Schavan entwickelt

Ex-Ministerin Schavan: Neue Aufgabe in der Entwicklungspolitik.

Die zurückgetretene Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat sich ein neues Betätigungsfeld gesucht. In den nächsten Wochen wird sie einen Sitz im Bundestagsausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit einnehmen und sich um Entwicklungspolitik kümmern. Das berichtet WirtschaftsWoche online.
Das Abgeordnetengesetz sieht vor, dass jeder Parlamentarier einen Ausschusssitz beanspruchen kann; nur so sei es ihm möglich, seine politische Arbeit zu betreiben. Freigemacht hat den Sitz der Abgeordnete Klaus Riegert, der wie Schavan aus dem CDU-Landesverband Baden-Württemberg kommt und zum Ende der Legislaturperiode ohnehin aus dem Bundestag ausscheidet. Schavan kandidiert erneut für den Bundestag und wurde von der CDU in Ulm einstimmig als Direktkandidatin aufgestellt. Auch auf der Landesliste der CDU Baden-Württemberg wird sie auf einem der ersten fünf Plätze aufgestellt werden.