Medien, Macht und Manipulation: Eva Herman, Andreas Popp, Michael Vogt

http://www.wissensmanufaktur.net/medien-macht-manipulation

Medien, Macht und Manipulation
Eva Herman und Andreas Popp im Gespräch mit Michael Vogt

Welche Macht haben die Medien? Wer steuert sie? Gibt es in Deutschland das Recht auf freie Meinungsäußerung? Der Historiker und Journalist Michael Vogt beleuchtet diese Fragen im Gespräch mit Eva Herman und Andreas Popp: Neben aktuellen Beispielen berichtet Herman über noch nie veröffentlichte Einzelheiten zur legendären Kerner-Sendung 2007; Popp erläutert die jahrzehntelange politische Entwicklung in Richtung publizistischer Unfreiheit, die heute geradewegs in die Nazifalle führen kann.

Teilen auf Facebook: https://www.facebook.com/WissensManufaktur.net/posts/766101423451610
Teilen auf Google+ https://plus.google.com/104748776178269389690/posts/7imcMvQneyD

Das „ZDF-Kerner-Tribunal“ dient als beeindruckendes Beispiel eines inzwischen totalitären und intoleranten Journalismus, der unerwünschte Meinungen nicht zulässt. Hier wurde zweifellos Fernsehgeschichte geschrieben. War der Rauswurf aus der Kerner-Sendung vorab geplant und verabredet? Eva Herman bezieht Stellung. Welche Rolle spielte in diesem Zusammenhang Johannes B. Kerner persönlich? Kamen die öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF ihrem Programmauftrag wirklich nach? Gab es gar geheime Absprachen? Und welche Rolle spielt Alice Schwarzer in der deutschen Medienpolitik?

Eva Herman, die beliebte Tagesschaumoderatorin mit einem Bekanntheitsgrad von 97 Prozent hatte schon 2006 die deutsche bzw. Brüsseler Familienpolitik kritisiert. Hermans Bücher stützen sich u.a. auf internationale Studien der Bindungsforschung, wonach sich ein Kind während der ersten drei Lebensjahre in der Obhut der Mutter bestmöglich entwickeln kann. Die Journalistin weist nach, dass die europäische Gesetzgebung in den letzten Jahrzehnten jedoch auf die Zerstörung der Familie zielt: Trotz aller technologischen Fortschritte des letzten Jahrhunderts reicht das Netto-Einkommen des Mannes oft nicht für die Familie aus, die Frau muss mitverdienen, die Kinder kommen in die Fremdbetreuung. Mütter werden auch durch feministisch gesteuerten Beifall genötigt, erwerbstätig zu sein. Diese politischen Zersetzungsmaßnahmen der wichtigsten gesellschaftlichen Zelle, der Familie, wurden in der Nazizeit etabliert und seither nicht revidiert. Eva Herman, die auf die fatalen Folgen dieser Politik hinwies, wurde kurzerhand das Wort im Munde herumgedreht.

Andreas Popp hat Ähnliches erlebt: Mit einer zielgerichteten Lüge wurde er durch ARD-Redakteure von tagesschau.de öffentlich diffamiert. Doch die Anwälte der Wissensmanufaktur zwangen tagesschau.de zu einer Gegendarstellung. Popp beschreibt die Mechanismen des Medienkartells, welches durch die Macht der global agierenden Großbanken stetigen Druck auf Kritiker des Geldsystems und weiterer gesellschaftspolitisch relevanter Themen ausübt. Auch als Redner bei einer Friedensdemonstration in Berlin geriet Andreas Popp ins Visier der politisch korrekten Gehirnpolizei.

Investigative Journalisten, die Verschwörungen untersuchen, werden als Verschwörungstheoretiker diffamiert. Auf der anderen Seite vermuten Nazitheoretiker hinter vielen Andersdenkenden einen rechtsradikalen Hintergrund. Ist keiner vorhanden, wird er erfunden. Ein Nazitheoretiker will, belastet durch sein eigenes krudes Weltbild und den Druck seiner Auftraggeber, in kritischen Aussagen seiner Mitmenschen einen Zusammenhang mit der Nazizeit sehen, frei nach dem bekannten ZDF-Kerner-Motto: »Autobahn geht gar nicht«! Viele Vertreter des Politik- und Medienkartells verbreiten entsprechende Nazitheorien. Die öffentlichen Folgen: Denkverbote, Meinungsmanipulation, Maulkörbe.

Einig sind sich Herman, Popp und Vogt darüber, dass das Medienkartell zunehmend an Macht verliert. Seine Söldner, die bisher eher wie Heckenschützen Rufmordanschläge aus dem Hintergrund verübten, geraten jetzt zunehmend selbst in den Fokus der Öffentlichkeit. Andreas Popp beschreibt u.a. die Mechanismen des Internet, welches die Voraussetzungen für eine Medienaufsicht durch Vernetzung, Transparenz und Fairness schafft. Dramatisch sinkende Auflagenzahlen deutscher Leitmedien, einbrechende Einschaltquoten großer Fernsehsender und Millionen Gegenstimmen von Lesern und Zuschauern bringen den Medienmachtkoloss ins Wanken. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das derzeitige System zusammenbrechen wird. Ein aufregendes und hochaktuelles Gespräch zwischen mutigen und toleranten Denkern einer neuen Zeit.

https://ralfkeser.wordpress.com/2014/08/17/medien-macht-und-manipulation-eva-herman-andreas-popp-michael-vogt/

Radio MOPPI • WahlSPEZIAL •

Interview mit Michael Vogt • Bürgermeisterkandidat Eslohe • 2014

 

 

Am 25. Mai 2014 ist Wahltag.
Wir werden mittels der gewohnten qualitätsmedialen Übermacht
mit dem fragwürdigen Thema “EU – Wahlt” fast minutiös konfrontiert.
Daran findet verständlicherweise nicht jeder Gefallen.

Außerdem gibt es weitaus wichtigere Dinge. Wie ist das gemeint?
Es finden an diesem Tage ebenso Wahlen
auf kommunaler, bzw. Gemeindeebene statt.
Das soll mit diesem Interview nochmals verdeutlicht werden.

Zu Gast bei Radio MOPPI war der Bürgermeistekandidat
Michael Vogt aus Bremscheid. Er gehört keiner Partei an und
möchte eine verlässliche Verbindung zu den Menschen herstellen, d. h.
im Rahmen seines Zeitbudgets die Fragen der Wähler beantworten,
dazu hier seine eigenen Kontaktdaten: 

• Michel Vogt: vogt.michael@ymail.com

• Skype-Kontakt: joppi83

Er stellt sich am 25.05.2014 für das Amt des Bürgermeisters
in der Gemeinde Eslohe zur Wahl.

Wenn immer mehr Gemeiden sich dem Subsidiaritätsprinzip nähern,
dann würde es eher möglich sein, Dinge tatsächlich von der Basis her
wirkungsvoll zu verändern und die zurückliegende, jahrzehntelange
Nichtpolitik sowie die fortgesetzte Ignoranz des wahren Bürgerwillens
könnte real ein Ende finden…

Zu rechtlichen Themen, wie z. B. der Staatsangehörigkeit, hat M. Vogt
noch weitaus mehr parat, als in dem kurz bemessenen
Zeitrahmen dieses Interviews angesprochen wurde.

Weitere informative Zusatz-Verweise zum Thema:

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/spenden-statt-gewerbesteuer-fuer-neue-betriebe-id9266408.html

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/vier-bewerber-fuer-amt-des-buergermeisters-id9227904.html

https://www.facebook.com/pages/Michael-Vogt-B%C3%BCrgermeisterkandidat-Eslohe-2014/1474340982799914

http://b-staat.de/

http://terraherz.wordpress.com/2014/05/19/radio-moppi-%E2%80%A2-wahlspezial-%E2%80%A2/

Permakultur — Leben in und mit der Apotheke Gottes

 

Quer-Denken.TV

Veröffentlicht am 23.02.2014

Dr. med. Michael Ehrenberger und Peter Steffen im Gespräch mit Michael Vogt über Permakultur als die Alternative in der Landwirtschaft. Permakultur umfaßt alle Lebensbereiche und geht weit über die Begriffe Gartenbau oder Gartengestaltung hinaus. Permakultur heißt, einen Garten wie ein kleines Paradies anzulegen.

Permakultur geschieht zuallererst im Kopf, denn erst, wenn man zum Umdenken bereit ist, wird Lebenskultur zur gelebten Philosophie. Jene Harmonie, die man bei der Gestaltung, Bearbeitung und Betreuung einer Permakulturanlage verspürt, greift auf alle Lebensbereiche des „Permakulturlebenden“ über und erfüllt dessen Tage mit Ruhe, Gelassenheit, Zuversicht, Freude und Zuneigung.

Permakultur bedeutet nicht, einen Garten zu schaffen, um mehr Ertrag zu erzielen (das ist die „Nebenwirkung“), sondern heißt, einen Garten wie ein kleines Paradies anzulegen, um Natur und Schöpfung etwas zurückzugeben, heißt, ein Eldorado zu schaffen, indem es keine Bekämpfen, kein „Unkraut“, keine Chemie, keine Gifte, keine Kunstdünger (auch keine „biologischen“!)und keine Disharmonie, wohl aber ein friedliches Miteinander mit allen Kreaturen und Lebewesen innerhalb und außerhalb der Anlage gibt.

Der Alternativmediziner und Spezialist für Natursubstanzen, Dr. Michael Ehrenberger, hat sich einen eigenen Permakulturgarten angelegt, bei dem durch eine Verdreifachung des Ertrags (ohne die geringsten Düngemittel!) bei einem Drittel der Arbeit eine Verneunfachung des „Outputs“ erreicht wird. Im Einklang mit der Natur und voller Genuß für die Menschen.

Der Journalist Peter Steffen war drei Jahre lang ein Wegbegleiter von Sepp Holzer und setzt sich seit vielen Jahren für gesunde Ernährung, für Natur, Umwelt und für eine artgerechte Haltung von Nutztieren ein. Aufgrund der Erfahrungen mit Sepp Holzer betreute und betreut er zahlreiche Permakulturprojekte, bei denen es darum geht, im Einklang mit der Natur zu wirtschaften. Permakultur ist für ihn weit mehr als die Gestaltung eines Gartens, es heißt ein Stück Paradies der Natur zurück zu geben. Es ist Naturverbundenheit, Gesundung, Selbstfindung, Tierschutz, gegen Bienensterben zu wirken und viel mehr.

Peter Steffen und Michael Ehrenberger zeigen nicht nur auf, was man umsetzen kann, sie bringen Geschichten aus dem Alltag und zeigen Zusammenhänge mit der Gesundheit auf. Aber das ist nicht alles: Der Garten wie der von Michael Ehrenberger kann auch die Apotheke Gottes sein. Wer weiß beispielsweise, daß Magnesium in der Roßkastanie, im Ackerschachtelhalm, in der Kamille, und in Hollerblüten enthalten ist oder das Brennesselkraut Lieferant für Eisen, Kalzium und Kalium sein kann? Viele Heilkräuter wachsen hier „zufällig“.

Websites:
http://www.dr-ehrenberger.eu
http://www.lebensart.or.at

 

Die Freiheitsberaubung der Menschen mit der Abschaffung des Bargeldes

Ein weiterer Baustein dieser generalstabsmäßigen Freiheitsberaubung der Menschen
ist die Abschaffung des Bargeldes. Mit diesem echten Terroranschlag gegen die
Völker durch das herrschende Finanzsystem wird offenbar ein Gang höher geschaltet
in der angestrebten Neuordnung der Welt. Die Gefahr: Wer in Zukunft nicht mehr
im Interesse des Wahnsinns spurt, wird durch ein einfaches Abschneiden am Zahlungsverkehr
in seiner Existenz zerstört. Daß wir uns längst nicht mehr in einem Rechtsstaat bewegen,
ist inzwischen vielen klar geworden.

George Orwell hat mit seinem Roman «1984» schon damals unsere Zukunft voraus gesagt.
Die totale Kontrolle der Menschen wird angestrebt, dafür ist jeder erfundene Vorwand
recht, ob er nun Massenvernichtungswaffen, Pandemien,
Klimakatastrophe oder Terrorismus heißt.

Man könnte den ersten Schritt einleiten, indem man in bestimmten Kaufhausketten
oder anderen Unternehmen nur noch Kreditkarten akzeptiert. Man wird Ihnen dann sagen:
«Sie haben natürlich die freie Wahl, wie Sie zukünftig Ihre Rechnung begleichen wollen,
aber Lidl, Rewe, Edeka und Aldi haben sich entschieden, nur noch mit Karten bezahlt zu
werden, ach ja und Ihr Vermieter übrigens auch…» Hier wird deutlich, daß ich
irgendwann gezwungen werde, diesem System beizutreten.

Man erklärt uns natürlich gebetsmühlenartig, daß der Datenschutz ganz sicher gewährleistet
sei… Wie kann man einer solchen Propaganda überhaupt noch glauben?

Einige «Schlafmenschen» argumentieren sogar mit den Worten:
«Sollen Die doch machen was sie wollen, denn ich habe ja nichts zu verbergen…»
Diese primitive Denkstruktur entspricht ungefähr demjenigen, der behauptet:
«Wer nicht zum Wählen geht, darf sich auch nicht beschweren, wenn es schlecht läuft.»

Mit der Einführung eines rein bargeldlosen Zahlungsverkehrs würde vor allem
aber ein gigantisches Problem der Banken gelöst werden, deren Machenschaften
kurz davor sind, allgemein bekannt zu werden: «Die Geldschöpfung aus dem Nichts».

Eine Abschaffung des Bargeldes würde diese akute Konkursgefahr für die Banken eliminieren,
weil niemand mehr Geld abheben könnte. Außerdem wäre es möglich,
Querulanten und Miesmachern und nonkonformen Geistern das Handwerk zu legen.
Willkommen in «1984». Der große Bruder wartet offensichtlich schon darauf,
uns endlich zu behandeln.

Prof. Dr. Michael Vogt: Bedingungsloses Grundeinkommen ist finanzierbar!

Prof. Dr. Michael Vogt, Mitglied im Beirat der Wissensmanufaktur,
beschreibt im Schweizer Fernsehen, wie das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE)
im Rahmen einer nachhaltigen Gesamtordnung tatsächlich realisierbar ist.

Weitere Infromationen finden Sie hier : http://www.wissensmanufaktur.net/interviews