AfD Kandidatenkür und die Medien lenken die Stimmung!

 

Carsten Jahn

Am 26.11.2019 veröffentlicht

Nach Meuthen und Chrupalla soll wohl auch Dana Guth den Hut in den Ring schmeißen, aber seit dieser Woche kommen noch zwei aussichtsreiche Kandidaten hinzu. Nicole Höchst und Gottfried Curio treten auch an und schon machen die Medien Stimmung.

#AfD, #Bundesparteitag, #Curio, #Meuthen, #Chrupalla, #Höchst, #Guth

Link Nicole Höchst:
https://www.welt.de/politik/deutschla…

Link Gottfried Curio:
https://www.welt.de/politik/deutschla…

▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich.
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben.
Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!

Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST: carstenjahn@hotmail.de

Falls YouTube diesen Kanal sperren sollte hier,
das Profortis Netzwerk:
https://pro-de.tv

Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…

Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Twitter (TEAM HEIMAT):
https://twitter.com/JahnTeam

Social Media VK:
https://vk.com/public169982895

EX-STASI übernimmt Berliner Zeitung!

 

Carsten Jahn

Am 15.11.2019 veröffentlicht

Der neue Verleger der Berliner Zeitung und des Berliner Verlages ist ein ehemaliger Staatssicherheitsmitarbeiter, ein inoffizieller IM Spitzel.
Die Unterwanderung der Medien und Politik, mit den Schergen dieses Systems geht munter weiter.

#Stasi, #DDR, #Medien, #Presse, #Zeitung, #Politik, #TEAMHEIMAT

▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich.
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben.
Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!

Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST: carstenjahn@hotmail.de

Falls YouTube diesen Kanal sperren sollte hier,
das Profortis Netzwerk:
https://pro-de.tv

Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…

Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Twitter (TEAM HEIMAT):
https://twitter.com/JahnTeam

Social Media VK:
https://vk.com/public169982895

Facebook:
https://www.facebook.com/Carsten-Jahn…

Zensur 2019. Jetzt trifft es jeden es grüßt George Orwell im Jahre 2019

 

Abendland Deutschland

Am 24.10.2019 veröffentlicht

Nun soll es soweit sein: aus dem Rundfunkstaatsvertrag soll ein Medienstaatsvertrag werden. Der Gewinner ist der klassische Rundfunk – öffentlich wie privat – dem zahlreiche Privilegien (als „Antidiskriminierungsmaßnahmen“) im Netz eingeräumt werden. Benachteiligt und von der Verbannung/Sperrung/Löschung bedroht sind die alternativen Medienmacher. ———————————————————————- Spiegel-Artikel über den Medienstaatsvertrag https://www.spiegel.de/netzwelt/netzp… Elizabeth Warren https://www.spiegel.de/netzwelt/netzp… Art. 85 DSGVO https://dsgvo-gesetz.de/art-85-dsgvo/ ———————————————————————- Bitte folgt mir in den Netzwerken: https://t.me/dbullcutter https://twitter.com/dbullcutter https://www.bitchute.com/channel/dbulhttps://19vierundachtzig.com/netzwerkhttps://www.youtube.com/channel/UCwA0… ———————————————————————- Meine Bücher: WAS WAR UND WAS KOMMEN WIRD Was haben Klimawandelreligion, Globalisierung (die neue Internationale), Multisexualität, Smart Cities, 5G und Dekarbonisierung miteinander zu tun? Was hat dies mit Rousseau, Hobbes und Hegel zu tun? Welche Verbindungen gibt es zwischen den Besagten, Greta Thunberg und Larry Ellison? Kampf der Kulturen oder Krieg der „Zivilisation“ gegen die Kultur? Philosophische Hintergründe der linksliberalen und progressistischen Dekadenz seit der Aufklärung bis heute. Geopolitische Erläuterung. Ausblick. Lösungen. Paperback: https://tredition.de/autoren/d-bullcu… ———————————————————————- VON JENEN DIE UM FREIHEIT KÄMPFEN Teil I – GLOBAL DAWN – Die Abtrünnigen (SPECIAL EDITION) Dystopischer Roman über Europas düstere Zukunft im Zeichen der unkontrollierten Massenmigration und des Kriegs der „Vereinigten Staaten von Europa“ (USoE) mit ihrer Flüchtlingsarmee gegen die rebellischen Visegrád-Staaten. Paperback: https://tredition.de/autoren/d-bullcu… ———————————————————————- VON JENEN DIE UM FREIHEIT KÄMPFEN Teil II – GLOBAL DAWN 2 – Transhumanismus (SPECIAL EDITION) Die neue Machtelite verspricht „soziale und medizinische Gerechtigkeit“, „nachhaltige Ausbeute der Ressourcen“ und „geldlose Gesellschaft“ weltweit, will aber dem Menschen unter die Haut. Paperback: https://tredition.de/autoren/d-bullcu… ———————————————————————- Merchandise zum Buch: https://shop.spreadshirt.de/dbullcutter/ Website (Buchseite): https://www.dbullcutter.com/ © D. Bullcutter, all rights reserved Verwendete Bilder zur Gestaltung (Thumbnail): © Bits and Splits-adobe.stock.com; © pockygallery11-adobe.stock.com

Bauernproteste – FFF Linksextremismus – Meinungsfreiheit mit „achse:ostwest“!

 

Carsten Jahn

Livestream vor 16 Stunden

Zu Gast heute Abend Feroz Khan.
Bitte Abonniert seinen Kanal achse:ostwest:
https://www.youtube.com/channel/UCWOV…

▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich.
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben.
Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!

Meine Webseite:
https://teamheimat.com/
E-POST: carstenjahn@hotmail.de

Falls YouTube diesen Kanal sperren sollte hier,
das Profortis Netzwerk:
https://pro-de.tv

Bichute Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/J6yW…

Telegram:
https://t.me/HeimatgewaltfreiVereint

Twitter (TEAM HEIMAT):
https://twitter.com/JahnTeam

Social Media VK:
https://vk.com/public169982895

Facebook:
https://www.facebook.com/Carsten-Jahn…

Sonderreihe zu Protesten weltweit: 2. Teil – Randale in Hongkong und die Reaktion im Westen

von https://www.anti-spiegel.ru

In meiner kleinen Sonderreihe über Proteste, die aktuell in verschiedenen Ländern stattfinden, komme ich nun zu Hongkong. An dem Beispiel kann man sehr schön sehen, wie gewaltsame Proteste in den westlichen Medien schöngeredet werden.

Im ersten Teil der Sonderreihe bin ich auf Frankreich eingegangen und man sieht am Vergleich zwischen den Protesten in Frankreich und Hongkong sehr schön, wie die Medien ihre Leser beeinflussen wollen. In Frankreich sind die Protestler böse. Wir haben vor knapp einem Jahr viel in den deutschen Medien darüber gelernt, dass die Gelbwesten wahlweise antisemitisch oder extremistisch und vor allem gewalttätig waren. Von Polizeigewalt, Massenverhaftungen und Einschränkungen von Pressefreiheit und Demonstrationsrecht haben wir hingegen nichts in den „Qualitätsmedien“ gehört.

Und obwohl die Gelbwesten bis heute wöchentlich demonstrieren und am 15. Oktober auch die Feuerwehrleute demonstriert haben und brutal von der Polizei angegangen wurden, hört man davon im Mainstream nichts in Deutschland. Kein Wunder: In Frankreich gehen die Proteste gegen Macron und der ist in den Augen der deutschen Medien einer von den Guten.

Ganz anders in Hongkong. Dort haben die westlichen Medien und Regierungen sich offen auf die Seite der Demonstranten gestellt. Und es gab in Deutschland ungezählte Berichte über die Proteste, die alle die Demonstranten als Freiheitskämpfer für Demokratie und Menschenrechte dargestellt haben und den chinesischen Unterdrückungsstaat scharf verurteilt haben. Dabei ist Hongkong innenpolitisch autonom und die restriktiven Gesetze aus Festland-China gelten dort gar nicht. Auch hatten die Proteste zu Anfang gar nichts damit zu tun, es ging um etwas ganz anderes.

Ursprünglich richteten sich die Proteste gegen ein Gesetz, das die Auslieferung von Straftätern an andere chinesische Regionen erlauben sollte. Grund war ein Taiwanese, der in Taiwan wegen Mordes gesucht wurde und sich in Hongkong vor dem Strafverfahren versteckt hatte. Die westlichen Medien stellten es aber so dar, als wenn es um die Auslieferung von Regimekritikern nach China ginge. Das Gesetz mag auch das ermöglicht haben, aber der Grund für das Gesetz war die Aufforderung aus Taiwan, den Mordverdächtigen auszuliefern. Und Taiwan ist aus Sicht des Westens doch eigentlich einer der „Guten“.

Trotzdem wurde das Gesetz als Grund für die Demonstrationen herangezogen. Selbst nachdem die Regierung in Hongkong das Gesetz wieder kassiert hatte, gingen die Proteste weiter. Die Medien vermitteln nun den Eindruck, es ginge gegen angebliche Polizeigewalt.

Hinzu kommt, dass der Westen ausgesprochen empfindlich reagiert, wenn sich ein anderes Land in die eigenen inneren Angelegenheiten einmischt. Der Westen aber meint, er habe das Recht dazu, genau das in anderen Ländern zu tun, was er bei sich selbst streng untersagt. Im Juli zum Beispiel war FDP-Chef Lindner in Hongkong und China und er hat sich in Hongkong mit Vertretern der Protestler getroffen und ihnen Mut zugesprochen. Die darauf folgende Reise nach Peking hätte er sich sparen können, die Ergebnisse dort waren nach dieser groben Einmischung in die inneren Angelegenheiten Chinas sinnlos geworden.

Kein Wunder: Man stelle sich vor, ein chinesischer Politiker würde sich mit „Oppositionsvertretern“ zum Beispiel von Pegida in Deutschland treffen, die nicht nur demonstrieren, sondern randalieren und das Parlament stürmen, und würde denen seine Unterstützung zusichern. Die Begeisterung in Berlin würde sich in sehr engen Grenzen halten, man würde sich im Gegenteil eine solche Einmischung in innerdeutsche Angelegenheit verbitten.

Aber Medien und Politik in Deutschland waren entsetzt! Wie konnte China so „dünnhäutig“ auf Linders Treffen mit den Demonstranten reagieren?

Man könnte es ja noch irgendwie verstehen, wenn die Demonstranten in Hongkong friedlich wären, aber das sind sie keineswegs. In Hongkong sind bereits große Sachschäden entstanden, bei jedem Protest wird randaliert, es werden Schaufenster zertrümmert, Geschäfte geplündert, Geldautomaten zerstört und auch die U-Bahn wird angegriffen. Inzwischen wird die U-Bahn vorsorglich bei den Protesten geschlossen, aber trotzdem werfen Demonstranten Molotow-Cocktails in U-Bahn-Stationen.

Was genau hat ein solches Verhalten mit friedlichen Protesten zu tun?

Aber der Westen unterstützt die Proteste öffentlich – siehe zum Beispiel FDP-Chef Lindner – und auch hinter den Kulissen. Der Protestführer Wong hat vor kurzem eine Weltreise gemacht und wurde zum Beispiel in Berlin herumgereicht. Er hat den deutschen Außenminister getroffen, wurde zu Empfängen eingeladen und über all wurde ihm Unterstützung zugesagt. Das gleiche geschah danach in Washington. Das ging so weit, dass die USA derzeit ein Gesetz durch die Parlamente peitschen, dass Chinesen mit Sanktionen bedroht, die in Hongkong Dinge tun, die den USA nicht gefallen. Natürlich dürfen die schönen Worte von „Demokratie und Menschenrechte“ dabei nicht fehlen.

Wie würden wohl die USA reagieren, wenn China per Gesetz jeden mit Sanktionen belegt, der zum Beispiel in den USA die Unterdrückung der Indianer fördert oder die Chancengleichheit der Schwarzen in den USA behindert? Sie wären empört, wenn sich jemand derart in ihre inneren Angelegenheiten einmischt.

Aber der Westen tut das in Hongkong ganz offen, da muss man noch nicht einmal über die üblichen, westlichen NGOs sprechen, die sonst diese Art der politischen Drecksarbeit machen. Deutsche Politiker tun es ganz offen und US-Politiker tun es so offen, dass sie sogar gleich Sanktionsgesetze erlassen.

Aber wenn China dem Westen vorwirft, die Proteste zu unterstützen und anzuheizen, weist man diese Vorwürfe im Westen auch noch weit von sich.

Und auch die Medien leisten fleißig ihren Teil der Arbeit daran, die öffentliche Meinung in die gewünschte Richtung zu beeinflussen. Anfang Oktober wurde in Hongkong ein Gesetz aktiviert, dass noch aus der britischen Kolonialzeit stammt, also nicht von den bösen Chinesen. Es sieht bei schweren Protesten den Ausnahmezustand und eine weitgehende Möglichkeit vor, die Grundrechte einzuschränken. Es wurde nicht voll ausgenutzt, im Grunde wurde lediglich ein Vermummungsverbot verhängt. Und das wurde als etwas ganz Schlimmes dargestellt, dabei gelten Vermummungsverbote auch in Deutschland und den meisten Ländern des ach so freien Westens. Im Spiegel konnte man aber lesen:

„Am Freitag hatte Regierungschefin Carrie Lam ein Vermummungsverbot verhängt – im Rahmen einer Notstandsverordnung, die ihr das Recht einräumt, „Vorschriften jeder Art zu erlassen, die sie im öffentlichen Interesse für wünschenswert hält“. (…) Das Gesetz ist per Dekret erlassen worden, ohne Rücksprache mit der Opposition in Hongkongs halb demokratischem Parlament. Dem soll es erst am 15. Oktober vorgelegt werden. Da die Regierungsparteien dort über eine Mehrheit verfügen, steht praktisch fest, dass es bestätigt wird. Das erinnert fatal an das umstrittene Auslieferungsgesetz (…) Das sei „eine Situation wie unter Heinrich dem Achten“, empörte sich der prodemokratische Abgeordnete Dennis Kwok: „Ich bin das Gesetz, und ich sage, wann das Gesetz aufhört zu gelten. So funktioniert unsere Verfassung nicht.““

Die Regierungsparteien haben also eine Mehrheit und machen daher ein Gesetz gegen den Willen der Opposition. Das erinnert mich irgendwie an Deutschland. So funktioniert das nun einmal in einer parlamentarischen Demokratie. Der Spiegel aber formuliert es trotzdem so, als sei das etwas ganz Schlimmes. Dabei gibt es Vermummungsverbote auch im Westen und auch im Westen (siehe Frankreich) wird das Demonstrationsrecht verschärft, wenn die Regierung findet, dass Proteste außer Kontrolle geraten sind.

Aber in Frankreich wurde das nicht kritisiert, in Hongkong hingegen schon. Ist das objektive und neutrale Berichterstattung oder parteiische Propaganda?

Vor einer Woche hat das russische Fernsehen eine sehr interessante Reportage gebracht, in der Demonstrationen in verschiedenen Ländern verglichen wurden und das auch vor dem Hintergrund, wie der Westen über sie berichtet. Den ausgesprochen lesenswerten Beitrag habe ich übersetzt, Sie finden ihn hier.

 

https://www.anti-spiegel.ru/2019/sonderreihe-zu-protesten-weltweit-2-teil-randale-in-hongkong-und-die-reaktion-im-westen/

Kurdengenozid-Gräuelpropagandisten wollen Trump jagen

Bayern ist FREI

CNN und ABC verbreiteten alte Videos von US-Militaermanövern mit Untertiteln und Begleittexten, die von heutigen türkischen Gräueltaten und „Abschlachten“ kurdischer Zivilisten sprechen, genau jener Zivilisten, die mit den USA zusammen den IS besiegt hätten. Als der Schwindel auffliegt, haut auch Präsident Trump in die Kerbe und äußert sich vorwurfsvoll gegen die die Lügenmedien (Fake News Media).

Diese Fälschungen waren zu erwarten, denn die tiefstaatlich-leitmediale Parallelwelt benötigt sie dringend, nachdem die letzten zwei Verschwörungstheorien (Russiagate, Ukrainegate), mit der man die Amtsenthebung Trumps vorantreiben wollten, nach hinten losgegangen sind und weiterhin zu gehen drohen.
Umgekehrt können Trump und Pence sich jetzt zugute halten, den Vormarsch der Türken mit Sanktionsdrohungen gestoppt zu haben. Eine andere Erzählung ist ja nicht in Sicht. Es sei denn man wollte doch den politischen Prozess von Astana zur Kenntnis nehmen, aus dem der Westen sich ausgeschlossen hat, an dem die Türkei aber mitwirkt. Die Türken haben keinen Grund…

Ursprünglichen Post anzeigen 226 weitere Wörter

CNN Insider packt aus über Netzwerk Chef Jeff Zucker’s Vendetta gegen Trump – Project Veritas

 

Qlobal-Change

Am 14.10.2019 veröffentlicht

Die neusten Enthüllungen von Project Veritas vom 14.10.2019 mit deutschen Untertiteln.

CNN-Insider packt aus über Netzwerkpräsident Jeff Zucker’s persönliche Vendetta (Rache) gegen Trump.

– Cary Poarch, der im Washington DC Büro von CNN arbeitet, sagt: „Ich habe mich entschieden, eine versteckte Kamera zu tragen…. um die Vorurteile zu zeigen“.
– Er zeichnet Zucker’s 9 Uhr tägliche Rundown-Anrufe auf.
– Zucker betont, dass Fox News “ jenseits von Zerstörerisch für Amerika “ ist.
– Zucker an Mitarbeiter: “ Amtsenthebung ist die Story“, ignorieren Sie andere Stories.
– Mitarbeiter wurden von Zucker beauftragt, ihre Freundlichkeit gegenüber Lindsey Graham aufzugeben.
– Nick Neville, CNN Medienkoordinator: „Jeff Zucker… hat eine persönliche Vendetta gegen Trump“, „…Dann kommt man zum 9 Uhr Tagestreffen und der Big Boss, Jeff Zucker, sagt, was zu tun ist“.
– Neville: Es geht um’Bewertungen‘, „…es ist, als hätten sie Namen aus dem Hut gezogen und es ist, als würden wir das Gameshow Network“ sehen.
– CNN Floor Manager Mike Brevna: „Es ist das Trump-Netzwerk, Hund…. Sie haben sich selbst an den Teufel verkauft“.
– Brevna erinnert sich an Kollegen die „Schluchtzen“, und sagt, das „Büro war wie eine Beerdigung“ nach dem Wahlsieg von Trump.
– CNN Medienkoordinator, Christian Sierra, gesteht CNN bereitet „Wattebällchen-Interviews“ für Demokraten im Vergleich zu Republikanern vor und schlägt „Anti-Trump-Kreuzzug“ nach den Wahlen 2016 vor.
– Top Network Exekutivdirektor David Chalian sagt, dass Republikaner wahnhaft, trotzig oder still“ sind, im Bezug auf Trump’s Amtsenthebungsgeschichte.
– CNN Floor Director Hiram Gonzalez: „…Wir haben dieses Monster erschaffen…Medien haben das Trumpmonster erschaffen.“

⚠️ Unser Telegram Kanal: https://t.me/QlobalChange ⚠️
DOWNLOAD & REUPLOAD aller unserer Videos ausdrücklich ERWÜNSCHT! Unsere kostenlose Arbeit sollte überall kostenlos erreichbar sein.

Dieser Kanal ist nicht monetarisiert und es werden weder Anzeigen geschaltet noch Spenden angenommen. Wir verdienen nicht daran. Dieser Kanal ist ein Werkzeug zum Erwachen [rote Pille]. Eine Sammlung von Wahrheit. Wenn wir eine Person aufwecken, ist es die Zeit wert, die wir investiert haben. WWG1WGA!

ACHTUNG: Es gibt einige Trolle, die versuchen uns nachzumachen, zu faken oder Profit aus unserer Arbeit zu ziehen. Wir werden NIEMALS finanzielle Mittel annehmen. Diese Trolle sind leicht an ihrem unseriösen Verhalten, Beleidigungen, Falschmeldungen, fanatischen Übertreibungen, Spaltung sowie emotionalen Ausbrüchen zu erkennen. Beachtet bitte das nur dieser Kanal und nachfolgende Quellen tatsächlich von uns sind (auch im Falle von Zensur als Backchannels):

⚠️ 🔴 Hier gehts zum Blog:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://qlobal-change.blogspot.com/

⚠️ 🔴 Hier gehts zum Forum:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
http://qlobal-change.square7.ch

⚠️ 🔴 Folge uns auf Twitter:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://twitter.com/qlobalchange
@qlobalchange

⚠️ 🔴 ALLE Q-Drops auf deutsch:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://www.qmap.pub/?lang=de

⚠️ 🔴 Bitte Abonniert auch unseren Bittube Kanal (Zensur-Vorbeugung):
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://bit.tube/Qlobal-Change

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Deutsch 🇩🇪🇦🇹🇨🇭:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChange

⚠️ 🔴 Telegram Kanal USA 🇺🇸:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeUSA

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Italia 🇮🇹:
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeItalia

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Brasil 🇧🇷
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeBrasil

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Portugal 🇵🇹
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangePortugal

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Russia 🇷🇺
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeRussia

⚠️ 🔴 Telegram Kanal España 🇪🇸
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeEspana

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Japan 🇯🇵
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangeJapan

⚠️ 🔴 Telegram Kanal Polska 🇵🇱
⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️
https://t.me/QlobalChangePolska

#qlobalchange #qanon #deutsch

• ᠌ ᠌ •

Boss von Axel Springer schrieb ausnahmsweise die Wahrheit! Wird er jetzt beseitigt? Weggemacht wie Maaßen oder wird er gemöllemannt, gehaidert, gebarschelt, geherhausent?

compactonline:

Nach Halle: Journalistenverband will Springer-Chef stürzen – weil er auch über Islamkriminalität spricht

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2019/10/13/capo-von-axel-springer-schrieb-erstmals-und-ausnahmsweise-die-wahrheit-wird-er-darum-beseitigt-weggemacht-wie-massen-oder-wird-er-gemoellemannt-gehjaidert-gebarschelt-geherhausent/

Halle: Ekelhafter Missbrauch des Terrors

von https://www.einprozent.de

Während die Polizeieinsätze noch liefen und Menschen in den Krankenhäusern behandelt wurden, kamen sie schon aus ihren Löchern gekrochen, die ekelhaften Opportunisten, die aus einer schrecklichen Bluttat politisches Kapital schlagen wollen und einen geisteskranken Mörder zu ihrem Komplizen machen.

Die vermeintlichen Experten

Um 14:50 Uhr, noch vor Ende des Polizeieinsatzes und vor jeder Beileidsbekundung, twitterte der selbsternannte Rechtsextremismusexperte Matthias Quent, der in Thüringen das extra eingerichtete, steuerfinanzierte „Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ)“ der verrufenen Amadeu Antonio Stiftung leitet, und versuchte die Stimmung in Richtung Neuer Rechte zu lenken. Die Reaktion vieler Twitter-Nutzer: Entsetzen und Abscheu. Doch auch das störte Quent nicht. Er twitterte weiter in Sinn seiner verqueren Weltsicht.

Auch andere, bereits vergessene „Experten“ melden sich zurück. Der Publizist Michel Friedman, der wegen Vorwürfen um Drogenmissbrauch und Prostitution lange aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden war, meldet sich zum Vorfall und gibt der AfD eine Mitschuld an dieser widerlichen Tat. Belege hat er keine, dennoch treibt er seine persönliche Agenda voran.

Altparteien: moralisch am Ende

Doch nicht nur von ganz links und aus der politischen Vergangenheit wird nicht einmal 24 Stunden nach der Tat politischer Missbrauch betrieben. Auch die Altparteien, die unter schwindenden Zustimmungswerten und Mandatsverlusten zu leiden haben, nutzen den Amoklauf des gewissenlosen Mörders.

Der CSU-Innenminister von Bayern, Joachim Herrmann, macht die AfD mitverantwortlich. Seine Parteifreundin Andrea Lindholz, Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, fordert bereits Stunden nach der Untat mehr Onlineüberwachung aller Bürger.

Der SPD-Kandidat um den Vorsitz der angeschlagenen SPD und Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach stellte bereits während des laufenden Polizeieinsatzes eine direkte Verbindung zwischen Mörder und der Oppositionspartei AfD her und sprach von einer „großen Mitschuld“. Ähnlich politisch verwerflich verhielten sich die CDU-Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein, Karin Prien, die der AfD ebenfalls eine Mitschuld gibt. Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende aus Bremen, Martin Günthner, bezeichnete die AfD als den „parlamentarische Arm des militanten Neonazi Terrors“ und der Generalssekretär der Bayern-SPD, Uli Grötsch, setzt die „Saat“ der AfD mit Judenverfolgung gleich. Dies sind nur einige verstörende Beispiele von vielen.

Viele Bürger widert diese Art der politischen Auseinandersetzung nur noch an. Man bekommt das Gefühl, dass man bei den Altparteien und im politischen Mainstream geradezu aufgeatmet hat, als sich herausstellte, dass es sich bei dem Täter mal nicht um einen Islamisten oder Linksextremisten handelt und dass man das Attentat nun umso derber und empathieloser missbrauchen kann.

Wie umgehen mit solchen Taten?

Als Bürgerbewegung versuchen wir dem Grauen mit Sachlichkeit zu begegnen, wie im Fall des kürzlich erfolgten LKW-Anschlags in Limburg. Wir sammeln Fakten und verweisen auf grundlegende Recherchen.

Manchmal werden wir auch selbst aktiv, wie nach dem schrecklichen Attentat auf dem Breitscheidplatz in Berlin. Wir versuchen deutlich und mit der notwendigen Würde zu reagieren und mahnen an, wenn die Politik Opfer verschiedener Rangordnungen schafft.

 

 

Der begeisterte HFC-Fan Kevin S., die hinterrücks ermordete Hallenserin Jana L., die Verletzten und alle Angehörigen sollten nicht für eine politische Auseinandersetzung missbraucht werden. Wir werden genau beobachten, welche Akteure sich an diese Regel des menschlichen Anstands halten werden und welche nicht.

https://www.einprozent.de/blog/recherche/halle-ekelhafter-missbrauch-des-terrors/2544