Hilferuf aus Neuss: Asylanten aus Nord-Afrika laufen völlig aus dem Ruder

M02734Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken

Der Hilferuf kommt per Mail: “Unsere Gäste aus Nordafrika laufen völlig aus dem Ruder”,
schreibt Stephanie Held an ihre Vorgesetzten bei der Bezirksregierung Arnsberg.

Ihr Lagebericht aus der Asylbewerberunterkunft in Neuss ist eine Auflistung
von Zumutungen für Beschäftigte und Mitbewohner: Alkohol- und Drogenmissbrauch,
Bedrohung, Beleidigung, Schlägereien und Sachbeschädigungen bis hin zu total
demolierten Zimmereinrichtungen.

“Ich bitte um Ihre Hilfe!”, schließt sie fast flehentlich.

Quellen :

Netzplanet

RP Online

Anmerkung :

Oh die Gutmenschen sind wach geworden , da sie selbst bereichert werden.

Hat schon was , diese Meldung

Diese BundesreGIERung ist komplett unfähig.

Ja es gibt ein Menschenrecht auf Asyl , wenn die Amis Dir den Arsch wegschießen.

Aber  die Massen die gerade Deutschland fluten sind Wirtschaftsflüchtlinge.

Dabei gehen die wahren Asylanten aus z.b. Syrien völlig unter.

Und die „Helden der Nacht“ aka BundesreGIERung
schieben eben diese Wirtschaftsflüchtlinge nicht ab.

Und dann heulen die rum , das sich der Souverän (Das Volk) wehrt.

Genau diese Denke hatte die DDR Regierung.

Diesmal dürfte es aber nicht so friedlich ablaufen.

Denn man wird den Deutschen noch sein Erspartes klauen.

Eine sehr interessante Kombination :

Multikulti Szoialschmarotzer und den Deutschen ihre Kohle geklaut.

Nun ja , das dürfte spannend werden.

Mann ersticht Mitarbeiterin im Jobcenter

http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article109469399/Mann-ersticht-Mitarbeiterin-im-Jobcenter.html

 

„…Die Kommentarfunktion dieser Seite wurde deaktiviert….“

 

 

http://www.bild.de/news/inland/angriff/neuss-arge-mitarbeiterin-erstochen-26405418.bild.html

 

„…Polizisten konnten den tatverdächtigen Mann kurz nach dem Angriff in unmittelbarer Nähe des Tatorts festnehmen. Es soll es sich um einen marokkanisch-stämmigen Mann aus Neuss handeln….“

 

 

http://www.ngz-online.de/neuss/nachrichten/jobcenter-mitarbeiterin-stirbt-nach-messerattacke-1.3009157

 

„…sie haben mein Kommentar bzw. die Aufzählung der Morde 2012 und 2011 nicht durchgehen lassen.

Erhöht das die Sicherheit?Nein! Ändert das etwas an den Alltagserfahrungen?Nein!…

 

Unterschiedliche Meinungen müssen gehört werden! 

Liebe RP angesichts der Traumatisierung die Neuss in diesem Jahr erfahren hat, finde ich es nicht gut Meinungen so zu unterdrücken, die meisten Kommentare wurden gelöscht. Haben sie kein Verständnis dafür, dass die Bürger sich Luft machen möchten?
Was soll denn noch alles weg gesteckt werden?
Wir sind ihre Leser!…

 

… Dabei ist es unerheblich, welcher Nationalität ein Täter ist.

###

ABER gewisse
Politiker und Journalisten
sehen das vollkommen anders.

Da gibt es den Unterschied
zwischen riesigem Artikel auf Seite 1
und eine Meldung unter „Kurz berichtet“ auf Seite A5.

Da gibt es den Unterschied
zwischen riesigem Politik- und Medien-Aufgebot
und dem knappen Vermelden und schnellen Vergessen.

Daher sind manchmal
auch die schärferen Kommentare wichtig
… und sei es nur zum Wachrütteln derer, die nur konsumieren.

Wir müssen endlich mit allen Mitteln
der Politik, der Justiz und auch der Medien
gegen ALLE und JEDE Gewalt knüppelhart ankämpfen….“