Ist Edward Snowden lediglich eine PR-Figur?

In diesen Tagen wurden in den Massenmedien weitere Snowden- Dokumente enthüllt, die belegen, dass der britische Geheimdienst aktiv in die Meinungsbildung im Internet eingreift. So würden z.B. Ergebnisse von Online- Umfragen verfälscht, Klickzahlen bei Youtube-Videos manipuliert und der Datenverkehr auf Webseiten künstlich erhöht oder niedrig gehalten.

 Ist Edward Snowden lediglich eine PR-Figur?

 

 

klagemauerTV

Linkverweise:

http://marialourdesblog.com/ist-edward-snowden-lediglich-eine-pr-figur/

US-Parlament streicht NSA Geld für Spionage-Programme

Erst vor einigen Wochen wurde bekannt, dass die NSA in den Vereinigten Staaten hergestellte Router vor ihrer teils internationalen Auslieferung abfing, um ohne das Wissen des betroffenen Unternehmens Hintertüren zu installieren, die dem Geheimdienst den unmittelbaren Zugriff auf ganze Netzwerke ermöglichten. Das US-Parlament strich nun sämtliche Geldmittel, die zu diesem Zwecke genutzt wurden.

Weiter hier

http://www.gulli.com/news/24046-us-parlament-streicht-nsa-geld-fuer-spionage-programme-2014-06-23

 

KRR-FAQ.Net & CO. – Geheimdienst manipuliert Kommentare und Blogs

Psychische, subversive Kriegsführung im Internet durch die Geheimdienste? Snowden-Dokumente enthüllen: Zumindest der britische Geheimdienst mischt im Internet kräftig mit: Durch gefälschte Blogs und manipulierende Kommentar-Einträge. Der britische Geheimdienst GCHQ plante ganze Rufmordkampagnen im Netz.

 

Das US-Onlinemedium „The Intercept“ hat neue Dokumente aus dem Fundus des Enthüllers Edward Snowden veröffentlicht. Die Unterlagen geben Einblick in verdeckte Online-Operationen des britischen Geheimdienstes GCHQ. Der Journalist Glenn Greenwald behauptet auf Basis der Dokumente, westliche Geheimdienste würden versuchen, mit extremen Taktiken wie Täuschung und Rufschädigung den Online-Diskurs zu manipulieren und zu kontrollieren.

SPIEGEL berichtet:

Zwei Präsentationsfolien nennen in Listenform Maßnahmen, um Zielpersonen oder ganze Unternehmen gezielt zu diskreditieren. Darauf finden sich Punkte wie:

  • ihre Fotos in sozialen Netzwerken ändern,
  • E-Mails oder SMS an ihre Kollegen, Nachbarn, Freunde schicken,
  • ein Blog führen, das den Eindruck erweckt, eins ihrer Opfer zu sein,
  • negative Informationen in den passenden Foren posten,
  • über Blogs etc. vertrauliche Informationen an Unternehmen / die Presse durchsickern lassen.

http://www.mmnews.de/index.php/etc/17193-geheimdienst-mani

WIRD RUSSLAND WEGEN WOLGOGRAD GEGEN DIE SAUDIS ZURÜCKSCHLAGEN?

Finian Cunningham

13. Januar 2014

1. Anschlag in Wolgograd

Berichten zufolge hat der russische Geheimdienst jetzt solide Beweise gewonnen, dass Saudiarabien direkt in den Doppel-Terror-Anschlag in Wolgograd verwickelt ist.
Die Angriffe töteten 32 Menschen und verwundeten mehr als 100 Leute. Die meisten der Opfer waren Zivilisten.

Laut offiziellen russischen Quellen, die von der Fars Nachrichtenagentur zitiert wurden, hat der Russische Geheimdienst (FSB) Präsident Putin über die saudische Verbindung zum Wolgograd-Massaker informiert.

2. Anschlag in Wolgograd

Für Putin wird das keine Überraschung sein. Er war von dem saudischen Geheimdienstchef Prinz Bandar Bin Sultan in einem hitzigen privaten 4-stündigen Treffen im Juli gewarnt worden, dass Wahabi-unterstützte Terroristen im Nord- Kaukasus die Sotschi-Winter-Olympiade aufs Korn nehmen würden.
Die Sotschi-Spiele sollen am 7. Februar eröffnet werden. Und Wolgograd ist ein Knotenpunkt zwischen Moskau und dem südlichen Russland und dem Badeort Sotschi am Schwarzen Meer, wo die Winterspiele stattfinden.

Der Doppelanschlag auf das Transportsystem am 29./30. Dezember in Wolgograd ist daher eine unmissverständliche Attacke auf Russland als Gastgeber der Spiele. Dieses Verbrechen verursachte den Tod von Frauen und Kindern und Präsident Putin gab seinem Abscheu über die Angriffe wütend Ausdruck. Er sagte, es gäbe keine wie auch immer geartete Rechtfertigung für die Ermordung unschuldiger Zivilisten und er schwor, „die Terroristen zu vernichten“, die dafür verantwortlich sind.

Dies wirft die schwierige Frage auf: Was wird Putin als nächstes tun, nachdem er erfuhr, dass in der Tat die Herrscher Saudiarabiens mit diesem Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Verbindung stehen? Das könnte als eine Kriegshandlung angesehen werden.

Es hat unbestätigte Berichte gegeben, dass Putin und seine hohen Geheimdienstleute bereits Pläne gemacht haben, um „Saudiarabien zu zerstören“ wegen seiner systematischen Unterstützung des Terrorismus auf russischem Boden.
Das Wolgograd-Verbrechen ist nur das jüngste in einer langen Reihe von Terrorakten im Nord-Kaukasus, die mit Saudi-gesponsorten Radikalen in Verbindung stehen. Erst im Oktober hat eine Selbstmord-Attentat auf einen Bus sechs Tote verursacht.

Die Gruppe, die hinter diesen Angriffen vermutet wird, ist als das ‚Kaukasus-Kaliphat‘ bekannt, geführt von Doko Umarow. Saudiarabien ist die Hauptquelle der Gelder für das Kaukasus-Kaliphat, das dieselbe fundamentalistische Ideologie wie die von den Saudis unterstützten Takfiris in Syrien, Libanon, Pakistan und Irak vertritt.

Umarow, dessen Basis Tschetschenien und Dagestan ist, hat öffentlich erklärt, dass „alle notwendigen Mittel angewandt würden“, um die Sotschi-Olympiade abzuwenden.

Zuvor hatte dasselbe Netzwerk Selbstmordattentate in der Moskauer Metro 2010 und 2011 durchgeführt, die Dutzende Tote verursachten.

Die Kaukasus-Extremisten sind dafür bekannt, enge logistische Beziehungen sowohl zu amerikanischen als auch den saudischen Militär-Geheimdiensten zu haben.

In der Tat haben die Amerikaner und die Saudis schon Anfang der 1990-er Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ihre afghanischen Al Qaida-Taktiken auch auf südrussischem Gebiet zur Anwendung gebracht, um Moskau weiter zu destabilisieren. Einer der Architekten dieses Plans war der ehemalige CIA-Boss William Casey. Diese Geheimoperationen der USA und der Saudis entfachten die zwei tschetschenischen Kriege 1994-95 und 1999-2000.

Obwohl es Moskau gelang, die Gewalt im großen Maßstab zu unterdrücken, ist das Kaukasus-Kaliphat eine starke Quelle des Terrorismus und der Sabotage geblieben, wie die jüngsten Anschläge in Woldograd deutlich machen.

Die Drohung des saudischen Geheimdienstchefs Bandar, dass die Sotschi-Spiele riskierten, von den Terrorgruppen im Kaukasus angegriffen zu werden, war also keine leere Drohung.

Im nachhinein stellen seine Worte eine Selbstanzeige dar. Bandar brüstete sich angeblich vor Putin: „Wir kontrollieren sie (die Kaukasus-Militanten).“ Das bedeutet, dass die Saudis das Verhalten der Terrorgruppen an- und abschalten können. Das bezeichnet Saudiarabien als den letztlichen Verursacher einer ganzen Reihe von Verbrechen, die Russland in den vergangenen 20 Jahren erdulden musste.

Es ist nicht bekannt, wie die Beweise des russischen Geheimdienstes aussehen. Doch gibt es bereits reichlich Beweise über die Umstände und Bandars eigenen Prahlereien. Einer der beiden Selbstmordbomber in Wolgograd ist bereits als der russische Staatsangehörige Pavel Pechyonkin (32) identifiziert worden. Er reiste angeblich im vergangenen Jahr nach Syrien und kämpfte in den Reihen der von Saudiarabien gestützten Extremisten, die die Regierung von Baschar al Assad stürzen wollen.

Eine ganze Menge von Russen sind von den saudischen Sponsoren rekrutiert worden, um in Syrien zu kämpfen. Veilleicht wurden die Wolgograd-Bomber ja für diese spezielle Mission auch in Syrien rekrutiert.

Wenn die Russen harte Beweise über die saudische Verbindung zum Terrorismus auf ihrem Boden gefunden haben, gibt es einen stabilen Grund für Russland, Vergeltung im Namen der Selbstverteidigung zu üben.

Bei einem zweiten Treffen von Bandar und Putin hat der russische Führer dem Saudi angeblich in unzweidortigen Worten klargemacht, dass seine Unterstützung des Terrorismus „ein zweischneidiges Schwert wäre“, das am Ende dem schadet, der es schwingt.

Jahrelang ist jetzt Saudiarabien mit geheimen staatlichen Terror-Akten, die seine Nahost-Nachbarn zerrüttet haben, davongekommen. Syrien, Libanon und der Irak sind die jüngsten Opfer. Die Saudis haben dies im Dienste der USA ungestraft tun können genau wie Israel auch als ein imperiales Verbrechersyndikat fungierte.

Aber jetzt hat Saudiarabien sein zweischneidiges Schwert zu achtlos geschwungen. Es ist offenbar in flagranti bei einer Gräueltat gegen den russischen Bären erwischt worden. Prinz Bandar wird, da können wir sicher sein, fortan extra sorgfältig unter seinem Auto nachschauen.

Finian Cunningham hat einen Abschluss in Landwirtschafts-Chemie und arbeitete als wissenschaftlicher Herausgeber in der Königlichen Gesellschaft für Chemie in Cambrigde, bevor er Karriere als Journalist machte. Er ist auch Musiker und Songwriter. Seit fast 20 Jahren arbeitet er für große Medien wie The Mirror, die Irish Times und den Independent.

Quelle – källa – source

http://einarschlereth.blogspot.de/2014/01/wird-russland-wegen-wolgograd-gegen-die.html

Transparenz der Geheimdienste

transparenz-410

Weiterlesen bei Heise Online :

“NSA-Überwachungsskandal : Pofalla druckt den Abgeordneten das Internet aus”

PS : Nein es handelt sich bei den Artikel nicht um Satire !!! 😉

BRD – Gerichtsvollzieher

Die in diesem Beitrag aufgeführten Punkte richten sich auf die Anwendung
juristisch geltender Gesetze. Allerdings haben wir dabei immer das Problem,
ob die ZPO und StPO trotz fehlender Geltungsbereiche Anwendung
finden dürfen oder nicht.

Wenn die Herrscher eines Landes sagen, dass Gesetze gelten – unabhängig davon,
ob diese Gesetze einen Geltungebereich haben oder nicht, so gelten sie in diesem Land.
Allerdings scheint sich in der BRD eine Art politische Selbstständigkeit entwickelt
zu haben – sodass sich Politiker dem Volk gegenüber rechtlos verhalten,
obwohl sich die Besatzer aus der Verantwortung gezogen haben.

Aufgrund diverser Anfragen haben wir uns dazu entschlossen, auch einen Beitrag
über Gerichtsvollzieher zu machen. Wir sind hier nicht extrem ins Detail gegangen,
weil sich jeder selbst im Internet über Google die entsprechenden
Vorgehensweisen und Infos erkundigen kann.

Unser Augenmerk liegt auf dem, was Gerichtsvollzieher täglich tun, obwohl
sie es eigentlich rechtlich gar nicht tun dürften.
Allerdings dürfen sie es schon, weil die BRD-leitung es einfach genehmigt.

Es gibt auch nicht nur fiese und knallharte GVs, sondern auch sehr freundliche
und hilfsbereite bzw. menschliche GVs, also muss man nicht nur defensiv
gegen sie eingestellt sein.

Immer freundlich bleiben und Eskalationen jeder Art unbedingt vermeiden.

Gerichtsvollzieher besucht mich ..

Nur Richter nach Art.101.GG dürfen eine Verhandlung oder Sitzung eröffnen.

1.nach § 201 StGB Aufnahmen(Bild&Ton) ist nicht rechtswidrig,
wenn die öffentliche Mitteilung zur Wahrnehmung überragender öffentlicher
Interessen gemacht wird.

Dies ist hier ohne Zweifel der Fall.

2.Hinzu kommt, das die Herrschaften im ÖFFENTLICHEN DIENST sind.

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft,
wer unbefugt

1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder:
nichtöffentlich was gemerkt.

3. kommt hinzu um den § 201 StGB Anwenden zu können bräuchten sie einen Gesetzlichen
Richter nach Art. 101GG und Staatliche Gerichte was ohne § 15 GVG ein Kunstwerk wäre.

mit einem Dienstausweis kann NICHT amtlich agiert werden!!!

Gerichtsvollzieher besucht mich ..

PS :

Der Gerichtsvollzieher hat nicht mich besucht , das Video heisst nur so.

Steht Syrien vor der Invasion? Said Dudin

Täglich erreichen uns Meldungen von Massakern aus syrischen Städten.
Und täglich berichten die Medien davon, wie syrische Soldaten dafür
verantwortlich sein sollen. Zumindest wird dies immer wieder von der
syrischen Opposition behauptet.

Unsere Medien erwähnen hin und wieder, dass es sich um nicht gesicherte
Informationen handele. Dabei sind feste Fakten zur Genüge vorhanden.

Doch scheinbar will man diese gar nicht haben.

Hartz-IV-Islamisten drohen, Berlin in Schutt und Asche zu legen

Der Untergang des deutschen Reststaates wird für die Massen mit einem beispiellosen Aufwand von Lügenhetze verschleiert. Geheimdienste ermorden Ausländer und das System versucht, die Rettungspartei NPD mit diesen Morden in einen Zusammenhang zu bringen. So soll die NPD für den verdummten Bürger als “nicht wählbar” erscheinen

Das BRD-System mit seinen Hilfswilligen in den Medien hetzte in widerlichster Weise gegen die Aktivisten von ProNRW (Anfang Mai 2012), weil diese vor dem Islam warnen wollten. ProNRW argumentierte, die Islamisten wollten die Demokratie außer Kraft setzen und stattdessen ein Scharia-System errichten. Dass es sich bei dieser Aussage nicht nur um die Wahrheit, sondern um eine Binsenweisheit handelt, interessierte die Lügen- und Hetzmedien wenig. Dabei hetzten genau jene Systemmedien am lautesten, die ständig vorgeben, die sogenannte Demokratie verteidigen zu wollen. Natürlich meinen sie damit, die Lobby-Demokratie gegen die Nationalen zu “verteidigen”, da die Nationalen die einzigen sind, die heute noch für eine wahre Volksherrschaft kämpfen.

Die Hetze gegen ProNRW war letztlich erfolgreich für das System, ProNRW konnte anschließend bei der NRW-Wahl keine maßgeblichen Stimmengewinne erzielen. Die Lobby-Demokratie war zunächst gerettet und die Vorbereitungen für die Scharia auf den Weg gebracht. Nach dieser Hetze gegen die Nationalen, ob NPD oder ProNRW, fühlen sich die Schariaristen selbstverständlich ermutigt, die Scharia für die BRD zu fordern. Als der Salafisten-Prediger Ibrahim Abou Nagie in einem SWR-Radiointerview gefragt wurde, ob er die Demokratie respektiere, antwortete er selbstbewusst: “Ich wünsche, dass Allahs Scharia weltweit herrscht.” [1]

Abou Nagie stellt unter Beweis, dass Allah tatsächlich Wunder bewirken kann. Er lebt nämlich “nur” von monatlich 1860 Euro Hartz-IV-Bezügen, konnte aber “bislang 340.000 Koran-Exemplare verschenken” – im Wert von etwa zwei Millionen Euro. [2]

Die BRD zeigt sich großzügig darin, unsere Bereicherer reich zu machen. Nach offiziellem BRD-Verständnis sollen sie reich werden, einfach nur dafür, weil sie da sind. Wie wäre auch das Leben langweilig ohne die überbordenden Morde an Deutschen, die exzessiven Vergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen und die alltäglichen Raubüberfälle, die proportional mehrheitlich auf das Konto der Bereicherern gehen. Selbstverständlich dürfen diese Tatsachen in der BRD nicht angesprochen werden, wie die Aussage eines deutschen Botschaftsangehörigen in der Türkei beweist. Jeder Hinweis auf diese inflationären Bereicherungs-Verbrechen wird derzeit mit dem verlogenen Bluthetz-Argument “Zwickauer Terrorzelle” beantwortet. Dieses Wort allein genügt, um alle zum Schweigen zu bringen. Lobby-Demokratie in ihrer edelsten Form.

Während die sogenannte “Zwickauer Terrorzelle” nicht mehr lebt, gar ermordet wurde von jenen, die für die ihr in die Schuhe geschobenen Taten verantwortlich sind, sind Bereicherer äußerst lebhaft tätig. Die vollintegrierten Brüder Chouka dürfen mit Krieg und Mord drohen, ohne dass eine Sonderkommission der Behörden dafür eingerichtet wird, oder Gedenkgottesdienste zelebriert werden. Geschweige denn, dass die Kanzlerin darüber nachdenken würde, die Elendszustände der Multikultur zu beenden, indem die meisten artfremden Bereicherer heimgeschickt werden. “Im Bonner Ortsteil Kessenich sind Chouka, heute 27, und sein drei Jahre älterer Bruder Mounir aufgewachsen, in gutbürgerlichen Verhältnissen. Die Deutsch-Marokkaner gingen auf katholische Schulen, spielten Fußball und Basketball, trugen Jeans und Kapuzenpullis, tranken Bier. … Im fernen Waziristan sind die Bonner zu Aushängeschildern einer Dschihadistentruppe namens Islamischen Bewegung Usbekistans (IBU) geworden, regelmäßig tauchen sie in Videos auf, mit denen sie Muslime in Deutschland zum bewaffneten Kampf aufhetzen. … Eine neue Eskalationsstufe in der Propagandaschlacht der Choukas: In dem sieben Minuten langen Film ruft Yassin, der ehemalige Student der Elektrotechnik, dazu auf, Mitglieder der rechtsextremen Partei Pro-NRW sowie Journalisten auszuspähen und zu ermorden. … Mounir Chouka: ‘Es muss und wird, so Allah will, in Deutschland eine Serie von Anschlägen auch gegen das Volk geben’.” [3]

Frau Merkel und ihre Lobby-Demokraten unterstützen nach Kräften die Bereicherung in der BRD, das wissen auch die Brüder Chouka zu schätzen. Merkel will die Bereicherer selbst dann noch mit Hartz-4 reicher machen, wenn es sich zum Beispiel um türkische Millionäre handelt. “Sozialhilfe in Deutschland, Yachten in der Türkei: Reiche Türken prellen EU-Länder offenbar um Millionen Euro. … In Deutschland (oder Holland, Österreich, Schweiz, Belgien) gibt man sich bedürftig und beantragt Sozialhilfe, weil man mittellos sei – besitzt aber in Wirklichkeit erhebliche Vermögenswerte in der Türkei, insbesondere Immobilien. ‘Wir gehen davon aus, dass es ein weiter verbreitetes Problem ist, aber quantifizierbar ist das nicht, es gibt dazu keine Statistiken’, sagt ein deutscher Diplomat in Istanbul. (Anm. der WELT-Red.: Die Personen und Behörden in diesem Artikel wollen aufgrund der Brisanz des Themas nicht namentlich genannt werden). Aufgeklärt werden solche Fälle fast nie. Jedenfalls nicht mit den Methoden der deutschen Dienststellen.” [4]

Und wie gleicht die BRD diese Milliardenbeträge an Sozialhilfe für ausländische Millionäre im Haushalt wieder aus? Indem den Deutschen noch mehr weggenommen wird, wie sonst: “Auch Deutschland entlastet Arbeitgeber nicht. Dem Vorwurf, Arbeitgebern Entlastung zu verweigern, muss sich auch Deutschland stellen.” [5]

Und warum nehmen die BRD-Regierungen den Deutschen ihr hart erarbeitetes Vermögen weg und quetschen sie mit Steuern und Abgaben nicht nur für die Trillionen-Euro-Rettungsschirme aus, sondern auch noch für die Alimentation von ausländischen Millionären? Antwort: weil die Deutschen, egal, was man mit ihnen macht, stillhalten, während die anderen drohen (offen in türkischen Zeitungen), die deutschen Städte in Schutt und Asche zu legen, wenn die BRD-Regierung nicht folgsam ist: “‘Hürriyet’, die liberale ‘Milliyet’ sieht bereits ‘Berlin in Schutt und Asche’ liegen und die religiöse Zeitung ‘Sabah’ spricht von einer ‘letzten Warnung’ an die Bundeskanzlerin, die heute zum Integrationsgipfel nach Berlin geladen hat.” [6]


1 Die Welt, 25.05.2012, S. 4
2 Die Welt, 25.05.2012, S. 4
3 Spiegel.de, 23.05.2012
4 Welt.de, 21. Mai. 2012
5 Welt.de, 21. Mai. 2012
6 Die Welt, 12.7.2007, S. 3

 

http://globalfire.tv/nj/12de/multikultur/Berlin_anstecken_und_dafuer_Hartz4_kassieren.htm

Enthüllung aus Israel: Die ganze Welt ist Opfer des Judenwahnsinns geworden

Der Judenstaat und sein Zwilling BRD werden von der Krankheit des “Judenwahnsinns” regiert, vernehmen wir dieser Tage aus Israel. Dies kann nicht verwundern, da beide Staaten auf dem Fundament der absonderlichsten Horror-Märchengeschichte der Weltgeschichte errichtet wurden. Derartige Lügen intakt zu halten, geht nur mit einer kranken Psyche. Würde ein normales Gehirn solche Lügen erfinden und glauben, die Welt könnte für alle Zeiten mit diesem Wahnsinn regiert werden? Nur Menschen mit einem vollständig ausgeprägten Krankheitsbild des “Judenwahnsinns” können das glauben, so die schon vor Jahren geäußerten Befürchtungen von Fachleuten:

“Der in den Vereinigten Staaten lebende [jüdische] Literaturwissenschaftler Benjamin Harshav vertrat die provozierende These: »Vielleicht sind die Juden nicht so sehr durch ihre hohe Intelligenz wie durch ihre gestörte Psyche gekennzeichnet«.” (Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, Bonn, 12.7.1990.)

Und bei Broder konnte man schon vor Jahren nachlesen:

“Wenn man die Stadt [Jerusalem] überdachen könnte, wäre es eine geschlossene Anstalt.” Gad Granach nach H.M. Broder, “Die Irren von Zion”, Hoffmann und Campe, Hamburg 1998, Umschlagseite.

Aber die Welt hat sich verändert, ein Paradigmenwechsel ist eingetreten. Der Iran als mächtigster Staat im Nahen Osten nennt als erstes Land der Welt die Holo-Erzählung eine “kranke Lüge, mit der alle Verbrechen des Judenstaates und seiner weltweit operierenden Organisationen gerechtfertigt werden sollen”. Die Zeit dieser irrsinnigen Weltpolitik läuft aber ab, deshalb der offen zutage getretene “Judenwahnsinn” in Israel, der in dem folgenden Artikel der renommierten israelischen Netzzeitung Haaretz  von Chemi Shalev zum Ausdruck gebracht wurde. Da dieses “wahnsinnige” Israel die westliche Welt regiert, wurde die Welt Opfer dieser schrecklichen Geisteskrankheit. Wir können nur hoffen, dass das US-Militär weiterhin standhaft bleibt und den Wahnsinnigen den Angriff auf den Iran verweigert. Wenn das geschieht, löst sich die nahöstliche “Anstalt” mit ihrer Unterabteilung BRD selbst auf. Lesen Sie jetzt den erhellenden Artikel aus Haaretz vom Chemi Shalev:

Has Israel’s care come down with mad-Jew disease?

Übersetzung:

Ist die israelische Führung am Judenwahnsinn erkrankt?

Beispiele nur der letzten paar Tagen:

1. Der Premierminister sagte, dass Sanktionen gegen den Iran Wirkung zeigen, während der Verteidigungsminister erklärte, dass der Iran undiscerning handele, worauf der Premierminister erklärte, der Iran baue an der Atombombe, was den israelischen Armeechef veranlasste, beiden zu widersprechen, dass nämlich der Iran receptive handele, die Sanktionen wirkten und Teheran nicht an Atomwaffen arbeitet. Das jedoch hindert weder den Premierminister noch den Verteidigungsminister, weiterhin das zu behaupten, was sie die ganze Zeit behaupteten.
2. Am Tag darauf erklärte ein ehemaliger Chef des Geheimdienstes Shin Bet, der sein Leben dort verbrachte, was israelische Linke gerne “den Apparat der Finsternis” nennen (es war seine erste öffentliche Äußerung seit seiner Pensionierung), dass die israelische Führung unter einem Messias-Komplex leide. Er sagte, die politische Führung Israels sei moralisch ungeeignet zu regieren, mit dem Hinweis: Sie können keinen Krieg wagen, wollen aber aus tiefster Überzeugung auch keinen Frieden.
3. Weniger als 48 Stunden später haben sich ein noch immer aufsteigender Likud-Minister sowie ein legendärer ehemaliger Mossad-Chef vor Hunderten von Menschen in New York fast geprügelt. Der Mossadianer nannte den Minister einen Lügner, “der die Sicherheit Israels beschädigt”. Da fragte der Minister vor dem gesamten Publikum: “Wie konnte dieser Mann nur in eine solch hohe Position gelangen?” Immerhin war der Mann General der Streitkräfte bevor er acht Jahre lang als Mossad-Chef fungierte. Und als Chef des Geheimdienstes galt er als der Fähigste aller Zeiten.

Selbst zynische Israelis, die glauben, alles schon erlebt zu haben, schütteln den Kopf über diesen Wahnsinn. Sogar jene, die gerne mit dem rauen politischen Diskurs in Israel angeben, sind der Meinung, dass das, was derzeit geschieht, alles Vorstellbare übertrifft. Auch die, die nichts sehen und nichts hören wollen, was in Israel falsch laufen könnte, selbst die hartnäckigsten Israelhuldiger, überkommt mittlerweile das Gefühl, da läuft etwas vollkommen aus dem Ruder und erkennen, dass in Israel eine schlimme Geisteskrankheit wütet.

Betrachten wir die Sache aus dem Blickwinkel Öffentlichkeitsarbeit. Israel gibt Waggon-Ladungen von Dollar aus, Regierungsvertretungen und NGO’s weltweit zu errichten, tiefgreifende Umfragen werden in Auftrag gegeben, Gruppen-Propaganda wird organisiert. Es werden weltweit jüdische Organisationen angeheuert und die besten PR-Leute angestellt, die man für Geld bekommen kann. Aber auf der anderen Seite können die Diaspora-Juden vor Sorge nachts nicht mehr schlafen über beispielsweise den gestrigen Artikel in der Tageszeitung Duluth. Der Artikel legt nahe, dass die Palästinenser auch Rechte haben und dass man deshalb seinem Abgeordneten schreiben und sich über die Entrechtung der Palästinenser beklagen solle.

Und was sagen die drei vor der Pensionierung stehenden Chefs der Geheimdienste, die bislang als die Fähigsten und am meisten respektierten Experten in der internationalen Arena galten, über diese Zustände? Was sagen sie dazu, dass Israel von moralisch abgewirtschafteten, bekloppt klingenden Führern regiert wird, die Stimmen hören, während sie sich über die Worte “Zweistaatenlösung” krümmen vor Lachen? Bekloppte, die auf ihren Bombenkarten das Ziel Iran mit eigenem Durchfall markieren und die Filmgestalten General “Buck” Turgidson und Dr. Strangelove für sich sprechen lassen:

“Ich sage nicht, dass unsere Frisur bei diesem Atomkrieg durcheinandergeraten wird. Aber ich sage eines, es werden nicht mehr als 10 bis 20 Millionen getötet werden, im Höchstfall. Langsam, es kommt natürlich auf die Pausen an.” [1]

Und viele Israelis unterziehen sich heute einer wundersamen Metamorphose: Auf der einen Seite des politischen Spektrums finden wir jene, die bislang Offiziere wie Meir Dagan, Yuval Diskin und den ehemaligen Armeechef Gabi Ashenazi als kaltblütige Unterdrücker der Palästinenser und als unmoralische Vertreter des militärischen Siedlungs-Komplexes bezeichneten, aber nun ganz plötzlich feststellen, dass diese Herren schon immer Friedensengel, Kriegsverweigerer und Wahrheitsapostel waren. Und auf der anderen Seite finden wir jene, die Unabhängigkeits-Tag-Poster mit den Bildern von Dagan, Diskin, Ashkenazi und Konsorten sammelten und von ihren Helden, mit Messer im Mund auf toten Terroristen knien, träumten. Sie hatten keinerlei Zweifel daran, dass diese Superpatrioten das Land besser regieren könnten als jeder Politiker, wenn es nur diese ärgerliche Demo-Schämokratie nicht gebe. Plötzlich stellen sie aber fest, dass diese falschen Löwenherzen Abstellkammer-Linke waren mit politischen Ambitionen, und nur auf den richtigen Moment warteten, der Nation ein Messer in den Rücken zu rammen.

Aber die meisten Israelis wie auch die meisten Diaspora-Juden – jene, die ihre Augen nicht verschlossen hatten – reagieren auf diesen plötzlichen Gedächtnisverlust vollkommen fassungslos und mit wachsender Sorge. Wenn nur die Hälfte von dem wahr ist, was die Generäle über die Politiker sagen, dann ist das schon schrecklich. Wenn die Hälfte von dem stimmt, was die Politiker über die Generäle ausspucken, dann ist das schauderhaft. Jemand sollte erklären, welcher Bazillus unser System befallen hat und all die “guten Menschen, die ihr Leben dem Wohl des Landes widmeten” – keine Partei ist ausgenommen – zu derart krassen, tollwütigen Gegnern machte. Und jemand sollte diesen Wahnsinn des gegenseitigen Bekämpfens stoppen, bevor er in einer nationalen Tragödie endet.

Wenn die Araber nicht mit ihrem eigenen Irrsinn beschäftigt wären, würden sie Feste feiern – ein Fest des Mittleren Ostens – um ihr Glück zu feiern und um Allah zu danken, dass er die Juden geisteskrank gemacht hat. Kein Zweifel, in Teheran werden sich die Ayatollahs beglückwünschen, feiern und rufen: “Tabrik migoyam”, was “viel Glück” bedeutet.

1

1964 wurde die Film-Komödie “Dr. Strangelove or: How we Learned to Stop Worrying and Love a Bomb” hergestellt, die den atomaren Kriegsirrsinn persiflieren sollte. Die Charaktere waren Dr. Strangelove and General Turgidson.

Original: Haaretz

Übersetzung: National Journal

 

http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/05/15/enthullung-aus-israel-die-ganze-welt-ist-opfer-des-judenwahnsinns-geworden/