Die Rothschilds : Einziger billionenschwerer Clan der Geschichte ?

670px-Great_coat_of_arms_of_Rothschild_family.svg_Es ist kein Geheimnis, dass die Familie Rothschild durch die Ereignisse in der
jüngeren Geschichte ein gigantisches Vermögen anhäufen konnte. Historiker und
Forscher sind sich uneinig darüber, wie viel die Familie überhaupt genau besitzt.

Die Schätzungen beginnen bei 350 Milliarden Dollar, gehen bis eine Billion,
laut einem Bericht von Billionaires Australia reichen andere Schätzungen
sogar bis 500 Billionen (englisch: trillion) Dollar. Das Magazin hat versucht
dem nachzugehen und stellte fest, dass es sehr schwierig bis unmöglich ist,
das Vermögen des Rothschild-Clans genau zu bestimmen.

Doch festgestellt werden konnte, dass sie noch vor
dem großen Rivalen, dem Rockefeller-Clan, liegen.

Das Geheimnis des Rothschild-Reichtums ist laut der Website “Concordia,
Integritas, Industria” oder “Eintracht, Redlichkeit und Fleiß”.

Mayer Amschel Rothschild war Sohn eines Geldverleihers und Goldschmiedes,
der ab den 1740er Jahren im jüdischen Ghetto in Frankfurt lebte. Er verließ
die Stadt für seine Banklehre und kehrte später zurück, um mit Münzen und
Antiquitäten zu handeln. Dies war der Grundstein für seine spätere Bankdynastie.

Er begann mit der Vergabe von Krediten an Kunden, handelte mit Devisen und
Staatsanleihen und war bis Anfang des 19. Jahrhunderts ein steinreicher Bankier.

Später wurden in kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen
Staaten beide Seiten mit Geld versorgt, der Verlierer bezahlte die Schulden
für beide zurück – ein todsicheres Geschäft.

Etwa in den Kriegen Napoleons war Rothschild stark engagiert, allein durch
die Schlacht von Waterloo im Jahr 1815 zwischen England und Frankreich soll
der Rothschild-Clan durch horrende Zinsen und Manipulation der Medien sein
Vermögen ver-20-facht haben.

Nathan Rothschild soll später gesagt haben: ”Es kümmert mich nicht, welche
Marionette auf dem Thron von England sitzt” oder auch “Derjenige, der die
britische Geldversorgung kontrolliert, kontrolliert das Britische Empire,
und die britische Geldversorgung kontrolliere ich.”

Wie groß das Vermögen des Rothschild-Clans nun tatsächlich
ist, geht aus dem Artikel leider nicht hervor.

Bis heute sitzen die Familienmitglieder in den Finanzhochburgen in
London und New York und Billionaires Australia schreibt abschließend :

“Mayer Rothschild wäre stolz.”

Quelle : Gegenfrage

Medizinprodukte-Doku: “Schrott im Körper” und andere Auffälligkeiten.

Geschrieben von Maria Lourdes – 02/03/2014

EingriffDie Pharmaindustrie definiert die Gesundheit des Menschen gegenwärtig neu, so dass Gesundheit ein Zustand ist, den keiner mehr erreichen kann.

Viele normale Prozesse des Lebens sowie normale Verhaltensweisen werden systematisch als krankhaft dargestellt. Global operierende Konzerne sponsern die Erfindung ganzer Krankheiten und Behandlungsmethoden und schaffen so ihren Produkten neue Märkte.

Unser Kommentarschreiber “froschn” war zur Behandlung in der Asklepios-Klinik Hamburg/Barmbek (auch ein Konzern) und hat sich -so ein neues Produkt- einen Schrittmacher, einsetzen lassen.

Er hat mich gebeten, den folgenden Text, in Verbindung mit der Video-Doku, “Schrott im Körper”, zu veröffentlichen, weil ihn, bestimmte Auffälligkeiten, nicht mehr zur Ruhe kommen lassen! Im Grunde nichts Neues, dennoch wieder interessant…Erst der Text von “froschn” und darunter, am Ende des Artikels, der Film. Mein Dank sagt Maria Lourdes!

Im September 2013 wurde mir, auf eigenen Wunsch, ein Defibrillator/Schrittmacher eingesetzt, der, wie den Unterlagen zu entnehmen ist, von der Firma Medtronic stammt (Medtronic Inc. mit Hauptsitz in Fridley, Minnesota ist ein Unternehmen aus den Vereinigten Staaten auf dem Gebiet der Medizintechnik)

Am 11.02.2014 sah ich zufällig eine Dokumentation auf “arte“ mit dem Titel – “Schrott im Körper”Text aus der Beschreibung der Doku: “Plötzlich senden implantierte Defibrillatoren tödliche Elektroschocks aus oder sie explodieren sogar im Körper. Künstliche Hüftgelenke brechen, Prothesen sondern toxische Metall-Ionen ab. Brustimplantate, gefüllt mit Industriesilikon, reißen, und die giftige Füllung verteilt sich im Körper. Die betroffenen Patienten müssen unnötige Folge-Operationen über sich ergehen lassen.” 

Diese Dokumentation führte mich zu der Frage, ob ich mich unwissentlich einem unnötigen Risiko ausgesetzt hatte? Keiner der behandelnden Ärzte hielt es für nötig, mich im Vorfeld, auf die mit dem Gerät verbundenen, eventuellen Risiken hinzuweisen. Ein paar Tage später hätte ich Gelegenheit, bei einem Kontrollcheck, die behandelnden Ärzte auf das implantierte Produkt anzusprechen, so mein Gedanke.

Schon bei dem Versuch, die Doku auch nur ansatzweise anzusprechen, wurde ich umgehend gebeten vor dem Behandlungsraum im Wartebereich Platz zu nehmen um dort die aktualisierten Unterlagen wenig später ausgehändigt zu bekommen. Wie nicht anders zu erwarten, blieb meine Frage unbeantwortet!

Die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH wird seit 1995 als wirtschaftlich eigenständiger Betrieb betrieben. Sie besteht aus Krankenhäusern sowie zentralen Diensten, medizinischen Dienstleistungen, Tochterunternehmen und Beteiligungen. Mit rund 405.000 Patienten ist sie das größte Unternehmen am Gesundheitsstandort Hamburg. In mehr als hundert Fachabteilungen sind 1.500 Ärzte und Therapeuten sowie mehr als 5.000 Pflegekräfte beschäftigt. Das Einkaufsvolumen des Betriebs beträgt ca. 200 Mio. € jährlich.

Zudem ist er mit rund 13.000 Mitarbeitern sowie 1.400 Ausbildungsplätzen in zwölf Berufen der größte Arbeitgeber und Ausbilder in der Freien und Hansestadt Hamburg. Laut einem Bericht der Hans-Böckler-Stiftung verfolgt Asklepios das Konzept, neue Mitarbeiter in zahlreichen Bereichen über Tochterunternehmen zu beschäftigen, was die Böckler Stiftung dazu veranlasste, einen Artikel mit der Überschrift: “Schlecker der Gesundheitsbranche” zu veröffentlichen (hier).

Asklepios entleiht die Mitarbeiter der 100%igen Tochterfirmen an die Kliniken. Die Mitarbeiter werden allerdings nicht nach dem gültigen Tarifvertrag für Krankenhausmitarbeiter, sondern dem wesentlich schlechteren Tarifvertrag für Leiharbeiter entlohnt.

Aber der eigentliche Stein des Anstoßes, für diesen Artikel war ein Obelisk, der in einem der Innenhöfe des Krankenhauses steht. Der Obelisk – Ganz klar, ein Symbol der Freimaurerei! Ein Blick hinter die Kulissen der Asklepios-Kliniken ist da schon mal angebracht, dachte ich und fing beim Eigentümer an!

Säule asklepios

Bernard große Broermann, ist ein deutscher “Vorzeige-Unternehmer” und Gründer der Asklepios Kliniken sowie der Dr. Broermann Stiftung.

Bernard Broermann hat Abschlüsse gesammelt wie andere Trophäen. Der Gründer der Asklepios-Klinikkette erwarb ein Diplom, den Doktor, zwei MBA-Titel, ist außerdem Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. 

Gründer Asklepios Broermann

Broermann (Bild links) ist seit 1963 Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.A.V. Suevia Berlin. Eine farbentragende und nicht-schlagende Studentenverbindung, die Mitglieder an allen Berliner und Potsdamer Universitäten und Hochschulen hat. Mit Konstantin Fehrenbach und Wilhelm Cuno, wurden zweimal Mitglieder der Suevia, in den zwanziger Jahren Reichskanzler der Weimarer Republik. Jeweils in schwierigen Zeiten: Fehrenbach war der erste Kanzler nach dem Kapp-Putsch (13. März 1920) und Cuno hatte den Ruhrkampf (1923) auszufechten.

Von 1970 bis 1976 arbeitete Bernard Broermann, bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Whinney (heute Ernst & Young) in Boston bzw. Frankfurt und qualifizierte sich zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Ab 1976 war er selbständig als Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer tätig und mit Ernst & Whinney assoziiert. Während dieser Zeit baute er erfolgreich, im Mandantenauftrag, eine US-Krankenhauskette mit elf Krankenhäusern auf. Ein Interview zu seinem Werdegang, finden Sie hier.

Seit 2000 gehören Broermann die Luxushotels “Kempinski Hotel Falkenstein” sowie die “Villa Rothschild” in der Nähe von Frankfurt am Main bzw. nahe seinem Wohnort.

Villa RothschildVilla Rothschild: Die Eröffnung des Hauses war ein gesellschaftliches Ereignis, an dem unter anderen, Königin Viktoria und auch der Prince of Wales teilnahmen. 1938 flüchtete die Familie in die Schweiz. Das Gebäude wurde von der Reichsfinanzverwaltung beschlagnahmt, 1939 weiterverkauft und von der Reichsgruppe Banken des nationalsozialistischen Regimes genutzt.

Da die Villa im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört oder beschädigt wurde, übernahm das Land Hessen das Gebäude; es wurde von 1948 bis 1949 als Tagungshaus des Parlamentarischen Rates, des Wirtschaftsrates der Bizone und der westdeutschen Ministerpräsidenten genutzt.

Während dieser Zeit wurde es auch Haus der Länder genannt und galt als „Wiege des deutschen Grundgesetzes und der Bundesrepublik“.

Das “Haus Rothschild” und die Freimaurerei

Die jüdische Freimaurerei in Europa war zweifellos bereits unter jüdischem Einfluß, als sie unter dem Hause Rothschild an die Macht schellte. Adam Weishaupt gründete 1776 die “Illuminati” und die Theodor-Loge in München, war mit Meyer Rothschild befreundet und wurde von ihm finanziell unterstützt. Sein Assistent war Sigmund Geisenheimer, der seinen Sitz in Frankfurt hatte, breitgefächerte Kontakte zu Freimaurern hatte, und der ein Mitglied der französischen Grand Orient Loge namens l’Aurore Naissante Loge war. Mit Hilfe von Daniel Itzig (Hofjude von Friedrich Wilhelm II) und des Händlers Isaac Hildesheim (der seinen Namen änderte in Justus Hiller), gründete er die Judenloge.

  • 1802 wurden die alt-etablierten jüdischen Familien, u.a. die Adlers, Speyers, Reisses, Sichels, Ellisons, Hanaus und die Goldschmids Mitglieder der Judenloge.
  • 1803 trat Nathan Rothschild der “Emulation Loge” in England bei, während sein Bruder, James Rothschild ein Freimaurer des 33. Grades in Frankreich wurde.
  • 1816 warnt Johann Christian Ehrmann, ein ehemaliger Frankfurter Freimaurer, das deutsche Volk in seinem Pamphlet Das Judenthum in der Maurerey (die Juden in der Freimaurerei) davor, dass die jüdischen Frankfurter Freimaurer eine Weltrepublik anstrebten, die auf dem Humanismus gründete.

Das Buch “Moral und Dogma”, das sich mit den Freimaurern auseinandersetzt, und das vom bereits verstorbenen souveränen Groß-Kommandeur des Schottischen Ritus, Albert Pike, verfasst wurde, erklärt:

“. . . Die Freimaurerei kaschiert Geheimnisse vor allen, außer vor den Eingeweihten und den Meistern, und benutzt falsche Erklärungen und Mytheninterpretationen ihrer Symbole, um in die Irre zu führen. . .”

David Ben Gurion, Israels erster Premierminister war ein Freimaurer. Alle israelischen Premierminister waren Freimaurer des höchsten Grades, einschließlich Golda Meier, die ein Mitglied der Frauenvereinigung, der Co-Freimaurerei, war. Die meisten israelischen Richter und religiösen Persönlichkeiten sind Freimaurer.

Die New Yorker Bnai B’rith Loge ist eng verbunden mit den israelischen Logen, ebenso wie die ADL (Anti-Defamation League – Antidiffamierungsliga)  und die ACLU (American Civil Liberties Union – Amerikanische Bürgerrechtsunion) sowie fast alle einflussreichen Spitzeninvestment-Magnate der Wall Street.

Die von Rothschilds unterstützte hebräische Universität in Israel errichtete auch einen ägyptischen Obelisk – Symbol der Freimaurerei- in dessen Innenhof. Ich wollt das einfach mal loswerden, bevor Sie sich die Doku, die absolut sehenswert ist, anschauen und möchte mit einem Zitat von Goethe zur Freimaurerei schließen:

“. . .Schon lange hatte ich einige Veranlassung zu wünschen, dass ich mit zur Gesellschaft der Freimaurer gehören möchte. . .”
Johann Wolfgang von Goethe, war nämlich auch Freimauerer, was natürlich hier auf Lupo-Cattivo-Blog, kein Geheimnis ist!

PS: Mit meinem “Schrott im Körper” ist soweit alles in Ordnung, ein flaues Gefühl bleibt allerdings, wenn ich an die Dokumentation denke! 

Schrott im Körper – Arte Doku 11.02.2014

 

nachdenk-bilder

Quellen:

Linkverweise:

Conrebbi-Video: Krankenkassen sind kriminelle Vereinigungen (hier SaveFrom.net)

Die geheimen Zeichen und Rituale der Freimaurer – Die Freimaurerei behauptet von sich, auf die »sittliche Veredelung der Menschheit« und damit auf eine bessere Zukunft für alle hinzuarbeiten. Ihre Gegner unterstellen den »Maurer-Logen« weitaus profanere Ziele und vermuten in ihnen einen Geheimbund zur Durchsetzung einer »Verschwörung«, um die christlich-abendländischen Grundlagen unserer Kultur zu zerstören und die Entstehung einer »Eine-Welt«-Regierung und einer »Eine-Welt«-Religion durchzusetzen. hier weiter

Rothschild – Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens! hier weiter

http://lupocattivoblog.com/2014/03/02/medizinprodukte-doku-schrott-im-korper-und-andere-aufalligkeiten/