Globalisierer, Moralisierer und der Fluch des Moses

 

Akademie Raddy

Am 07.04.2018 veröffentlicht

Türkischer Präsident Erdogan: Kinder sind Märtyrer
http://www.dw.com/de/kinder-als-m%C3%…

Aus der Biographie von Kanzler Helmut Schmidt (SPD):
Im Mai 1976 hatte ihn der türkische Ministerpräsident Süleyman Demirel mit der Äußerung irritiert, die Türkei werde bis zum Ende des Jahrhunderts noch 15 Millionen Türken nach Deutschland exportieren müssen. Als Schmidt entgegnete, dies werde die Bundesrepublik (Anmerkung: Deutschland) nicht zulassen, antwortete Demirel: „Warten Sie mal ab! Wir produzieren die Kinder, und ihr werdet sie aufnehmen“. Aus der Biographie des Kanzlers: Helmut Schmidt – Die späten Jahre. https://books.google.de/books?id=ZZU2…

Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und gewiss nicht als Freunde. Denn sie werden als Eroberer kommen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern. Der Bauch unserer Frauen wird uns den Sieg schenken.»
https://www.schweizerzeit.ch/2704/bau…

Türkischer Präsident Erdogans Rat an Türken in Europa:
„Habt fünf Kinder für Allah, nicht drei“
http://www.spiegel.de/politik/ausland…

Türkischer Präsident Erdogan:
Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Moscheekuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.
https://www.focus.de/politik/videos/d…

Präsident Gaddafi:
Europa wird muslimisch werden
https://www.welt.de/print/die_welt/po…

Präsident Gaddafi soll dem französischen Präsidenten Sarkozy 50 Millionen gezahlt haben. Der französische Präsident Sarkozy wurde verhaftet: https://www.welt.de/politik/ausland/a…

Zionistische Umvolker: Notfalls mit Gewalt
https://www.youtube.com/playlist?list…

Die Folge der Umvolkung: Allein in England werden 1 Million Mädchen vergewaltigt, zur Prostitution gezwungen und einige getötet.
https://www.mirror.co.uk/news/uk-news…

Bekannter Grüner (Kindergärtner) erzählt im TV von der erotischen Ausstrahlung von Kindern:
https://www.youtube.com/watch?v=Ht7gL…

Volker Beck (DIE GRÜNEN):
Allein eine Mobilisierung der Schwulenbewegung für die rechtlich gesehen im Gegensatz zur Pädosexualität
völlig unproblematische Gleichstellung von Homo- und Heterosexualität (…) wird das Zementieren eines
sexualrepressiven Klimas verhindern können – eine Voraussetzung, um eines Tages den Kampf für die
zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädosexualität aufnehmen zu können.» Mehr:
http://www.spiegel.de/politik/deutsch…

Messerattacken:
https://www.bild.de/news/inland/messe…

Das Inka-Mädchen Tanta Carhua war zehn Jahre alt und kerngesund, als ihr Vater sie 1430 in den Tod schickte.
Sie wurde geopfert, um die Götter zu besänftigen.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/me…

Gianna Jessen erzählt über ihre Abtreibung, die sie überlebte:
https://www.youtube.com/watch?v=qjKze…

Und sie vergossen unschuldiges Blut, das Blut ihrer Söhne und ihrer Töchter, welche sie den Götzen Kanaans opferten, und so wurde das Land durch Blutschulden entweiht. Und sie befleckten sich mit ihren Werken und hurten mit ihrem Tun. Da entbrannte der Zorn des HERRN wider sein Volk, und er faßte einen Abscheu gegen sein Erbe. Und er gab sie in die Hand der Nationen, daß ihre Hasser über sie herrschten.
http://www.bibel-online.net/buch/schl…

Eure Zukunft – Eure Entscheidung –

akhn7xvooksEuropa im Jahr 2029(Deutsche Übersetzung)

Identitäre Bewegung besetzt das Brandenburger Tor in Berlin

yZLlVpSb1V0Am heutigen Samstag, den 27.08.2016, besetzten Aktivisten der
Identitären Bewegung Deutschland das Brandenburger Tor in Berlin

Der heutige Tag der offenen Tür der Bundesregierung und ihrer Ministerien findet
unter dem Schwerpunkt „Migration und Integration“ statt. Die Aktivisten wählten
diesen Tag daher bewusst, um ein deutliches Zeichen gegen die verfehlte Politik
der Bundesregierung zu setzen, die nach wie vor geltendes Recht bricht und im
Zuge der Migrationskrise völlig versagt hat.

Die Bundesregierung betreibt nach wie vor eine Politik der offenen Grenzen
und lässt Illegale, deren Herkunft und deren Absichten sie nicht kennt,
massenhaft und unkontrolliert in unser Land.

Trotz des Scheiterns der Integrationsbemühungen hängen die Akteure der deutschen
Politik weiterhin einer multikulturellen Utopie nach, für deren Verwirklichung sie
die innere Sicherheit in unserem Land opfern.

Dabei propagieren sie die vermeintlich alternativlose Entwicklung hin zu einer
fragmentierten multiethnischen Gesellschaft , deren vorläufige Wegmarken Ansbach,
Würzburg und Reutlingen bereits eine dunkle Vorahnung auf die Zukunft geben, die
uns hierzulande erwarten könnte. Die Regierenden und allen voran Frau Merkel
spalten Europa, indem sie seine Länder unter Druck setzen, um ihnen die Lasten
der eigenen politischen Fehlentscheidungen aufzubürden.

Mit dem Motto „Sichere Grenzen – Sichere Zukunft“ unterstreichen die
Identitären ihre Forderung nach einer Festung Europa, dem Stopp der
unkontrollierten Massenmigration nach Deutschland, der Hilfe vor Ort
und einer umfassenden Remigration aller illegalen Einwanderer.

Wir, die Identitäre Bewegung, werden diese Politik nicht länger hinnehmen
und uns mit aller Kraft gegen diese Entwicklungen stellen. Wir stehen für
Frieden und Freiheit in Europa ein und prangern all jene an, die aus Kalkül
und Machtinteresse unsere Demokratie verraten, rechtsstaatliche Prinzipien
aushöhlen und geltendes Recht brechen!

Daher senden wir von hier ein Signal an die identitäre Jugend Europas:

Wehrt Euch gegen die zügellose Einwanderung in Eure Länder und gegen die immer
mehr voranschreitende Islamisierung! Wehrt Euch gegen eine verantwortungslose
Herrscherclique, deren Protagonisten Euch Sicherheit und Zukunft nehmen!

Wehrt Euch gegen die Politik des Großen Austauschs, verteidigt Europa!

Multikulti : Eine Kriegserklärung von der französischen Jugend

eBook : Kritik an der Politik der Deutschen Regierung

20130713_nsa_abhoerskandal_friedrich_reise_washingtonSehr geehrte Damen und Herren,

anbei schicke ich Ihnen mein neues Buch zu, das ich vor kurzem geschrieben habe.
Das Buch bezieht sich auf die momentane politische Situation in Deutschland und
ich möchte Sie bitten, mir Ihre Meinung zu diesem Buch mitzuteilen. Wenn Sie
möchten, können Sie dieses Wissen gern weiterverwenden.

Dieses Buch wurde als die zweite Auflage meines ersten Buches „Mein Kampf für die
Freiheit“ gedacht, welches Ende Januar 2015 erschien. Die neuen Sachverhalte waren
aber so umfangreich, dass ich mehrere neue Kapitel einführen musste.

Viele Sachverhalte wurden tiefer und ausführlicher behandelt und so entstand ein viel
größeres Buch als ursprünglich gedacht. Deshalb trägt das Buch ein anderen Name.

Einer der ausschlaggebenden Punkte zur Überarbeitung des Buches ist unsere Teflon-Tante
(Angelina Merkel). Ich ärgerte mich sehr darüber, als sie in Polen während des 75-jährigen
-Jubilä­ums des Beginns des zweiten Weltkrieges am 01.09.1939 sehr frech gesagt hat,
dass Deutschland diesen Krieg angefangen hat. Seit Kriegsende ist so viel Zeit verstrichen
und es gibt zahlreiche Do­kumentationen darüber was damals geschah. Solche eine Aussage
erscheint daher ziemlich fehl am Platz.

Diese Frau hat kein Rückgrat und keinen Stolz.
Für sie sind die Deutschen grausame Kriegs­verbrecher, die nichts in dieser Welt
erreicht haben. In den verschiedenen Kapiteln ist dargestellt, welche kapitalen
Fehler diese Teflon-Tante gemacht hat. Die fünf Kapitalfehler, also der Ausstieg
aus der Atomenergie, der große Betrug mit der Erderwärmung, das auf dem Zinsenzinsprinzip
ba­sierende Finanzsystem, die selbstmörderische Asylpolitik und die Hilfe für Griechenland
werden das deutsche Volk ruinieren.

Die Quelle meiner Informationen war das Internet. Dort habe ich mithilfe verschiedener
Artikel und Videos recherchiert. Ich verzichte auf ein Quellenverzeichnis am Ende des
Buches. Statt­dessen verweise ich direkt im Text auf Namen der Autoren.

Während meiner beiden Lebensabschnitte, im Kommunismus und in Deutschland, habe ich die
Geschehnisse sehr genau beobachtet und dabei stets versucht diese zu analysieren und zu
verstehen. Das Leben kann jedoch sehr kompliziert sein und es deshalb manchmal schwierig,
die Wahrheit zu finden.

Frappierend waren aber die Erkenntnisse, die ich durch meine Internetrecherchen zu
verschiedenen Themen gefunden habe. Hierbei offenbarte sich mir eine derart schockierende
Wahrheit, dass ich Zweifel an der Zurechnungsfähigkeit der oben genannten Person bekam.

Ob die Leser mit meinen Ansichten einverstanden sind, ist nicht vorherzusagen. Ich bin kein
Geschichtsforscher, der akribisch nach der Wahrheit suchen muss, sondern ein ganz normaler
und braver Steuerzahler und ich habe nur versucht, meine Gedanken bekannt zu machen.

Ich habe natürlich sehr viel nach Informationen im Internet und in Büchern gesucht,
darüber sehr viel nach­gedacht und die Ergebnisse meiner Recherchen auf das Papier
gebracht, ohne Wahrheitsanspruch. Was für mich wichtig ist, ist dass sich die
Menschen die Probleme vor Augen führen und beginnen, darüber nachzudenken.

Damit die Leser über meine Person richtig informiert sind, beginnt mein Buch mit dem
ersten Kapitel „Mein Kampf für die Freiheit, die sechzig jährige Krieg zwischen der
Kommunismus und meiner Familie“, wie es auch in meinem ersten Buch der Fall war. In
diesem Kapitel ist die Beschreibung meines Leben im Kommunismus dargestellt und wie
ich nach Deutschland kam.

Aus den kurzen Beiträgen des ersten Buches sind viele neue Kapitel entstanden,
da die Informationen viel zu umfangreich waren. Weil ich sehr empört bin, wie
die deutschen Politiker das Volk behandeln, bekomme ich sehr oft ein Gefühl von
Ohnmacht und Verzweiflung.

Ich komme mir vor, als wäre ich ein Nachfahre eines gewissen älteren Herrn aus Spanien,
der vor ein paar hundert Jahren gelebt hat. Gekleidet in mittelalterlicher Montur, reitend
auf einem alten Gaul und gegen Windmühlen kämpfend, um seine Angebetete, die auch nicht mehr
so frisch war, zu befreien. Die Liebe ist blind und man kann nichts dagegen machen.

von Dipl. Ing. Valentin Lipcan

Das Buch könnt Ihr hier herunterladen : Kritik an der Politik der Deutschen Regierung

Multikulti ist tot und die Globalisierung stirbt

20130314_Migrantengewalt_Multikultiseligkeit_SchweigenMultikulti ist mal von ungebildeten und ziemlich einfältigen Menschen erdacht worden.
Diese reduzierten Kultur auf Folklore (Essen, Kleidung, Tanz etc.). Für die anderen
Aspekte von Kultur gab es eine ziemlich eingebildete Idee eines Universalismus, zu dem
sich alle Gesellschaften früher oder später hinentwickeln würden.

Der kulturell am fortschrittlichstene Westen wurde da zumindest als Wegmarke für die
anderen Kulturen gesehen. So wie, wenn man einem Mitmenschen, der vorher nur Kerzen
als Beleuchtung kannte, wunderbar die Vorzüge des elektrischen Lichts vermitteln kann,
sollten diese auch einfach die anderen Aspekte unserer Kultur zwangsläufig übernehmen.

Scheinbar Recht gab diesen Simpeln ihre Auslandsreisen bei denen die mit Menschen des
anderen Kulturkreises in Kontakt kamen. Das dies oft im Westen geprägte Leute waren,
störte ebensowenig, wie die Erkenntnis, dass diese Leute oft im Tourismusgewerbe tätig
waren, wo man sich selbstverständlich an die Gäste anpasst.

In solch einer primitiven Denke hat Multikulti schon seinen Charme. Da holt
man sich die bunte Welt nach Hause und hat seinem Spaß an der Folklore.

Mittlerweile hat sich aller Orten Ernüchterung breitgemacht. Wenn Migranten in großen
Mengen ins Land kommen, dann integrieren sich diese nicht zwangsläufig, sondern können
auch Parallelgesellschaften bilden. Selbstverständlichkeiten werden plötzlich in Frage
gestellt. Und es geht dabei nicht nur um Dirndl und Sepplhose, sondern grundliegende
Errungenschaften der eigenen Kultur. Es ist längst zu einem Experiment mit offenen
Ausgang geworden.

Die der scheinbar alternativlosen Globalisierung sieht es ähnlich aus. Statt Wohlstand
alle, produziert diese Massenarmut und gescheiterte Staaten. Die Leute machen sich auch
deshalb auf den Weg, weil sie in ihren Heimatländern auf absehbare Zeit keine Perspektiven
sehen.

Die Gier nach dem Ölreichtum für wenige, hat Syrien, Irak und auch Libyen in Brand gesetzt.

Die Illusion der Markenvielfalt

 

Es gibt tausende, nein Millionen Marken. Coca Cola, Kellogs, Diesel oder Duracell.
Alle kämpfen Sie um Marktanteile. Um Käufer und um Umsätze. Dabei wird der Konsum-
Kuchen eigentlich nur unter einigen Wenigen aufgeteilt. Diese Infografik zeigt einmal,
wer mit wem verdrahtet ist. Da ergeben sich ein paar Überraschungen. Garantiert.

die-illusionen-der-vielfalltFür eine grössere Darstellung bitte auf das Bild klicken

Darum Kaufe Lokal !!!

tXuu6h7JT3E