Leipziger »Helden« im Visier

25_Jahre_Friedliche_39851836_0Zaungäste zum Festakt. Scharfschützen am Leipziger Augustusplatz

Es sollte ein friedliches »Lichtfest« werden, am 9. Oktober auf
dem Leipziger Augustusplatz. Doch was einige Besucher des Festakts
zum Jubiläum der sogenannten friedlichen Revolution offenbar zu
sehen bekamen, waren keine Kerzen, sondern die Laserpointer von
Scharfschützengewehren.

Wie lokale Medien berichten, sollen mehrere Zeugen bestätigt haben,
dass auf den Dächern postierte Präzisionsschützen eines Sondereinsatzkommandos
in die Menschenmenge gezielt hätten. »Ein Vorgang, welcher üblicherweise
nur bei unmittelbarer Schussbereitschaft eintreten soll«, schreibt die
Leipziger Internet Zeitung (L-IZ).

Das Nachrichtenportal veröffentlichte zudem Fotos »von
bereit auf die Menge zielenden Personen auf den Dächern
des Gewandhauses, der Alten Post und der Oper«.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Junge Welt

Anmerkung :

Dann hätten Wir die Mauer auch stehen lassen können.
Danke für Nichts , Ihr Drecks Volksverräter 😦