HoGeSa Demo in Hannover – Kurzmeldungen

HoGeSa_Hannover

15.05 Uhr :
Demo eine Stunde früher zu Ende, Teilnehmer warten den Kessel zu verlassen.

14.40 Uhr :
HogeSa-Sprecher versuchen ihre Mitdemonstranten zu beruhigen.

„Wir lassen uns nicht provozieren, wir haben das nicht nötig.“

Die Stimmung bleibt dennoch angespannt. Vor allem die Linken
provozieren ihre Gegner mit Lautsprecherdurchsagen und Böllern.

Die Hooligans brüllen zurück: „Wir sind friedlich – was seid ihr?“

14.40 Uhr :
Polizei fordert Antifa erneut auf, die Vermummungen abzunehmen.

14.30 Uhr :
Die Polizei an der Königsstraße, Ecke Berliner Allee von Antifa angegriffen.
Beamte unverletzt. Das zurückgelassene Fahrzeug wurde nach Angaben
der Polizei von den Angreifern erheblich beschädigt.

14.13 Uhr :
Polizei droht Einsatz von Wasserwerfern an, vermummte
Gegendemonstranten werfen Böller und Flaschen.

14.00 Uhr :
Antifa auf Krawall aus: Ein erster Böller ist explodiert.
Die Polizei setzt die Reiterstaffel und Hunde ein, um den Zug
der Gegendemonstranten auf der abgesprochenen Route zu halten.

13.55 Uhr :
Die Antifa dreht durch: An der Ecke Berliner Allee/ Königsstraße wollten
einige Gegendemonstranten die Polizeisperre durchbrechen, um in Richtung
ZOB zu gelangen. Flaschen flogen. Die Polizei verhinderte den Durchbruch.

13.49 Uhr :
Polizeikräfte ziehen sich in Richtung Andreas-Thielen-Platz zusammen.

13.47 Uhr :
Nach Polizeiangabe jetzt rund 3.000 Teilnehmer der HoGeSa-Demo.

13.36 Uhr :
In Saarbrücken hat die Polizei einen Zug von Hooligans nicht losfahren lassen

13.35 Uhr :
Ein großer Block vermummte Gegendemonstranten führt jetzt den Zug
durch die Innenstadt an. Sie skandieren polizeifeindliche Parolen.

Vom Führungswagen der Gegendemo kam wenige Minuten zuvor diese Ansage:

“Hinter dem Hauptbahnhof haben sich 2000 Rassisten versammelt, wir
gehen jetzt da hin und sagen Ihnen, was wir von Ihnen halten.”

13.22 Uhr :
Bei den Gegendemonstranten hätten sich wohl etliche
vermummt und seien offensichtlich auf Krawall aus.

13.11 Uhr :
Demo am Steintorplatz setzt sich in Richtung Andreas-Hermes-Platz
in Bewegung. Demo auf dem Goseriede-Platz löst sich langsam auf.

13.00 Uhr :
Nach Polizeiangabe jetzt rund 2.000 Teilnehmer der HoGeSa-Demo

12.45 Uhr:
Bis jetzt rund 1.800 Teilnehmer der HoGeSa-Demo

12.28 Uhr :
Am Steintorplatz ist die Zahl der Gegendemonstranten auf 1.500 gestiegen

12.15 Uhr :
Bisher rund 1.000 Teilnehmer der HoGeSa-Demo, Hunderschaften
von Polizei und Wasserwerfer stehen bereit

12.12 Uhr :
strenge Polizeikontrollen für Teilnehmer der HoGeSa-Demo,
viele Teilnehmer nicht durchgelassen

12.07 Uhr :
Knapp 2.000 Gegendemonstranten auf dem Goseriede-Platz. Mit dabei
Innenminister Boris Pistorius und Landesbischof Ralf Meister,
Oberbürgermeister Stefan Schostok und Regionspräsident Hauke Jagau
und Claudia Roth. Knapp 1.200 Gegendemonstranten am Steintorplatz

Anmerkung :

Da die Demo bisher zum Leidwesen der Politik und Mainstream Presse
ruhig verlief , kommt jetzt die Antifa zum Einsatz.

Man braucht ja Bilder , die belegen das es in Hannover richtig Krawall gab.

Das war dann natürlich HoGeSa und nicht die Antifanten.

Die Gegendemo ist also für das Kopf abschneiden von Menschen.

Da Gegen = Für Salafisten und Kopfabschneider.

Hannover ist nicht nur bunt sondern ziemlich merkbefreit.

Quelle : Netzplanet