Was bitte ist Kulturelle Bereicherung ?

fit-400x320Jedes mal, wenn irgendwo ein deutscher Politiker von einer angeblichen
kulturellen Bereicherung durch die Fachkräfte der in Armeestärke zu
uns strömenden Wüstenvölker aus Arabien und Nordafrika spricht, frage
ich mich, was dieses von sozialistischen Einheitsmenschenmachern erfundene
Wortgebilde eigentlich in mir bezwecken soll.

Vor Allem stelle ich mir in diesem Zusammenhang immer die gleiche Frage:

„Durch was genau soll denn unsere über Jahrhunderte gewachsene Kultur
in Deutschland und in ganz Europa eigentlich bereichert werden?“

Die deutschen Qualitäts-Politiker kommen in ihrer permanenten Realitätsferne
schon so abgestumpft daher, dass sie trotz der längst hinreichend bekannten
negativen Erfahrungen immer noch felsenfest an das sozialistische Dogma des
Einheitsmenschen im Einheitsstaat glauben.

Auf welche Weise könnte denn der unbegrenzte Import von Menschen aus völlig
fremden Kulturkreisen der ganzen Welt, unser Land in irgend einer sinnvollen
Richtung bereichern oder gar voran bringen, wie es uns seit vielen Jahren
immer wieder aus dem links-grün verseuchten Sozialisten-Lager gepredigt wird?

Brauchen wir solch einen Zusatzimpuls für unsere eigene kulturelle Weiterentwicklung
wirklich, obwohl uns die seit Jahrzehnten stattfindende Globalisierung doch eh schon
alle „kulturellen Vorteile“ der anderen Kulturen praktisch frei Haus liefert, aus
denen wir dann nach Bedarf auswählen können?

In aller Regel bleibt es doch bei der blosen Behauptung unfähiger Polit-Statisten
aller Couleur, dass wir diese ungebremste Völkerwanderung angeblich dringend nötig
haben. Einen sinnvollen Grund dafür nennt nach meiner eigenen Wahrnehmung allerdings
niemand von denen, die das schlichtweg behaupten.

Echte Beweise für die gewagte Multi-Kulti Bereicherungsthese scheint es
wohl keine zu geben. Wie wäre das plumpe Ideologiegefasel sonst zu erklären,
das mir stets dann entgegenschlägt, wenn ich die Multi-Kulti These der
sozialistischen Einheitsparteien im deutschen Bundestag auch nur
ansatzweise in Zweifel ziehe.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger