Junger Mann stirbt beim Versuch, seine Freundin vor drei „asiatischen“ Migranten in Griechenland zu schützen

SKB NEWS

Am 16. August griffeine Bande von drei Migrant ein junges Paar in der Nacht in der Nähe des Hügels von Filopappou unter der Akropolis in Athen an, wie news outlet Iefimeridaberichtet.

Die Migranten versuchten die 23-jährige Portugiesin von ihrem Freund zu trennen.Der junge Grieche reagierte sofort und kämpfte gegen alle drei Gewalttäter mit Migrationshintergrund an.

Während des Kampfes fiel der 25-jährige Grieche von der Klippe und wurde tödlich verletzt.Die Migranten-Bande floh aufgrund der Schreie seiner Freundin.

Obwohl die griechische Polizei sofort eintraf, konnten die Täter entkommen.Ein Krankenwagen brachte das Opfer in ein örtliches Krankenhaus, wo er trotz der Bemühungen der Ärzte starb.Laut Aussage der Portugiesin gegenüber der Polizei hatten die Täter einen dunklen asiatischen Teint.

Glücklicherweise war das islamophobe Opfer unbewaffnet, sonst hätte er dem traumatisierten Armutsflüchtling noch ernsthaft Schaden zufügen können!

Filopappou Hill ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in At

Ursprünglichen Post anzeigen 98 weitere Wörter

1,5 Millionen Menschen am Wochenende in Athen, vor dem Parlament

Das ist eine wahre Freude, daß sich so viele Menschen versammelten um den „VOLKSVERTRETERN“ da oben zu zeigen, so nicht mehr , nicht mehr mit uns, alles das, wäre auch hierzulande die Option, dem Treiben ein Ende zu bereiten, 1-2 Millionen und das wars dann! Schaffen wir das auch mal ? Wird es das deutsche […]

über 1,5 Millionen Menschen am Wochenende in Athen, vor dem Parlament — ddbnews.wordpress.com

+++ Unfassbar? Grenzöffnung 2015 – Wurde Merkel von Griechenland erpresst? +++

Eine neue Theorie erschüttert die Medien. Merkel ist nach einer Analyse in der „FAZ“ auf die Idee der Grenzöffnungen gekommen, um den Kollaps von Griechenland zu vermeiden. Griechenland als EU-Mitglied hatte ohnehin immense Schulden – die das Land noch heute ausweist. Das ist eine Theorie der besonderen Art – mit Konsequenzen für den Befund, die weit über das hinausgehen könnten, was der Verfasser meint.

Alles halb so schlimm?

Der Autor der These, Philip Manow, ein Professor der Uni Bremen, geht davon aus, dass die an Griechenland verliehenen Milliarden EU-Euro im Chaos hätten versinken können, wenn Griechenland in der Flüchtlingsfrage nicht geholfen worden wäre. Also wären auch beide herrschenden Theorien zur Merkel-Grenzöffnung falsch – sowohl die der gutherzigen Kanzlerin als auch die Meinung, Merkel habe hier Flüchtlinge ansiedeln wollen.

Wenn die Theorie richtig ist, dass Merkel Griechenland und damit das EU-Geld retten wollte, dann ist aber die Schlussfolgerung nach Meinung von Kritikern falsch. Denn das wäre nicht einfach nur ökonomischer Pragmatismus gewesen, sondern würde zeigen, wie falsch die Politik der EU auch in der Schulden- und Krisenfrage war. Wenn es entgegen aller Versprechungen von Bundesfinanzminister Schäuble in den Jahren zuvor Griechenland so schlecht gegangen wäre und das Land auch die EU hätte ins Chaos stürzen können, dann waren offenbar die Rettungsschritte falsch.

Die EU hätte – nach dieser Theorie – Griechenland als Achillesferse der EU nie retten dürfen, zumindest nicht mit vielen Milliarden. Im Anschluss daran die Migration in die EU hinein – in diesem Fall dann eben „zufällig“ oder geografisch bedingt – über Griechenland ohne Alternativen zuzulassen, musste zu diesem Ergebnis führen. Ein Doppelfehler, der nur noch mehr Chaos in der EU erzeugte.

Nun ist die EU -dank Merkel und Co. – dann auch noch doppelt erpressbar. Entweder die EU funktioniert, oder die Länder erklären einfach ihre Staatspleite. Eine Erinnerung: Italiens Banken stehen teils kurz vor dem Aus.

Watergate.TV Redaktion 30. Januar 2018

http://www.watergate.tv/2018/01/30/unfassbar-grenzoeffnung-2015-wurde-merkel-von-griechenland-erpresst/

Das korrupte Betrügerland Griechenland hat seinen Rentnern in diesem Monat absichtlich viel mehr Geld überwiesen und Deutsche zahlen diesen Irrsinn

Das Betrügerland Griechenland hat mit dem vor 2300 Jahren existierthabendem gleichnamigen Gebilde noch die Topographie gemeinsam aber kaum noch die Einwohner weil die heutigen sogenannten Griechen durch Einwanderung aus Pissländern total degeneriert, faul, korrupt und betrügerisch sind das geworden sind was sie heute sind und was man ihnen oftmals schon auf zwei Meilen gegen den Wind ansieht.
Wir Deutsche sind die Gehirngepickten, die dem Betrügerland Griechenland, das seinen Eintritt in die Eurozone, in die es so wenig hineingehört wie die Syphilis in den Jungfrauenkörper, mittels gefälschter Angaben erschlich und das an Sehende Blindengeld zahlte, dessen überrissenen luxuriösen Lebensstil finanzieren.

In diesem Monat Dezember 2017 legt das Betrügerland Griechenland nach indem es Rentnern erneut eine Sonderzahlung schenkte für die es keinerlei irgendwie gearteten Anspruch seitens dieser Leute gibt. Griechenland erfrecht sich darum so vorzugehen weil es ständig Deutschland abmelkt. Gelder, die Athen angeblich aus Brüssel erhält, krallte sich Brüssel zuvor von Deutschland. In Deutschland beträgt die Durchschnittsrente rund 800 € im Monat. Vom Tode gezeichnet kramen hungernde Rentner in D entkräftet mit zitternden, kalten Händen in Abfallkörben weil sie hoffen Essensreste oder Pfandgut zu finden. Erwischt sie die Polizei so bekommen sie von der Justiz – die Fremdländer windelweich behandelt – saftige Strafen aufgebrummt und sind vorbestraft weil sie hungernd Flaschen suchten.

Epoch Times:

Europas neue Schuldenkanone: Wer profitiert von EDIS?

Die Schulden der EU-Krisenstaaten am Mittelmeer wachsen und wachsen. Sie wachsen, weil die Haftung dafür und die Begleichung auf andere abgewälzt werden können – vor allem auf die deutschen… Mehr»

Folgende Meldung ist vom vergangenen Jahr aber 2017 bekamen griechische Rentner erneut Weihnachtsgeld geschenkt, die Meldung kam heute im Deutschlandfunk.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten:

Griechische Rentner stürmen Banken für Weihnachtsgeld

Eine Sonderzahlung an griechische Rentner hat am Donnerstag lange Schlangen bei den Banken des Landes verursacht.

Welt:

Geldgeber halten griechische Renten für zu hoch

…  Rentner sind … oft besser gestellt als in Deutschland.

cecu:

Durchschnittsrente: Von wie viel leben Rentner?

Heute liegt die durchschnittliche Altersrente in den alten Bundesländern bei rund 700,- Euro monatlich.  …

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/12/05/das-korrupte-betruegerland-greichenland-hat-seinen-rentnern-in-diesem-monat-absichtlich-viel-mehr-geld-ueberwiesen-und-die-deutschen-idioten-zahlen-diesen-irrsinn/

“Herzlicher” Obama-Abschied: Molotov-Cocktails und brennende US-Flaggen in Athen — Terraherz

Der scheidende US-Präsident Barack Obama kommentiert seine Abschiedsreise auf dem europäischen Kontinent. Besonders mit dem griechischen Volk verbinde ihn viel. Die Bilder von Athens Straßen sprechen jedoch eine andere Sprache. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

über “Herzlicher” Obama-Abschied: Molotov-Cocktails und brennende US-Flaggen in Athen — Terraherz

Fund von 14 Containern voller Waffen, die als „Möbel“ für muslimische Einwanderer getarnt waren – Lightwarriors — Andreas Große

Von Thomas Dillingham Für all jene, die sich noch nicht darüber im klaren sind, welche Absichten diese in alle möglichen Länder der Welt einwandernden „Flüchtlinge“ haben, der bekommt nun etwas, das deren Absichten zusammenfassen wird. Griechische Zöllner fanden in 14 Conex Containern 52 Tonnen mit Waffen und Munition, die als „Möbel“ für muslimische Einwanderer getarnt […]

über Fund von 14 Containern voller Waffen, die als „Möbel“ für muslimische Einwanderer getarnt waren – Lightwarriors — Andreas Große

Griechenland fordert weiter Kriegsschulden von Deutschland

 

Alexis Tsipras kündigte an, die Kriegsschulden notfalls auch juristisch einzutrieben, die Deutschland gegenüber Griechenland hat. Dabei geht es um eine illegale Zwangsanleihe, die Griechenland dem Deutschen Reich einräumen musste, aber auch um Reparationen für Verbrechen der Nazis. Die Angelegenheit ist seit Jahrzehnten umstritten. RT diskutiert mit Marina Prentoulis von der griechischen Regierungspartei Syriza und mit dem deutschen Ökonomen Eike Hamer.

bf19aa

Original und Kommentare unter:

http://brd-schwindel.org/griechenland-fordert-weiter-kriegsschulden-von-deutschland/

Asylpolitik : Wenn die Reisegruppe nicht reisen kann

merkel-flue„Wir kommen nicht mehr nach Deutschland, die Grenzen sind dicht.“

Diese Erkenntnis machen tausende Flüchtlinge, die an der griechisch-
mazedonischen Grenze verzweifelt Einlass nach Mazedonien als Transitland
suchen. Von schätzungsweise 12.000 Wartenden konnten wenige hundert die
Grenze gestern passieren.

So berichtet das ZDF-Morgenmagazin und beschreibt die Situation so wie
die einer Reisegruppe, die auf dem Wege aus dem Urlaub nach Hause aufgrund
eines Streiks oder aufgrund eines Schneesturms an der Weiterfahrt gehindert
wurde und sich beim Reiseleiter Angela Merkel beschwert.

Als gäbe es ein gottgegebenes Recht, nach Deutschland zu gelangen.

Als reiche der Ausruf „Asyl“, getätigt in Damaskus, das
Asylprozedere beim Lageso in Berlin einzuleiten.

Mitnichten. Denn das Asylverfahren muß in Griechenland begonnen werden und
nicht erst in Deutschland, nachdem mehrere EU-Länder nur Transitland waren.

Hier müssen die Menschen, die unseren Schutz benötigen und auch bekommen
sollen, von denen getrennt werden, die in die EU immigrieren wollen. Hier
muss die Solidarität arabischer Bruderstaaten am Golf eingefordert werden.

Es sind die direkten Folgen des politischen Fehlers Angela Merkels, die
in einem Anflug von geistiger Umnachtung die Menschen nach Deutschland
einlud ohne den ihren Arbeitgeber, dass deutsche Volk vorher zu fragen
oder zumindest zu informieren.

Was anfangs vielleicht der hehre Anflug von Menschlichkeit war, stellt
sich immer mehr als das heraus, was er wirklich war: ein fataler politischer
Fehler und eine Offenbarung politischer Inkompetenz erster Güte.

All das, was heute passiert, sind die durchsichtigen Versuche, diesen Fehler
so auszumerzen, dass er an der Wahlurne minimalen Schaden verursacht, gepaart
mit einer Naivität, die eher zu einem Peter Lustig oder der Sesamstraße gepasst
hätte, denn zu Bundeskanzlerin einer der größten Volkswirtschaften auf der Welt.

Andere sind schon aus geringeren Gründen zurückgetreten.

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Auch dieses Mal ?

Wir werden sehen…

Von Thomas Heck

Quelle : Journalistenwatch

Pack! Anzeichen für den Niedergang des Systems

 

Beleidigungen und Beschimpfungen der Menschen durch Politiker
sind ein fast sicheres Zeichen des Niederganges eines Systems.

Asylpolitik : „Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin“ : Machen Sie dem Spuk ein Ende !!!

allefluechtlinge-1024x639Der Regierungspräsident von Oberbayern sagte gestern in der Süddeutschen
Zeitung, er habe vom Malteser Hilfsdienst vor Ort die Information, dass
täglich 30.000 Menschen in Griechenland eintreffen.

Sie sind auf dem Weg nach Deutschland. 30.000. Täglich.

Zusätzlich zu der knappen Million, die wir schon eingepreist haben. Sie alle
werden von einer durch die deutschen Medien in die Welt getragenen Euphorie
beflügelt. Sie sehen Willkommenskommittees, die sie bei der Ankunft bejubeln,
sie sehen Schilder, mit der Aufschrift “Refugees Welcome”, sie hören Ihre Worte,
Frau Bundeskanzlerin, die jedem ein ‚Dach über dem Kopf‘ versprechen.

Sie hören, dass Sie versprechen, keinen Syrer zurück zu schicken.

Die Passfälscherbanden in der Türkei verzeichnen einen Boom, die Schlepperindustrie
jubiliert. Werden es nach Ihrer Aussage, das Asylrecht habe keine ‚quantitative Grenze‘,
nun noch mehr werden ?

Mehr als 30.000 Menschen täglich? Als die Bewohner Bagdads diese von Ihnen in
die Welt gebrachte Botschaft hörten, fingen sie gestern an zu demonstrieren.

Sie hielten Deutschlandflaggen hoch, Merkelplakate und skandierten “Germany”.
Nun wollen sie zu uns. Frau Bundeskanzlerin, bitte hören Sie auf! Sie können
nicht im Alleingag die Welt retten, das ist völlig ausgeschlossen.

Sie haben einen Eid geleistet, dem deutschen Volk zu dienen,
seinen Nutzen zu mehren und Schaden von ihm zu wenden.

Selbst wenn es bei 30.000 am Tag bleibt, rechnen Sie sich das aus. Bis zum
Ende dieses Jahres, bis 2017, bis 2020. Hören Sie auf, Empfangskomitees an
die Bahnhöfe zu schicken, hören Sie auf, den Menschen im Nahen Osten und
Afrika falsche Versprechungen zu machen.

Wir haben kein Dach über dem Kopf für alle Armen und Ausgebeuteten des Planeten,
die auf der Suche nach einem besseren Leben sind, wir werden das nicht schaffen.
Was werden diese Menschen tun, wenn sie merken, dass sie kein Dach über dem Kopf
bekommen, kein besseres Leben, sondern nur auf Jahre ein Feldbett in einem Auffanglager.

Wie werden sie reagieren, wenn sie merken, dass sie in die Irre geführt wurden?

Wenn wir, die Bevölkerung dieses Landes, Ihnen egal sein sollten, Sie unsere Zukunft
nicht interessiert, denken Sie wenigstens an unsere Kinder. Niemand wird Sie für
kaltherzig halten, niemand wird Ihnen vorwerfen, Sie würden nur Hass im Herzen tragen,
wenn Sie dem Spuk ein Ende bereiten.

Hören Sie auf Viktor Orban, schließen Sie die Grenze und senden Sie das
deutliche Signal, dass wir keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Wir können es nicht.

Dann werden die Flüchtlingsströme versiegen, dann werden auch die Bürger
Griechenlands, die derzeit von dieser Völkerwanderung überrannt werden,
wieder Hoffnung schöpfen können. Tun Sie es. Tun Sie es bald.

Viktor Orban ist der einzige Regierungschef Europas, der uns
noch beistehen will. Alle anderen haben uns bereits abgeschrieben.

Von Katharina Szabo