N23 – Die Wahrheit über die Friedensbewegung (Trailer)

Im ganzen Land entstehen Friedensbewegungen !

In mehr als 20-30 Städten erheben sich die Menschen gegen
Krieg und Unrecht! Doch was steckt wirklich dahinter ?

Warum behaupten die Medien, dass es sich bei tausenden
friedlichen Bürgern um rechte Antisimiten handelt ?

Erleben wir in Deutschland gerade die Rückkehr des Faschismus ?

Hat Jutta Ditfurth Recht, wenn sie davor warnt, sich dieser Bewegung
an zu schliessen? Oder handelt es sich dabei um eine nivaulose,
geschmacklose und gewissenlose Hetzkampage der Medien, um eine ehrliche
und friedliche Friedensbewegung zu diffamieren und zu denunzieren ?

Profitiert die deutsche Politik und die Medien vom Krieg ?

Könnte es sein das Frieden gar nicht politisch gewollt ist ?

Oder ist die Kritik an der FED das Problem ?

Die Dokumentation findet Ihr hier : Die Wahrheit über die neue Friedensbewegung

Anmerkung :

Scheinbar finden das die „Helden der Nacht“ aka BRD
Politiker , gar nicht so lustig wenn das Volk sich erhebt.

Und die GEZ Medien  sind natürlich an vorderster Front dabei.

So sah auch das Ende der DDR aus ! 😉

Montags Friedensdemonstrationen – Deutschlandweit (Eine Zusammenfassung)

Mahnwachen für Weltweiten Frieden und Freiheit
jeden Montag um 18 Uhr Deutschlandweit

MONTAGSDEMO – Jetzt erst recht !

Ganz zum Ärger des Establishment, welches routiniert zur Nazikeule
greift und Ex-Grünenchefin Jutta Ditfurth in den Ring schickt.

Mit reflexauslösenden Parolen lässt sie der Öffentlich-Rechtliche
Rundfunk jeden diffamieren, der die Systemfrage stellt. Doch die
„veröffentliche Meinung“ bildet die „Öffentliche Meinung“ nicht ab.

Diese macht sich mit schnell wachsender Tendenz auf den Montagsdemos bemerkbar,
wo die Teilnehmer sich nicht länger in rechts und links spalten lassen.

Denn sie haben erkannt, dass es einen Kampf
zwischen dem 1% oben und den 99% unten gibt.

Ein Film von Frank Höfer & Jan Gaertig

Montagsdemos : „Deswegen stehen wir hier noch“

Ken Jebsen über die Kritik an den Montagsdemos

Der ehemalige Radiomoderator Ken Jebsen bringt die Dinge auf den Punkt.

Daher spricht er auch zu den Demonstrante der Montagsdemos, die
seit einigen Wochen großen Zulauf haben. Er spricht den Menschen
dort aus der Seele – deswegen hört man ihm gerne zu.

Dennoch hagelt es bösartige Kritik an den Friedensdemonstranten
seitens der Massenmedien. NuoViso bat Ken Jebsen um eine kurze
Stellungsnahme zu der aktuellen Diffamierungskampagne gegen ihn
und die Montagsdemos.

Hetze gegen die Friedensbewegung 2014

Seitens einiger verirrter Seelen wird Hetze gegen die Friedensbewegung
2014 betrieben. Auffällig bei den Hetzern ist ihr Mangel an vernünftigen
Argumenten u. Beweisen, der Mangel an Sachkenntnis, der Mangel an Respekt
dem Volk gegenüber, sowie die Heimtücke, mit der Menschen „auf die Strasse“
gelockt werden zu einem heidnischen Feuer- u. Blutritual.

Es werden verschiedene Schlagworte (Totschlagbegriffe) u. Taktiken
der Verunglimpfung der Friedensbewegung benutzt, die hier gezeigt
werden (z. B. die absurde Gleichsetzung der Friedensbewegung mit
Geld- u. Wirtschaftsmodellen).

Der Zuschauer erhält hier auch einige Quellen zu öffentlichen
Informationen über Finanz- u. Unternehmensstrukturen u. deren
bewiesenen politischen Aktivitäten.

Die Verunglimpfung u. Verhetzung des Frieden fordernden
Volkes wird mittels einiger bizarrer Publikationen gezeigt.