Kindesmissbrauch: Das Hobby der Reichen und Mächtigen

Berichtete Journalistenwatch soeben über Missbrauchsfälle in der
katholischen Kirche, die bis nach Australien reichten, andererseits
aber Spuren bis zu den höchsten Spitzen im vatikanischen Klerus
belegten, so geht der abscheuliche Ritt auf der geopolitischen
Landkarte nun munter weiter.

Jetzt also auch noch in den USA – wer traut nun einem Priester
noch über den Weg…?! Was aber sagt das auch noch aus über das
begleitende Versagen der Zivilgesellschaften…?! Wie feige und
offensichtlich notorisch Wegschauend sind wir denn geworden…?!

Auch in Deutschland werden inzwischen bei Tageslicht junge Mädchen
auf offener Straße verfolgt und in der Mitte der Hamburger City,
an einem der meistbesuchten Orte der Stadt, in der Flaniermeile
Mönckebergstraße, brutal vergewaltigt – die Schreie der jungen
Frau will keiner der hundert vorbeilatschenden Passanten gehört
haben.

Kinder und Jugendliche werden also weltweit zunehmend zu wehrlosen
Opfern. Kaputte neue Welt, ein gesellschaftlicher Wandel, der mit A
lptraum noch geradezu verharmlosend umschrieben ist.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Journalisten Watch

Der schwedische DJ Avicii versuchte, den pädophilen Eliten Ring zu enthüllen, dann starb er

Der DJ Avicii hat 2015 ein Video gemacht, in dem es
über die Jagd auf hochrangige Kinderficker geht.

Diese markieren ihre Opfer mit Brandzeichen.

Genau so eine Anführerin wurde in USA kürzlich festgenommen,
eine Schauspielerin, deren oberste Anführerin.

Der ehemalige Manager von Avicii steht in Verbindung mit Marina Abrahamovic
(Spirit Cooking bei Tony Podesta, etc).

Marina Abrahamovic freute sich sehr, daß der ehemalige Manager
von Avicii an der Eröffnung ihrer Ausstellung in der
BUNDESKunsthalle in Bonn teilnimmt.

Weitere Informationen findent Ihr hier : Hartgeld

Ashton Kutcher über PIZZAGATE ..

Pizzagate ist das Stichwort Leute , was glaubt ihr warum die
„Stars“ Pizzabettwäsche, Pizzapyjama, Pizza überall representen!

Klar schmeckt sie uns vielleicht allen aber Stars wie
Katy Perry, Madonna, Miley Cireys und diese ganzen
Satanischen Huren pushen das überall !

Militante Antifa Aktivisten haben „enge Verbindungen“ zur berüchtigten NAMBLA Pädophilenorganisation

Es kommt zusammen, was zusammen passt – hoffentlich werden die Islamisten nicht eifersüchtig.

Von Ian Miles Cheong für www.HeatSt.com, 29. April 2017

Die militanten für das Organisieren der Auschreitungen in Berkeley verantwortlichen Linksextremisten der Antifa sind mit NAMBLA verbunden, einer berüchtigten Pädophilengruppe, deren Name für „Nordamerikanische Organisation für Männer/Jungenliebe“ steht.

Die Antifagruppe BAMN – die sich selbst als Koalition zur Verteidigung der positiven Diskriminierung und von Integrations- und Einwanderungsrechten sieht und um jeden Preis für Gleichheit kämpft – ist dieses Jahr bereits mehrmals aufgefallen bei gegen Republikaner gerichteten gewalttätigen Ausschreitung in Berkeley (BAMN steht für „By All Means Necessary“ [„Um jeden Preis“, d.Ü.] und ist abgeleitet von einem Zitat von Satre, mit dem bereits Malcom X zu Rassengewalt aufrief). BAMNs Vorgehen führte zu Ausschreitungen an der Berkeley Universität, die gegen den neurechten Provokateur Milo Yiannopoulos gerichtet war. Diesen Monat wollte BAMN bereits eine Rede der konservativen Autorin Ann Coulter in Berkeley stören, weshalb ihre Rede aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde.

Am Wochenende tauchten beim Daily Caller neue Dokumente auf, die zeigen, wie eng die Verbindungen zwischen BAMN und NAMBLA sind. Laut den Dokumenten hat die Organisation hinter BAMN in der Zeit vor der Finanzierung von BAMN direkt mit NAMBLA zuammengearbeitet. Hinzu kommt, dass einer der Gründer von BAMN ein bekanntes Mitglied der pädophilen Aktivistengruppe ist und beschrieb die Ablehnung der Gesellschaft gegen Pädophile als „Hexenjagd“.

Bereits in der Vergangenheit hat Heat Street berichtet, dass BAMN im Jahr 1995 als „Kontaktgruppe“ einer in Detroit ansässigen kommunistischen Partei namens Revolutionäre Arbeiterliga (RWL) gegründet wurde – eine Organisation, die selbst an den Standards in Berkeley als radikal bezeichnet werden kann. Viele der führenden BAMN Mitglieder waren auch Mitglieder der RWL.

Interne NAMBLA Dokumente, die dem Daily Caller vorliegen beschreiben die RWL als „Schulenrechten im allgemeinen zugetan und NAMBLA im besonderen.“ Neben organisatorischen Details enthielten die NAMBLA Dokumente auch erotische Geschichten, in denen es um minderjährige Jungen geht. Ein anderes NAMBLA Infoblatt beschrieb die RWL als „NAMBLA Verbündeten“.

Laut den Recherchen des Daily Caller unterhält die BAMN Gründerin und stellvertretende Vorsitzende Shanta Driver seit 1983 offene Verbindungen zur RWL, was sich aus einem kommunistischen Magazin namens Workers Vanguard ergab. Driver bezeichnete sich in der LA Times im Jahr 1995 anlässlich eines Protests in Berkeley auch selbst als RWL Mitglied.

Drivers ehemaliger Geschäftspartner in einer Anwaltskanzlei Eileen Scheff, der BAMN bereits am Obersten Gerichtshof vertrat, bezeichnete sich selbst als NAMBLA Mitglied und taucht in einem NAMBAL Infoblatt von 1992 als RWL Mitglied auf. Bei einer Pressekonferenz von 1991 sprach sich Scheff gegen die „Hexenjagd“ von Pädophilen aus. Scheff sagte:

„Als Aktivist für juristische und politische Anliegen für Lesben- und Schwulenrechte und für die Freiheit der sexuellen Selbstbestimmung unterstütze ich hiermit NAMBLA und fordre, dass die Hexenjagd gegen sie aufhört.

Medien und Polizei haben NAMBLA im Visier, weil die Organisation für das Recht von jungen Menschen einsteht, einvernehmlichen Sex zu haben mit wem auch immer sie das wollen.“

Scheff rief zur Erschaffung von „Zentren von und für Jugendliche“ auf, wo Kinder nach Belieben Sex haben können.

Als pädophilenfreundliche Organisation will NAMBLA das Mindestalter für einvernehmlichen Geschlechtsverkehr abschaffen, die Möglichkeit für Kinder einführen, sich von ihren Eltern scheiden zu lassen und ein Ende von altersbezogenen Ausgangssperren. Das bekannteste Mitglied der Organisation war der Dichter Alan Ginsberg.

Im Original: Militant ‘Antifa’ Activists Have ‘Deep Ties’ to Notorious NAMBLA Pedophiles

,,Habe meine Tochter gefickt“

Indexexpurgatorius's Blog

„Ich habe meine Tochter geliebt und liebe sie noch immer. Ich kann mir immer noch nicht erklären, wie es dazu kommen konnte.“ Angesichts der Taten, die dem 28 Jahre alten Angeklagten vorgeworfen werden, macht der Satz fassungslos.

>>Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern vor, zwischen Sommer und Anfang November 2016 immer wieder sexuelle Handlungen an der Zweijährigen vorgenommen und sie dreimal auch vergewaltigt zu haben. Dem Vater des Opfers werden insgesamt neun Taten vorgeworfen. Der 47-Jährige soll laut Anklage an vier Taten beteiligt gewesen sein, drei davon gesteht er vor Gericht.<<

Den Missbrauch an dem sich verzweifelt wehrenden und vor Schmerzen schreienden Kind zeichneten sie mit Handykameras auf, um die Videos im Internet zu verbreiten. Ein Teil dieser Bilder nahm das Gericht am Mittwoch in Augenschein.

Während der 28-Jährige bei seinen Aussagen fast emotionslos wirkt und kein Wort der Reue verliert, kämpft sein Mitangeklagter bei seiner Aussage mit den Tränen. „Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 67 weitere Wörter

Wikileaks : Die Clintons und das Pädophilennetzwerk

 

Vom Autor des Video :

Vor ein paar Jahren hätte ich mich politisch noch eher als „links“ bezeichnet. Als ich jedoch
angefangen habe, mich näher mit dem Weltgeschehen und den Ursprüngen diverser politischen und
gesellschaftlichen Bewegungen beschäftigt habe, musste ich feststellen, dass die von den LINKEN
eingeforderte Toleranz völlig oberflächlich und vor allem einseitig ist.

Ich habe erkannt, dass Ideologien generell dazu da sind, um uns Menschen besser kontrollieren
zu können. Dieses „Teile und Herrsche“-Prinzip wird schon seit Jahrhunderten angewendet und
auch weiterentwickelt, um nicht zu sagen, perfektioniert.

Die wahren Hintergründe der Entnazifizierung, der „Reeducation“ und der 68er Bewegung
sind völlig andere. Nämlich die völlige Entwurzelung von seiner eigenen Vergangenheit,
die Zerstörung der Sippe bzw. Familie und die Gleichschaltung aller nationalen und
kulturellen Identitäten der Völker auf dieser Erde.

Sowie die Verunsicherung der Kinder durch Gender-Mainstreaming und Sexualisierung der Gesellschaft.