Die Inszenierung einer Demokratischen Wahl

 

Von der Regierung und von den Medien wird der Eindruck erweckt,
dass die Wahlen demokratisch sind. Sind sie das wirklich? Nein.

Reblog: Die Bandbreite – Was ist los in diesem Land ?

 

Wer Zweifel am Einsatz der Uran Mution hat , frage bitte den
ehemaligen Verteidigungsminister Herrn Peter Struck.
Oder die Geschäftsführung der BRD GmbH.

Eines Tages wird es wohl auch bei Wikileaks zu finden sein.

Den immer mehr Menschen wachen auf und erkennen das Moral
und Anstand wichtiger sind als buntes Papier
(gemeinhin auch Geld genannt).

Steffen Hallaschka (Stern TV) und die Lügenpresse

fit-1280x720In der RTL Stern TV Sendung vom 14.12.2016 regte sich Moderator Steffen Halaschka
erkennbar darüber auf, dass die Bezeichnung „Lügenpresse“ auch in Bezug auf Stern
TV benutzt wurde. In besagter Sendung wurde in der Folge dann wegen Aussagen eines
Leiters des Tierforschungsinstitutes beim Max Planck Institut schwadroniert, den
man vor einiger Zeit „hart ran genommen“ hatte.

Herr Halaschka regte sich unheimlich darüber auf, dass in einem Zeitungs-Interview
des Institutsleiters ein älterer Stern TV Bericht stark in Zweifel gezogen wurde
und Stern TV lieferte eigene „Gegenbeweise“. Da ich nicht selbst dabei war, als
die Filmchen gedreht wurden und auch keinen Einblick in die Machenschaften des
Institutes habe, kann ich nur entweder der einen oder der anderen Seite glauben
schenken. Das wäre dann eine reine Glaubensangelegenheit.

Ich kann mich aber auch dafür entscheiden, die Glaubwürdigkeit der Protagonisten
an anderer Stelle gegen zu prüfen. Die gerade ausgestrahlte Stern TV Sendung bot
daher die passende Gelegenheit, wenigstens schon mal die mediale Seite der Medaille
auf die lautstark beanspruchte Qualität der Berichterstattung und auf deren
Wahrheitstreue zu überprüfen.

Zufällig wurde in dieser Sendung auch ein mir besser bekanntes Thema verwurstet,
das vor dem genannten Tier-Bericht besonders „ausführlich“ behandelt wurde.

Bei aller Aufregung um die allgegenwärtige „Lügenpresse“ ist es dem lieben Herrn Halaschka
anscheinend völlig entgangen, dass er während seiner Sendung selbst bei der Verbreitung von
offensichtlichen Fake-News aktiv beteiligt war. Wie krampfhaft derzeit das Thema „Reichsbürger“
von den Lizenz-Medien der BRD lanciert werden muss, ist einfach nur noch Ekel erregend.

Obwohl ständig darüber berichtet wird, schafft es offenbar niemand, diesen Begriff
endlich mal so klar zu definieren, dass eine genaue Zuordnung zu den „Reichsbürgern“
überhaupt möglich wird. Dabei ist das eigentlich sehr einfach. Ich zitiere dafür nur
ein Nazi-Gesetz aus dem Jahre 1935 zur Schaffung absoluter Klarheit:

„Reichsgesetzblatt Jahrgang 1935, Teil I, Seite 1146, §2 Abs.2:

„Reichsbürger ist nur der Staatsangehörige deutschen oder artverwandten
Blutes, der durch sein Verhalten beweist, dass er gewillt und geeignet
ist, in Treue dem Deutschen Volk und Reich zu dienen.

Das Reichsbürgerrecht wird durch Verleihung
des Reichsbürgerbriefes erworben.“

Wer also Reichsbürger sein will, sein soll oder als solcher diffamiert wird, muss allein
dieser Definition entsprechen. Andere Reichsbürger gibt es nicht, gab es nie und wird es
hoffentlich auch nie mehr geben, denn sie waren per Definition ausschließlich die creme
de la creme der Nationalsozialisten.

Die gezeigten, „wild um sich schießenden Reichsbürger“, darunter der
immer wieder gern genommene Mister Germany, geben zwar ein ideales Bild
zur Diffamierung von Systemkritikern ab, hatten jedoch eher das Ziel,
gerade nicht als Nazi angesehen zu werden.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Meinungskosmetik

fit-1280x720Finden sie es nicht auch immer wieder erstaunlich, wie es die deutschen Qualitäts-Medien
schaffen, den hier lebenden Menschen bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit selbst
den allergrößten Blödsinn noch als scheinbare Wahrheit zu verkaufen?

Betrachten wir uns doch nur einmal die Person Angela Merkel und das, was über sie im Mainstream
so alles geschrieben wird. Da ist stets von klugem Taktieren und von ausgewogener Politik zum Wohle
Deutschlands die Rede.

Was normale Menschen mit dem sprichwörtlich gesunden Menschenverstand
jedoch stattdessen beobachten, ist stets das genau Gegenteil davon.

Ich kenne inzwischen kaum noch jemanden, der diese Kanzlerin immer noch gut findet. Ihre Fans
scheinen seit Jahren fast ausschließlich in den Redaktionsstuben von Spiegel, Bild und Co.
zuhause zu sein. Ein weiteres Unterstützernest lässt sich noch in den öffentlich rechtlichen
Zwangsbezahl-Medien verorten.

Unter Hitler nannte man so was noch ganz offen Propaganda. Heute nennt man das gleiche
Prozedere „Nachrichten“, was soviel besagt wie, dass wir uns gefälligst nach diesem
Blödsinn richten sollen, den uns die Medien-Obrigkeit gnädigst zuteil werden lässt.

Eine andere Möglichkeit der Erklärung wäre eventuell noch, dass etwas nachträglich für die
ahnungslosen Dumpfbacken in die gewünschte Form gerichtet wurde – nach gerichtet eben. Danach
tun wir dann am Besten das, was man uns per Gehirnwäsche über 70 Jahre lang beigebracht hat,
wir konsumieren fleißig und zahlen alles, was man von uns verlangt.

Dann kommen natürlich noch die spätestens seit Erich Honecker immer wieder gern genommenen
Beifalls-Klatscher auf den allgegenwärtigen Parteitagen, bei ausgiebigen Saufgelagen in
Bierzelten oder bei den unvermeidlichen Gastauftritten in Talk-Shows hinzu.

Das war´s dann aber schon.

Wie weit diese permanente Meinungskosmetik über die Jahre unsere Sichtweise vernebeln konnte,
liegt an jedem von uns selbst. Ich gehe jedoch davon aus, dass die Verdummungs-Propaganda bei
sehr vielen Menschen in Deutschland immer noch wirkt.

Diskussionen über den „Brexit“ und seine als überaus furchtbar geschilderten Folgen finden selbst
jetzt noch mit unverminderter Vehemenz statt, obwohl mit dem Versinken der britischen Inseln auch
nach einem EU Austritt eher nicht zu rechnen ist. Anstatt sich mal zu fragen wie es die anderen
rund 200 Länder der Welt schaffen, ohne diese tolle EU auszukommen, hängt man lieber gebannt an
den Mietmäulern der deutschen Systempresse.

Wer es immer noch nicht glaubt, dass es ohne EU auch geht, sollte nur mal in die Schweiz schauen.

Dort lebt es sich allem Anschein nach sehr gut, wenn
man bereit ist, einer auskömmlichen Arbeit nachzugehen.

In der gestrigen Monitor Sendung konnte man dann zur gerade wieder aufkochenden „Flüchtlings-
Diskussion“ ein nahezu perfektes Beispiel für subtile Manipulation der Bevölkerung erleben.

Im Zuge der jüngsten Ereignisse in Freiburg und Bochum, aber auch immer wieder Bezug nehmend auf
die Kölner Silvester-Vorkommnisse (die vielen anderen Städte mit gleichen Vorkommnissen werden
gar nicht mehr erwähnt), machten sich die Monitor Redakteure ein geschicktes Zahlen-Verwirrspiel
zu Nutze, das dem gut informierten Menschen bestens bekannt sein dürfte.

Den kompletten Artikrl findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Best of „FAKE-NEWS“ : Krieg und Lügen – Wer verbreitet die meisten FAKE-NEWS ?

fake-news-1Krieg und Lügen – die unzertrennlichen Geschwister.

Lügen für den Krieg und andere Interessen.

So wurden wir immer belogen und hintergangen.

Auch False Flags waren hierbei oftmals das Mittel der Wahl.

Der „Mir Reicht´s Bürger“

fit-1280x720Es war für mich heute sehr belustigend zu sehen, wie verzweifelt die Maulhuren der deutschen
Qualitätspresse versuchten, ihre durch die von Donald Trump verursachte „Wahlkatastrophe“ in
den Grundfesten erschütterte Einheitsmeinung, wieder in geordnete Bahnen zu lenken.

Praktisch alle für System-Propaganda zuständigen Redaktionen der bunten Merkelrepublik,
wurden offensichtlich von den „mir reicht´s Bürgern“ in den USA eiskalt erwischt. Die
Klatsche hat sichtbar gesessen. Selbst das kollektiv linkslastige Establishment im
politischen Berlin scheint vom Ausgang dieser Wahl völlig überrascht.

Dabei war genau dieses Ergebnis zu erwarten. Natürlich nur von dem, der über den medialen
Tellerrand in Deutschland hinaus geschaut hatte. Es gibt eben nur noch wenige andere Länder,
in denen die Bevölkerung absichtlich so desinformiert wird, wie in Deutschland.

Ich erspare es mir, die allesamt recht dümmlichen Kommentare der üblichen Protagonisten aus
Medien und Politik zu zitieren. Sie enthalten doch wie eh und je nur hohle Phrasen, wie wir
sie von abgehalfterten Kostgängern, die an den von der arbeitenden Bevölkerung erschaffenen
Werten schmarotzen, seit Jahrzehnten gewohnt sind.

Ob die Wahl von Trump wirklich das politische Erdbeben einleiten wird, das Viele dahinter sehen,
bleibt abzuwarten. Sein Programm ist in einigen Bereichen allerdings durchaus ambitioniert und
vielen wohl gerade deshalb ein Dorn im Auge. Dass sein Programm möglicherweise genau aus diesem
Grund in deutsche Medien kaum Erwähnung fand und Trump uns Deutschen stattdessen häufig als
„Depp der Nation“ verkauft wurde, konnten wir zumindest von den deutschen Qualitätsmedien erwarten.

So plant er beispielsweise, die Amtszeit von Kongressabgeordneten auf maximal zwei
Legislaturperioden zu beschränken und Beamte dürfen mindestens 5 Jahre lang nach deren
Ausscheiden, nicht für Lobbyisten arbeiten. Überhaupt will er der grassierende Beamtenflut
Herr werden. Sie soll in Zukunft massiv eingedämmt werden. Beamtenstellen von ausscheidenden
Beamten werden nicht mehr neu besetzt.

Auf diese Weise schrumpft der Staatsapparat erheblich. Neue Verwaltungsakte sollen nur noch
genehmigt werden, wenn dafür zwei Alte ersatzlos gestrichen werden. Trump sagt somit dem
Bürokratiemonster deutlich den Kampf an.

Allein die Vorstellung, dass die Mehrheit der deutschen Bundestags-Kabarettisten schon längst
ausgemustert wären, verleiht diesem Ansatz den nötigen Charme. Wie schön wäre die Welt, wenn
eine Claudia Roth oder ein Cem Özdemir endlich von der parlamentarischen Bildfläche verschwinden
würden ? Angela Merkel wäre schon seit mindestens 2 Legislaturperioden Geschichte und Sigmar
Gabriel müsste sich eine neue lukrative Versorgungsstelle suchen, um in seiner gewohnten Bräsigkeit
zu Überleben.

Andrea Nahles wäre bereits um eine große Erfahrung reicher.

Sie würde lernen, was das Wort „arbeiten“ wirklich bedeutet.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger