WIR SIND DAS VOLK ! – Und Ihr BRD Politiker seit das Pack !

20150826_SPD_Gabriel_Buerger_Beschimpfung_rechtes_Pack
Zusammenschnitt von diversen Demos aus
Dresden, Leipzig, Chemnitz und Erfurt.

Mobilisierungsvideo : PEGIDA Montagsdemonstration Dresden

Zwickau : Gewerkschaftsfutzi lallt rum (am 1.Mai)

 

Unfassbar verstörrendes Video(!) Der vollständige Mitschnitt vom
Vorredner der gestrigen abgebrochenen DGB-Kundgebung in Zwickau,
der auf der Bühne komplett den Verstand verliert:

„DIESES PACK!!! WIR LASSEN UNS VON EUCH DIE KRITIK AN DEN HERRSCHENDEN
ZUSTÄNDEN NICHT ANHÄNGEN!! Nicht von euch… UND WIR STEHEN HIER, WEIL
ES UNSERE 1.MAI-FEIER IST … ganz ruhig, ganz ruhig, wir halten das
hier aus! Jaja, lasst die mal pfeiffen, Nazis raus“!

Kein anderes Video hat den offenbaren Kontaktverlust zum eigenen Volk jemals so deutlich
und zutiefst verstörend gezeigt, wie dieses. In dem Gewerkschafter die eigenen, anfangs
noch völlig ruhigen Teilnehmer hysterisch und kreischend als Pack und Nazis beschimpfen,
nur weil diese wagen ihren Unmut äußern.

Wilde Proteste : Minister Maas flüchtet aus Zwickau

 

Ursprünglich sollte Vize-Kanzler Sigmar Gabriel (56, SPD) auf der
DGB-Demo in Zwickau sprechen. Doch Gabriel meldete sich krankheitsbedingt
ab, schickte Heiko Maas.

Vor der Bühne auf dem Neumarkt warteten mehrere hundert Zwickauer.

Als die Rede des Ministers kurz nach 10.30 Uhr
begann, setzte ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert ein.

Trillerpfeifen und Sprechchöre übertönten die Lautsprecher-Anlage fast
komplett. Maas hatte sichtbar mit der Fassung zu kämpfen, bezeichnete
Teile der Demonstranten sogar als „lächerlich“: Sie würden Meinungsfreiheit
fordern, aber andere Meinungen niederbrüllen.

Unter lauten „Volksverräter“- und „Wir sind das Volk“-Sprechchören verließ
der Tross rund um den Politiker nach kurzer Zeit die Bühne und flüchtete
im Laufschritt in die zwei bereitgestellten Limousinen.

Bürgerkrieg in Deutschland

buergerkriegDeutschland

Die Regierung in Deutschland und weitere deutschfeindliche Kraefte wünschen
sich einen Bürgerkrieg in Deutschland, damit sie dann eine totalitäre Diktatur
errichten können. Man sehe sich nur einmal an, was die Antifa aktuell liest :

HANS VON DACH – DER TOTALE WIDERSTAND

https://linksunten.indymedia.org/de/system/files/data/2015/10/5210541085.pdf

https://linksunten.indymedia.org/de/node/154526

PRISMA – PRIMA RADIKALES INFORMATIONS SAMMELSURIUM MILITANTER AKTIONEN

https://linksunten.indymedia.org/de/node/23028

https://archive.org/details/PrismaFruhjahr2010

http://xqz3u5drneuzhaeo.onion/users/prisma/Prisma.pdf

http://thepiratebay.org/torrent/5664087/prisma

Die ANTIFA Realität – SA Truppen vom Staat bezahlt und gefördert

Bereits früher hatten Regierungen keine Skrupel mit verdeckten Mitteln
gegen den Gegner vorzugehen. Hier ein paar von den Regierungen offiziell
freigegebene Dokumente :

AGENTENAUSBILDUNG GEGEN DAS DEUTSCHE REICH

FÜR AGENTEN IM AUSLAND UM SICH EIGENE AUSRÜSTUNG HERZUSTELLEN

VORSCHRIFT FÜR ZIVILEN UNGEHORSAM GEGEN GEGNERISCHE INFRASTRUKTUR

WURDE IN UNTERGRUNDWERKSTÄTTEN HERGESTELLT UM PARTISANENKRIEG GEGEN DEUTSCHLAND ZU FÜHREN

Diese Angaben dienen der Information zu was Staaten fähig sind, wenn es um Machterhalt
und Machtausbau geht. Schützt euch vor diesen Wahnsinnigen, aber bleibt friedlich.

MAN WILL UNS HIER EINEN KRIEG AUFZWINGEN !

Verhaltensregeln für die nahe Zukunft

Danke an den Gestiefelten Kater ! 😉

Widerstand : 40 GRUPPEN, 40 STÄDTE

wiederstandLiebe Unterstützer,

es ist an der Zeit, Angela Merkels Politik des skrupellosen „Durchregierens“
selbstbewußter und offensiver entgegenzutreten. Die Massendemonstrationen der
vergangenen zwei Jahre und die zahlreichen kleinen Proteste aktiver Bürgerbewegungen
in Deutschland sind ein klares Zeichen dafür, daß der Unmut im Volk so groß ist wie
selten zuvor und zumindest ein Teil der Bürger bereit ist, auf die Barrikaden zu gehen.

Doch die Asylkrise hält an, die erneute Grenzöffnung nach Österreich scheint beschlossene
Sache zu sein und der wahrlich heiße Sommer steht uns noch bevor. Kurzum: Die landesweiten
Demonstrationen haben keine Veränderung dieser Politik bewirken können.

Daher wollen wir von der Bürgerinitiative „Ein Prozent“ neue Wege des zivilen Ungehorsams
erproben. Nachdem die von uns initiierte Verfassungsbeschwerde von Prof. Karl Albrecht
Schachtschneider kommentarlos abgebügelt wurde, ist es höchste Zeit, unser legitimes Recht
auf Widerstand wahrzunehmen – natürlich wie immer zivil und ohne Gewalt!

„Ein Prozent“ wird am kommenden Samstag (16.04.16) erstmals eine eigene politische Aktion
auf den Straßen dieser Republik durchführen. Mit einer bundesweiten Banneraktion, einem „
lebenden Banner“, soll in 40 deutschen Städten die mediale Mauer zwischen Demonstranten
und der restlichen Bevölkerung durchbrochen werden.

Es ist an der Zeit, daß wir unter diese Menschen gehen anstatt uns nur
untereinander isoliert zu versammeln. Wir werden offensiv und sichtbar.

40 aktive Gruppen wurden von uns zusammengestellt und werden Samstag vielleicht
auch in Ihrer Stadt auftauchen. Die Teilnahmehürde wurde bewußt niedrig angesetzt.
Jeder Bürger soll sich guten Gewissens beteiligen können.

Freilich geht es hier nur um einen ersten Streich.

Weitere werden folgen!

Weitere Information findet Ihr hier : Ein Prozent

Zur Zeit arbeitslos ? – Werden Sie DeutschenhasserIn !

beim-angriff-auf-dresden-1945-wurden-bis-zu-500000-menschen-getoetet-der-verantwortliche-general-bomber-harris-wird-von-der-antifa-als-held-gefeiertSie verfügen über k(l)eine Titten, hassen von Herzen und hatten in Deutsch
mindestens eine Fünf? Sie wissen noch nicht wohin mit ihrem Hasstalent, werden
aber heiß, wenn sie sich brennende Deutsche und deren zerbombte Häuser vorstellen ?

Sie haben den Drang, sich dafür zu bedanken und bitten um Wiederholung ?

Die Fähigkeit zu kreischen, die Faust zu ballen sowie das Fehlen jeglicher
Selbstironie und ihre völlige Unzugänglichkeit für Argumente, gepaart mit
einem gewissen, distanzierten Selbsthass, runden Ihr Profil ab.

Starten Sie jetzt staatlich gefördert mit uns durch und machen Sie Ihre Leidenschaft
zum Beruf! Als Aufstiegsmöglichkeit erwartet Sie bei Eignung das rapide Erklimmen der
Karriereleiter in Politik (bis zum höchsten Amt) Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit
und ein traumhaftes, leistungsloses Einkommen auf Kosten dämlicher deutscher Steuerzahler.

Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten ! 😉

Besserwisser, Besserfühler, Besserdenker ..

20150827_Qualitaetspresse_Asyl_Politik_Schulung_Instruktion_LuegenpresseFür eine grössere Darstellung bitte auf das Bild klicken

Röttgers warnt vor Trump, Merkel warnte vor Pegida, alle warnen vor der
AfD und „Populismus“. Merkel meinte als „Literaturkritikerin“ ihre völlig
belanglose Meinung über Sarrazins Bestseller absenfen zu müssen, Gabriel
heißt Bürger, die anderer Meinung sind, „Pack“; der „Staat“ maßt sich an,
Werturteile über traditionelle Familienformen abzurotzen (deren Förderung
als „antiquiert“ bezeichnet wird), die Kröte sondert ihr jakobinisches Gift
bei Reden ab, in denen sie tatsächlich äußerte, dass nicht toleriert werde,
wer in der Flüchtlingskrise „nicht helfen“ wolle, der Herr Oberpastor meckert
über „Lügenpresse-Skandierer“…

Man kann diese Liste schier endlos fortsetzen.

Was ist denn, wenn Trump tatsächlich Präsident wird ? Geht dann die Welt unter ?

Würde er sich wie Hillary Clinton auch artig beim CFR bedanken, weil er von ihm
Anweisungen erhält, was zu tun sei? Oder ließe er sich etwa wie Merkel von Soros
in Flüchtlingsfragen beraten? (Das ist in etwa so, wie wenn Feministinnen von
Islamisten in Sachen Gleichberechtigung beraten werden)

Zwei Hofschranzen wie Merkel und Clinton gleichzeitig an der Macht? Gute Nacht.

Jakobinische Verdammnis statt aufgeklärter Diskurs, eingebrannte Reaktionsmuster
anstelle klaren Denkens, pastoral-oberlehrerhafte Belehrung als Ersatz für
Erläuterung und Diskussion. Geckenhaftes Aufplustern und Drohen statt Zuhören
und Argumentieren.

Nie waren deutsche Politiker unfähiger, ungebildeter, korrupter,
verkommener und vor allem verblödeter und stilloser – als heute.

Es ist ein Trauerspiel, das man als schlechte Komödie empfände,
hätte es jemand lediglich 20 Jahre zuvor aufgeführt.

Pastor Gauck und Pastorentochter Merkel ..

demokraten-demokratie-deutschland-merkel-gauck-gabriel-pack-politik.. haben in der DDR viele Jahre gelernt, wie Demokratie nicht geht.

Pastoren und pastorale Persönlichkeiten haben häufig die Neigung, Nächsten-
und Feindesliebe zu predigen, während sie sich gleichzeitig für Kriege und
Drohnenmorde einsetzen und stark machen, bei denen sie genau wissen, dass
viele unschuldige Menschen dabei ihr Leben verlieren.

Das ist verlogen.

Verlogenes Christentum.

Verlogenes Predigen.

Verlogene Moral.

Ein Politiker hat nicht das Volk zu belehren oder zu beschimpfen. Ein Bundespräsident
schon gar nicht. Er hat nach den Ursachen der Unzufriedenheit und Verwerfungen zu fragen.
Diese lagen nie an Moral und „schlechter Erziehung“ des Volkes.

Demokratie bedeutet, dass Politiker das Maul halten, wenn das Volk spricht.

Selbstverständlich können sie ihre Belange sachlich vortragen.

Sachlich ist nicht pastoral belehrend oder gar maulend.

Ob der Wille oder die Meinung des Volkes moralisch „richtig“ (hier im Fall „Lügenpresse)
ist oder nicht, hat ein Politiker nicht zu beurteilen. Er ist kein Ethiklehrer.

Er hat Probleme zur Kenntnis zu nehmen und gegebenenfalls Abhilfe zu schaffen,
bzw. sich danach zu richten. Privat mag er  Bücher und Essays über seine Vorstellung
von Moral und Lüge schreiben, so viel er will.

Sachsen kann auch anders : Linker Ausnahmezustand in Leipzig

 

Seit Tagen stellen sich alle dieselbe Frage: Warum gibt es in Sachsen
so viele Bürger mit rechtsradikalen Ansichten ? Man könnte aber auch
diese Frage stellen: Warum gibt es in Sachsen, insbesondere in Leipzig
so viele Bürger mit linksradikalen Ansichten ?

Der Stadtteil Connewitz ist zu einer echten Hochburg der Antifa-Szene
geworden, zu einem rechtsfreien Raum, in dem der Ausnahmezustand der
Normalzustand ist.

Aufstehen gegen Rassismus : Sie können sich getrost wieder hinsetzen

karikatur-migranten_gewalt_justiz_wegsehenAufstehen gegen Rassismus’ ist eine Aktion pseudolinker Aktivisten gegen die AfD.
(,Pseudolinks’, weil sie die traditionellen linken Ideale längst verraten haben –
Eintreten für die Interessen der breiten Arbeitnehmerschicht, der Arbeitslosen, der
Rentner, Eintreten für Freiheit und Demokratie).

Sie können sich getrost wieder hinsetzen, weil es in der AfD keinen Rassismus gibt,
vielleicht abgesehen von wenigen Einzelnen, die auf ihren Ausschluss warten.

Rassismus’ ist die Diskriminierung anderer Menschen wegen äußerer Merkmale oder ihrer Herkunft.

Die AfD kann glücklich sein über diese Aktion, weil sie ein Stück weit die AfD-Programmatik
als zutreffend belegt: Der Aufruf führt kein einziges Beispiel für Rassismus der AfD an – weil
es keines gibt. Wenn einem Meinungen anderer nicht passen, man aber keine Argumente hat,
diffamiert man heutzutage munter drauflos und beweist damit seine Demokratie-Feindlichkeit.

Dies kann hier jedermann erkennen, wenn er denn will, und die AfD kann sich bestärkt fühlen in
ihrem Engagement für wirkliche Demokratie. Wenn sich die AfD gegen ,Überflutung’ (Helmut Schmidt)
durch “Flüchtlinge” wendet, die in Wirklichkeit in der Masse gar keine sind, tut sie das strikt
gemäß Grundgesetz und in Übereinstimmung mit ehemaligen Bundeskanzlern, allen kompetenten Fachleuten
sowie auch vielen unter uns lebenden Menschen mit Migrations-Hintergrund; mit ,Rassismus’ hat das
überhaupt nichts zu tun, auch wenn manche Menschen intellektuell nicht imstande sind, dies einzusehen.

Die AfD zeigt auch Möglichkeiten auf, wie man Menschen
besser und mit demselben Geld mehr Menschen helfen kann.

Etwas Zweites macht der Aufruf deutlich: Die Leute beanspruchen und fingieren eine haushohe
moralische Überlegenheit, spielen sich als Moral-Päpste auf. Das heißt: Sie sind übergeschnappt.
Die Einbildung einer solchen – völlig unbegründeten und unbegründbaren – Überlegenheit befriedigt
vermutlich ein psychisches Bedürfnis. Sie brauchen diese Einbildung, die besseren Menschen zu sein,
vermutlich für ihr Selbstwertgefühl.

Leider geht das auf Kosten anderer und auf Kosten der Demokratie – mit
bösartigen Unterstellungen  und Vergiftung der öffentlichen Diskussion.

Ohne dies wäre das übergeschnappte Verhalten nur erheiternd.

Die Aktion ,Aufstehen gegen Rassismus’ harmoniert mit dem Denunziations-Projekt ,Neue Rechte’
der Amadeu-Antonio-Stiftung unter Anetta Kahane, schon bei der DDR-Stasi als IM Victoria im
Denunzieren trainiert. Auch hier wird diffamiert, weil man keine Argumente hat. Das Projekt
soll Menschen, die nach dem Maßstab der Stiftung als »rechts« gelten, auflisten und deren
eventuelle Verbindungen untereinander oder in Organisationen, Parteien oder Bündnisse hinein
aufdecken.

Jeder mutige »Kämpfer gegen Rechts« kann sich an der Hatz beteiligen und dem Denunziationsaufruf
folgen. Konkrete Kriterien werden nicht genannt. Die Förderung mit Steuergeldern aus dem BMFSF (
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) ist natürlich verfassungwidrig; aber
dass sich Politiker heutzutage nicht mehr um das Grundgesetz kümmern, ist ja nach Vorbild Merkel
geradezu normal.

Bundesjustizminister Heiko Maas/SPD betreibt als ,Kampf gegen Hetze‘ selbst Hetze und
zensiert – auch verfassungswidrig – Facebook-Einträge. Ein Opfer ist Anonymous, gesperrt,
nachdem dort geheime Dokumente über das wahre Ausmaß und die Folgen der Massenzuwanderung
veröffentlicht worden waren (jetzt: http://vk.com/anonymous.kollektiv ).

Später sperrte die Heiko Maas unterstellte Facebook-Zensurtruppe die Administratoren der Pegida-Bewegung.

Schritt für Schritt werden Bürger mundtot gemacht, wird eine linksfaschistische Demokratur
etabliert. Es scheint, dass auch vom Bundesverfassungsgericht keine Hilfe zu erwarten ist
und nur noch die AfD diese Entwicklung stoppen kann, falls sie beizeiten stark genug wird.

Von Peter Wörmer

Quelle : Journalistenwatch