Heiko Schrang: Kampfansage an die Politik vor dem Brandenburger Tor

 

SchrangTV

Am 14.09.2019 veröffentlicht

#HeikoSchrangRede
Am 14.09.2019 fand vor ca.3.000 Teilnehmern vor dem Brandenburger Tor eine große Demonstration unter dem Motto „Nein zum Impfzwang“ statt.Heiko seine Rede stand unter dem Motto #wirsindnochmehr.
Sonderaktion(Remittenten) Buch „Die Jahrhundertlüge 2“ für 14,99Euro statt 24,90 Euro https://shop.macht-steuert-wissen.de/… sowie das Hörbuch https://shop.macht-steuert-wissen.de/…
Newsletter: https://www.heikoschrang.de/de/newsle…
Heiko Schrang seine Bücher.https://shop.macht-steuert-wissen.de/…
Telegram https://t.me/SchrangTV
▶ Unser Kanal lebt von eurer freiwilligen Unterstützung!
▶ Netbank: Heiko Schrang IBAN: DE68200905000008937559, BIC: AUGBDE71NET
▶ Paypal: info@macht-steuert-wissen.de
▶ Bitcoin: 1GKu83JQz3mzyjCZ3JpMgRVStPLQViJkVQ
Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.
Unterstützt die Arbeit von Heiko Schrang:
https://www.macht-steuert-wissen.de/u…

Die Impflüge-was verschweigen uns die Medien

 

 

#SchrangTVTalk Am 14.09 um 11 Uhr findet vor dem Brandenburger Tor die Demo „Nein zum Impfzwang“ statt. Mehr Infos unter : http://freie-impfentscheidung.blogspo… Newsletter: https://www.heikoschrang.de/de/newsle… Heiko Schrang seine Bücher.https://shop.macht-steuert-wissen.de/… Telegram https://t.me/SchrangTV ▶ Unser Kanal lebt von eurer freiwilligen Unterstützung! ▶ Netbank: Heiko Schrang IBAN: DE68200905000008937559, BIC: AUGBDE71NET ▶ Paypal: info@macht-steuert-wissen.de ▶ Bitcoin: 1GKu83JQz3mzyjCZ3JpMgRVStPLQViJkVQ Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern. Unterstützt die Arbeit von Heiko Schrang: https://www.macht-steuert-wissen.de/u… ———————————————————————————————————– Am 14.09 findet vor dem Brandenburger Tor eine große Demonstration unter dem Motto „Nein zum Impfzwang“ statt. Dort werde ich auch eine Rede halten. Die Initiatorin der Veranstaltung Andrea Feuer wurde von mir auf SchrangTV Talk interviewt. In den letzten Jahren ist ein regelrechter Kampf zwischen Impfbefürwortern und Impfgegnern entstanden. Wobei der Kampf eher unverhältnismäßig ausgetragen wird. Die Impfbefürworter setzen sich zusammen aus großen Organisationen wie die WHO, Lobbyverbänden, Pharmaindustrie sowie Spitzenpolitiker und die Vertreter der Mainstreammedien. Trotz massiver Propaganda stieg die Zahl der Impfgegner in den letzten Jahren erheblich. Wie so häufig bei ähnlich gelagerten Fällen läuft durch die ständige mediale Wiederholung eine Fokussierung ab, vergleichbar wie bei einem Brennglas. Da die meisten keine Zeit haben sich intensiv mit dem Thema Impfen auseinanderzusetzen, übernehmen sie die Ihnen vorgegebenen Informationen. Schauen wir uns die beschworene Gefahr durch die Masern in Europa einmal genauer an. Laut WHO starben 2017 insgesamt 35 Menschen. Unter den Opfern war übrigens kein einziger Deutscher. Zum Vergleich: Laut Hochrechnungen des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) erleiden pro Jahr deutschlandweit etwa 500 000 Menschen eine Infektion im Krankenhaus. Dabei sterben sogar 15 000 Menschen an deren Folgen. Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) geht sogar von 900 000 Infektionen und bis zu 40 000 Todesfällen aus. Diese Tatsache wird von den zuständigen Behörden und Politikern einfach ausgeblendet. Mit einer geistigen Verkrampftheit, die seinesgleichen sucht, wird mit aller Macht an der hochstilisierten Gefahr durch die Masern festgehalten. Erkennen – erwachen – verändern

Dringender Weckruf: „Impfnötigungsgesetz“ ist Angriff auf persönliche Freiheit und körperliche Unversehrtheit! | 27.08.2019

Terraherz

Das „Gesetz für eine Impfpflicht gegen Masern“ ist in Wahrheit ein „Impfnötigungsgesetz“, denn es lässt elementare Menschenrechte außer Acht. Jetzt heißt es aufwachen: Dieser Weckruf zeigt praktische Möglichkeiten für jeden Bürger, dieses Gesetzesvorhaben gemeinsam noch erfolgreich zu stoppen.

https://www.kla.tv/14811

Ursprünglichen Post anzeigen

Nein zum Impfzwang! – Impfen muss freiwillig bleiben Demonstration in Berlin am Samstag, 14.09.2019

von  https://www.raum-und-zeit.com

© Netzwerk Impfentscheid

 

Das von Gesundheitsminister Jens Spahn geplante Masernschutzgesetz sieht vor, dass es eine Zwangsimpfung für alle Kinder geben soll – sonst erhalten sie keinen Kita-Platz. Eltern von Schulkindern drohen Bußgelder von bis zu 2500 €, wenn sie die Impfung für ihre Kinder verweigern. Nicht geimpfte Lehrer und Erzieher verlieren ihren Job, genauso wie ungeimpftes Gesundheitpersonal (Ärzte, Krankenschwestern, Heilpraktiker, Physiotherapeuten etc.)

Nach dem Gesetzentwurf der Bundesregierung muss der Bundesrat nicht dem Gesetzentwurf zustimmen, aber: nach Art. 76 GG muss dem Bundesrat Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben werden. Der Gesetzentwurf ist deshalb am 09.08.2019 an den Bundesrat zur Stellungnahme weitergeleitet worden. Dieser hat 6 Wochen Zeit zuzustimmen oder den Vermittlungsausschuss anzurufen (Art. 76 GG). Die Frist endet am 20.09.2019. Der Bundesrat wird über den Entwurf wohl in der Sitzung des Gesundheitsausschusses am 04.09.2019 beraten und in der Sitzung am 20.9.2019 beschließen.

Aus diesem Grund findet auf Initiative von Netzwerk Impfentscheid am 14. September 2019 ab 11:00 am Berliner Brandenburger Tor die Demonstration Nein zum Impfzwang! – Impfen muss freiwillig bleiben! statt.

Ausführliche Information zur Demo sowie zu den Hintergründen des geplanten Gesetzes finden Sie unter https://impfentscheid.ch/kontakte/deutschland/ sowie http://freie-impfentscheidung.blogspot.com/

(Quelle: https://impfentscheid.ch/)

https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/top-aktuell/nein-zum-impfzwang–demo-am-14.9.19-in-berlin.html

Kanada: Wegen Kritik an Impfungen zu 100.000 Dollar Geldbuße verurteilt

Von Christina Spirk

Weil sie die Auswirkungen von Impfungen auf die Gesundheit auf Social Media Kanälen hinterfragte, wurde Dr. Churchill zu 100.000 kanadischen Dollar – umgerechnet 76.000 US-Dollar – verurteilt. Das Urteil wirft ihr „berufliches Fehlverhalten“ vor.

Dr. Dena Churchill, Biologin, Psychologin und Chiropraktikerin aus Halifax, Nova Scotia in Kanada postete 2018 ihre persönliche Ansicht „dass Impfungen schädlich sein können“ auf verschiedenen Social Media Kanälen.

Daraufhin erhob das Nova Scotia College für Chiropraktik Klage gegen die ehemalige Absolventin. Das Urteil wurde kürzlich bekannt gegeben: 100.000 kanadische Dollar Strafe für „berufliches Fehlverhalten“.

Im Laufe des Verfahrens wurde angeboten, die Klage fallen zu lassen, wenn sie die impfkritischen Posts öffentlich zurücknehmen würde. Doch Dr. Churchill blieb ihren Ansichten treu und sagt, dass der Artikel den sie gepostet hat, vollkommen korrekt sei.

„Ich habe keine Reue und würde es noch einmal machen, wenn ich die Gelegenheit dazu hätte“, sagt sie in einem Interview mit CBC News.“

Während der Verhandlungen stand es auch im Raum, ihre Berufslizenz vollkommen zu entziehen. Schließlich entschied sich das Gericht aber stattdessen für die hohe Geldstrafe. In einem Statement nach ihrer Verurteilung sagt Dr. Churchill:

„Ich hoffe aufrichtig, dass mein Beispiel die Öffentlichkeit für die Kontrolle und Manipulation des Medizinischen Industriekomplexes sensibilisiert.“

Dr. Dena Churchill hält trotz der Geldbuße an ihrer kritischen Meinung gegenüber Impfungen fest.Foto: Facebook

 

Weiter erklärt sie:

Impfstoffe sind gefährlich. Gebildete Menschen wissen das, wenn sie sich mit der entsprechenden Forschung beschäftigen.“

Zudem ermutigt sie die Bevölkerung, sich selbstständig über Impfstoffe zu informieren.

Zensur gegen Impfkritiker

Dr. Churchill ist nicht der erste Fall von Zensur gegen Impfkritker in diesem Jahr. Im April wurde bekannt, dass die Crowdfunding-Kampagne von Toxikologen Professor Chris Exley gesperrt wurde. Der Professor für Bioanorganische Chemie wollte die gesundheitlichen Auswirkungen von Aluminium in Impfstoffen untersuchen.

Dr. Churchill sagt zu der erzwungenen Zensur:

Uns Ärzte in jeder Disziplin zum Schweigen zu bringen verstößt gegen die Charta der Rechte und Freiheiten. Und uns zum Schweigen zu bringen, wenn wir versuchen, die Gefahren der Öffentlichkeit auf der Grundlage von Untersuchungen in Beziehung zu setzten, ist kriminell!“

Weiter wirft sie auch das Problem auf, Meinungen in ein „Anti“- Lager, wie Anti-Impfung, zu stecken. Sie ist überzeugt, „Anti“ ist ein Wort, dass genutzt wird, um die Bevölkerung zu spalten. Auf ihrer Facebook-Seite teilt sie folgende Frage zum Thema:

Wenn ich gegen Kanzerogene und Neurotoxine in meinem Essen bin, werde ich dann als „Anti-Essen“ eingestuft?

https://www.epochtimes.de/gesundheit/kanada-wegen-kritik-an-impfungen-zu-100-000-dollar-geldbusse-verurteilt-a2948833.html

Impfpflicht: 157 Rheinland-Pfälzer erhalten bereits Rente wegen Impfschäden

von https://www.journalistenwatch.com

(Bild: Dirk Vorderstraße; Impfen; CC BY 2.0; siehe Link)
Impfpflicht (Bild: Dirk Vorderstraße; Impfen; CC BY 2.0; siehe Link)

Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch ein Gesetz zur Impfpflicht gegen Masern beschlossen. Eine Antwort der rheinland-Pfälzischen Landes­regierung auf eine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion brachte bereits im vergangenen Jahr hervor: Allein in Rheinland-Pfalz erhalten 157 Geschädigte ein Rente wegen Impfschäden.

In Rheinland-Pfalz erhielten zuletzt 157 Menschen eine monatliche Rente wegen eines anerkannten Impfschadens. Das ging bereits im letzten Jahr aus einer Antwort der Landes­regierung auf eine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion hervor. Die Leistungen an Betroffene für solche gesundheitlichen Schäden nach einer Impfung summierten sich in den Jahren 2015 bis 2017 auf rund 22 Millionen Euro, wie es weiter hieß.

Die Rentenzahlungen von rund 22 Millionen Euro gehen auf Anträge zurück, die vor dem Jahr 2015 gestellt wurden, berichtete hierzu das Ärzteblatt. Für die Zeit von 2015 bis 2017 wurden bis dato nur bei einem Antrag die Voraussetzungen für eine Versorgung aufgrund eines Impfschadens erfüllt, erklärte die Landesregierung in ihrem Antwortschreiben weiter. Dabei habe es sich um eine Narkolepsie oder Schlafkrankheit in Verbindung mit Kataplexie, einem kurzzeitigen Muskelversagen gehandelt, das unterschiedlich schwer ausfallen kann.

Wer durch eine öffentlich empfohlene oder gesetzlich angeordnete Schutzimpfung gesundheitlich geschädigt wird, kann auf Antrag eine Versorgung erhalten, so die frohe Botschaft des Gesundheitsministeriums. Dafür müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, unter anderem muss die Impfung von öffentlicher Stelle vorgeschrieben oder empfohlen sein. Zudem muss die Gesund­heitsschädigung von Dauer und ein wirtschaftlicher Schaden entstanden sein. Ob dies der Fall ist, wird natürlich ebenfalls von staatlicher Seite bewertet.

Facebook hat zudem angekündigt, an vorderster Front gegen Impfskepsis vorgehen zu wollen. Die Plattform hat angekündigt, dass Impfgegner, so mutmaßlich die Homepage „Impfkritik.de„, in Zukunft keine bezahlte Werbung mehr auf Facebook platzieren dürfen. Außerdem will Facebook seinen Nutzern Seiten, die falsche Informationen übers Impfen verbreiten, künftig nicht mehr vorschlagen, berichtete das linientreue Handelsblatt.

https://www.journalistenwatch.com/2019/07/20/impfpflicht-rheinland-pfaelzer/