pille]. Eine Sammlung von Wahrheit. Wenn wir eine Person aufwecken, ist es die Zeit wert, die wir investiert haben.
WWG1WGA!
Die meisten Videos die wir bringen sind Übersetzungen amerikanischer Quellen. Die Inhalte dieser Videos müssen nicht unserer Meinung entsprechen. Interpretationen in den Videos sollten als solche gewertet werden. Das betrifft insbesondere Interpretationen über zukünftige Ereignisse. Niemand weiß genau wann exakt was in der Zukunft passiert. Lasst euch davon also nicht beirren. Macht euch immer euer eigenes Bild und prüft selbst nach. Mit unseren Übersetzungen wollen wir denen, die kein Englisch verstehen, einen Überblick über das Q-Phänomen und dessen Thematik möglich machen.
⚠️ 🔴 Blog: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://qlobal-change.blogspot.com/ https://qlobal-change.cc
⚠️ 🔴 Forum: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ http://qlobal-change.square7.ch
⚠️ 🔴 Twitter: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://twitter.com/qlobalchange @qlobalchange
⚠️ 🔴 ALLE Q-Drops auf deutsch: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://www.qmap.pub/?lang=de
⚠️ 🔴 Telegram Kanal Deutsch 🇩🇪🇦🇹🇨🇭: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://t.me/QlobalChange
⚠️ 🔴 Telegram Kanal USA 🇺🇸: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://t.me/QlobalChangeUSA
⚠️ 🔴 Telegram Kanal Italia 🇮🇹: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://t.me/QlobalChangeItalia
⚠️ 🔴 Telegram Kanal Brasil 🇧🇷 ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://t.me/QlobalChangeBrasil
⚠️ 🔴 Telegram Kanal Portugal 🇵🇹 ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://t.me/QlobalChangePortugal #qlobalchange
• ᠌ ᠌ •

Denkwerk 20 60

 

 

Aktuelles 18.3.20
Facebook Hans-Joachim Müller 39
Fb Autorenprofil Jesus Germanicus
VK Hans-Joachim Müller
Fb Gruppe „Neues Forum 89“
Telegramm Nachrichten von Müller
e-mail senioringenieur@seznam.cz
e-mail hansausprag1@gmail.com
Youtube Hans-Joachim Müller auch QlobalChange DE
Bankdaten:
Targo Bank
IBAN DE 02 3002 0900 5390 3396 06
BIC CMCIDEDDXXX
paypal.me/HJM45

Nach den aktuellen Ereignissen wird einiges mehr an Zensur und Verfolgung auf viele Klardenker einprasseln

von Kulturstudio

Nach den aktuellen Ereignissen wird einiges mehr an Zensur und Verfolgung auf viele Klardenker einprasseln… Facebook hat ab morgen auch neue AGB’s die gewisse Posts an Strafbehörden weitergeben. Eine Facebook Userin aus meiner Freundisliste hatte heute morgen die Polizei im Haus. Hausdurchsuchung wegen eines geteilten Memes… Konsequenz: Löscht Eure Facebook-Konten.. entzieht dieser Krake die Nahrung… Wer weiß welche Gesetze noch erlassen werden und man zieht Euch für einen 3 Jahre alten Post zur Rechenschaft… Sie werden alle Register einer Diktatur ziehen…
Mein Facebook geht heute komplett offline!
20.2.2020

Kein Witz, das kommt von der UN Woman Facebookseite!

von ExpressZeitung

photo_2020-02-04_12-54-57 - Kopie

hUmAnKinD ..

Kein Witz, das kommt von der UN Woman Facebookseite! Diese Wortneufindung hat Justin Trudeau damals den letzten Krümel seriösen Ruf gekostet – das Internet lachte sich schlapp über ihn – und jetzt wird das Wort „humankind“ ganz unironisch von der UNO aufgegriffen. Die verwirrten Spinner dieser Welt sind Trendsetter geworden. (jg)

https://m.facebook.com/unwomen/photos/a.10150211048801905/10156841449281905/?type=3&source=48

Empörung auf Facebook: CDU-Hessen wirbt mit „neuer deutsche Familie“

von https://t.me/jouwatch

Empörung auf Facebook: CDU-Hessen wirbt mit „neuer deutsche Familie“ – https://www.journalistenwatch.com/2020/01/24/empoerung-facebook-cdu/
photo_2020-01-24_19-44-53 - Kopie

 

Minderjährige? Einwanderer folterten ihn, live auf Facebook

Indexexpurgatorius's Blog

…und es verstösst nicht gegen die Gemeinschaftsstandards.

Nach der Verhaftung einiger Mitglieder (3) der Migrantenbande, die vor Monaten einen Jungen in Lyon zu Tode gefoltert hatte, in Spanien wurde während eines Live – Videos auf Facebook auch der ebenfalls in Spanien tätige Chef der Bande festgenommen. Derjenige, der das Video der Folter des Opfers gefilmt und übertragen hatte.

Dies sind nordafrikanische Minderjährige. Diese Mörder wurden vom zweiten Opfer wiedererkannt, welches es geschafft hatte, aus dem Haus zu fliehen, in dem die Immigrantenbande beschlossen hatte, ihn und seinen Freund zu Tode zu foltern.

Wir fahren mit Familienzusammenführungen fort, und dies wird bald die Norm sein, in ganz Europa.

.
.
.

Wir befinden uns im schwierigsten Moment, um den unabhängigen, ehrlichen und patriotischen Journalismus von Indexexpurgatorius weiterzuführen. Wir sind bereits auf dem Weg zu unserem neunjährigen Bestehen, widersetzen uns der Indoktrination und falschen Informationen und ertragen alle Arten von Angriffen von…

Ursprünglichen Post anzeigen 184 weitere Wörter

Facebook will Ihre Gedanken lesen (Video)

Bis zu eine Milliarde Dollar soll Facebook für das gedankenlesende Armband bezahlt haben.

Facebook hat das Start-up CTRL-Labs gekauft, das Geräte mit Gedanken steuern lassen will. Die Firma hat ein Armband entwickelt, das die neuronalen Signale auf dem Weg zu den Muskeln erkennen und in Befehle für den Computer umwandeln kann. Auf diese Weise werde man dann zum Beispiel ein Foto mit einem Freund nur durch den Gedanken daran teilen können. Das Startup hält die Patente an dem Myo-Armband. Daher schien für Facebook eine Übernahme rentabler.

Bosworth nannte keinen Kaufpreis. Der Finanzdienst Bloomberg schrieb unter Berufung auf informierte Personen, Facebook zahle umgerechnet zwischen 455 und 910 Millionen Euro.

Das Interesse von Facebook an solcher Technologie ist schon länger bekannt. Bereits im Frühjahr 2017 berichtete die damalige Chefin des Facebook-Forschungslabors, Regina Dugan, von Überlegungen, Menschen direkt aus dem Gehirn heraus Worte in den Computer schreiben zu lassen. Damit wäre es zum Beispiel möglich, einem Freund eine Textnachricht zu schicken, ohne dafür das Smartphone aus der Tasche holen zu müssen, hieß es damals.

Die Idee war, dafür Sensoren auf dem Kopf zu nutzen, weil Implantate nicht praktikabel seien. Inzwischen arbeitet unter anderem auch eine Firma des Tech-Milliardärs und Tesla-Chefs Elon Musk daran, einen Stoff zu entwickeln, den man mit neuronalem Gewebe verbinden kann (Künstliche Intelligenz: Mensch denkt, Computer lenkt und wie die Macht unserer Gedanken die Welt von morgen verändert).

So funktioniert das Armband in der Theorie

„Wir haben Neuronen in unserem Rückenmark, die elektrische Signale an die Handmuskeln senden, und ihnen befehlen, sich auf eine bestimmte Art und Weise zu bewegen, etwa um mit der Maus einen Knopf zu drücken. Das Armband will derartige Signale entschlüsseln und in ein digitales Signal übertragen, das Geräte verstehen können“, erklärte Bosworth auf seinem privaten Facebook-Account.

Die Einkaufstour Facebooks kommt nur wenige Tage nachdem Marc Zuckerberg in Washington Gespräche mit Regierungsvertretern führte, die eine Zerschlagung des Konzerns vorschlugen. WhatsApp und Instagram, die Rekordsummen bei der Übernahme erzielten, sollte Zuckerberg wieder abstoßen. Davon zeigte sich der Facebook-Gründer wenig überzeugt.

Der Konzern steht aufgrund des Umgangs mit der Privatsphäre von Nutzerdaten ständig in der Kritik. Größtes Dorn im Auge ist den US-Vertretern die mögliche Wahlbeeinflussung durch ausländische Regierungen, wogegen Facebook nicht ankommt (Neue Künstliche Intelligenz-Supercomputer und düstere Prognosen für das Jahr 2040).

Facebook finanziert Vorversuche für ein Gedankenlesegerät

2017 kündigte Facebook an, ein Stirnband entwickeln zu wollen, mit dem Nutzer pro Minute bis zu 100 Wörter in den Computer diktieren können, indem sie nur an sie denken. Vor kurzem gab der Social-Media-Riese Ende Juli bekannt, dass er dafür umfangreiche Forschungen mit Probanden finanziert hat. Erste Ergebnisse wurden Ende Juli im Fachjournal „Nature Communications“ veröffentlicht.

Wie die Forscher um Edward Chang von der University of California in San Francisco (UCSF), schreiben, haben sie einen „Sprachdecoder“ entwickelt, der anhand von Gehirnsignal-Analysen versteht, was Menschen sagen wollen. Die Wissenschaftler platzierten dafür Elektrodenblätter, sogenannte ECoG-Arrays, auf dem Gehirn von Freiwilligen, die sich wegen Epilepsie sowieso einer Operation unterzogen.

Tragbares Headset geplant

Damit konnten die UCSF-Wissenschaftler in einem ersten Schritt in Echtzeit ablesen, mit welchen Gehirnsignale die Antworten von drei Probanden auf vorgelesene Fragen aus einer Liste korrespondierten. Eine Frage lautete etwa: „Von 0 bis 10, wie stark sind die Schmerzen, die Sie empfinden?“ Auf eine andere Frage, welches Musikinstrument sie bevorzugten, konnten die Freiwilligen „Klavier“ und „Geige“ antworten. Das System konnte in den Gehirnsignalen sowohl die Frage als auch die gesprochene Antwort signifikant besser erkennen, als dass es sich um zufällige Treffer handeln könnte.

Laut Facebook wird das Forschungsprojekt weiterlaufen. Als nächstes will der Konzern Forschungsbemühungen an der UCSF finanzieren, mit denen die Kommunikationsfähigkeit von Patienten mit einer Sprachbehinderung wiederhergestellt werden könnte. In einer ferneren Zukunft möchte Facebook schließlich ein tragbares Headset entwickeln, mit dem sich Nutzer mithilfe ihrer Gedanken Musik steuern oder in der virtuellen Realität interagieren können.

Aus diesem Grund hat das Unternehmen auch Arbeiten an Systemen finanziert, die das Gehirn von außerhalb des Schädels belauschen und mithilfe von Glasfasern oder Lasern Änderungen der Durchblutung einzelner Gehirnareale messen, ähnlich wie es MRT-Geräte tun. Solche Blutflussmuster repräsentieren nur einen kleinen Teil dessen, was im Gehirn vor sich geht, aber sie könnten ausreichen, um zwischen einem begrenzten Satz von Befehlen zu unterscheiden (Künstliche Intelligenz: Entwicklung von Killerdrohnen, Mind Control und Menschen aus dem 3D-Drucker (Videos)).

Die Gedanken sind frei

„Für mich ist das Gehirn der einzig sichere Ort für Gedankenfreiheit, Phantasien und Meinungsverschiedenheiten“, sagt Nita Farahany, Professorin an der Duke University, die sich auf Neuroethik spezialisiert hat. „Wir sind kurz davor, die letzte Grenze der Privatsphäre zu überschreiten, wofür keinerlei Schutzmaßnahmen getroffen wurden.” Facebook betont, dass alle an der UCSF gesammelten Gehirndaten an der Universität verbleiben, Facebook-Mitarbeiter jedoch in der Lage sind, diese zu studieren.

Es ist nicht bekannt, wie viel Geld Facebook in die UCSF-Forschung steckt und inwieweit die Probanden über die Rolle des Unternehmens Bescheid wissen. Ein Sprecher der Universität, Nicholas Weiler, lehnte es ab, eine Kopie des Forschungsvertrags oder der von Patienten unterzeichneten Einverständniserklärungen vorzulegen. Er sagte, die Einverständniserklärungen listeten Facebook unter mehreren potenziellen Sponsoren der Forschung auf.

Während ein Gehirnleser eine bequeme Möglichkeit zur Gerätesteuerung sein könnte, würde dies auch bedeuten, dass Facebook Gehirnsignale hört, die weitaus mehr Informationen liefern könnten – etwa darüber, wie Menschen auf Posts und Updates reagieren.

Literatur:

Zukunft ohne Menschen – Was kommt nach uns? Die komplette zweite Staffel [3 DVDs]

Robokratie: Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell (Neue Kleine Bibliothek)

Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert! Was ist zu erwarten, was können wir tun – und wer steckt dahinter?

Digitale Herrschaft: Über das Zeitalter der globalen Kontrolle und wie Transhumanismus und Synthetische Biologie das Leben neu definieren

Video:

 

Quellen: PublicDomain/diepresse.com/heise.de am 26.09.2019

https://www.pravda-tv.com/2019/09/facebook-will-ihre-gedanken-lesen-video/