Grippeimpfstoff Tamiflu wirkungslos

tamiflu

Die Wirkung des Grippemittels Tamiflu ist offenbar fraglich. Dafür riskieren Patienten
jedoch Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Erbrechen. Zu diesem Schluss kommt die Cochrane
Collaboration in ihrer Analyse medizinischer Studien im „British Medical Journal“ („BMJ“).

Hinweise darauf, dass das Mittel Komplikationen und
Krankenhauseinlieferungen verhindert, fanden die Forscher nicht.

Damit bahnt sich eine der größten Medikamentenskandale der Welt an. Mit viel Marketing
und Werbung wurde Tamilflu als einziges mögliches Mittel gegen Grippe global vertrieben.

Sogar bei Schweinegrippe wurde die wirkungslose Droge eingesetzt. Staaten legten
Vorräte im Wert von Milliarden Euro an, um gegen Grippe-Wellen gewappnet zu sein.

Alles nur Betrug ?

Roche sieht die Wirksamkeit von Tamiflu hingegen hinreichend belegt. „Die Entscheidungen
von weltweit 100 Zulassungsbehörden sowie die in der Anwendungspraxis gewonnenen Daten
(Real-World-Evidenz) belegen, dass Tamiflu ein wirksames Arzneimittel zur Behandlung
und Prävention der Influenza-Infektion ist“, hieß es vom Pharmakonzern.

Auch in der Schweiz sorgen die neue Forschungsergebnisse dagegen für Aufsehen.

Tamiflu wirke nicht mehr als ein Kamillentee, kritisieren Politiker. Nun müsse
die Arzneimittelbehörde Swissmedic die Zulassung des Grippemittels überprüfen.

Quelle : Tersee.com