Gewalteskalation in Frankreich : Hooligans, Terrorangriff und Gewerkschaftsstreik

 

Bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich hat es eine neue Welle der
Zusammenstöße zwischen englischen und russischen Fans gegeben. Doch Fangewalt
ist nur eine von vielen Herausforderungen. Erst am Dienstag gab es einen vom
IS motivierten Terrorangriff. Parallel dazu halten die Gewerkschaftsstreiks
gegen die umstrittene Arbeitsreform das Land in Atem.

Bundesweit in vielen Städten haben Hooligans, Obdachlose beschenkt

1bbTja, das war der Presse wohl keine Meldung wert :

Es gab eine vorweihnachtliche Aktion, die öffentlich kaum bis keine
Beachtung fand, dabei hat sie viele Obdachlose sehr glücklich gemacht.

Bundesweit in vielen Städten haben Hooligans, Ihr wisst schon, diese
starken, kampferprobten, furchtlosen Typen, die von Presse und Politik
unisono als Gewalttäter, Rechtsradikale und dumpfe Nazis verunglimpft
werden, warme Wintersachen und andere Sachspenden gesammelt und gekauft.

Diese prall gefüllten Kleidersäcke haben sie am 21. Dezember,
dem 4. Advent, in einer gemeinsamen Aktion überall in Obdachlosenheime
oder direkt an den Mann und die Frau auf der Straße gebracht.

Was für ein starkes Zeichen – die Hools zeigen Herz für deutsche
Obdachlose, für Menschen, die unsere Politiker nicht mehr auf
dem Schirm haben – sind ja bloß Deutsche.

Wieder einmal, liebe Hools, ich ziehe meinen Hut vor Euch!

Und ich hoffe sehr, dass die Bewegung bald wieder vereint,
groß und gemeinsam auf der Straße steht, damit den Fuzzis
in Politik und Presse die Düse geht.

Vor allem hoffe ich, dass beim nächsten großen Treffen jede Menge
“Bürgerliche” mit Euch marschieren und selber erkennen, dass Ihr
sehr anständige, aufrechte Menschen seid. Ahu!

Quelle : Deutschland Lüge

PS :

Danke Sissi für den Hinweis ! 😉

Polizei fürchtet Krieg der Hooligans gegen Salafisten

Der-salafistische-Prediger-Pierre-Vogel-6-

Sie drohen mit Kopfschüssen, Vergewaltigungen oder Ertränken in Schweineblut.

Rechte Hooligans verbrüdern sich gegen ein neues Feindbild :

Den Salafisten. Die Polizei befürchtet Ausschreitungen.

Den kompletten Artikel finder Ihr hier : welt.de

Anmerkung :

Das dürfte spannend werden.

Kopfabscheider Idioten und Frauenhausser

(Die haben vor Frauen Angst , den werden Sie von einer getötet ,
ist nichts mit dem Himmel und den 72 Jungfrauen).

Wenn der Gotteswahn das Hirm frist !

Hier eine sehr schöne Szene aus dem Film Football Factory.

Der Film wurde mit echten Hools gedreht.

Also Ihr Spinner , Ihr wollt Spaß !? ,
den bekommt Ihr , aber so was von !!!

Eure Gegner sind diesmal nicht der Grüne Deutsche Gutmenschen Michel.

Gruß an die Kameraden in England !

Dann werden Wir mal unser Widerstandsrecht in Anspruch nehmen.

Wenn Die Politik stängig versagt , Wird das Volk
seine Geschicke halt selbst in die Hand nehmen !!!

Hooligans – Gemeinsam gegen Salafisten !

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/09/29/hooligans-gemeinsam-gegen-salafisten/

 

Hooligans – Gemeinsam gegen Salafisten !

 

„Hooligans“ – ein Begriff, der bei vielen
schlechte Assoziationen hervorruft.

Doch genau unter dieser kämpferischen Selbstbezeichnung
haben sich jetzt hunderte islamkritische Fußballfans organisiert:

„Hooligans gegen Salafisten“ veranstaltete am Sonntag in Dortmund
bereits ihr drittes öffentliches Vernetzungstreffen. 300 bis 400
teils „normal“, teils martialisch aussehende Personen kamen zur
Katharinen-Treppe am Dortmunder Hauptbahnhof, um sich kennenzulernen
und eine selbstbewusste Machtdemonstration in Szene zu setzen.

Völlig friedlich und geordnet, wohlgemerkt !

Anmerkung :

Das hat schon was ! 😉

Hools , die eigentlich in der 3.Halbzeit ein wenig
Gewalttäter Sport betreiben , stehen plötzlich zusammen.

Hu HU , Deutscher Michel , na regt sich da was im Hirn !?

So was wie : Gemeinsam sind Wir stark – Wir sind das Volk …

Ich warte noch auf ein Video , wo so ein Kopfabschneider
Salafist den Mädels und Jungs einen Koran andrehen will. 🙂

Berlin: 2 Polizeihubschrauber Absturz

Polizeihubschrauber am Berliner Olympiastadion abgestürzt. Offenbar waren die beiden Helikopter während der Landung bei Schneegestöber miteinander kollidiert. Die Bundespolizei übte am Olympiastadion den Einsatz gegen Hooligans bei einem Fußballspiel.
In der Nähe des Olympiastadions in Berlin sind am Donnerstag zwei Polizeihubschrauber zusammengestoßen. Wie die „Bild-Zeitung“ berichtet, soll der Pilot eines Helikopters ums Leben gekommen sein. Zudem seien drei weitere Personen verletzt worden. Die beiden Hubschrauber waren im Rahmen einer Großübung der Bundespolizei im Einsatz. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Offenbar waren die beiden Helikopter während der Landung bei Schneegestöber miteinander kollidiert. Die Bundespolizei übte am Olympiastadion den Einsatz gegen Hooligans bei einem Fußballspiel.

 

 

http://www.mmnews.de/index.php/etc/12473-berlin-2-polizeihubschrauber-absturz

Wir jagen die Deutschen aus unserem Land

Warschau (RPO). Gewalttätige Polen wollen bei der Fußball-EM im eigenen Land Fans und Touristen aus Deutschland gezielt attackieren. Die Polizei nimmt die Drohungen sehr ernst. Deutsche Anhänger sollten vorsichtig sein.

Polen will sich bei der Fußball-Europameisterschaft im Juni als sympathischer Gastgeber präsentieren. Die Realität sieht jedoch anders aus. Polnische Hooligans haben angekündigt, bei der EM gezielt deutsche Fans und Touristen angreifen zu wollen.

“Wir jagen die Deutschen aus unserem Land. Wenn wir Deutsche sehen, prügeln wir sofort auf sie ein”,

kündigt ein Vermummter im Internet in einem selbst gedrehten Film an, in dem auch Bezug auf die Geschichte beider Länder im Zweiten Weltkrieg genommen wird.

Im Netz kursieren viele solcher Botschaften, die von den Polizeibehörden in Polen und Deutschland sehr ernst genommen werden.

“Die Lage ist wirklich gefährlich für Fans aus Deutschland. Das muss man leider in aller Deutlichkeit so sagen”, sagt Adi Plicker, stellvertretender Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und Experte für die europäische Hooliganszene. “Auch normale Fans wie etwa Familien, die mit deutschen Trikots in Straßencafés sitzen, sind nicht sicher und können von den Hooligans angegriffen werden.”

Ministerpräsident warnte vor Krawallmachern

Polen richtet gemeinsam mit der Ukraine in zwei Wochen zum ersten Mal eine Fußball-EM aus (8. Juni bis 1. Juli). Nicht nur die deutschen, auch die polnischen Sicherheitsbehörden blicken angesichts der vielen gewaltbereiten Hooligans mit Sorge auf den Beginn des Großereignisses.

Selbst der polnische Ministerpräsident Donald Tusk warnte bereits mehrfach vor den Krawallmachern und drohte wegen der Gewaltwelle im polnischen Fußball sogar damit, die EM im eigenen Land abzusagen.

“Vereine und Fanorganisationen haben zugelassen, dass sich auf den Tribünen Mörder, Drogendealer und Kleinkriminelle unter die Zuschauer mischen”, sagte der Politiker im vergangenen Jahr.

Die polnische Regierung hat den Kampf gegen die Hooligans zur nationalen Aufgabe erklärt. Seit Jahren eskaliert dort die Gewalt in der Liga. Beinahe an jedem Wochenende kommt es bei den Spielen zu Ausschreitungen und Messerattacken. Die Polizei steht dem Chaos meist machtlos gegenüber. Besonders kritisch stufen die Sicherheitsbehörden die Lage in der polnischen Hauptstadt ein, wo während des vierwöchigen Turniers mit einer halben Million ausländischer Gäste gerechnet wird.

Raubmord an deutschem Ehepaar

Wie gefährlich Warschau für Deutsche sein kann, zeigt der Raubmord an einem Ehepaar aus Hamburg am vergangenen Wochenende. Ein 61-Jähriger und seine um ein Jahr ältere Frau waren dort tot in einem Wohnmobil gefunden worden. Unbekannte hatten sie mit Schüssen in den Kopf getötet und ihnen Ausweise und Reisepapiere abgenommen. Die Polizei schließt einen Zusammenhang mit den im Internet kursierenden Drohungen gegen deutsche Fußballfans nicht aus. Die Täter konnten nicht gefasst werden.

Beim Deutschen Fußballbund (DFB) ist man sich der angespannten Situation im Nachbarland bewusst.

“Wir stehen seit Monaten im engen Kontakt mit Polizei, UEFA und den Organisationskomitees in Polen und der Ukraine”, sagt ein Verbandssprecher.

Auch wenn die drei Vorrundenspiele der Deutschen Nationalmannschaft allesamt in der Ukraine stattfinden, haben viele deutsche EM-Touristen ihre Unterkünfte in Polen gebucht.

Damit deutsche und polnische Hooligans möglichst nicht aufeinander treffen, soll den gewaltbereiten deutschen Fans die Einreise erschwert werden. Die Polizei warnt sogar die deutschen Hooligans vor jenen in Polen.

“Im Unterschied zu den polnischen Hooligans sind die deutschen harmlos”, sagt Experte Adi Plicker. “Die Polen sind Schwerstkriminelle, die keine Gnade kennen. Man sollte sich nicht mit ihnen prügeln.”

 

 

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/wir-jagen-die-deutschen-aus-unserem-land-1.2844629