Raubüberfall der Firma Polizeidirektion Görlitz auf Alleinerziehende Mutter und ihre zwei Kinder

Die neuesten Neuigkeiten aus der Lausitz. Eine Alleinerziehende Mutter sollte heute früh um 9.00 Uhr wegen 25,- Euro nach Chemnitz ins Firmenhotel -2 Sterne JVA Chemnitz verbracht und einen Tag eingesperrt werden. Da derzeit Ferien sind, durften sich ihre beiden Kinder das Schauspiel, was sich die beiden Uniformierten der Polizei, unser Freund und Helfer – mit ansehen, damit die beiden wissen, wie der Freund und Helfer wirklich agiert. Natürlich dürfen und werden die beiden Kinder das den anderen Kindern auch sagen, damit es sich weiter herumspricht, welche Qualität die Ordnungsmacht von heute darstellt. Weder in der alten Bundesrepublik noch in der alten DDR-Verwaltung hätten sich Polizisten so verhalten und bei rechtswidrigen Plünderungen mitgemacht. Anstatt zu remonstrieren (§ 63 Bundebeamtengesetz) werden Hausfriedensbruch, Rechtsbeugung und Nötigung nebst Plünderung ohne Rechtsgrundlagen begangen.

Der Tochter wurde ihre Kamera aus der Hand gerissen, das sie zwei Bilder gemacht und sich geweigert hatte die Bilder des bedrohlichen Besuchs zu löschen. Ihr wurde gedroht, dass sie die Kamera ‘beschlagnahmen’ werden, wenn die Bilder nicht sofort gelöscht werden. Isabell Schulze, die Dame in blond, nahm die Kamera kurzzeitig an sich um die Löschung zu prüfen, hielt die ganze Zeit die Hand an ihrer Waffe. Als ob eine wehrlose Mutter und zwei Kinder eine Gefahr darstellen. Aber wenn man Strafdaten im Dienst begeht, bei persönlicher Haftung da hat man eben Angst, dass etwas an die Öffentlichkeit geht. Was müssen die für eine Angst haben, wenn sie ihre Strafdaten vertuschen wollen. Umgekehrt haben diese bewaffnet wie die beiden waren Fotos vom Grundstück gemacht. Für welche Zwecke die Firma Polizei sowas braucht?

Die recherchen über Soziale Netzwerke wie Facebook haben ergeben, dass auch die Polizisten scheinbar normale Menschen sind.  Wir haben die beiden Polizisten gefunden. Die Gründe der Plünderung und des agressiven Verhaltens sind unbekannt, da sich die überfallenen alle ruhig verhalten haben und keinerlei Aggressivität gezeigt haben im Gegensatz zu Frau Schulze und Herrn POM Stiebitz. Herr POM Stiebitz kam der älteren Tochter bedrohlich nahe und schrie sie an.

Herr POM Stiebitz ist außerdem einfach in Haus gegangen, da die Tür zu der zeit offenstand.

Desweiteren hat er außerdem verweigert, seinen Vornamen zu nennen und sich korrekt auszuweisen, was nach deren eigenen rechtlichen pieregeln (§ 8 Sächsisches Polizeigesetz) vorgeschrieben ist. Die Recherche hat ergeben er heißt POM Enrico Stiebitz. Hier die beiden ruhmreichen Helden der Polizei auf selbst veröffentlichten Bildern aus dem Netz:

enrico-stiebitsch

POM Enrico Stiebitz

isabell-schulze-polizistin1

Polizistin Isabell Schulze

Auch der Haftbefehl ist ein neuer Höhepunkt der Rechtlosigkeit!

strafvollstr-simone-l-1-seite-001

strafvollstr-simone-l-2-seite-001

Eine Diplomrechtspflegerin Dehnke, ohne Vornamen die vermutlich nicht Schreiben kann und eine Urkundsbeamtin ohne Vornamen, die Rechtsbeugung begeht sind verantwortlich für die Vorbereitung der illegalen Strafdaten! Nochdazu gibt es seit dem 08. Mai 1945 keine Beamten mehr sondern nur noch Bedienstete, wie das Bundesverfassungsgesetz im Urteil vom 17.12.1953 feststellte! Eine nichtbestellte Ausfertigung die aufzeigt, dass das Original auch nicht unterschrieben wurde, wurde von Simone Lotze nicht bestellt.

Rechtsbeugung und Strafdaten ohne Ende in der Miniaktion um erfundene 25 Euro aufgrund irregulärer Rechtsnormen!

Und so wurden erfolgreich für das Unternehmen Bundesrepublik 25 Euro erpresst geplündert!

zahlungsbeleg-simone-l-001

 

http://staseve.wordpress.com/2014/02/19/raububerfall-der-firma-polizeidirektion-gorlitz-auf-alleinerziehende-mutter-und-ihre-zwei-kinder/

Staseve – Wann nimmt der Wahnsinn bloß sein Ende….

Zum Staseve-Abschlußbericht:

Etliche Dinge finde ich sehr merkwürdig bzw. erklärungsbedürftig: Auf Seite 5 ist von zugelassenem Rechtsanwalt die Rede. Wer soll diesen RA zugelassen haben? Bundesrepublik in Deutschland oder Republik Freies Deutschland? Da ich noch nie davon gehört habe, daß die RFD RA’s zugelassen hätte sind doch wohl hier nicht etwa die illegalen BRiD Anwälte gemeint? Da würden sich also die Restbestände der RFD wieder der BRiD zuordnen? Und dann noch mal das gleiche Problem im letzten Satz auf Seite 8: Welchen Richtern und Staatsanwälten werden nun die Akten zum Trio Frühwald/Fazekas/Heitmann übergeben? Hat die RFD Staatsanwälte? Arbeitet nun die RFD die Verfehlungen ihrer Akteure juristisch selbst auf oder „dockt“ sie dazu (um mal Frühwald-Sprech zu gebrauchen), bei der „befehdeten“ Betreuungsfirma BRiD an? Wenn das so ist, nimmt sich die Truppe selbst nicht ernst.

Und warum findet sich im Bericht kein einziges Wort zu der im Netz behaupteten BND-Zugehörigkeit Frühwalds? Das hätte doch als wichtigste Frage geklärt werden müssen!

Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, daß das ganze Projekt StaSeVe/RFD eine von Frühwald ausgeführte Scharade war, um die ganze Selbstverwalterszene zu dominieren, zu diskreditieren und je nach Verlauf der Lächerlichkeit preiszugeben oder zu kriminalisieren. Dafür spricht der zielgerichtete Kurs auf eine neue Staatsgründung auf der Basis einer alten obrigkeitsstaatlichen Reichsverfassung (hier 1919er V.), also das „bewährt“ erfolglose Rezept

aller bisherigen Hobby-Reichsregierungen. Die Konfrontation mit der 1949er Verfassung hat dem Frühwald wohl eine Weile zu schaffen gemacht, aber er hat das Problem mit Ignoranz umschifft, nachdem ich aus dem Boot und die Fazekas umgefallen war.

Die Methode der Abkassierung der gläubigen Mitspieler „Selbstverwalter/Staatsangehörigen“ wurde als bewährtes und berechenbares Mittel der Zersetzung immer exzessiver angewendet. Der eigentliche Sinn der Selbstverwaltung, nämlich alternative Abwendung vom herrschenden Plutokratenregime und Hinwendung zur kosmischen Transformation auf geistiger Ebene sowie Forcierung der Autarkie auf wirtschaftlicher Ebene wurde zielgerichtet vernachlässigt. Mit der Einführung der erleichterten Aufnahmebedingungen ohne Personenstandserklärung und Proklamation der Selbstverwaltung wurde sichtbar, daß nicht Menschen mit der geistigen Reife, dem Wissen und dem Willen zur Selbstverwaltung gesucht wurden sondern viele zahlungswillige Betreuungsbedürftige, also Untertanen.

Nicht Hilfe zur Selbsthilfe sondern Abhängigkeit, die Konterkarierung von Selbstverwaltung und Autarkie war angesagt!

Frühwald ist kein Dummer, der nicht hätte erkennen können, daß er diesen Bedarf an Betreuung nicht ohne eine gewaltige Kanzlei decken konnte. Die Frage ist nur, war es kalkulierte Unfähigkeit oder hat die Geldgier den Blick getrübt? Man konnte es sich doch an drei Fingern abzählen, daß über kurz oder lang die Rechner und die Enttäuschten

auf den Plan treten, um gezahlte Teuronen gegen nicht erbrachte Leistung aufzurechnen.

Und was sollte die Anmeldung der RFD bei der UNO, dem Feindstaatenbündnis gegen Deutschland, der Weltregierung der Neuen Weltordnung? Sollte die RFD eher in der NWO aufgehen als die BRiD in der EU; sozusagen das uns altbekannte Prinzip überholen ohne einzuholen? Hat es der Frühwald tatsächlich geschafft, seinen Schäfchen Glauben zu machen, die UNO würde ihm helfen, ihre beste Kuh beim Fressen zu stören! Herr, laß Hirn regnen!

Wie hatte doch der alte Hepidanus so recht: Wehe dem, der in jener furchtbaren Zeit lebend seinen Standpunkt versetzt und geblendet durch das Gaukelspiel trügerischer Dämone, sich auf Abwege begibt, die ihm und seinem Volke Verderben bringen werden. Denn es sollen in jenen Tagen des Zweifels und Unglaubens falsche Propheten aufstehen und mit gleißender Stimme ihr Gift feilbieten und jene elendig zugrunde richten, die leichtgläubig und von einseitigen Vorurteilen befangen, ihnen Glauben schenken

Na, die nächsten „Propheten“, diesmal zur Abwechslung „von Gottes Gnaden“ sind schon fleißig am werkeln.

Und die Schäfchen, wie sie schon wieder rennen! Und die Teuronen, wie sie schon wieder lieblich flattern!

2012-09-30-abschlussbericht-untersuchungskommission-staseve-frc3bchwald-hilbig-fazekas