Warum brennt Australien? Von wegen Klimawandel!

 

TEAM HEIMAT

Am 12.01.2020 veröffentlicht

Nicht der Klimawandel ist schuld an den verheerenden Bränden in Australien, sondern die Minengesellschaften die, die natürlichen Wasserverläufe umgeleitet haben und ca. vorwiegend junge Brandstifter.
#Australien, #Buschfeuer, #Brandstifter
Quelle thecrowhouse übersetzt von Gerhard Wisnewski:
https://www.youtube.com/watch?v=PBsFV…
▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich. Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben. Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!
Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST:
carstenjahn@hotmail.de
Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…
Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Kilez More – Die Welt Von Morgen

 

Das Motto unseres Systems ist „nach uns die Sintflut“ – und genauso
gehen wir mit dem Planeten um, während wir nichts aus der Vergangenheit
lernten und in der Gegenwart unsere Zukunft zerstören.

Unsere Kinder werden uns danken… denn es ist ihre Welt.. und die
einzige die wir haben… doch scheinbar haben wir das vergessen.

Erdgas-Fracking : Extremisten drohen mit Sprengung

Monthly_XLDer Kampf gegen Erdgas-Fracking in der führenden Bananenrepublik des Planeten geht in
die nächste Phase, die an Dramatik kaum noch zu überbieten ist: Extremisten der „Bewegung
30. Februar – Beginn der neuen Zeit“ drohen den Bundeshuren nun sogar mit der Sprengung
des Bundespuffs, falls sie Erdgas-Fracking legalisieren sollten.

Die letzten Ereignisse :

Siggi, einer der Fracking-Drahtzieher im Bundespuff – Zitat: „Ich sage euch, wir
haben gar keine Bundesregierung, wir haben – Frau Merkel ist Geschäftsführerin
einer neuen Nicht-Regierungs-Organisation in Deutschland !

Das ist das, was sie ist.“, hat sich alle seine Schnuller geschnappt und befindet sich
auf der Flucht – aber nicht etwa vor der „Bewegung 30. Februar – Beginn der neuen Zeit“
sondern vor Ex On, die Rache angekündigt haben für den Fall, dass sie Tschörmänie nicht
auch von ganz oben abgesegnet verwüsten dürfen so wie schon den Rest der Welt.

Ängie, von der viele behaupten sie sei in Wahrheit nur eine Puffmutter, rollt sich flennend
auf dem Bett und schreit mit den Beinen strampelnd nur noch „Gemein, gemein, gemein, ich
hab’s dem Parack in Perlin bei TAFTA und Hühnchen an Chlor versprochen!!!“

Hydro-Froettinger, unser Mann in Brüssel, reißt derweil wie unter Zwang Blatt für Blatt
von einer Rolle ab, auf die er verbissen „Lassen Sie sich die Möglichkeiten nicht entgehen.
Vielen Dank.“ schmiert und den Leuten wortlos und mit toten Augen reicht, bevor sie
aufs Klo gehen und dann damit was machen.

Der Sprecher der „Bewegung 30. Februar – Beginn der neuen Zeit“, Harry-Hörma Ey,
hatte dem Verein der Bundeshuren der Bankster in Berlin, BuBaBe e.V., zuvor
mit drastischen Worten folgende Botschaft gesandt :

„Zum letzten Mal: Kommt Erdgas-Fracking, geht euer Puff! Und mit eurem Puff eine Menge
von euch armseligen Kreaturen! Ihr habt die Wahl, die ihr uns nicht zugestehen wollt.
Ihr seid durch die Bank kapitalhörige, feige, korrupte, skrupel- und gewissenlose,
menschen- und lebensverachtende Drecksäcke auf unterstem Niveau, und so werden wir
euch von jetzt an auch behandeln. Wenn ihr aus diesem Land eine Kloake machen wollt,
macht es, aber ihr werdet die ersten sein, die den Rest ihres verkackten Lebens
darin verbringen werden. Das ist ein Versprechen!“

Harry-Hörma Ey meint es offenbar todernst, denn in der Zwischenzeit bringen bereits Experten
von „Kontrollierter Abriss AG“, die mit dem 9/11-Abriss weltweit als Referenz werben, geschützt
von Polizei, Militär, GSG9 und Bundesgrenzschutz – Zitat : „Wir sind gegen Fracking !

Wir müssen schließlich auch in diesem Land leben!“ – DRECKS(TM)-Sprengsätze überall im
Bundespuff an, die ferngesteuert gezündet werden sollen, falls die Bundeshuren nicht spuren.

Um der Forderung der „Bewegung 30. Februar – Beginn der neuen Zeit“ Nachdruck zu
verleihen,tragen zudem etliche Bundeshuren DRECKS(TM)-Sprengsätze am Körper, dezent
in Windeln verpackt,so dass sie bei den meisten korrupten Fettärschen nicht weiter auffallen.

Soweit unser Live-Bericht direkt aus Berlin, dem Zentrum des Verbrechens.

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Und damit zurück in die angeschlossenen Irrenhäuser.

Quelle : stopesm.blogspot.de

Dokumentation Fracking – Gasland

 

Flammen aus dem Wasserhahn, kranke Menschen, tote Tiere: Trotz vieler Alarmzeichen setzen
die USA flächendeckend auf Fracking. Wie gefährlich ist die Gas-Fördermethode wirklich?

Das explosive dokumentarische Roadmovie von John Fox
wurde für einen Oscar nominiert und mehrfach ausgezeichnet.

Überall in den USA wird intensiv nach Schiefergas gesucht. Das Ziel besteht darin, durch
die Gasgewinnung unabhängig von Erdölimporten zu werden und somit die Energieautonomie des
Kontinents zu gewährleisten. Halliburton, das marktführende Unternehmen für Gasförderung
in den USA, hat das Fracking entwickelt. Dabei wird nach Tiefbohrungen Wasser, zumeist mit
Quarzsand vermischt, in das Gestein gepresst, um dort Risse zu erzeugen und offen zu halten.

Dadurch wird die Durchlässigkeit der Gesteinsschicht erhöht, und Fluide wie Erdgas, Erdöl
oder Wasser können leichter zur Bohrung fließen und an die Oberfläche gefördert werden.

Dank dieser Fördertechnik wollen die USA zum „Saudi-Arabien des Schiefergases“ werden.

Aber welche Gefahren birgt diese Methode? Als der Filmemacher Josh Fox ein Schreiben erhielt,
in dem er aufgefordert wurde, seinen Boden für Bohrungen zu vermieten, beschloss er, durchs
Land zu fahren und den wohl gehüteten Geheimnissen, Lügen und Giften auf die Spur zu kommen.

In den Staaten Colorado, Wyoming, Utah und Texas suchte der Regisseur vom neuen Gasboom betroffene
Landsleute auf und sprach mit Wissenschaftlern, Politikern und Vertretern der Gasindustrie.

Das Ergebnis seiner Untersuchung lautet:

Das Fracking ist eine Umweltkatastrophe von nie gekanntem Ausmaß. Verschmutzung der Luft,
der Wasserwege, des Grundwassers, chronische Gesundheitsprobleme, Tiersterben und brennbares
Trinkwasser sind Folgen dieser umstrittenen Technik der Rohstoffgewinnung.

Eingeständnis des IWF und Kriegsgefahr in Europa? Dirk Müller Mr. DAX