Dirk Müller : Deutschland vor dem Kollaps ?

 

Der bekannte Ökonom Dirk Müller mit düsteren Prognosen für Deutschland.

Ist die BRD vor dem Zusammenbruch ?

Autoindustrie am Ende, Massenarbeitslosigkeit und Masseneinwanderung.

Die Grünen und die Masseneinwanderung als Erfolgsgeschichte

 

Die Grünen als Partei zeigen mehr denn je ihr wahres Gesicht.

So ziemlich jede angestrebte Idee wird bei Umsetzung
zu einer Destabilisierung unseres Landes führen.

JF-TV Im Fokus : Tödliche Korrektheit

 

Freiburg im Breisgau: Die Bürger sind verunsichert. Mehrere schwere Straftaten ereigneten
sich hier in wenigen Wochen, darunter zwei Vergewaltigungen mit Todesfolge. In einem Fall
hat die Polizei eine DNA-Spur gefunden, doch die Nutzung dieser Spur ist gesetzlich stark
eingeschränkt – aus Gründen der politischen Korrektheit.

JF-TV Im Fokus mit dem Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPoiD), Rainer Wendt:

With Open Gates (Mit offenen Toren) – Der kollektive Selbstmord Europas

 

Wenn sich am jetzigen Niveau der Masseneinwanderung und den verschwindend geringen
Geburtenraten nichts ändert, sind die Einwohner aller europäischer Nationen dazu
verdammt, innerhalb von wenigen Jahrzehnten eine Minderheit in ihren eigenen
Heimatländern zu werden.

In vielen Europäischen Städten ist dies bereits eingetroffen.

Millionen hauptsächlich junger, gesunder muslimischer Männer lassen ihre Familie zurück,
um gesetzwidrig durch 6-10 sichere Länder zu reisen um nach Deutschland oder Schweden zu
gelangen. Sie entsorgen ihre Dokumente, ihre Herkunft ist nicht nachvollziehbar.

Nur ein Teil der sogenannten „Flüchtlinge“ sind Syrer: Der Großteil sind Wirtschaftsflüchtlinge,
die Europa als das gelobte Land ansehen, in dem Milch und Honig fließen. Den deutschen Steuerzahler
wird das geschätzte 45 bis 60 Milliarden Euro pro Jahr kosten. Mit diesem Geld könnte man jeden der
60 Millionen Flüchtlinge der Welt in Flüchtlingslagern vor Ort versorgen, zwei mal!

Einheimische, die sich weigern, das Land ihrer Vorfahren an Fremde abzugeben und dafür auch
noch zu bezahlen, werden als „rassistisch“, „Fremdenhasser“, ja sogar als „Nazi“ abgestempelt.

Eine Diskussion ist nicht mehr möglich: Medien sind gleich-geschaltet, Politiker handeln
nicht mehr im Interesse ihres Volkes. Es ähnelt einer Diktatur, die im Namen der „Toleranz“
und „Vielfalt“ sämtliche legitime Kritik unterdrückt.

Die EU – Toleranz frisst Freiheit

20150204_Antifa_am_HimmelstorAb dem 1. Januar 2016 ist es in Österreich
illegal die Masseneinwanderung zu kritisieren.

Das verstößt gegen die Toleranz und gilt als Diskriminierung.

Daher ein Strafbestand und kann also vom Staat bestraft werden.

Schleichend versklaven sie uns.

Gesetzesvorschlag auf dem Server des EU-Parlaments

Herr Gabriel, hier ist das Pack von Heidenau : Die Antifa!

M4855Herr Gabriel, hier ist das Pack von Heidenau: es ist die Antifa!

Und wie immer vom Schwarzen Block der Antifa praktiziert :

in Vermummung und mit Schlagstöcken bewaffnet. Offensichtlich
wollen die Straßenratten beim Zuschlagen nicht erkannt werden.

Ist die Vermummung nicht bereits eine Straftat? Also, Herr
Gabriel, halten Sie Wort und sperren Sie das Pack weg.

M4856Quelle : Netzplanet

Es mangelt an einem Volk

2-format43„Man“ will in der Mitte Europas kein leistungsfähiges und begabtes Volk, das
gleichzeitig eine gemeinsame Sprache, gemeinsame Werte und eine einheitliche
Kultur pflegt. „Man“ will keine selbstbewussten Frauen, die ihren Kindern die
„Idee“ des Volkes weitergeben, Verantwortung der Muttersprache tragen und
Geborgenheit, Liebe und Wärme anstelle staatlicher Aufsicht und Kontrolle vermitteln.

„Volk“ hat noch ein wenig der ursprünglichen Natur und Landschaft, atmet noch
einen Hauch vom Geist der alten Götter,die immer noch tief und unbewusst in der
Seele schlummern, was unter anderem auch an den Archetypen alter Volksmärchen
zum Ausdruck kommt (die im Übrigen zunehmend mittels Zensur verstümmelt werden).

Der kulturlose und sterile „supranationale“ Geist fürchtet nichts so sehr wie das
Erwachen der alten Götter. Masseneinwanderung und Gender-Terror, Ent-volkung,
Ent-deutschung und „seelische Säuberung“ sind nicht nur Diener des sozialistischen
Kapitalismus und  weltweiten Bankstertums, sondern auch Voraussetzung zur Schaffung
entkulturalisierter und entwurzelter, so feiger wie tumber Arbeitszombies und
egomanischer Affen. Das nennen „sie“ auch gerne „Individualismus“!

Was „man“ idealerweise will, ist eine Patchwork-Bevölkerung mit Patchwork-Familien
und subkulturellem Patchwork-Slang, Patchwork-Denke, Patchwork-Geschlecht und Patchwork
-Sexualität. Von der Subkultur als Leitkultur zur Unkultur. Subkultur gehört dazu.

Nur ein Baum aber, der tiefe Wurzeln in festes Erdreich schlägt, vermag in lichte Höhe
zu wachsen. Zu pathetisch? Ja, Volk ist auch Pathos. Und Leidenschaft. Und Liebe. Alles,
was Euch eben fehlt. Deshalb hasst Ihr Volk, und selbst das Wort ist Euch ein Gräuel,
Ihr flieht es wie der Teufel Kruzifix und Weihwasser zusammen.

Das Erwachen eines Volkes ist Eure einzig wirkliche Furcht, und die bekämpft Ihr mit
dem „Dreizack“ Medien, Politische Korrektheit und Geld. „Volk“ ist Euch suspekt, wie
Kinder dem Kinderhasser. Und bereits bei Kindern beginnt ihr Euer Programm des „Mind-Control“.

Ihr wollt konsumgefütterte Automatismen, den dressierten Menschen mit pawlowschen Reflexen.

Wie aber auch der zarteste Grashalm sich seinen Weg durch härtestes Beton sprengt, so
werdet Ihr der Natur früher oder später wieder weichen müssen. Das „Rassehafte“ setzt
sich wieder durch. „Rassehaft“ ist das Ewig Weibliche, das „Rasseweib“, Rasse ist der
martialische, furchtlose Krieger, die gute Großmutter, der Pfeife schmauchende Großvater,
der jähzornige und gleichsam gütige Vater, der Bauer, auch der Mönch und Asket.

Homosexuelle gab es zu allen Zeiten in jeder Kultur. Manche Kulturen haben dafür
nicht mal ein eigenes Wort. Der „Hype“, den man heute darum veranstaltet, ist im
Grunde manierierte und heuchlerische „Upside-Down“-Homophobie.

Aus dem „Rassehaften“ heraus entstehen die charismatischsten Persönlichkeiten.Seelenlos
hat kein Charisma. Im Guten wie im Schlechten. Das Gegenteil von „rassehaft“: Spröde
Mannweiber Kampf-Femen oder Frauen a la Claudia Roth. Was man insgeheim selbst gerne
wäre oder hätte, bekämpft man gnadenlos bei anderen und wird so zum „Gutmenschen“,
zum nützlichen Idioten und treuesten Diener des Mammonisten.

Das Volk ist der Humus großer Seelen. Mahatma (große
Seele) Gandhi war ein Mann aus dem Volk.

Weshalb mangelt es heute an großen Seelen ?

Es mangelt an einem Volk !

von PecuniaOlet