Tipp von Ken Jebsen : Angela, pack deine Koffer, Trump hat gewonnen, verstehst du das ?

 

Unabhängiger Journalist Ken Jebsen feiert den Wahlsieg von Donald Trump und
teilt mächtig Kritik aus an „unsere heiß geliebte“ Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Deutschland ist eine ‚US-Kolonie‘ und wir beweisen es !

 

Mehrere deutsche Politiker, Journalisten, Denker und selbst das deutsche Fernsehen
sehen Deutschland seit 1945 bis heute als ein durch die USA besetztes Gebiet, die
deutsche Regierung ist nur eine Marionettenregierung der USA und das deutsche Volk
hat weder eine innen- noch außenpolitische Souveränität.

Das erkennt man auch sehr gut an der Tatsache, dass Frau Angela Merkel (CDU)
keinerlei Konsequenzen aufgrund der NSA-Abhöraffäre gezogen hat und einfach
zur Tagesordnung übergangen ist. Jedes andere Land hätte alle US-Diplomaten
sofort ausgewiesen und zur Persona non grata erklärt.

Unbestrittener Fakt im Jahre 2015 ist, dass Deutschland

… immer noch keinen Friedensvertrag mit den Alliierten hat !
… immer noch dem alliierten Besatzungsstatut unterliegt !
… immer noch keine eigene Verfassung hat !

Im Alliierten Besatzungsstatut heißt es:

Die Westmächte behalten sich im Besatzungsstatut sogar das Recht vor,
die „Ausübung der vollen Regierungsgewalt ganz oder teilweise wieder
aufzunehmen,wenn sie dies für unerlässlich erachten für die Sicherheit
oder zur Aufrechterhaltung der demokratischen Ordnung in Deutschland“.

Die Kanzlerakte – Die BRD bleibt US-besetzt bis zum Jahr 2099

 

Margarita Seidler und Joachim Schalkendorfer besprechen das Geheimabkommen
die so genannte Kanzlerakte – wonach die USA die Bundesrepublik Deutschland
bis 2099 als US-besetztes Gebiet behandeln sollen.

Anmerkung :

Der ehem. Chef des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) Gerd-Helmut Komossa
hat den Inhalt der Kanzlerakte in seinem Buch „Die deutsche Karte“ vollständig
wiedergegeben (US-Hoheit über Medien, Goldreserven, Kanzlerakte unterschreiben
vor Kanzleramt-Antritt).

Nebenbei bemerkt : Kein Verlag in Deutschland wollte sein Buch veröffentlichen,
nur in Österreich hat er sein Buch veröffentlichen können.

Ein Wort zum Thema „Souveränität Deutschlands“

Kanzlerakte. Kanzler's Amt.Der Mensch in den einzelnen Staaten der deutschen Föderation ist sich
nicht bewusst, Teil eines „Volkes“ im Sinne der Originalbedeutung zu sein.

Es müssen zuerst die Original-Begriffe geklärt sein.

Was ist denn tatsächlich ein „Volk“ ? Was ist eine „Nation“ ?

Was ist ein „Staat“ ? Was ist „Souveränität“ ?

Was ist „Subsidiarität“ ? Was ist „Heimat“ ?

Warum ist die Hauptaufgabe des Staates das Leben des
Menschen zu schützen? (vgl. Augustinus: De Civitate Dei)

Warum braucht der Mensch „Heimat“ und nicht nur „Arbeit“ ?

Was ist der Unterschied zwischen „Deutschland“ und „Bayern“ ?

Warum braucht der Mensch „Eigentum“ und nicht nur „Besitz ?

Warum ist Eigentum wichtig zur Souveränität ? Worin besteht
der Zusammenhang zwischen Souveränität und Identitat ?

Wie stehlen die Ideologien des „Sozialismus“ und des „Kapitalismus“
gleichermaßen das „Eigentum“ mithin Souveränität? Gibt es irgendetwas
„dazwischen“, was das Eigentum und das Leben des Menschen schützt ?

Wie ist der Status einer Nation, die Besatzungskosten zahlt ?

Die wichtigen Begriffe in ihrer tatsächlichen Bedeutung sind dem
Menschen heute nicht bewusst. So lange die Begriffe in ihrer
tatsächlichen Bedeutung nicht geklärt sind, ist Souveränität unmöglich!

Solange jemand einen Beitrag zu Besatzungskosten leistet, ist er nicht souverän.

Für den Fall aber der Erlangung von Souveränität
gilt das Naturrecht, welches besagt :

Kein Souverän kann in fremdem Hoheitsgebiet selbst hoheitlich tätig werden.

Russisches TV berichtet über die Kanzlerakte

 

Russlands Staatssender „Erster Kanal“ berichtet den Russen über: die Kanzlerakte,
geheimen Staatsvertrag zwischen USA und BRD, fehlende Souveränität Deutschlands,
NSA und Abhörskandal von Merkels Handy, von den USA kontrollierte deutsche Medien
und deutsche Goldreserven, Gerd-Helmut Komossa und sein Buch „Die deutsche Karte“,
Freihandelsabkommen mit den USA TTIP und den Ukraine-Krieg.

Deutschland ist immer noch eine US-Kolonie – rechtlich und faktisch

 

US-MilitärBasen in Deutschland, deutsche Zwangsmitgliedschaft in der
NATO, zahlreiche politische US-Organisationen wie Atlantik-Brücke e.V.
und Aspen Institute in BRD ansässig, zahlreiche immer noch geltende
Vorbehaltsrechte der Siegermächte, ehem. Besatzungsstatut, umstrittene
und geheimnisvolle Kanzlerakte, und die USA dürfen deutsche Kanzlerin
sogar rein rechtlich abhören (Prof. Foschepoth).

Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie.