Der Bevölkerungsaustausch ist geplant

Klartext von Hans-Jörg Müller in Traunreut.

 

Horror Land Schweden : Multikrimineller Alptraum

 

Schweden ist in weiten Teilen gar kein richtiger Staat mehr.

Man kann es bereits als 3. Welt Land bezeichnen.

Frauen werden regelmäßig gejagt, belästigt und vergewaltigt und die unfähige
und impotente Polizei und Justiz schaut diesem bunten Treiben nur zu.

Aber dank Merkel und der CDU wird es in
ganz Deutschland auch solche Zustände geben.

Silvester in Deutschland : Kräftemessen ab jetzt jedes Silvester ?

246743090Die Frage, warum dieses Jahr wieder etwa gleich viel von der gleichen
Klientel nach Köln gezogen sind so wie letztes Jahr wo doch bekannt ist,
dass diesmal die Polizeipräsenz verstärkt ist.

Politik und Medien versuchen das etwas herunter zu spielen, von wegen
„diese Leute lesen keine Zeitung“. Woher will man das wissen, dass sie
nicht auf anderem Wege durchaus Bescheid wussten ?

Man könnte die Sache auch etwas ernster nehmen und sich dann denken,
dass Köln zu Silvester zu einem Symbol des Kulturkampfes geworden ist.

Da die Grenzen weiter offen sind und nicht abgeschoben wird, wird
es interessant sein zu beobachten wie sich das in den nächsten Jahren
weiter entwickelt.

Waren es dieses Mal 1000, dann sind es in 3-4 Jahren vielleicht 5000
und irgendwann 10.000. Praktisch sind jetzt schon genug davon da, die
müssen sich nur mehr organisieren und ein gemeinsames Bewusstsein entwickeln.

Selbst wenn nur ein kleiner Prozentsatz der Zuwanderer so tickt, so ist diese
Entwicklung ganz zwanglos, da es ständig mehr werden, so auch dieser Anteil.

Gleichzeitig werden aber nicht mehr Polizisten
eingestellt, alleine bezahlen könnte man das nicht.

Also ist es nur eine Frage der Zeit, bis Köln
zu Silvester wieder dem Mob gehören wird.

Silvester 2016/17 in Köln : 1700 Kontrollen – 900 Platzverweise – 29 Gewahrsamnahmen

von Martin Glaubitz

Antanzen und Ficki Ficki: Das ist der Alltag in Berlin! – Aber immer mehr greifen zu Selbstjustiz

 

Die Polizei lässt die kriminellen Asylbewerber einfach gewähren – Bürger greifen jetzt zur Selbstjustiz.

Schöngleina : Ein Zeichen für Deutschland – EinProzent

 

Der kleine thüringische Ort Schöngleina steht synonym für die verantwortungslose
und verfehlte Asylpolitik der Regierung Merkel. Denn in Schöngleina, einem rund
500 Einwohner zählenden Ort ohne nennenswerte Infrastruktur, sollen in den
kommenden Wochen vorerst 40 alleinreisende junge Männer untergebracht werden,
die allesamt als „Flüchtlinge“ nach Deutschland gekommen sind.

Eine sogenannte Clearingstation, die dem Land Thüringen gehört, wurde hierfür eingerichtet.

Die Ängste und Bedenken der ortsansässigen Bürger werden hingegen konsequent
ignoriert. Daher hat sich die Interessengemeinschaft „Pro Schöngleina“
zusammengefunden. In Schöngleina wird Woche um Woche ein vorbildlicher,
ziviler Widerstand gelebt.

Die Verantwortlichen sind ortsansässige Bürger, die bis dato politisch
nicht aktiv waren, doch nun um die Zukunft ihrer Heimat fürchten.

Die Bürgerinitiative „Ein Prozent für unser Land“ hat Jörg Tonndorf in Schöngleina
besucht. Entstanden ist ein ehrliches Portrait, das exemplarisch aufzeigt, wie
vorbildlicher Widerstand auch im Kleinen entstehen kann.