Christoph Hörstel – Lügenmedien, Politiker und Finanzmafia

 

In dieser Rede lässt Christoph Hörstel seinem Frust freien Lauf
und sagt dabei was er wirklich denkt! Wir haben es zu tun mit
Lügenmedien, korrupten und gekauften Politikern und der Finanzmafia!

Ein Kommentar zu : Bundesfinanzschwindler Schäuble verheddert sich im Lügengestrüpp

Mir ist ein Fall bekannt, dass jemand, der 2.30 € nicht bezahlte für 60 Tage in
den Knast soll, die Ersatzfreiheitsstrafe zur Grundlage, die von 1937 stammt.

Noch kämpfen wir dagegen, wegen Geld muss niemand in den Knast und eine
Ersatzfreiheitsstrafe gibt es nicht(Nazi-Gesetz), es gibt nur Geld- oder Haft.

Es handelte sich um eine sog. OwiG, da hat man eine Erschleichung von Leistungen daraus gemacht,
so einfach geht das. Da alle Gesetze derzeitig nicht gelten, soll ein Haftbefehl über einen
Polizeieinsatz erfolgen. Vorher eine Anhörung bei der Polizei. Unterschrieben war, wie immer
nichts und wir haben alles zurückgewiesen a. G. Ungültigkeit.

Desweiteren haben wir daraufhingewiesen, dassniemand seinem gesetzlichen Richter
vorenthalten werden kann, erfolglos.Die ignorieren alles. Auch das Akzeptanzschreiben
von A. Clauss wurde verschickt, wieder erfolglos.

Nun werden wir sehen, was passiert.

Einer Anhörung durch die Polizei wird nicht Folge geleistet.

Wie im Hause des Honigmanns wird wahrscheinlich irgendwann eine “Polizeidrohnensendung”
vor der Tür stehen und mit einem nicht unterschriebenen Haftbefehl das Mitkommen
einfordern, welches sich als Freiheitsberaubung auf Grund der Nichtzahlung
von 2.30€ als Ursache festmachen lässt.

Diese Drohnenmissere de Maizere mit über 500 Millionen versemmelter
Steuergelder lässt man aber ungeschoren.

Was sind das alles für Drecksäcke, die es wagen hier das Sagen haben zu wollen.

ES REICHT!

Danke an Arsenal injustitia für diesen Beitrag !!! 😉

 

Bundesfinanzschwindler Schäuble verheddert sich im Lügengestrüpp

Allmählich muss sich Wolfgang Schäuble aufschreiben, wann er welche Lüge gesagt
hat, denn da er ständig die Unwahrheit sagt, gerät er arg durcheinander wie gerade
jetzt wieder. Da behauptet er frech, er habe die Risiken Deutschlands im Zusammenhang
mit der „Eurorettung“, die ja in Wirklichkeit eine Rettung der Fainnazmafia ist,
nicht verharmlost, muss aber gleichzeitig einräumen, dass sie mehr als dreimal so
hoch ist wie die Zahlen, die er bisher genannt hat.

Nun ja, Wolfgang Schäuble ist ja schon bei viel kleineren Beträge durcheinander gewesen,
z.B. beim CDU-Parteispendenskandal, als er offenbar 100.000 Mark ausgerechnet von einem
Waffenschieber als Spende angenommen hat und hinterher innerhalb der CDU ein peinlicher
Streit ausbrach, wann wer welches (Schmier-?)Geld bekommen hat.

Dass Schäuble immer wieder versucht, die Bürger zu täuschen, wurde hier schon oft kritisiert.
Schäuble bemüht sich ständig, die Dinge zu vernebeln und bestenfalls gibt er nur einen kleinen
Teil der Wahrheit zu, verschweigt aber jeweils das Wesentliche. Die Zahlen, welche Risiken
diese schändliche Regierung Deutschland aufgebürdet hat, sind aber buchstäblich schwindelerregend,
denn viele Experten sagen, dass selbst die jetzt von Schäuble zugegebenen Zahlen noch viel zu niedrig
sind und diese schamlose Regierung zu Lasten Deutschlands in Wahrheit noch viel höhere Risiken eingegangen ist.

Wer so oft die Unwahrheit gesagt hat wie Schäuble, muss endlich aus der Regierung entfernt werden.
Mein persönlicher Eindruck: Schäuble gehört nicht in eine Regierung, sondern ins Gefngnis, ebenso
wie Angela Merkel. Es kann ja nicht so weitergehen, dass Leute, die geringe Beträge aus der
Staatskasse entwenden, bestraft werden, aber Politiker, die viele Milliarden Steuergelder an die
Finanzmafia verschieben, in Freiheit und noch im Amt sind.

Oder haben wir in Deutschland Verhältnisse wie bei Berlusconi ? Es gibt aber in einem Punkt Hoffnung:
wer heute die Leserbriefe in FAZ online zu dem Artikel „Schäuble: Gesamtrisiko beträgt 310 Milliarden
Euro“ liest, merkt, wie groß die Wut der Bürger auf solche Schwindler wie Merkel und Schäuble ist und
zumindest diese Leserbriefschreiber lassen sich von Merkel und Schäuble nicht verarschen.

Quelle : anti-merkel.blog.de

V wie Vendetta – TV Ansage

Terroist oder Freiheitskämpfer ?

Ich tendiere zu Freiheitskämpfer.

Es kommt irgentwann der Punkt wo Worte Stumpf werden !

Der Film ist auch eine schöne Analogie zu unserer heutigen Zeit.

Carpe Diem

Grün ist keine Farbe mehr !

Die Welt – Sie brennt ..

Das Spiel um Geld, Macht und Menschen

Das Spiel um Geld, Macht und Menschen. Um mehr geht es im Kapitalismus nicht.

Wer das nicht erkannt hat, darf in seiner rosaroten Traumwelt weiterleben und weiter konsumieren.

Wer aber die Probleme erkannt hat, darf nicht anfangen im stillen Kämmerchen zu Reden,
nein – der muss etwas verändern.

Das Spiel um Geld, Macht und Menschen

Analyst erwartet die größte Banken-Krise der Weltgeschichte

Raoul Pal geht davon aus, dass die Schuldenlast zu einem Crash
des Weltfinanzsystems in den Jahren 2012 oder 2013 führen wird.
Der Grund: 700 Billionen Dollar an Derivaten beruhen auf
70 Billionen Dollar Staatsschulden.

Raoul Pal, ehemaliger Hedge Fonds Manager von GLG Global Macro Fund
und Goldman Sachs Manager, erwartet den Zusammenbruch des Weltfinanzsystems
in den kommenden zwei Jahren. Er analysiert die Zahlen und kommt zu dem Ergebnis,
dass keine Volkswirtschaft der G 20 genug Wachstum aufbringt, um die globale Schuldenlast
anzubauen. Daher schreibt der Autor von Global Macro Investor in einer Analyse,
dass wir “die größte Banken-Krise der Weltgeschichte” erleben werden.

Diese werde ausgelöst durch Staatspleiten in Europa, Großbritannien, China und Japan.
Der Versuch, die Banken zu verstaatlichen, werde dazu führen, dass die Schuldenlast
der Staaten explodieren werde. Pal: “DAbei sind die 70 Billionen Dollar an Staatsschulden
weltweit noch gar nicht das Problem. Das Problem sind die 700 Billionen Dollar an Derivaten,
die auf diesen Staatsschulden aufbauen. Diese Derivate machen 1.200% des
Bruttoinlandsprodukt der gesamten Weltwirtschaft aus.”

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutsche Mittelstands Nachrichten