NRW erwartet 5.000 Asylanten – Schullandheim in Krefeld wird Asylantenheim

M02455-300x168Was wir momentan erleben, ist erst der Beginn einer Völkerwanderung,
wie sie die Welt in diesem Ausmaß und Tempo noch nicht gesehen hat :

Die Dritte Welt ist auf dem Weg nach Deutschland. Aber jeder normal denkende Mensch
weiß, daß es so nicht weitergehen kann, hingegen die Politik stillschweigend den
Flüchtlingsstrom duldet. Allein am kommenden Wochenende erwartet NRW rund 5.000
Asylanten, die gilt es nach Ansicht der Gutmenschen unterzubringen.

Alles kein Problem, der Wohnungsmarkt in Deutschland ist total entspannt, – oder
doch nicht? Das Schullandheim Herongen in Krefeld wird nun zweckentfremdet,
um hier einen Teil der Sozialschmarotzer einzuquartieren.

Weder unser Grundgesetz legt uns auf, all diese Menschen aufzunehmen, noch die
demokratische Verfasstheit unserer Gesellschaft, da eine überwältigende Mehrheit
der Bevölkerung eine Zuwanderung in solch riesigem Umfang ablehnt.

Dass letzteres offenkundig keinen Politiker kümmert, zeigt
letztlich, wie es tatsächlich um unsere Demokratie bestellt ist!

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Netzplanet

„Rechte“ hissen Reichskriegs-Flagge vor Moschee

REICHS-600x397

Vor einer deutsch-türkischen Moschee wurde die türkische Flagge
entwendet. Stattdessen wurde eine Reichskriegsflagge aufgehängt.
Die Mitglieder der Gemeinde beunruhigt der Vorfall sehr.

Denn bei den Tätern handelt es sich offenbar um Rechtsradikale.

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag die türkische Flagge vor
der Mimar Sinan-Moschee Krefeld entwendet und eine Reichskriegsflagge
aufgehängt. Die deutsche Flagge vor der Moschee ließen sie hängen.

Moschee-Vorsitzender Yıldız Yalçın sagt, dass der Imam und die Mitglieder
der Gemeinde in „großer Sorge“ sind, berichtet RP Online. Doch Yalçın sagt
auch, dass die islamische Gemeinde sehr guten Kontakt zur Kirchengemeinde,
den Nachbarn und dem anliegenden Jugendzentrum Jojo habe.

Die Reichskriegsflagge zu zeigen oder zu hissen, ist nicht strafbar.

Sie ist die Kriegsflagge des Norddeutschen Bundes und des Deutschen Reiches
von 1867 bis 1921. Doch die Flagge ist vor allem in rechten Kreisen beliebt.

Die örtliche Polizei ermittelt deshalb nur wegen Diebstahl.

Offenbar wollten die Täter zwei Tage vor dem Gedenktag zu den
Novemberpogromen 1938 ein provokatives Zeichen setzen.

Denn auch der Zeitpunkt der Tat fällt ins Auge.

Zwangsräumung in Krefeld: Aufruf zur Blockade

zwangsrc3a4umung-blockieren

Das Bündnis “Zwangsräumung Verhindern NRW” ruft zur friedlichen Blockade der Zwangsräumung
von Michael P. aus Krefeld auf. Bitte kommt am 18. Juni um 7 Uhr nach Krefeld!

Zwangsräumung verhindern!
Menschenrechte schützen!
Solidarität zeigen!

Nach den ersten öffentlichkeitswirksamen und erfolgreichen Aktionen in Berlin ist der
Widerstand gegen Zwangsräumungen in NRW angekommen: Michael P. aus Krefeld soll im Juni aus
seiner Wohnung geräumt werden. Sein Vermieter Dagobert Allhorn, ehemaliger Polizeidirektor,
terrorisiert seine Mieter bereits seit Jahren.

Zwangsräumungen verstoßen gegen die Menschenrechte. Sie sind eine Folge von steigenden Mieten
und dem Trend zur Gentrifizierung, die “Aufwertung” bestimmter Stadtteile und die
Verdrängung alteingesessener Bewohner.

Dieses Problem betrifft uns alle. Deswegen rufen wir dazu auf, sich mit Michael P. und anderen
Betroffenen zu solidarisieren. Wir werden diese Zwangsräumung nicht unbehelligt stattfinden lassen!

Unsere gemeinsame Blockade am Dienstag, 18. Juni, soll die Räumung verhindern, Öffentlichkeit
schaffen und die Verantwortlichen unter Druck setzen. Treffpunkt: Krefeld Hbf, 7 Uhr.

Quelle und weitere Informationen findet Ihr hier : zrvnrw.wordpress.com

bb