Neue Beweise von Epstein-Island: Hacker gelangt an Videos und Fotos

 

LION Media

Am 03.12.2019 veröffentlicht

Aktuelle News aus Politik und Wirtschaft aufgeschlüsselt und erklärt.

Hier könnt ihr meine freie Berichterstattung unterstützen:

Paypal
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

Kontoverbindung
Kontoinhaber: Leonard Zirnstein
IBAN: DE45 5335 0000 0000 1177 90

Bitcoin
3PQbRDSfHKh7zvaq2rp7RRE5Ddf4CaXYZb

Patreon
http://www.patreon.com/LIONMedia

Danke von Herzen für die Unterstützung des Kanals!

Telegram-Kanal
https://t.me/LIONMediaTelegram

Telegram-Chat
https://t.me/LIONMediaChat

Email
LION.Media@gmx.de

Outro-Musik: „Awake“ prod. von El Draco (Alle Rechte liegen beim Künstler)

Die LION Media-Berichterstattung beruht auf der Einschätzung und Meinung einer Einzelperson. Alles im Bericht Gesagte ist entweder Meinung, Kritik, Information oder Kommentar. Dabei berufe ich mich auf die Meinungsfreiheit nach GG. Art. 5 (1). Falls auf Grundlage dessen Investmententscheidungen getroffen werden, empfiehlt sich zuvor das Kontaktieren von Experten und Fachleuten. Dieser Bericht sollte als Grundlage für eigenes Recherchieren dienen, bevor Investmententscheidungen getroffen werden.

Raub des Sächsischen Staatsschatzes Freimaurer-Coup?

Unbenanntes Design(20)
Nach dem Milliarden-Raub des sächsischen Staatsschatzes tauchen immer mehr Ungereimtheiten und Fragen auf. Der Jahrhundertraub im Grünen Gewölbe war kein spontaner Einbruch, sondern von langer Hand geplant. Dafür sprechen das Fluchtfahrzeug, der Zeitpunkt und der Brand des Verteilerkastens im Trafohäuschen. Im Residenzschloss muss es Komplizen gegeben haben. Wir berichteten bereits über die Untätigkeit der Sicherheitsleute. Die Polizei teilte mit, dass die Einbrecher umfassende Recherchen anstellten: „Wir rechnen den Brand des Verteilerkastens den Tätern zu. Dass man damit die Straßenbeleuchtung im Tatortbereich ausschaltet, muss man wissen.“ Auch, dass ohne die Straßenbeleuchtung, die Überwachungskamera im Inneren des Grünen Gewölbe keine brauchbaren Bilder mehr liefert, war zuvor keinesfalls öffentlich bekannt.

Der ausgebrannte Audi A6 zeugt ebenfalls von umfangreicher Planung. Dieser wurde 2017 in Westdeutschland abgemeldet. Spuren aus dem Schloss, jedoch keine Juwelen, belegen den Zusammenhang. Die Einbrecher waren auf den Außenkameras nur auf die Entfernung zu sehen, man erkennt nur zwei verschwommene Gestalten. Die Täter versprühten in der Schatzkammer einen Feuerlöscher, um DNA-Spuren zu zerstören.

Nach und nach werden Dinge bekannt, die an zeitgemäßer Sicherheit zweifeln lassen. Drei Außenkameras scannen die Schlossfassade an dieser Seite des Gebäudes, zwei im dritten Geschoss des Schlosses selbst, eine gegenüber der Semperoper-Galerie – offenbar nutzlos. Die Kamera im Juwelenzimmer nahm unbrauchbare schwarz-weiß-Bilder auf.

Vorher zerstörten die Diebe offenbar ungestört ein eisernes Außengitter und stemmten das Erdgeschossfenster zur Schatzkammer einfach auf. Weder dieser Einbruch, noch die Zerstörung der Vitrinen lösten Direkt-Alarm bei der Polizei aus. Zwar gebe es in der Sicherheitszentrale einen Knopf mit Direkt-Verbindung zur Polizei, doch der diensthabende Wachmann entschloss sich offenbar dafür, die gewöhnliche 110-Notruf-Nummer der Polizei zu wählen. Letztlich hatten die Wachmänner doch Waffen. Doch sie benutzten sie nicht. Sie sagten, sie „wollten lieber das Eintreffen der Polizei abwarten, weil die Täter so brachial vorgegangen seien“.

Nach neusten Erkenntnissen waren nicht nur zwei Räuber an dem Einbruch beteiligt, sondern mindestens vier Personen. Zwei Täter waren im Gebäude und zwei weitere hielten sich draußen auf. Die Diebe haben in wenigen Minuten prominente Kunstwerke der Diamant-Rauten und Brillantgarnitur sowie Brillantschmuck der sächsischen Königinnen gestohlen.

Beobachter sind der Ansicht, dass der Raub eine False Flag war. Die Hintergründe dafür sind noch unklar. Selbst in den USA wird über den Raub diskutiert und wer dahinterstecken könnte. Dort heißt es auf Twitter von „3Days3Nights“: „Quiz: Welche Symbolik der Kabale ist auf diesem Überwachungsvideo des Dresdner Kunstraubs in Höhe von einer Milliarde Euro zu sehen, die uns sagt, wer wirklich dahinter steckt? Diese Symbolik ist eine Warnung für andere Regierungen, dass die Kabale auf die eine oder andere Weise (ihr) Geld bekommen wird.“

Die schwarz-weiß-karierten Bodenfliesen wie eines Schachbrettmusters stehen für Freimaurersymbolik. Das Muster der Fliesen versinnbildlicht das Leben in einer Welt, in der Gut und Böse gemischt sind: „Im Freimaurertempel finden wir jenen berühmten, schachbrettartigen Fußboden in schwarz und weiß. Sie stellen das Gute und Böse dar, den Konflikt zwischen dem Guten und dem Bösen“, erklärt Giulano di Bernardo, ehemaliger Großmeister der Freimaurer-Großloge von Italien.

https://twitter.com/3Days3Nights/status/1199460858419699714

Wir werden den Sachverhalt verfolgen – hier.

https://www.watergate.tv/raub-des-saechsischen-staatsschatzes-freimaurer-coup/

Dresden: Juwelenraub oder Ablenkungsmanöver?

Unbenanntes Design(18)
Am Montag früh hat ein spektakulärer Juwelen- und Kunstraub in der Staatlichen Kunstsammlung in Dresden für Schlagzeilen gesorgt. Der Raub zählt bereits jetzt als größter Kunstraub der Nachkriegsgeschichte. Am frühen Montagmorgen sind drei Juwelengarnituren aus dem Grünen Gewölbe des Dresdner Residenzschlosses geraubt worden. Es handelt sich unter anderem um eine 20-teilige Garnitur aus Diamanten, eine Garnitur aus Diamantrauten und eine 40-teilige Garnitur mit Brillanten und Edelsteinen. Auf der Überwachungskamera war zu sehen, wie die Einbrecher die Vitrine zerstörten.

Der Sicherheitsdienst war während des Einbruchs, der um 4.50 Uhr morgens begann, im Gebäude. Dieser soll offenbar bewusst nicht eingegriffen haben, heißt es in Medienberichten. Die Sicherheitsmitarbeiter hätten den Einbruch live auf Kameras mitverfolgt und dann die Polizei alarmiert. Da sie nicht bewaffnet gewesen seien, hätten sie nicht eingriffen, so die Berichte.

Das Gebäude sei außerordentlich streng gegen Einbruch gesichert worden sein. Wie also konnten die Einbrecher hineingelangen? Weshalb griff der Sicherheitsdienst nicht ein? Laut Videoaufzeichnung soll es sich lediglich um zwei Täter gehandelt haben.

Die Schatzkammer stammt aus den Jahren 1723 bis 1730. Sie wurde vom damaligen sächsischen Kurfürsten, August dem Starken, erbaut. Heute wird sie Besuchern des Residenzschlosses als historischer Teil im Erdgeschoss und in der darüber liegenden Etage als moderner Teil des Grünen Gewölbes präsentiert. Der kunsthistorische Schaden soll in die Milliarden gehen.

Ministerpräsident Kretschmer (CDU) twitterte „Nicht nur die Staatlichen Kunstsammlungen wurden bestohlen, sondern wir Sachsen. Man kann die Geschichte von Sachsen nicht verstehen, ohne das Grüne Gewölbe. Werte, die hier zu finden sind, wurden von den Menschen in unserem Freistaat über viele Jahrhunderte hart erarbeitet. Wir haben mit 600 Handwerkern erst gemeinsam gefeiert, dass der größte Teil des Residenzschlosses wiederhergestellt ist.“

Von den Tätern fehlt jede Spur heißt es. Sie sind offenbar durch ein unterirdisches Tunnelsystem geflohen. Zwei ausgebrannte Autos wurden sichergestellt, von denen man annimmt, dass sie die Fluchtfahrzeuge waren. Die Diebe gingen mit solcher Zielstrebigkeit aus, dass man von Insiderwissen ausgehen muss. Der Stromausfall im Residenzschloss wurde durch einen Brand in einem Trafohäuschen ausgelöst. Die Täter müssen also genau gewusst haben, dass das Grüne Gewölbe mit Strom über das Trafohäuschen versorgt wird.

Merkwürdig ist zudem, dass kein Alarm ausgelöst wurde. Die Wachleute haben, so die Berichte, wohl eher „zufällig“ an den Monitoren die Eindringlinge gesehen. Andere Berichte sagen, dass die Sicherheitskräfte sehr wohl bewaffnet sind, sogar mit Maschinenpistolen. Man „setze lieber auf Deeskalation“, sagte die Generalsekretärin der Kunstsammlungen, Marion Ackermann.

Offenbar war die Unversehrtheit der Täter wichtiger als der unermessliche Kunstschatz, der nicht nur einen immensen materiellen, sondern einen hohen ideellen, identitätsstiftenden Wert hat. Wie es zu diesem Raub kommen konnte, ist unverständlich – genauso unverständlich wie der Brand von Notre Dame. In beiden Fällen muss man von Insiderwissen und „Inside Jobs“ ausgehen. Hintergründe dazu lesen Sie hier.

https://www.watergate.tv/dresden-juwelenraub-oder-ablenkungsmanoever/

Integration gescheitert – BKA Statistik 2018 Partnerschaftsgewalt!

 

Am 25.11.2019 veröffentlicht

Wieder wird der Bevölkerung eine verwässerte Statistik vorgelegt.
Genauso wie in der Kriminalstatistik des BKA, so auch im Rahmen der Zahlen, die das Bundeskriminalamt (BKA) anlässlich des „Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen“ vorgelegt hat.

#BKA, #Giffey, #Frauen, #Deutschland, #Partnerschaft, #Gewalt, #Integration, #Zuwanderung, #Migration

Link Welt:
https://www.welt.de/debatte/kommentar…

▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich.
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben.
Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!

Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST: carstenjahn@hotmail.de

Falls YouTube diesen Kanal sperren sollte hier,
das Prometheus Netzwerk:
https://pro-de.tv

Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…

Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Twitter (TEAM HEIMAT):
https://twitter.com/JahnTeam

Social Media VK:
https://vk.com/public169982895

Facebook:
https://www.facebook.com/Carsten-Jahn…

Göttingen: Linksextreme bekennen sich zu Brandanschlag auf Ausländerbehörde

Am Morgen hieß es noch, es werde zu einem „Feuer“ im Göttinger Amtshaus nachberichtet. Inzwischen ist klar, dass es sich um einen Anschlag handelt. Ziel der Unbekannten war die im Gebäude untergebrachte Ausländerbehörde. Ein Bekennerschreiben tauchte auf der Linksterrorseite „Indymedia“ auf und wird von den Behörden als authentisch eingestuft.
Bei dem Feuer wurde niemand verletzt, die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.

Minderjährige? Einwanderer folterten ihn, live auf Facebook

Indexexpurgatorius's Blog

…und es verstösst nicht gegen die Gemeinschaftsstandards.

Nach der Verhaftung einiger Mitglieder (3) der Migrantenbande, die vor Monaten einen Jungen in Lyon zu Tode gefoltert hatte, in Spanien wurde während eines Live – Videos auf Facebook auch der ebenfalls in Spanien tätige Chef der Bande festgenommen. Derjenige, der das Video der Folter des Opfers gefilmt und übertragen hatte.

Dies sind nordafrikanische Minderjährige. Diese Mörder wurden vom zweiten Opfer wiedererkannt, welches es geschafft hatte, aus dem Haus zu fliehen, in dem die Immigrantenbande beschlossen hatte, ihn und seinen Freund zu Tode zu foltern.

Wir fahren mit Familienzusammenführungen fort, und dies wird bald die Norm sein, in ganz Europa.

.
.
.

Wir befinden uns im schwierigsten Moment, um den unabhängigen, ehrlichen und patriotischen Journalismus von Indexexpurgatorius weiterzuführen. Wir sind bereits auf dem Weg zu unserem neunjährigen Bestehen, widersetzen uns der Indoktrination und falschen Informationen und ertragen alle Arten von Angriffen von…

Ursprünglichen Post anzeigen 184 weitere Wörter

SOFORT ABSCHIEBEN – SPD Bürgermeister platzt der Kragen!

 

Carsten Jahn

Am 15.11.2019 veröffentlicht

Es gibt Sie noch, Kommunalpolitiker denen die Sicherheit Ihrer Bürger am Herzen liegt. SPD Bürgermeister Dieter Greysinger macht Druck und erwirkt Untersuchungshaft.

#Sachsen, #SPD, #AfD, #Asyl, #Abschiebung, #Deutschland, #TEAMHEIMAT

▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich.
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben.
Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!

Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST: carstenjahn@hotmail.de

Falls YouTube diesen Kanal sperren sollte hier,
das Profortis Netzwerk:
https://pro-de.tv

Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…

Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Twitter (TEAM HEIMAT):
https://twitter.com/JahnTeam

Social Media VK:
https://vk.com/public169982895

Facebook:
https://www.facebook.com/Carsten-Jahn…