Bewußt Aktuell 58 Epstein Selbstmord

 

Jo Conrad

Am 10.08.2019 veröffentlicht

Jo Conrad macht sich Gedanken über den angeblichen Selbstmord von Jeffrey Epstein und die Amokläufe in den USA, die vermutlich von der Aufdeckung des rituellen Mißbrauchs in den Machstrukturen der Welt ablenken sollen, über die Gemeinsamkeiten von False Flag Anschlägen und der Berichterstattung in den Medien, Warnung vor Stromausfällen, sowie über weitere aktuelle Ereignisse.

 

El Paso und Dayton Massaker: Deshalb waren es False Flag-Angriffe

 

LION Media

Am 06.08.2019 veröffentlicht

Schreibt eure Meinung zu diesem Thema in die Kommentare.

Dieser Kanal lebt von eurer Unterstützung! Ich danke jedem der LION Media finanziell unterstützt.

Paypal
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

Kryptos
Bitcoin: 3PQbRDSfHKh7zvaq2rp7RRE5Ddf4CaXYZb
Ethereum: 0xf349604CFa2d36E6A7aE3E0C4479F18375d8F3C7
Litecoin: MRtoHw8YmJicgg8E1KEZYCxejXVx3nHg1o
Bitcoin Cash: qpc2vnqvssz4f2quk5jz725hhsqg5pewdg7ahrdtj0

Patreon
http://www.patreon.com/LIONMedia

Email
LION.Media@gmx.de

Die LION Media-Berichterstattung beruht auf der Einschätzung und Meinung einer Einzelperson. Alles im Bericht Gesagte ist entweder Meinung, Kritik, Information oder Kommentar. Dabei berufe ich mich auf die Meinungsfreiheit nach GG. Art. 5 (1). Falls auf Grundlage dessen Investmententscheidungen getroffen werden, empfiehlt sich zuvor das Kontaktieren von Experten und Fachleuten. Dieser Bericht sollte als Grundlage für eigenes Recherchieren dienen, bevor Investmententscheidungen getroffen werden

 

USA: „Iran hat Tanker mit Saddams Massenvernichtungswaffen angegriffen!“

Washington (dpo) – Da waren sie also die ganze Zeit!

Nachdem zwei Öltanker in der Straße von Hormus angegriffen wurden,
legte US-Außenminister Mike Pompeo heute ungeheuerliche Beweise für
eine Täterschaft Irans vor:

Demnach soll das Mullah-Regime die Schiffe mit den bislang
verschollenen Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein
angegriffen haben.

„Wir gehen davon aus, dass bei den Angriffen auf die beiden
Öltanker Atombomben, biologische Kampfstoffe und Chemiewaffen
aus dem Arsenal von Saddam zum Einsatz kamen“, so Pompeo auf
einer Pressekonferenz in Washington.

Laut Pompeo muss Saddam Hussein die Waffen vor dem Krieg
im Jahr 2003 schnell in den Iran geschafft haben, um die
USA blöd dastehen zu lassen.

„Deshalb fanden wir damals auch nichts, nachdem wir
das Land zusammengebom… äh… befreit hatten“, so
der US-Verteidigungsminister.

„Es hat ja hoffentlich niemand geglaubt, dass wir die
Existenz dieser Massenvernichtungswaffen einfach nur
erfunden haben, um einen Kriegsgrund zu haben.“

Angesichts der erdrückenden Beweislast kündigte Pompeo ein
entschiedenes Auftreten seiner Regierung an: „Die USA werden
nicht eher ruhen, bis die Gefahr durch die iranischen
Massenvernichtungswaffen gebannt ist!“

Quelle : Der Postillon

PS :

Und die USA liefern auch ein Super Beweisvideo :

OK, jedes 100 Euro Smartphone liefert bessere Videos,
aber die USA müssen ja auch ein wenig Sparen. 😉

US: Video shows Iran removing unexploded mine from tanker

Passend dazu :

Tankerattacke – Der „Beweis“ der keiner ist

Am Tag des Anschlags fand wieder eine Übung statt

von Freeman

Am 19. März hat die Nachrichtenseite stuff.co.nz einen Artikel veröffentlicht, der enthüllt, dass am selben Tag, an dem der „Terroranschlag“ in Christchurch stattfand, eine grossangelegte Polizeiübung genau in dieser Stadt durchgeführt wurde. Während der Übung waren „Spezialisten“ der neuseeländischen Streitkräfte und anderer Nationen anwesend.

Die Teilnehmer an der Übung im Stadtzentrum trugen bereits ihre Ausrüstung, als der erste 111 Anruf um 13:41 Uhr (Lokalzeit) am Freitag am 15. März erfolgte„, steht im Artikel.

Am Einsatz beteiligten sich Beamte der polizeilichen Spezialtaktik- gruppe (STG), der NZDF, der australischen Polizei und der Polizei in Hongkong, sagte ein Sprecher der neuseeländischen Polizei.

Weiter hier

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/03/am-tag-des-anschlags-fand-wieder-eine.html

Focus bestätigt Übungen: Steckt ein Geheimdienst hinter Christchurch-Terror?

 

Oliver Janich

Am 18.03.2019 veröffentlicht

Mein neuestes Buch „Impossible Mission 9/11“ ab jetzt auch im Buchhandel:
https://www.amazon.de/exec/obidos/ASI…

Alle meine Bücher:
https://www.amazon.de/Oliver-Janich/e…

CryptoSpace: Magazin für Investments des 21. Jahrhunderts:
https://cryptospace.ll.land/?ref=337

Alle meine Videos werden auf Bitchute gespiegelt:
https://www.bitchute.com/channel/oliv…

Meine Webseite mit Spendenbutton:
https://www.oliverjanich.de/

Affiliate-Link zur Expresszeitung:
https://www.expresszeitung.com/?atid=58

Frühzugriff auf meine Videos und tägliche Kommentierungen auf Telegram:
https://t.me/oliverjanich

Links:

https://m.focus.de/politik/ausland/te…

https://www.globalresearch.ca/the-att…

https://www.infowars.com/christchurch…

False Flag in Neuseeland: Moschee rekrutierte Charly Hebdo- Geheimdienstoperateure

SKB NEWS

Nachdem wir auf diesem Blog das ursprüngliche Video des Attentäters aus Christchurch veröffentlichten und voreilig die Aufnahmen als „False Flag“ abtaten, erhob der Urheber des Video bei unserem Content-Manager einen Urheberrechtseinspruch, woraufhin das Video auf unsere Plattform annektiert wurde. Obwohl der von der Mainstreampresse beschuldigte vermeintliche Attentäter laut offiziellem Narrativ bereits hinter schwedischen Gardinen sitzen soll, war er dennoch offenkundig im Stande, aus der Gefängniszelle heraus sein Video auf sämtlichen Seiten löschen zu lassen und seine Urheberrechte einzufordern.

Bereits wenige Stunden nach dem Attentat wurden sämtliche schriftliche Beiträge wie auch Videos aus dem Internet entfernt, die auch nur ansatzweise die Idee einer False Flag anmuten ließen. Diese Art und Schnelligkeit der allgegenwärtigen Zensur hat ein nie existenten Ausmaß und eine erschreckende Schnelligkeit angenommen. Wenn wir munkeln, dass bei zukünftigen Anschlägen dieser Art das Internet bereits im Voraus von Informationen bereinigt wird, die den Menschen einen Schritt weiter zur Wahrheit bringen…

Ursprünglichen Post anzeigen 979 weitere Wörter