Alarm für alle US-Botschaften nach Anschlag in Libyen

TRi1

US-Präsident Obama hat die oberste Alarmstufe ausgerufen für alle Botschaften seines Landes rund um die Welt. Nach dem gestrigen Anschlag auf die amerikanische Vertretung in Bengasi (Libyen), bei der der US-Botschafter J. Christopher Stevens und drei Beamte getötet worden waren, fliegt ausserdem eine Elite-Einheit (Fleet Anti-Terrorism Security Team = FAST), ausgebildet im Anti-Terror-Kampf, in das nordafrikanische Land. Dennoch werde er nicht zulassen, so Obama, dass durch dieses Attentat die guten Beziehungen zwischen Washington und Tripolis zerstört würden.

Das Attentat von Bengasi hatte am Dienstag stattgefunden, dem elften Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center. Eine Gruppe Milizionäre stürmte die US-Botschaft in Bengasi, angeblich aus Protest gegen einen US-Film, der auf ironische Weise das Leben des Propheten Mohammed behandelt. Bewaffnet mit Gewehren, Pistolen und Sprengstoff töteten Sie den US-Botschafter, bevor das Sicherheitspersonal ihn in ein Auto verfrachten und an einen sicheren Platz bringen konnte. Danach wurde die Botschaft von den Angreifern geplündert und verwüstet. Auch vor der US-Botschaft in Kairo war es am selben Tag zu heftigen Protesten gekommen.

Gewalt gegen Menschen ist immer zu verurteilen, so auch in diesem Fall. Andererseits kann man sich angesichts der weltweiten US-Aussenpolitik beinahe freuen, wenn es bei wenigen Anschlägen bleibt. Der republikanische Kandidat Mitt Romney packte dementsprechend auch gleich den Falken aus. Er verurteilte die differenzierte Botschaft Obamas, in der der aktuelle Präsident u.a. den Film indirekt kritisiert und deswegen um Entschuldigung gebeten hatte. Der zweistündige Streifen zeigt den Propheten Mohammed beim Sex und bezweifelt sogar, dass er das Wort Gottes verkünde.  Eine satirische Verunglimpfung des Islam, die absehbar zu Protesten in islamischen Ländern führen musste.

Sam Bacile ist der Produzent des Films, ein 53-jähriger Immobilienmakler, der die US-amerikanische und israelische Staatsbürgerschaft besitzt. Aus seinem Versteck heraus versicherte er per Telefon, der Islam sein “ein Krebsschaden”. Der Film sei “nicht religiös sondern politisch” motiviert, erklärte er dem Wall Street Journal.  Dieser Streifen werde den Juden helfen, die Gefahren des Islams zu verstehen.

Lesen Sie dazu auch:
* Preisfrage: Wie heisst der republikanische US-Kandidat?
* Apropos USA: Europäische Schuldenkrise? – Sind Sie jetzt endlich wach

https://uhupardo.wordpress.com/2012/09/12/alarm-fur-alle-us-botschaften-nach-anschlag-in-libyen/

USA: EU-Staaten sollen Griechenland bis zu US-Wahlen im Euro halten

Amerikanische Beamte drängen die Regierungen der Eurozone derzeit dazu, keine drastischen Maßnahmen anzuwenden, die noch vor der US-Wahl zu einem Austritt Griechenlands aus dem Euro führen könnten. Das berichten britische Regierungsquellen. Ein Austritt könnte Obamas Wiederwahl gefährden, fürchten die US-Beamten.

Aktuell: EZB verunsichert: Keine weiteren Geld-Maßnahmen vor Urteil aus Karlsruhe

Barack Obama sucht seit einigen Monaten immer wieder das Gespräch mit europäischen Regierungschefs. Die Verbindung zu Francois Hollande ist stark und am Mittwoch gab es eine Telefonkonferenz mit David Cameron. Die Ausweitung der Schuldenkrise ist auch in den USA zu spüren, wenngleich die USA genügend hausgemachte Probleme haben. Dennoch hätte Barack Obama lieber noch vor der Präsidentschaftswahl im November eine Verbesserung in Europa. Der häufige Kontakt zu den EU-Regierungschefs hat aber auch ein ganz konkretes Ziel.

Die Obama-Administration setzt die europäischen Regierungen unter Druck, einen Austritt Griechenlands nicht vor dem Ende der Präsidentschaftswahl in den USA zuzulassen. Das berichtet der britische Independent mit Verweis auf britische Regierungsquellen. Im Oktober wird der Troika-Bericht erwartet, der alles andere als rosig aussieht. Erst danach wollen die Regierungschefs über das weitere Vorgehen beraten.

Die amerikanischen Beamten seien besorgt, so der Independent, dass Griechenland, wenn es keine weitere Tranche aufgrund des nicht erreichten Defizit-Zieles erhält, automatisch aus dem Euro ausscheiden würde und das wäre dann womöglich kurz vor der Präsidentschafts-Wahl. Die US-Beamten drängen die Regierungen der Eurozone, vor diesen Wahlen keine drastischen Maßnahmen anzuwenden. Aus Angst, eine daraus resultierende Destabilisierung des Marktes würde Obamas Wiederwahl gefährden. Sie setzen darauf, dass die EU eher mit Obama sympathisiere als mit Mitt Romney, der sich eher aus den Verbindungen zur EU zurückziehen würde.

Der britische Telegraph berichtet gerade, dass es Spekulationen an den Märkten gibt, dass das deutsche Finanzministerium plane, Griechenland vorübergehend aus der Eurozone zu entlassen.

 

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/08/24/usa-eu-staaten-sollen-griechenland-bis-zu-us-wahlen-im-euro-halten/

US-Republikaner: Holocaust ist die schwärzeste Lüge der Geschichte

Wie es einem Press TV-Bericht vom heutigen Donnerstag zufolge heißt, hat Arthur Jones am Mittwoch in einem Interview mit der Huffington Post gesagt, dass der Holocaust nie passiert und die Behauptung über ein solches Ereignis die schwärzeste Lüge des Jahrhunderts ist. Er sagte weiter, dass die Tötung von Millionen Juden und Anderen durch die Nazis im Zweiten Weltkrieg „nichts anderes ist als eine internationale Erpressung durch die Juden.“ Die Juden hätten Millionen Dollar investiert, damit darüber Bücher und Theaterstücke geschrieben und Filme gedreht werden.
Dieser 64 jährige Kongressabgeordnete und Vietnamkriegs-Veteran verglich die aktuelle Situation der USA und der deutschen Industrie nach dem Ende des Ersten Weltkrieges und betonte dass die USA sowohl auf wirtschaftlichem, politischem, kulturellem und militärischem Gebiet am Ende sind.
Die republikanischen Präsidentschaftskandidaten Rick Santorum, Newt Gingrich und Mitt Romney bezeichnete er als Kriegstreiber und ihr Statement: „Wir können nicht zulassen, dass Iran eine Atombombe baut“ gegenüber der Tatsache, dass Israel so viele Atomwaffen haben darf wie es will, als lächerlich.
Außerdem sagte er, dass der iranische Präsident Ahmadinedschad zu verschiedenen Gelegenheiten eine Untersuchung des Holocaust gefordert hätte, man ihn aber lediglich als Holocaust-Leugner abgestempelt habe.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/203331-us-republikaner-holocaust-ist-die-schwaerzeste-luege-der-geschichte