Weltweiter Marsch gegen Monsanto – Städte protestieren gegen den US-Saatgutkonzern

 

Anlässlich des jährlich stattfindenden internationalen Protesttags
gegen den Saatgutkonzern Monsanto kam es am Samstag überall auf der
Welt zu Protesten gegen den US-Agrarriesen und gegen den Anbau von
genetisch veränderten Pflanzen.

RT-Deutsch zeigt einen Zusammenschnitt einiger dieser Demonstrationen.

Merkels TTip : Freihandel schützen ! Genmais ist Menschenrecht !

Unsere Kanzlerin! Besonnenheit, aber auch das ein oder andere
mahnende und sogar eindringliche Wort ist das Gebot der Stunde,
angesichts verantwortungsloser Polemiken linker Krawallmedien.

Diese ziehen nicht nur völlig ungerechtfertigt die Finanzmärkte
in den Schmutz. Auch unser wunderbares Freihandelsabkommen mit
den USA, TTIP, wird aufs antiamerikanischste verteufelt.

Ist Spekulation nicht etwas zutiefst menschliches ?

Hat es Geldansammlungen nicht immer
und überall auf der Welt gegeben ?

Ist da nicht ein entbürokratisierter
Markt die höchste Form der Freiheit ?

In Russland gibt es statt der freien
Finanzmärkte autoritäre Oligarchen.

Wollen Sie lieber die ?“

Abrechnung der SPD-Bundestagsabgeordneten DROBINSKI-WEISS mit der Regierung

Der Genmais und der Zwang Bundeskanzlerin Merkel gewissenlos zu folgen.

Kleiner Auszug aus dem Video :

Dann Fragt die Moderatorin : “Ja, wer will denn den Genmais?” –
und Frau Drobinski-Weiß antwortet :

“… ich sag jetzt mal sehr deutlich: Die Kanzlerin will den Genmais, die beiden
anderen Ministerien, Frau Wanka (Bundesforschungsministerin Johanna Wanka) und
Herr Gröhe (Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe) wollen den Genmais.

Und natürlich wollen den Genmais auch die hersteller dieser
GVO-veränderten Sorten an Genmais.” und jetzt kommt’s: “…

UND DAS SIND JA NICHT EINFLUSSLOSE UNTERNEHMEN INTERNATIONALER KONZERNE.”

Genmais ..

genmais_mosanto

Ein passender Kommentar von Fefe dazu :

Phase 1:)

Raupen fressen Mais auf.

Phase 2:)

Dupont/Pioneer genmanipuliert Mais, damit er Gift gegen die Raupen bildet.

Phase 3:)

Die Raupen bilden eine Resistenz gegen das Gift. Evolution FTW !

Phase 4:)

Tatsache ist: Brasilianische Bauern kaufen nun mehr Spritzmittel für den Genmais 1507.

Und zwar: Produkte von Bayer und DuPont Pioneer.

Pioneer verdient hier doppelt, erst mit Saatgut, dann mit Spritzmitteln.

Voll überzeugend! Diese Technologie müssen wir dringend endlich auch in der EU zulassen!1!!

Die Vorteile liegen auf der Hand! Die Vorteile für die Herstellerfirmen, versteht sich.

Genmais zur Reduzierung der Bevölkerung ?

Soll so wie die Politik es behauptet der neue Genmais 1507 helfen
den Welthunger zu lindern und die Weltbevölkerung zu ernähren ?

Geht es in Wahrheit nur um Profit oder
steckt etwas noch ganz anderes dahinter ?

Was meint man damit wenn sie sagen das er die
Endlösung für die golbale Bevölkerung sein wird ?