Asylpolitik : Weltfremde Bundespolitiker und Bessermenschen

20140826_cdu_patzelt_fluechtlinge_einquartierung_private_wohnungen1 Jahr lang gab es eine massive Werbung der Deutschen Wirtschaft „Wir schaffen das“.

Mahnende Worte das Deutschland nicht mal die technische EDV-Infrastruktur
besitzt und das eine Zwangsintegration der falsche Weg ist, wurden als
rechtes Gedankengut abgetan.

Dabei gab es die Kritik auch von der Mitte und Links.

Nun werden Bürgschaften der Deutschen für syrische und andere Flüchtlinge
massiv eingefordert, nicht selten sind das Kosten von aber zig tausende Euro.

Es zeigt sich das die sogenannten Bessermenschen nicht einmal den juristischen
Hintergrund einer Bürgschaft verstehen. Vor einer Bürgschaft warnt jeder Jurist,
eine solche muss exakt, präzise geprüft werden da sie häufig ein Blankoscheck,
Blankovollmacht sind.

Nur in Deutschland, dem Land mit politischen Vollpfosten, Sockenpuppen
in Regierungsverantwortung, können solch schräge, irrationale Inhalte
wie folgend kommen.

Kein US-Soldat der an einem Kriegsverbrechen nicht mehr
teilnehmen möchte und desertiert, wird Asyl gewährt.

Whistelblower oder kritische Menschen wie umbei Prof. Dr. Siegwart-Horst
Günther ebenso. Zusätzlich werden diese strafrechtlich verfolgt, siehe
Snowden und viele andere.

Aber jeden völlig Unbekannten der die magischen Zauberworte „Asyl, Kriegsflüchtling“
aus fremden Ländern murmelt, wird völlig naiv umfangreichen lebens, Rechts-Schutz
durch eine Zwangsintegration gewährt, dazu mit viel Geld, weit mehr als jeder
Transferbezieher erhält, überschüttet.

Während weit über 120000 Haushalte ohne Energie sind, das Inkassounternehmen der
Bundesagentur für Arbeit geht in Arbeit unter, werden Unbekannte übervorteilt.
Gleichzeitig erreicht Europa unter den Jugendlichen die höchste Arbeitslosigkeit.
Das ganze nennt sich auch EU/+ Inländerdiskriminierung.

Die gesamte Welt lacht seit Jahren über Deutschland und seine irre, psychotische
Politik der Merkel und Bundesanhängsel. Auswanderer sehen sich umfangreich bestätigt.

Völlig pervers folgendes,da wird aus der gesetzlichen Krankenversicherung der
Angestellten über 1 Mrd. Euro sach-zweckentfremdet und im Wirtschaftsteil kommt
die Meldung: mit den Asylbewerbern ist die Wirtschaft gewachsen und Deutschland
hat einen Gewinn erwirtschaftet.

Ja, genau, auf dem Rücken der nicht selbstständigen Angestellten und den „Bürgschaften“.

Gleichzeitig werden Angestellte durch staatlich-mediale Propaganda subtil gegen
Rentner und Arbeitslose aufgehetzt und merken nicht wie ihnen ein Angst-Feedback
„Heute die, morgen Du“ indoktriniert wird.

Es ist ein so widerlich korruptes politisches System geworden, die sollten mittels
GG 20 Abs. 4 sofort aus dem Amt entfernt werden bevor der Schaden noch größer wird.
Deutschland isoliert sich innerhalb Europas und der Welt.

Manch Linke und vor allem die Grünen sollten, sofern bei den
Grünen noch möglich, sich mal tiefere Gedanken machen:

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“

Raus aus der NATO, Waffen-/ und Duale-Use Embargo für alle Länder die in
Kriegshandlung sind, auch USA, Israel die zu Unrecht einen Welpenschutz erhalten.

von Trüffeladler

Video: Mann kleidet sich wie ISIS-Terrorist und marschiert mit ISIS-Flagge ungehindert über die Grenze nach Deutschland hinein — Analyse + Aktion

Jede Körperzelle hat Grenze aber Deutschland hat keine Deutschland ist schutzlos In schwarz und maskiert und mit der Terroristenfahne in der Hand drang er über die deutsche Grenze ein. Keine Sau hielt ihn auf. Niemand kontrollierte ihn. Wiesen ihm Polizisten den Weg zum nächsten Amt wo er die Asyllüge loslassen kann? Daily Mail: Stupid or […]

über Video: Mann kleidet sich wie ISIS-Terrorist und marschiert mit ISIS-Flagge ungehindert über die Grenze nach Deutschland hinein — Analyse + Aktion

Berlin : Der Terror ist in Deutschland angekommen

2016-12-19_berlin_sattelschlepper-e8d00643c2e52f6bBei dem Angriff auf den Berliner Weihnachtsmarkt starben 12 Menschen, fast
50 wurden verletzt, als ein LKW auf den Berliner Breitschaltplatz raste.

Einen Tag später sind sich die Behörden sicher:

Es war ein terroristischer Anschlag.

Der Täter scheint auf der Flucht zu sein.

Terror in Berlin – 3 Dinge die wir nie wieder hören wollen

Unfall oder friedliche Demonstration?

In Berlin ist es gestern Abend auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche entweder zu einem tragischen Unfall oder einer friedlichen Demonstration für Demokratie und Menschenrechte mit einem LKW gekommen.

Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière erklärte dazu in der ARD-Lügenpresse: „Sehen Sie, von dem, was hier an Wortwahl getroffen wird, geht eine psychologische Wirkung ins ganze Land aus“ und weiter „Ich möchte bewusst nicht das Wort Anschlag in den Mund nehmen, obwohl vieles dafür spricht.“

Demnach muss man nun also wohl von einem tragischen Unfall oder von einer friedlichen Demonstration für Demokratie und Menschenrechte sprechen. Scharf zurückzuweisen sind deshalb Äußerungen des, wie der designierte deutsche Bundespräsident Steinmeier ihn nennt, Hasspredigers Donald Trump, der der Märchenschau zufolge ‚den Zwischenfall als einen „schrecklichen Terrorangriff“ bezeichnet‘ hat und erklärte: „Unschuldige Zivilisten wurden auf der Straße ermordet, als sie sich gerade anschickten, die Weihnachtsferien zu feiern.“ „Regelmäßig schlachten der Islamische Staat und andere islamistische Terroristen Christen in ihren Gemeinden ab“, Diese Terroristen, ihre regionalen und weltweiten Netzwerke müssten vom Erdboden getilgt werden: „Ein Auftrag, den wir gemeinsam mit allen freiheitsliebenden Partnern durchführen werden.“ Der Springerpresse zufolge soll der Fahrer des verunglückten oder friedlich demonstrierenden LKWs, der offenbar einige Stunden zuvor einem polnischen Spediteur geraubt wurde, ein Gast aus dem wahhabitisch geprägten Pakistan gewesen sein. Ähnliche „Zwischenfälle“ – wie die Märchenschau es in Berlin gerade nannte, bezeichneten die Märchenaschau und andere Organe der Lügenpresse der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft in Syrien regelmäßig als friedliche Demonstrationen für Menschenrechte und Demokratie, weshalb dieser Ausdruck nun natürlich auch in Berlin anstelle des Ausdrucks Unfall in Erwägung gezogen werden muss.

Einige Stunden zuvor hatte der türkische Polizist Mevlut Mert Altintas in Ankara in ausdrücklicher Solidarität mit der moderaten syrischen Opposition, die gerade mit dem Versuch der terroristischen Eroberung von Aleppo gescheitert ist, den russischen Botschafter bei der Eröffnung einer Ausstellung erschossen, bevor er selbst von anderen Polizeikräften erschossen wurde. Prominente Mitglieder der gerade mit dem alternativen Friedensnobelpreis ausgezeichneten und unter anderem von der deutschen Bundesregierung unterstützten syrischen Al-Kaida-Gruppe „Weißhelme“ veröffentlichten anschließend Eulogien, mit der sie Mevlut Mert Altintas als „Held der Märtyrer“ alles Gute wünschten.

Mevlut Mert Altintas und seine Weißhelm-Freunde liegen damit ganz auf der Linie von führenden Politikern der deutschen Regierungsparteien CDU und SPD, die am Sonntag vor der Beendigung des Terrorkrieges gegen Syrien durch eine russisch-türkische Vereinbarung warnten. Sollte der „Zwischenfall“ in Berlin als Anschlag bezeichnet werden, könnte das den Eindruck erwecken, die Unterstützung von Terror in Syrien käme wie schon in Frankreich geschehen nun auch zu den Terrorsponsoren nach Berlin zurück, was die Fortführung des auf Drängen Israels geführten Terrorkrieges gegen Syrien erschweren könnte.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/12/20/unfall-oder-friedliche-demonstration/

Ägypten hat den wahhabitischen GCC-Terror von Katar offenbar zunehmend satt

Während der saudische Diktator Salman auf Verbrüderungstour in den vier anderen wahhabitischen GCC-Terrorstaaten war, um da die Einheit der wahhabitischen Lakaien Israels im Kampf gegen die vom Iran bedrohlich ausgehende Toleranz zu beschwören, haben offenbar Handlanger des wahhabitischen Terrorregimes in Katar einen massenmörderischen Terroranschlag gegen Christen im von einer saudisch geführten Koalition unterstützten Ägypten verbrochen.

Ägypten ist so verärgert, dass es überhaupt kein Geheimnis mehr daraus macht, dass in den wahhabitischen GCC-Staat Katar geflüchtete Terroristen der Muslimbruderschaft hinter dem Terroranschlag in Kairo stecken.

Das saudisch-wahhabitische Terrorregime befindet sich damit in einer schwierigen Lage. Einerseits will das saudische Regime die ägyptische Armee als militärisches Rückgrat einer saudisch geführten Weltmacht der wahhabitischen GCC-Staaten haben, und andererseits will das katarische Bruderregime nicht mal davon Abstand nehmen, Ägypten mit Terror und anderen destruktiven Aktivitäten, wie etwa offener Propaganda gegen die ägyptische Armee, zu verärgern. Angesichts des unkontrollierten katarischen Verhaltens sind selbst die israelischen Freunde besorgt, dass ihnen die zionistisch-wahhabitische Terrorallianz unter Einschluss Ägyptens auseinanderfliegen könnte. Hektisch versuchen Hasbara-Outlets wie die deutsche Wochenzeitung „Zeit“ deshalb gerade zu vertuschen, dass Katar hinter dem anti-christlichen Terror in Kairo steckt und stattdessen die Urheberschaft des Terrors in Kairo ISIS zuzuschreiben, ganz so als ob sie nicht wüssten, dass ISIS die Verantwortung für Alles übernimmt, besonders wenn dafür saudisches Geld drin ist.

Doch das katarische Terrorregime denkt überhaupt nicht daran, vom Terror abzulassen, und kündigt in Anbetracht der Befreiung von Aleppo offiziell an, weiterhin wahhabitische Terroristen zu unterstützen, und das obwohl der ägyptische Präsident Sisi kürzlich ausdrücklich erklärt hat, die syrische Armee im Kampf gegen den Terror zu unterstützen. In Anbetracht dieser Lage macht Ägypten auch trotz Abhängigkeitkeiten von GCC-Geld kein Geheimnis mehr darum, sich mit Iran in regionalen Fragen zu besprechen, egalob das den Saudis gefällt oder nicht.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/12/14/aegypten-hat-den-wahhabitischen-gcc-terror-von-katar-offenbar-zunehmend-satt/

Maria Ladenburgers Tod und der Moloch von Multikulti

maria_ladenburger_-_2Die Willkommenskultur wurde ihr zum Verhängnis

Am 6. Dezember hätte Maria 20 Jahre alt werden sollen.

Sie hatte nie eine Chance.

Dieses Video ist eine Anklage gegen die, die Mitschuld an ihrem Tod sind.

Wie sich Israel gegen illegale Migranten wehrt ..

 

.. ich mag dieses Volk , das sich für Auserwählte hält sonst eigentlich nicht.

Aber hier handeln Sie rational und tun das notwendige
um das Überleben ihres Volkes zu gewährleisten.