Schwedische“ Fotografin quält Kinder

 

Wie auf der norwegischen Netzseite „Nationell“ berichtet wird, zeigt die jüdische
Fotografin Jill Greenberg bis zum 9. Februar 2014 auf einer Ausstellung im Fotografiska
-Museum in Stockholm eine Reihe von Bildern, aus ihrer Serie „Endzeit“, auf denen traurige,
wütende und weinende Kinder zu sehen sind.

Die Kinder, welche größtenteils blaue Augen und blonde Haare haben, wurden bewußt
gedemütigt und geärgert. Ihnen wurde die Kleidung weggenommen, Süßigkeiten gegeben
und wieder weggenommen bis sie die gewünschten Emotionen für die Aufnahmen zeigten.

Die Bilder sind breits vor einigen Jahren entstanden und sorgten damals
schon für einigen Wirbel, ein anderer Fotograf schrieb dazu auf seinem Blog :

„Jill Greenberg ist eine kranke Frau, die verhaftet
und wegen Kindesmissbrauchs angeklagt werden sollte.“

Obwohl Jill Greenberg sich keiner Schuld bewußt ist, sind auf der
offiziellen Netzseite ihrer Galerie keine der Fotos mehr zu finden.

Im Netz sind die Bilder noch vorhanden :

2014012200135952df0d47318fa

Quelle : www.wgvdl.com

Anmerkung :

Die Welt scheint immer bekloppter zu werden 😦