Mainz FREE-TV: „Chemnitz“ oder der mediale AMOKLAUF • Meine Analyse

Terraherz

Mainz FreeTV

Wer hätte gedacht, wie leicht es ist ein ganzes Land in der medialen Darstellung innerhalb von ein paar Tagen, gefühlt 80 Jahre in der Zeit zurück zu drehen. DAS vermag nur ein medialer AMOKLAUF, wie der, dessen Zeuge wir gerade werden … im Grunde ist es sogar noch mehr, es ist ein kollektiver Amoklauf, wie ein Volkslauf, bei der das Volk wie Lämmer den Böcken hinterherlaufen, die am lautesten BLÖKEN und wenn es in den eigenen Untergang führt, Hauptsache irgend einem Führer folgen und dabei bloss nicht das eigene Hirn zum Denken benutzen, sondern nur als Rammbock durch die Wand.

Mit zorniger, verbitterter Traurigkeit, nehme ich diesen Wahnsinn wahr, der um mich stattfindet.

Ihr wollt wissen, was ich darüber denke, bitte schön, aber zieht EUCH ALLE warm an, denn ich werde hier NIEMANDEN in den Allerwertesten kriechen: Also Ohren spitzen und ZUHÖREN!

In diesem Sinne, viel Spass! ;-)lüg

Ursprünglichen Post anzeigen

Tatort-Propaganda: Bio = völkisch = Nazi

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

die Gutmenschinnen werden jetzt wohl bei ihrem nächsten Hofladenbesuch schon einmal verstohlen nach der Gesinnung der Bauern forschen, vielleicht sogar unverblümt fragen oder mangels Direktzugang zu einem solchen Hof ein staatliches Gesinnungssiegel analog zum Blauen Umwelt Engel fordern, wenn sie in den Biosupermarkt einkaufen gehen. Für reine Gesinnung! Nur noch Bio aus Betrieben mit Mindestlohn, ohne Kinderarbeit, keine AfD Anhänger und garantiert ohne braunen Dreck. Sonst schmeckt ja das Essen nicht mehr und die Biokiste müsste abbestellt werden. Lieber verhungern als den Nazi-Dreck fressen…oder so. Am Besten wäre es vielleicht, wenn zwei Lesben den Hof bewirtschafteten mit adoptierten Kindern aus Afrika?

Frouwe aus ´em Wald:  https://www.gmx.net/magazine/unterhaltung/tv-film/tatort/tatort-sonnenwende-schwarzwald-nazi-bio-aepfeln-32956550

„Tatort: Sonnenwende“ aus dem Schwarzwald: Der Nazi mit den Bio-Äpfeln“

Diese obskure Sippschaft hatte mehr als eine „konservative Revolution“ im Sinn: In ihrem zweiten „Tatort“ bekamen es die Schwarzwald-Kommissare mit Bio-Bauern zu tun, die sich als „Schutzmacht für deutsches Blut und deutschen Boden“ berufen…

Ursprünglichen Post anzeigen 410 weitere Wörter

Völkische Familien, traditionsbewußt, rechtsradikal und staatsfeindlich

Indexexpurgatorius's Blog

Sie sind traditionell gekleidet, gehen handfesten Berufen nach und veranstalten Brauchtumsfeiern.

Neu ist das Phänomen solcher Familienverbünde nicht. Auch der Verfassungsschutz in Hannover bestätigt, dass sich hierzulande teilweise schon vor mehreren Jahrzehnten Familien mit einem völkisch-nationalen Weltbild niedergelassen haben.
Man beobachte die Szene, die lange als zurückgezogen, unauffällig und abgeschottet galt.

Ausgangspunkt der monatelangen Recherche ist eine Grundlagen-Studie der Amadeu-Antonio-Stiftung zum völkischen Rechtsextremismus.

Marius Hellwig von der Amadeu-Antonio-Stiftung erklärte dazu: „Strukturschwache Regionen sind besonders anfällig, weil dort wenig zivilgesellschaftlicher Protest erwartet wird. Rechtsextreme Familien lernen sich untereinander kennen, es wird geheiratet, Leute ziehen hinzu. Ein Kreislauf kommt in Gang: Eine Region gilt als attraktiv, die Szene wächst.“

In ihren Dörfern agieren die Familien mit völkischem Weltbild in der Regel unauffällig. Viele arbeiten im Gartenbau, als Zimmerleute oder in der Landwirtschaft. Ihre Höfe stellen Szene-Kennern zufolge einen wichtigen Rückzugsraum für Rechtsextreme dar. Unter anderem, weil hier in der Vergangenheit…

Ursprünglichen Post anzeigen 99 weitere Wörter