ZDF-Moderator hält aus versehen eine Liste mit Fragestellern für Merkel in die Kamera

 

Bei der ZDF-Sendung „Klartext Frau Merkel“ hielt der Moderator aus versehen
eine Liste in die Kamera, die die Fragesteller zeigt.Das aber ist verwunderlich,
da suggeriert wurde dass die Fragesteller in der Sendung willkürlich ausgewählt
werden – mit wenigen Ausnahmen.

Der Untertitel der Sendung „Klartext Frau Merkel“ trägt den Namen „Bürger fragen
die Kanzlerin“. Gleich zu Beginn wurde dem Zuschauer vom ZDF erklärt: „Wieder sind
150 Bürgerinnen und Bürger bei uns zu Gast“.

Abwechselnd kamen Fragesteller zu Wort und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)
antwortete darauf. Einige wenige Fragesteller bekamen einen kleinen Einspieler,
der auf ihr Anliegen einging.

Die meisten aber meldeten sich per Handzeichen zu Wort.Wie in der Schule
meldeten sich meist mehrere Leute gleichzeitig und der Moderator wählte
einen von ihnen aus. Der Moderator hielt aus versehen die Karte in die
Kamera.

Moderator Peter Frey hatte eine Karte in der Hand, auf der die Gäste standen
die er zu Wort kommen ließ. Diese Karte war kurz im Bild zu sehen. Für die
Zuschauer ist es aber wohl nicht nachvollziehbar, warum alle Gäste aufgefordert
wurden sich per Handzeichen zu melden wenn sie eine Frage haben – wo doch der
Moderator schon heimlich eine vorgefertigte Liste in der Hand hielt, die er
abarbeitete.

Advertisements

Unglaublich: Die heimliche MERKEL-FLUCHT

Die Massenmedien halten uns dumm. Oder sie versuchen es. Fast nirgends lesen wir davon, dass Deutschland flüchtet. Wohl vor Merkel, Schulz und dem „Weiter so“ in Deutschland. Denn um uns herum wandern immer mehr Menschen nach Großbritannien aus. Sie lesen richtig.

Die wahren Zahlen

Wir lesen und hören oder sehen in den Massenmedien, wie schlecht es den Briten gehen soll. Ist dies wirklich so? Die Briten melden sich aus Großbritannien ab, heißt es. Das stimmt. Die ARD teilte mit, dass der kommende Breit sich bei den Einbürgerinnen bemerkbar mache, wie es heißt. „So viele Briten wie nie zuvor (haben sich, d. Red.) für einen deutschen Pass entschieden.“ (siehe zu den Daten und zum Zitat Focus Money, 37/20017). Immerhin waren es tatsächlich 2.865 Einwohner Großbritanniens, die den Fluchtweg zu uns angetreten haben. Hlaten Sie sich fest: 2.243 mehr als 12 Monate davor. Da waren es nur 622 Briten.

Ein kleiner Triumphzug für die Massenmedien. Die ängstlichen Briten fliehen zu uns, dem EU-Kern Deutschland. Merkel und Schulz dürfen sich freuen. Oder? Die ARD nennt einige Zahlen nicht.

So sind auch Menschen aus Deutschland geflohen. Nach England, in das unheilige Brexit-Land. Die Zahlen: 28.502 Menschen insgesamt haben die Briten gemeldet. Dies ist eine enorme Steigerung. Denn ein Jahr davo waren es nur 12.631 Menschen. Gerade aus Deutschland kamen besonders viele Nachfrgen. 2.338 Anträge meldeten die Behörden aus unserem Merkel-Schulz-EU-Land. 1.209 waren es ein Jahr davor. Also wandern fast 200 % mehr Menschen aus.

Haben Sie davon schon gelesen oder gehört? Sicher nicht. Und das, obwohl Großbritannien noch nicht einmal aus der EU ausgetreten ist, sondern noch austreten wird. Wenn die Verhandlungen nicht ohnehin scheitern sollten, weil sich alles als großer „Fake“ herausstellt. Das weiß heute noch kein Mensch.

Die großartige Außenpolitik Deutschlands

Übrigens wird Angela Merkel auch dafür gefeiert, wie sehr sie die Welt zusammenhält. War unser Verhältnis zu den USA jemals so schlecht? Erinnern die Beziehungen zu Russland nicht an die finstersten Breschnew-Zeiten? Gab es jemals ein so gravierendes Problem mit asiatischen Ländern? Ist die Türkei uns je ferner gewesen?

Angela Merkel hat dies nicht selbst verursacht. Aber: Ob Merkel-Schulz-Deutschland so ungeheuer gut aufgestellt ist, wie die Massenmedien es uns darstellen wollen, ist fraglich.

Es wäre nicht überraschend, wenn sich die Auswanderungsbewegung fortsetzt, von der hier NIEMAND hört.

http://www.watergate.tv/2017/09/08/unglaublich-die-heimliche-merkel-flucht/

Flüchtlingskrise: Studie entlarvt deutschen Nanny-Journalismus

Haben die Deutschen Medien seit Beginn der Flüchtlings- und Migrantenkrise
unausgewogen berichtet? Diese Frage beantwortet eine Studie der Otto-Brenner-
Stiftung mit einem deutlichen Ja.

Die Medien hätten die Willkommenskultur ausführlich dargestellt.

Abweichende Stimmen fanden hingegen kein Gehör oder wurden als
ausländerfeindlich, rechtspopulistisch und rassistisch niedergebrüllt.

Die Beobachtung der Bürger deckte sich teils nicht mehr mit der medial
vermittelten Realität. Das Vertrauen in die deutschen Medien hat darunter
erheblich gelitten.

Laut einer Studie der Universität Mainz, fühlt sich die Hälfte der
Bevölkerung von der Presse belogen. Journalisten beginnen bereits,
sich für ihre Berichterstattung zu entschuldigen.

Die Inszenierung einer Demokratischen Wahl

 

Von der Regierung und von den Medien wird der Eindruck erweckt,
dass die Wahlen demokratisch sind. Sind sie das wirklich? Nein.

Resultat medialer Gehirnwäsche: Angeblich zweifeln 74 Prozent der Deutschen daran, dass die AfD eine normale demokratische Partei ist!

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe FAZ, liebe Umfrageinstitute, liebe Medien überhaupt. Mit Eurer manipulativen Dauerberieselung habt Ihr es geschafft, die Bürger wieder dahin zu manövrieren, wo Ihr sie nötig habt: In die linke Ecke.

Der Jubel bei der „FAZ“ ist ganz besonders groß:

„Vier Monate vor der Bundestagswahl ist die „Alternative für Deutschland“ (AfD) die Partei einer kleinen und isolierten Minderheit, deren Isolation in den vergangenen Jahren zugenommen hat. Das zeigt die jüngste Repräsentativumfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. So zweifeln 74 Prozent der Deutschen daran, dass die AfD eine normale demokratische Partei sei. Vor zwei Jahren waren es erst 62 Prozent.

Gleichzeitig nimmt die Wahrnehmung der AfD als einer rechten Partei zu. In einer Skala, die von links nach rechts von Null bis 100 reicht, wurde für die AfD ein Wert von 82 ausgewiesen, vor zwei Jahren lag der Wert bei 73…“

Erika Steinbach schreibt dazu auf Facebook:

Daran haben die Medien und Parteien gründlich gearbeitet.
Der Fraktionsvorsitzende der CDU hat z.B. öffentlich damit geprahlt, dass er die Zusage zu einer Talkshow nur unter der Bedingung gegeben hat, dass die AFD nicht vertreten ist. Mit vom Verfassungsschutz beobachteten Vertretern der LINKEN oder GRÜNEN, die früher weder vor Gewalt noch Rechtsbrüchen zurückschreckten, hat er aber keinerlei Probleme.
Das eigentlich unfassbare ist, dass Sender sich auf solche Erpressungen einlassen!

Wird Zeit, dass die fett gefressenen Journalisten mal von ihrem Thron gestoßen werden, damit wieder frische Luft durch die Medienlandschaft weht.

http://www.journalistenwatch.com/2017/05/26/resultat-medialer-gehirnwaesche-angeblich-zweifeln-74-prozent-der-deutschen-daran-dass-die-afd-eine-normale-demokratische-partei-ist/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Wissenschaftler: Politik & Medien VERSCHWEIGEN die Wirklichkeit, weil den Deutschen die WAHRHEIT NICHT zugemutet werden kann!

das Erwachen der Valkyrjar

Politik und Medien verkaufen das Volk für dumm.

Das wissen Sie, das weiß ich nur allzu gut!

Deshalb verlieren vor allem die Mainstream-Medien immer mehr an Glaubwürdigkeit.

Aber warum werden Sie  beispielsweise hinsichtlich der Flüchtlingskrise, der Sicherheitslage und der Terrorgefahr angelogen?

Der Medienwissenschaftler Norbert Bolz der TU Berlin erklärt fundiert, weshalb das so ist:

Die Medien verschweigen, tun  nicht das, was man von ihnen erwartet: Nämlich aufzuklären über die Wirklichkeit.

Und das aus falsch verstandener Rücksichtnahme und offenbar dem Gefühl, man kann den Deutschen nicht die Wahrheit zumuten, sie reagieren falsch auf das Wahre!

Eine selbsternannte Elite glaubt, dass die Wahrheit für sie selbst zuträglich ist, für andere offensichtlich nicht. Dass man das Volk für dumm hält, ist unglaubliche Arroganz.

Was vor allem  Mainstream-Kritiker schon längst vermutet haben, entspricht also den Tatsachen: Die Medien hierzulande zeigen oft ein falsches Bild, bzw. verschweigen viele Wahrheiten.
Von wegen also Verschwörungstheorie!
Hier das…

Ursprünglichen Post anzeigen 11 weitere Wörter

Wenn der Mainstream einen AfD-Politiker Hexen verbrennen lässt

(Bild: Flamboyaneiro; Funken-2015-3; CC BY-NC-ND 2.0; siehe Link)
„AfD packt den Hexenhammer wieder aus und verbrennt Frauen auf dem Scheiterhaufen“ – oder – wenn der Mainstream Fake News produziert (Bild: Flamboyaneiro; Funken-2015-3; CC BY-NC-ND 2.0; siehe Link)

Nichts hätte man lieber geglaubt, als dass ein Politiker aus den Reihen der AfD den Hexenhammer hervorkramt und 500 Jahre nach Jakob Sprenger öffentlich wieder zur Hexenverbrennung aufruft. Dass es sich bei dieser Meldung um eine astreine Fake News handelt interessiert – bis auf eine Ausnahme – den Mainstream nicht die Bohne.

„AfD-Politiker empfiehlt Frauenverbrennung zur Klima-Rettung „ (Welt-Online) – „Klimawandel! Podeswa empfiehlt „Hexenhammer“ (Bild) – „AfD-Mann vergleicht Kampf gegen Klimawandel mit Hexenverbrennung“ (Stern) – oder aber : „AfD-Mann empfiehlt „Hexenhammer“ als Ratgeber gegen Klimawandel“ (Focus). Dies ist nur eine kleine Auswahl aus dem Spektrum unserer sogenannten „Qualitätsmedien“, die ungeniert und ungeprüft, eine „Hammer-Meldung“ unter die Leute brachten.

Eine „Hammer-Meldung“ deshalb, weil diese Aussage laut den emsigen Schreiberlingen aus den Mainstream-Redaktionsstuben ein AfD-Politiker am Donnerstag im Stuttgarter Landtag getätigt haben soll.  Der angeblich Hexen verbrennende AfD-Abgeordnete des baden-württembergischen Landtags, Dr. Rainer Podeswa, wurde von der Deutschen Presseagentur (dpa) wie folgt wiedergegeben:

Für Empörung hat im baden-württembergischen Landtag eine Empfehlung des AfD-Abgeordneten Rainer Podeswa gesorgt, sich im Kampf gegen den Klimawandel am ‚Hexenhammer‘ zu orientieren. Dieses ‚europäische Standardwerk‘ fasse alle Methoden zusammen, mit denen im 15. Jahrhundert in Ravensburg die Klimakatastrophe bekämpft worden sei, sagte Podeswa am Donnerstag in Stuttgart. ‚Damals wurden Hunderte Frauen verbrannt und damit das Klima gerettet.‘ Seine Fraktion applaudierte ihm. Die Grünen-Abgeordnete Martina Braun sagte dazu: ‚Das ist wirklich unglaublich.’“

Bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt

Wahr ist an der dpa-Meldung, die begierig von den Mainstreamlern unter das Volk gekippt wurde, aufgrund stark verkürzter Wiedergabe sowie dem aus dem Zusammenhang gerissenen Gesagten so gut wie nichts. Eine waschechte „Fake News“ also. Tatsächlich nämlich sagte Podeswa in seiner Rede (im Video ab Minute 36), die sich  gegen die Grünen gewandt hatte und deren „ideologischen Irrsinn“ beim Thema Klimawandel im Focus hatte, am Donnerstag im Stuttgarter Landtag:

Dr. Rainer Podeswa (AfD) (Bild: Rainer Podeswa)

Ich will Ihnen aber gerne noch etwas zum Nachdenken geben und die Diskussion auch vorm historischen Hintergrund einmal reflektieren. […] Ich bleibe in Baden-Württemberg, und ich gehe nur einige wenige hundert Jahre zurück. Auch da gab es eine extreme, eine extreme Häufung extremer Wetterereignisse, mehrere Jahre hintereinander. […] Bis dass sich endlich, endlich eine Lösung abzeichnete und Wege aus der Krise gefunden wurden, hier in Baden-Württemberg. […] Ich empfehle Ihnen also das Buch, in dem diese Lösungsansätze alle zusammengefasst worden sind. Es ist in Speyer erschienen, 1486, und fasst die Methoden alle zusammen, mit der damals in Ravensburg die Klimakatastrophe bekämpft worden ist. Ich empfehle Ihnen, sich dieses europäische Standardwerk in der Stuttgarter Bibliothek auszuleihen. […] Den Populus-Titel, den kennen Sie […], es ist der ‚Hexenhammer‘. Die haben damals Hunderte von Frauen verbrannt und damit das Klima gerettet. Das sind die Ergebnisse einer öko-stalinistischen, schon wahnhaften Mission, die Sie in diesem Thema verfolgen. Wir von der AfD stehen für eine Klima-, für eine Wirtschafts- und eine Gesellschaftspolitik der Vernunft.“

T-Online: „Was bei uns gestern falsch gelaufen ist“

Das Nachrichtenportal von T-Online veröffentlichte am Freitag eine „Mea Culpa“- Meldung und erklärte sich als mutmaßlich einziges Nachrichtenmedium, wie es zu der – nun als falsch erkannten Schlagzeile – „AfD-Mann empfiehlt Frauenverbrennung gegen den Klimawandel „ kam.

„Wir haben uns bei der Arbeit ausschließlich auf eine Meldung der Deutschen Presse Agentur (dpa) verlassen und Inhalt und Richtigkeit nicht angemessen geprüft. Dabei haben wir unsere eigenen Ansprüche nicht erfüllt“, so der Erklärungsversuch. Abschließend wurde auch nicht vergessen, darauf hinzuweisen, dass man aber auf gar keinen Fall „gezielt eine Lüge“ verbreitet habe. Man habe halt einfach nur journalistisch unsauber gearbeitet. Und – ganz wichtig: „ t-online.de hat die Stellungnahme aus freien Stücken veröffentlicht und wurde von keiner Seite dazu aufgefordert oder gar dazu gezwungen“.

„Wenn man nichts findet das man durch den Dreck ziehen kann, dann verdreht man wahllos Aussagen“

Die AfD-Baden-Würtemberg will indes in der durch den Mainstream-Journalismus entstellen Rede keinen Zufall entdecken.

„Es ist Wahlkampf und wer die normative Ausrichtung der großen Medienhäuser kennt, dem ist klar, dass es so etwas wie neutrale Berichterstattung nur in Ausnahmefällen gibt, sicher aber nicht bei WELT, Süddeutsche, FAZ, TAZ und Co. Zu eng sind diese Blätter aus Eigeninteresse heraus mit der Politik immer enger zusammengewachsen (Förderung beim Redaktionsbau, Sondersteuerentlastung beim Mindestlohn, Werbeprojekte der Ministerien, etc.) und spielen im Superwahljahr den Steigbügelhalter der Etablierten, da wird alles aufgegriffen was dem Konkurrenten schadet… und wenn man nichts findet das man durch den Dreck ziehen kann, dann verdreht man mittlerweile offensichtlich schon so wahllos Aussagen, dass man gleich ganz ein Märchen hätte erfinden können. Die neueste Farce läuft gegen die AfD im Landtag von Baden-Württemberg“, so das mehr als ernüchternde Urteil über den aktuellen Zustand der Medien in unserem Lande. (BS)

http://www.journalistenwatch.com/2017/05/12/wenn-der-mainstream-einen-afd-politiker-hexen-verbrennen-laesst/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29