Illegale Einwanderer werden direkt in Libyen abgelehnt

Indexexpurgatorius's Blog

Italien und Libyen reaktivieren den 2008 von Gaddafi und Berlusconi unterzeichneten Freundschaftsvertrag, der die Abweisung illegaler Einwanderer aus Libyen erlaubt.

Das hat die libysche Außenministerin Siala in Tripolis zusammen mit dem italienischen Amtskollegen Moavero angekündigt. Der Vertrag wurde 2011 nach der französischen Bombardierung im nordafrikanischen Land aufgehoben.

Libyen wird ab sofort die illegale Abwanderung begrenzen, was die Ablehnung illegaler Einwanderer aus Libyen ermöglichen wird.

Ursprünglichen Post anzeigen

Salvini hat uns ruiniert, es ist unmöglich weiter zu machen

Indexexpurgatorius's Blog

So das Wehklagen der Menschenhändler der NGO’s. Anabel Montes, Sprecherin der ANG, sagte: „Die italienische Entscheidung lässt uns in Ohnmacht fallen“. Laut Montes ist es nicht wahr, dass die Anwesenheit von NGOs im Mittelmeer einen Anreiz für Flüchtlinge darstellt:

„Diese Leute fliehen, bevor unsere Schiffe dort waren“.

Natürlich fliehen sie vor dem Krieg, nur welchen?

Laut Frau Montes sind spanische Häfen ein Ausweg, aber keine wirkliche Lösung, da die Reise an die katalanische Küste mehr Tage auf See erfordert und dadurch die Kosten steigen.

Und das ist der Punkt: Die Piraterie ist vorbei, weil sich der „humanitäre Verkehr“ nicht mehr lohnt.

Ursprünglichen Post anzeigen

Italien verweigert künftig allen EU-Einsatzschiffen mit Wirtschaftsflüchtlingen Einfahrt

SKB NEWS

schlepperboot Schlepperboot voll mit Wirtschaftsflüchtlingen /Foto: imago/JOKER

Während Deutschland in der europäischen Asylpolitik bis zum Fremdschämen streitet, die SPD-Vorsitzende Nahles warf CSU-Chef Seehofer „Sexismus“ vor, macht Italien Nägel mit Köpfen.

Die italienische Regierung verschärft ungeachtet der desolaten deutschen Regierungsarbeit ihre Asylpolitik:

Innenminister Salvini kündigt an, zukünftig allen EU-Einsatzschiffen mit Migranten aus angeblicher Seenot an Bord das Anlegen in Italien zu verweigern. Bisher hatte Italien dies nur Schiffen von sogenannten Hilfsorganisationen untersagt.

Die konservative italienische Regierung will keine Schiffe mehr mit aus Seenot geretteten Migranten in seine Häfen lassen. Der stellvertretende italienische Ministerpräsident von der rechtsbürgerlichen Partei Lega, Matteo Salvini, werde von seinen EU-Kollegen beim Ministertreffen am Donnerstag in Innsbruck entsprechende Zusicherungen verlangen, erklärte das italienische Innenministerium.

Nachdem bereits Schiffen von Schlepperorganisationen das Anlegen verweigert worden sei, solle es jetzt auch für internationale Grenzschutz- und Rettungseinsätze im Mittelmeer gelten, die sich als Hilfs – und Rettungseinsätze für unerwünschte Migranten aus Afrika…

Ursprünglichen Post anzeigen 227 weitere Wörter

Salvini baut Auffanglager für Illegale in Libyen

Indexexpurgatorius's Blog

Es ist die Stadt Ghat im Süden Libyens an der Grenze zu Algerien, in der das erste Grenzschutzlager auf libyschen Boden errichtet wird.
Die Gründung dieses Lagers wurde in den letzten beiden Tagen von einer italienisch-libyschen Kommission diskutiert, im Kampf gegen die illegale Einwanderung.

Das Lager befindet sich an einem strategischen Punkt, an dem der illegale Handel mit illegalen Einwanderern aus Subsahara-Afrika zusammenläuft.

Die italienisch-libysche Kommission „hat sich in den letzten zwei Tagen getroffen, um die Situation in den südlichen libyschen Gebieten in Abstimmung mit dem Grenzschutz zu besprechen“, stellt Qasem fest und erklärt, dass das Treffen in Tripolis „in eine Reihe passt“ von regelmäßigen Treffen „.

Zum Ausgleich erhält die libysche Küstenwache 2 Schnellboote und 12 Marineschiffe zur Bekämpfung der Abwanderung nach Europa.

Ursprünglichen Post anzeigen

Ausschluss für Mutter der ermordeten Pamela Mastropietro

Indexexpurgatorius's Blog

Pamela Mastropietro

Erinnert sich noch jemand an die 18 jährige Römerin, die von einer afrikanischen Fachkraft in Januar 2018 ermordet, zerstückelt und ihre Leichteile in 2 Koffern am Straßenrand entsorgt wurde?

Die italienische Tageszeitung Il Giornale berichtete über den Fall, der in Italien einen Sturm der Entrüstung auslöste, ähnlich wie in Deutschland die Mordfälle Maria in Freiburg und Mia in Kandel.

Heute fand in Macerata eine öffentliche Anhörung in der Via Cincinelli statt. Alessandra Verni und Marco Valerio Verni, Mutter und Onkel (sowie Familienanwalt) von Pamela, wurden von der Anhörung ausgeschlossen, weil man deren Meinung nicht hören wollte.

Die Anhörung ist in der Tat öffentlich, aber man wolle doch unter sich bleiben wenn Politiker und Muslimräte über Einwanderung und importierter Kriminalität sprächen. Darum wollte man auch nicht, dass Betroffene, in diesem Fall Verwandte dort Platznehmen und zuhörten.

Darum demonstrierten Pamelas Mutter und Onkel friedlich vor den Toren, banden sich rote…

Ursprünglichen Post anzeigen 101 weitere Wörter

Spanien weigert sich von Zudringlingswassertaxi penetrieren zu lassen

Basler Zeitung:

Spanien lehnt Aufnahme des Flüchtlingsschiffes «Lifeline» ab

Das Schiff mit rund 230 Menschen an Bord darf nach italienischen nun auch nicht an spanischen Küsten anlegen.

Siehe:

Spanien: Studenten aus ihren Mietwohnungen verjagt weil Neger, die mit dem Wassertaxi Aquarius angeschifft wurden, die BEZAHLTEN Mieträume der Studenten besetzen

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/06/25/spanien-lehnt-aufnahme-von-zudringlingsschiff-ab/

Über 1.000 Illegale auf Booten vor Italien

Indexexpurgatorius's Blog

Sie haben nicht an Salvinis Antwort, die Schließung aller italienischen Häfen, geglaubt. Nun warten diese inhumanen Schlepper der NGO’s erneut auf dem Mittelmeer, mit weiteren 1.000 illegalen Einwanderern aus Libyen.

An diesem Punkt, einschließlich Lifeline, sind etwa 1.300 illegale Einwanderer auf NGO-Schiffen vor Libyen festgefahren.

Salvini forderte die NGO Schlepper auf zurück nach Libyen zu fahren und die „Geretteten“ an die libysche Küstenwache zu übergeben und betonte noch einmal, dass Italien keine NGO Schiffe mehr anlanden lasse und erst recht keine kriminellen Bestien mehr ins Land lasse.

Zuvor war eine Kriegserklärung der spanischen NGO Proactiva Open Arms vorraus gegangen, die auf Twitter verbreitete:

Es gibt etwa tausend illegale Einwanderer, die auf uns vor Libyen warten und wir werden sie nach Italien bringen. Sobald sich eine humane Katastrophe auf den Schiffen anbahnt wird die EU Salvini in die Knie zwingen und ihn nötigen wieder die Häfen für weitere Transporte zu öffnen.

Ursprünglichen Post anzeigen 12 weitere Wörter

Salvini blockiert die Mittelmeer Route

Indexexpurgatorius's Blog

Salvini entsendet 10 Marine Schiffe in die libyschen Hoheitsgewässer um NGO’s abzuhalten „Flüchtlinge“ aufzufischen.

Doch nicht nur das. Italienische Soldaten sollen die Südgrenze von Libyen in Fezzan sichern, um die Ankömmlinge aus dem Niger die Einreise nach Libyen zu blockieren.
Matteo Salvini wiederholte sich. Der Innenminister warnt die beiden holländischen NROs mit der niederländischen Flagge, Lifeline und Seefuchs, die die Küsten Libyens erreicht haben: „Sie werden nach nicht-italienischen Häfen suchen müssen, und dorthin gehen“.

„Sie haben keine Mittel und Personal, um eine große Anzahl von Menschen zu retten, die Niederlande bringt sie zurück“, fügte der Minister der M5S Danilo Toninelli hinzu.

„Es sind keine niederländischen NGOs oder in den Niederlanden registrierte Boote“, lautet die Antwort der niederländischen Vertretung in Brüssel.
Doch dies widerspricht dem, was sich aus den Erklärungen der NGOs ergibt.

Prinzipiell liegt die Verantwortung bei der Nation, unter dessen Flagge die Schiffe fahren. Nehmen diese Schiffe…

Ursprünglichen Post anzeigen 96 weitere Wörter

Italiens Innenminister Salvini zeigt klare Kante zur Asylindustrie!

ddbnews.wordpress.com

Seehofer hör hin, so wirds gemacht und nicht schon wieder katzbuckeln vor Merkel!

Italiens Innenminister Salvini: „Wir werden nicht länger Europas Flüchtlingslager sein“

Am 18.06.2018 veröffentlicht

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat am Sonntag bei einer Kundgebung in der lombardischen Stadt Seregno seine harte Haltung zur Migration erklärt und beworben.
Nachdem das NGO-Schiff „Aquarius“ mit über 600 Migranten und Flüchtlingen, dem in Italien das Andocken untersagt wurde, in Spanien aufgenommen worden war, sagte er: „Ich danke der spanischen Regierung, aber ich hoffe, dass sie weitere 60.629 angebliche Flüchtlinge aufnehmen wird.“
Der Chef der rechtsgerichteten Lega Nord sagte weiter: „Wir sind nicht beleidigt. Im Gegenteil, wenn nach den Spaniern nun noch die Franzosen, die Portugiesen, die Malteser folgen würden, wären wir die glücklichsten Menschen der Welt.“
Er erklärte, dass 90 Prozent der Menschen, die aus Afrika übers Mittelmeer nach Europa keine Flüchtlinge seien. „Ich will den 10 von 100…

Ursprünglichen Post anzeigen 134 weitere Wörter

Bravo! Salvini bleibt hart – zwei weitere „Rettungsschiffe“ abgewiesen

Jouwatch:

Goldrichtig! Genauso muß es sein. Internationales Seerecht sagt nicht daß Leute, die sich selbst absichtlich in Seenot bringen – wohl wissend daß ihnen absolut nichts passiert weil genügend Figuren darauf warten sich diesen Penetratoren als Wassertaxi anzudienen  – das Recht haben den sogenannten „Retter“ als Wassertaxi zu benutzen. Die aus dem Wasser gefischten Zudringlinge sollte man an die nächste Küste bringen und die ist und bleibt nun einmal Libyen und nicht Italien.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/06/16/bravo-salvini-bleibt-hart-zwei-weitere-rettungsschiffe-abgewiesen/