ARD gesteht Manipulation der eigenen Zuschauer während der Fussball EM ein

Schön zu wissen für was man GEZ zahlt – oder auch nicht

ARD gesteht Manipulation der eigenen Zuschauer während der Fussball EM ein

Die ARD suggeriert hier, dass es die Politker sind, die die Medien manipulieren.
Aber selbstverständlich spielen sie das Spiel mit. Die Medien verschweigen
gleichzeitig zum Beispiel die Details des ESM-Vertrages. Wenn die ARD es also
ernst meinen würde, würde sie diese Details bringen und nicht nur einen Bericht
darüber, wie manipuliert wird.

Hier ALLE Details zum ESM Vertrag und Fiskalpakt:

http://www.parteidervernunft.de/steuerzahlerbund-esm-stoppen

Fußball EM 2012 – Hansi Flick schockt die Welt mit Stahlhelmforderung

Skandal bei der Fußballeuropameisterschaft! Weil Hansi Flick, Assistent des Bundestrainers, auf die Frage, wie man sich gegen die Freistöße von Portugals Ronaldo wehren könne, mit: „Stahlhelm aufsetzen und groß machen“ geantwortet hat, ist bei deutschen Politikern und Medien die Panik ausgebrochen.
Umgehend wurden Entschuldigung um den gesamten Erdball gejagt; nicht auszuschließen, daß man das erste Spiel am heutigen Abend auf Knien und im Büßergewand bestreiten wird. Interessant war vor allem die Aussage des Managers Oliver Bierhoff, welcher daraufhingewiesen hat, daß sowohl die Mannschaft, als auch der gesamte Trainer- und Betreuerstab vor der Abreise nach Polen/Ukraine „gebrieft“ worden sind. Sie sehen liebe Leser; hier geht es längst nicht mehr um Fußball. Dies war schon nach dem Auschwitzbesuch einer Delegation der Nationalmannschaft abzusehen.
Weiterhin hatte Bierhoff betont, daß die Mannschaft für Toleranz, Integration und gegen Rassismus stehe. Noch Fragen? Angesichts dieser peinlichen Vorfälle würden wir -entgegen aller Medienhetze- der deutschen Mannschaft, für den Fall eines Aufeinandertreffens mit Polen, Folgendes empfehlen.
Den Gegner kommen lassen, erst ab Minute 5:45 wird auf die Angriffe der polnischen Mannschaft  mit einer Gegenoffensive reagiert. Dabei sollte man äußerst konzentriert zur Sache gehen, damit spätestens in Minute 18 das 1:0 erzielt werden kann. Da nach diesem 1:0 mit keiner großen Gegenwehr zu rechnen ist, kann man sich für weitere Aufgaben schonen, sollte es aber nicht versäumen, der polnischen Mannschaft in Minute 88 mit dem 2:0 den engültigen Todesstoß zu versetzen.
Da nach diesem Spiel mit dem sofortigen Ausschluß der deutschen Mannschaft, welche durch Mitglieder des Afrikakorps verstärkt wurde, zu rechnen ist, verzichten wir auf weitere Recherchen zu diesem skandalösen Vorfall und wünschen der Mannschaft eine gute Heimreise…

 

 

http://altermedia-deutschland.info/content.php/1492-Fussball-EM-Hansi-Flick-schockt-die-Welt-mit-Stahlhelmforderung