Von der Vergewaltigung der deutsche Seele?

Ich bin ein entschiedener Gegner von jeglicher Art von Nationalismus, da ich das Konzept der “Nation“ im westlichen Sinn absolut ablehne! Es ist ein Konzept, um die Menschen voneinander zu trennen und nicht ein Konzept, um sie zu vereinigen. Das Konzept der Religionen, dass wir allesamt Kinder der gleichen Ureltern sind, ist da viel einleuchtender und versöhnlicher. Die Unterschiede der Menschen bestehen nicht in ihrer Herkunft, sondern in ihrem Bekenntnis! Die Herkunft haben sie nicht frei entschieden, aber das Bekenntnis ist ihnen freigestellt, da Gott sie frei erschaffen hat.

Dennoch kann man nicht abstreiten, dass bestimmte Gruppen, zuweilen die Mehrheit bestimmter Völker, bestimmte Eigenarten entwickelt haben, die nicht unberücksichtigt bleiben können. Der Islam kennt jene “Eigenarten“ in der Berücksichtigung der Riten und Gesetze als “Brauchtum“. Es gibt keine “Eigenart“, die akzeptiert werden kann und darf, wenn sie grundsätzlich falsch für die Menschheit ist und die Grenzen der Menschlichkeit überschreitet. So könnte niemals ein Bauch akzeptiert werden, in dem z.B. Diebstahl gefördert wird. Im Islam wird zudem ein Brauch nicht akzeptiert, der z.B. die tierischen Neigungen des Menschen befördert und seine Menschlichkeit schwächt, wie z.B. der Alkholkonsum oder die übertriebene Nacktheit.

Wenn man aber von solchen Extremen absieht, so ist der Islam eine Religion, die durchaus auf die Bräuche bestimmter Gruppen und Regionen eingeht. Beispielsweise würde eine Frau in schwarzen Tschador aus dem Iran in Indonesien genau so auffallen wie eine Indonesierin in ihrer strahlend weißen Tracht, wenn sie damit über die Straßen von Teheran laufen würde. So lange die Grenzen, die von Gott vorgegeben sind, nicht überschritten werden, ist eine Anpassung der Menschen an ihre Umgebung durchaus auch im Islam empfohlen. Die gleichen Rechtsgelehrten, die der Frau im Iran empfehlen zu bestimmten Anlässen den schwarzen Tschador zu tragen, empfehlen der gleichen Frau in Deutschland eine hier weniger auffällige Kleidung zu tragen (ohne sich zu entblößen gemäß den islamischen Vorschriften). Und es ist wirklich interessant, dass die Hofschreiber des Kapitalismus und des Imperialismus ausgerechnet das Kopftuch der muslimischen Frau als Paradebeispiel dafür nehmen, wie der Brauch Deutschlands überfordert werden würde. Rassistische Nationalisten gehen sogar so weit zu behaupten, dass man sich in manchen Stadtteilen nicht mehr “heimisch“ fühlen könnte, wegen dem Kopftuch.

An dieser Stelle soll nicht verharmlost werden, dass die sprachliche Integration auch eine islamische Pflicht ist und die Weigerung eine Schwäche mancher Muslime! Es soll nicht verharmlost werden, dass manches Macho-Gehabe mancher Migranten ein Problem ist, auch gegenüber den eigenen Eltern und Lehrern, aber der Islam lehrt die Ehrung von Lehrern und Eltern, auch bei nichtmuslimischen Lehrern und Eltern! Es soll auch nicht verschwiegen werden, dass die Kriminalität, die falschen Vorstellungen von Ehre mit daran gekoppelten Gewalttaten, Zwangsheiraten und vieles andere mehr durchaus Probleme in Deutschland darstellen, aber sie stellen kein Problem des “Brauchs“ dar, sondern sind Verbrechen, Verbrechen gemäß dem deutschen Recht und Verbrechen gemäß dem Islam. Insofern sind Islam und deutsches Recht auf der gleichen Seite!

Aber sind das wirklich die Probleme, die das Heimatgefühl des deutschen Bürgers erheblich beeinträchtigen? Oder gibt es da andere Aspekte, die ihn politikverdrossen machen, die für ihn völlig unverständlich erscheinen, die ihm nicht erklärt werden und mit denen er regelrecht “vergewaltigt“ wird, ohne den “Vergewaltiger“ zu kennen? Und sind da die künstlich erzeugten Abneigungen gegen den Islam und die Muslime nicht willkommene Ventile der “Vergewaltiger“, um den Hass von sich abzulenken?

Um diese Fragen besser verstehen zu können, muss man der “deutschen Seele“ etwas auf den Zahn fühlen. Wenn ich hier von “deutscher Seele“ schreibe, dann meine ich nicht, was schon immer im Herzen der Germanen angeblich existiert hat. An solch einen Unsinn glaube ich nicht! Jedes Volk der Erde ist ein Mischvolk! Jedes Volk der Erde hat in seiner Geschichte Glanzpunkte gesetzt und jedes hat Schandtaten vollbracht. Sieger erinnern sich ausschließlich an ihre Glanzpunkte und Verlierer werden gezwungen immer an ihre dunklen Zeiten zu denken. Aber es sind nicht “ihre“ dunklen Seiten, sondern höchsten die dunklen Seiten der Urgroßeltern genau so wie die Glanzpunkte nicht von ihnen stammen. Eine Erbsünde gibt es im Grundgesetz nicht!

Wenn ich also von der “deutschen Seele“ schreibe, so meine ich auch nicht jeden einzelnen Bürger. In jedem Volk gibt es Heilige und Schwerstverbrecher! Ich meine vielmehr ein allgemeines Empfinden einer Mehrheit der aktuellen Gesellschaft ohne Wertung. So gelten heutige Deutsche als besonders fleißig, und ein Blick in die Arbeitskultur des Landes verdeutlicht, dass dieser Ruf nicht zu unrecht existiert. Dieser Fleiß (verbunden an ein sehr frühes Aufstehen und/oder Schichtdienst) hat zu einem Wohlstand im Land geführt, dass selbst in Europa zu den Vorreitern gehört. Dieser Fleiß ist auch an ein Managementsystem sowie vor allem ein Zeitmanagement gekoppelt, dass beispielhaft für die Welt ist. Während ich diesen Artikel schreibe erhalte ich einen Anruf von einer Werbeagentur, die mir ein Hotelzimmer für eine Messe anbieten möchte, die in 19 Monaten stattfindet. In den meisten Ländern dieser Erde wäre jene Veranstaltung selbst noch nicht einmal angedacht.

Diese aktuell bestehende Disziplin in allen Lebensbereichen führt zuweilen auch zu Grotesken: Jemand steht nachts um 2 Uhr an einer roten Fußgängerampel, wo weit und breit kein Fahrzeug in den nächsten Minuten kommen wird. Der Mann wartet auf grün. In welchem Land befinden sie sich?

Ja, diese Disziplin des einfachen Mannes (die die absolute Mehrheit des Volkes stellen) hat einen gewissen Wohlstand bewirkt. Und dieser Wohlstand ist derzeit bedroht. Die einfachste Antwort auf die Bedrohung ist die Schuld auf einen Sündenbock zu lenken, und das sind disziplinlose Muslime und damit der Islam! Warum aber erklärt niemand dem Volk, dass der Islam ein viel höheres Maß an Disziplin von den Menschen verlangt, als es die deutsche Gesellschaft tut (vgl. die fünf Gebete jeden Tag, das Fasten usw.)? Der Sündenbock soll ablenken von den wahren Schuldigen.

Die wahren Schuldigen für die Entfremdung der Deutschen, für die Gefahr des Wohlstandsverlustes, für eine Politik, die kein Mensch mehr versteht, sind die führenden Verantwortungsträger des Landes und ihre Hofschreiber!  Sie haben das Kapital ruiniert, sind aber kein Stück bereit, dafür die Verantwortung zu übernehmen. Sie haben absolut disziplinlos mit Geldern ganzer Volkswirtschaften gezockt, sind aber kein Stück bereit, dafür Macht abzutreten. Sie haben gelogen und gelogen und wollen weiterhin das Monopol über die Meinungsbildung in der Hand halten. Das sind die wahren Verbrecher am Grundgesetz!

Wie diese Art des Verbrechens funktioniert, kann am einfachen Beispiel des Iran und den Atomgesprächen erkannt werden. Dort gibt es Gespräche mit den fünf Vetomächten and Deutschland auf der einen Seite und Iran auf der anderen Seite. Hat sich eigentlich jemals jemand mit dem Brauch zur Disziplin die Frage gestellt, warum es 5+1 Gespräche sind und nicht nur fünf. Hat jemals jemand darüber nachgedacht, warum Deutschland dabei sein soll? Ja, Disziplin ist eine Stärke im heutigen Deutschland, aber kritisches Nachfragen offenbar nicht unbedingt. Deutschland ist dabei, weil es der Iran so wollte! Oder glaubt hier jemand, dass die fünf sogenannten Vetomächte ausgerechnet Deutschland dabei haben wollten, wo sie sich doch alle gemeinsam beharrlich weigern, Deutschland eine wichtigere Rolle in der Welt anzuvertrauen!?

Es war der Iran, der Deutschland diese Chance gewährt hat und darauf besteht, dass Deutschland dabei ist, weil im Iran die Vorstellung herrscht, dass Deutschland immer noch unterdrückt ist und ein befreites Deutschland mit seiner enormen Wirtschaftskraft viel mehr zum Weltfrieden beitragen könnte, als das aktuelle unterdrückte Deutschland (die Deutschen können ja nicht einmal bestimmen, dass sie keine Atomwaffen auf deutschem Boden gelagert haben wollen). Im Iran weiß man, dass Deutschland aufgrund des Wunsches des Iran bei den Gesprächen dabei ist. Aber warum weiß man das in Deutschland nicht?

Warum ist es dem Normalbürger absolut unbekannt, warum Deutschland bei jenen Gesprächen dabei ist? Weil dann die Bürger sich fragen müssten, warum denn die aktuelle Regierung so extrem feindselig gegenüber der Islamischen Republik Iran ist und sogar die eigene Wirtschaft schädigt, um den Iran zu “bestrafen“. Deshalb darf der disziplinierte Deutsche all diese Dinge nicht wissen!

Ein anderes Beispiel ist die Wahl des neuen französischen Präsidenten. Kaum war er im Amt, hat er seine Leute in den Iran geschickt, um zu signalisieren, dass man nicht weiter gewillt ist, die eigene Wirtschaft zu schädigen, um Angloamerikanischen Interessen zu dienen. Und plötzlich geht alles so schnell. Die Atomverhandlungen machen Riesenfortschritte, die Franzosen wollen schnell aus Afghanistan raus, und der deutsche Nachrichtenkonsument versteht das alles nicht so richtig, bzw. ihm wird erklärt, dass es mit den Unstimmigkeiten zwischen Merkel und Hollande zu tun hätte. Es gilt in Deutschland als ungewöhnlich, wenn ein französischer Präsident nach seiner Wahl genau das umsetzt, was er seit über einem Jahr seinem Wahlvolk mehrfach versprochen hat. Der US-Präsident tut das nicht, die deutschen Politiker tun das nicht, warum also sollte ein Franzose das tun?

Und rechtzeitig zum Weltkrieg des US-Dollars gegen den Euro kommt dann der Autor, der zuvor viele Ausländer nach deren empfinden zutiefst verunglimpft hat, und unterstützt die Forderung, den Euro abzuschaffen, damit der Dollar alleine herrschen kann.

Nein, dieses Land wird nicht durch die Migranten vergewaltigt. Es wird auch nicht durch all die vielen verbesserungswürdigen Verhaltensformen von so manchen Muslimen vergewaltigt. Dieses Land wird von den eigenen Politikern und ihren Hofschreibern vergewaltigt, die Deutschland als Helfershelfer für alle Verbrechen der USA und des Zionismus in unserem Zeitalter sehen wollen. Der “echte“ Deutsche darf das niemals denken, denn sonst ist er ein Antisemit, obwohl auch das wahre Judentum die Verbrechen der USA und des Zionismus niemals gutheißen würde. Wer etwas anderes behauptet ist ein wahrer Antimsemit. Der Migrant steckt aber nicht in jenem Gefängnis! Seine Eltern oder Großeltern haben möglicherweise sogar Juden in der Türkei oder einem der arabischen Länder aufgenommen und geschützt. Ihm Antisemitismus vorzuwerfen – obwohl es getan wird – ist wenig glaubhaft. Und Antizionismus mit Antisemitismus gleichzusetzen, ist auch nicht weittragend.

Kapitalismus, Imperialismus, Zionismus, Rassismus, Nationalismus sind allesamt Facetten der selben menschenverachtenden Herrenmenschenmentalität. Das dürfen Deutsche nicht sagen, aber Migranten in Deutschland tun es immer lauter. Deshalb muss der Deutsche den Migranten hassen, nicht wegen dieser Ansicht, sondern wegen dem Kopftuch! Und derweil wird sein Land weiter ausgeplündert durch zunehmende Zinslasten und Waffengeschenke, zu denen man verpflichtet wird. Das Land wird missbraucht durch Atomwaffen, die gegen den Willen des Volkes hier lagern, und das Land wird erpresst durch Heuschrecken, die ihre Produktionen “verlagern“.

Ein wirklich freies Deutschland könnte sehr viel zum Frieden in der Welt beitragen. Aber Freiheit muss man sich erarbeiten, mit genau der Disziplin für die heutige Deutsche berühmt sind, nicht gegen den Euro sondern gegen den US-Dollar, nicht gegen Migranten, sondern mit ihnen zusammen gegen Kapitalisten.

Dr. Yavuz Özoguz (Wissenschaftlicher Leiter der Enzyklopädie des Islam – eslam.de) Schilfweg 53 D-27751 Delmenhorst e-Mail: yavuz@muslim-markt.de

 

http://german.irib.ir/analysen/kommentare/item/206640-von-der-vergewaltigung-der-deutsche-seele